Episode: #15.21 Good Shepherd

In der "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte"-Episode #15.21 Good Shepherd reisen Amelia (Caterina Scorsone) und Link (Chris Carmack) nach New York, um einen Patienten zu operieren, der eine schwere Verformung der Wirbelsäule hat. Doch sie hätten nicht damit gerechnet, was sie dort erwartet: Nancy Shepherd (Embeth Davidtz) lädt sie zum Abendessen ein.

Diese Episode ansehen:

Foto:

Amelia und Link befinden sich wegen eines Patienten in New York und vergnügen sich am Abend nach der Ankunft im Bett. Link würde anschließend gern mit Amelia essen und hätte auch nichts dagegen, die Nacht mit ihr zu verbringen, doch Amelia ist dagegen und will es zwischen den beiden locker angehen lassen. Sie zieht sich daher in ihr eigenes Zimmer zurück, verspricht aber, am Morgen mit Link zu frühstücken.

Tags darauf finden Amelia und Link sich in einer Pizzeria ein, die Link noch aus den Zeiten kennt, als er als Kind krebskrank war. Es war einer seiner Wünsche, dort essen zu gehen und er erinnert sich gern an diese Zeit zurück, da seine Eltern damals noch glücklich miteinander waren. Von Links Erkrankung hatte Amelia bisher keine Ahnung. Sie verbindet mit New York nicht viel Gutes und gesteht, dass sie in der Stadt aufgewachsen ist. Im Anschluss machen die beiden sich auf den Weg zu ihrem Patienten, der in New Yorks Catherine Fox Krankenhaus liegt. Die beiden treffen überraschend auf Amelias Schwester Nancy, die annimmt, dass es sich bei Link um Amelias Mann handelt. Amelia berichtigt sie nicht und Nancy scheint nicht zu wissen, dass Amelia und Owen geschieden sind. Als Link dies begreift, spielt er das Spiel mit und gibt sich Amelia zuliebe als Owen aus. Nancy macht Amelia Vorhaltungen, dass sie sie so selten sieht und lädt die beiden zum Essen ein, doch sie geben vor, bereits am Abend nach Seattle zurückzukehren und lehnen die Einladung ab.

Bei dem Patienten, wegen dem Link und Amelia angereist sind, handelt es sich um den 18-jährigen Jonah Mays, der eine deformierte Wirbelsäule hat. Ihm wird von seinem Bruder Brady Gesellschaft geleistet und die Ärzte besprechen den Eingriff, den sie durchführen wollen. Jonah hofft, das er sich in Zukunft weniger Operationen unterziehen muss, obwohl er weiß, dass es nie ganz aufhören wird. Er plant, nach Kalifornien zu ziehen und dort ans College zu gehen. Als Link und Amelia sich gerade darüber unterhalten, dass sie noch bis zum nächsten Tag in der Stadt sein werden, kommt zufällig Nancy vorbei und schnappt die Worte der beiden auf. Sie freut sich, dass sie länger bleiben und nun doch zum Essen kommen können. Nachdem Nancy gegangen ist, macht Link deutlich, dass er sich nicht dazu breitschlagen lassen wird, einen ganz Abend lang so zu tun, als wäre er Amelias Mann. Anschließend gehen die beiden noch einmal zu Jonah, der von der engen Bindung zu seinem Bruder erzählt, die besteht, seitdem ihre Eltern vor sechs Jahren gestorben sind. Jonah freut sich bereits, ans College zu gehen und verabschiedet sich dann von Brady, als Amelia und Link ihn in den OP bringen. Dort verläuft der Eingriff gut und Amelia versucht noch einmal, Link dazu zu überreden, mit zu Nancy zu kommen. Amelia zeigt auf, wie entfremdet sie und ihre Schwestern sind und dass sie von ihnen nie anerkannt wurde. Link versteht nicht, weshalb Amelia trotzdem mit Nancy essen will, woraufhin sie aufzeigt, dass sie Nancy am Abend demonstrieren kann, dass sie etwas aus sich gemacht hat.

Am Abend hat Link sich schließlich gefügt und auf dem Weg zu Nancy trichtert Amelia ihm ein paar Fakten zu ihrer Beziehung mit Owen ein. Als sie Nancys imposantes Haus erreichen, erkennt Amelia entsetzt, dass Nancy auch ihre Schwester Kathleen eingeladen hat. Nancy versichert, dass Liz und ihre Mutter nicht auch noch kommen werden. Anschließend versucht Link, so zu tun, als wäre er Owen, was halbwegs gelingt. Dennoch ziehen sich die beiden ins Bad zurück, denn Link hat Panik, dass man den Bluff erkennen wird. Da Amelia sich sowieso nicht von ihren Schwestern ins Kreuzverhör nehmen lassen will, entschließen die beiden sich dazu vorzugeben, dass sie ins Krankenhaus gerufen werden.

In der Küche bittet Nancy Amelia, ihr zu helfen, während Kathleen Link zu verstehen gibt, dass sie sich Amelias Mann immer anders vorgestellt hat. Kathleen zieht über Amelias Leben und die vielen falschen Entscheidungen, die jene getroffen hat, her. Gleich darauf kommt Amelia hinzu und will ins Krankenhaus aufbrechen, doch Link möchte Amelia die Chance geben, Kathleens Behauptungen zu entkräften, woraufhin er sie zum Bleiben überredet.

Während des Essens versucht Link Amelias Erfolge aufzuzeigen, ihre Schwestern, ganz besonders Kathleen, nutzen jedoch jede Gelegenheit, um Amelias Schwächen zu betonen. Als Amelia einen Anruf von Owen bekommt, zieht sie sich kurz zurück. Er hat Probleme mit Leo, durch einen Tipp von Amelia kann er den Kleinen aber schnell beruhigen. Unterdessen versucht Link weiterhin, sich als Owen auszugeben. Auf dem Weg zurück zu ihren Schwestern entdeckt Amelia ein paar Fotographien der Familie, darunter befindet sich auch ein altes Bild von ihr.

Von Link sich Amelias Schwestern zunehmend beeindruckt, sie fragen sich jedoch, wie es Amelia gelungen ist, so einen guten Fang zu machen. Gerade als der Nachtisch serviert wird, taucht ein weiterer Gast auf. Es ist Carolyn, die Mutter der Shepherd-Schwestern, und Kathleen gibt zu, dass sie Carolyn eingeladen hat. Als Carolyn Link erblickt, erkennt sie sofort, dass er nicht Owen ist und es herrscht betretenes Schweigen. Nun ist es für Nancy Zeit, den Alkohol zu holen und Amelia gesteht, dass sie ihnen verschwiegen hat, dass ihre Ehe mit Owen in die Brüche gegangen ist. Die anderen Shepherds können nicht glauben, wie wenig Amelia sie an ihrem Leben teilhaben lässt, woraufhin Amelia betont, dass sie ihr nie Verständnis entgegengebracht haben, weshalb sie sich ihnen nicht anvertraut. Amelia rutscht heraus, dass sie auch den Gehirntumor ohne das Wissen ihrer Familie überstanden hat, woraufhin Kathleen und Nancy sofort wieder ein paar Sticheleien einfallen. Carolyn ist indes erschüttert darüber, wie wenig sie über ihre Tochter weiß. Allein Link versucht zu unterstreichen, was für ein fantastischer Mensch Amelia ist. Als er Betty und Leo erwähnt, unterbricht Link sich selbst, da er einen weiteren Part aus Amelias Leben offenbart hat, über den ihre Familie nicht Bescheid wusste. Nach einem erneuten Seitenhieb ihrer Schwestern verlassen Amelia und Link das Haus.

Auf dem Rückweg ist Amelia sehr niedergeschlagen und gibt Link die Schuld für den miserablen Abend, da er sie zum Bleiben überredet hat. Zudem weiß Link nun über ihre dunkle Vergangenheit Bescheid, wodurch ihre lockere Beziehung nicht länger bestehen kann. Bevor Link, den Amelias Worte verletzt haben, antworten kann, erhalten die beiden eine Nachricht, die sie ins Krankenhaus ruft.

Es stellt sich heraus, dass Druck auf Jonahs Lungen ausgeübt wird. Er will jedoch seine Collegepläne verwirklichen und nicht ans Bett gefesselt sein, weshalb er die Ärzte bittet, ihm eine Alternative zu geben. Amelia schlägt kurzerhand einen riskanten Eingriff vor, bei dem sie Jonahs deformierte Wirbelsäule entfernen und durch ein Titaniumgestell stabilisieren. Dadurch würden keine weiteren Operationen mehr nötig sein, weshalb Jonah sofort einverstanden ist. Link fühlt sich jedoch übergangen, da Amelia sich zuvor nicht mit ihm abgesprochen hat und auch Brady hat Einwände, doch Jonah will die Operation unbedingt.

Im OP verdeutlicht Link, dass Amelia nach diesem belastenden Abend niemandem etwas beweisen muss, aber sie will den Eingriff wagen. Link fügt sich und die Operation verläuft ohne Probleme. Anschließend harren Amelia, Link und Brady an Jonahs Seite aus. Als jener schließlich die Augen öffnet, geht es ihm gut und alle sind erleichtert, da die Operation ein Erfolg war.

Als Amelia und Link das Krankenhaus verlassen, will Amelia gern noch ein wenig Zeit mit Link verbringen, doch er zieht sich zurück. Amelia wird auf Brady aufmerksam und erkennt, dass jener Angst davor hat, wie sich sein Leben verändern wird, wenn Jonah zum College geht. Brady möchte seinen Bruder nicht verlieren. Nach dem Gespräch schreibt Amelia Nancy eine Nachricht, aber jene ist gerade nicht im Krankenhaus. Stattdessen trifft Amelia auf ihre Mutter und die beiden ziehen sich in den Park zurück. Dort erkundigt sich Carolyn danach, wie Amelias Ehe verlief. Amelia fragt ihre Mutter, ob sie glaubt, dass Amelia nicht im Stande ist zu lieben. Dies verneint Carolyn und macht sich für Amelias Unsicherheit verantwortlich. Amelia ähnelt ihrem verstorbenen Vater, der nie Angst vor einer Niederlage hatte, sehr und nach dessen Tod kümmerte Derek sich um Amelia, da der Verlust Carolyn sehr zu schaffen machte. Dadurch entfremdeten sich Mutter und Tochter, was Carolyn rückblickend sehr Leid tut. Dankbar für den innigen Moment erzählt Amelia von Betty und umarmt ihre Mutter.

Im Flugzeug entschuldigt Amelia sich bei Link mit einem Karton seiner Lieblingsdonuts. Er ist nicht nachtragend und die beiden versöhnen sich. Zurück in Seattle wird Amelia von Meredith und Maggie begrüßt, denen sie von ihrem ereignisreichen Ausflug erzählt.

Marie Florschütz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lux H. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Die Shepherds wurden seit Beginn der Serie als ziemlich perfekte Familie dargestellt. Derek erzählt direkt in der zweiten Folge von seiner Familie, die sofort alles stehen lassen würde, wenn es...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Grey's Anatomy" über die Folge #15.21 Good Shepherd diskutieren.