Andrew DeLuca, Staffel 17

Während Carina DeLuca sich sicher ist, dass Andrew nach einer manischen nun in eine depressive Phase gefallen ist, bleibt ihm keine Zeit, sich zurückziehen. Denn seine Patientin Cindy taucht wieder im Krankenhaus auf und bestätigt Andrews Verdacht, dass Opal in Menschenhandel verwickelt ist. Andrew sichert Cindy, deren wahrer Name Erin lautet, zu, dass man sie zu ihrer Familie zurückbringen wird. Nachdem sich mit Erin alles gefügt hat, wird Andrew von Carina, Miranda Bailey, Meredith Grey und Richard Webber aufgerufen, sich psychische Hilfe zu suchen. Zunächst will Andrew davon nichts hören, doch als er erneut weinend zusammenbricht, lässt er sich überzeugen. Fortan lässt Andrew sich von einem Psychotherapeuten behandeln. Er nimmt Medikamente und achtet darauf, Stress und Schlafmangel zu umgehen. Meredith unterstützt ihn dabei.

Foto: Giacomo Gianniotti & Ellen Pompeo, Grey's Anatomy - Copyright: 2020 ABC Studios; ABC/Raymond Liu
Giacomo Gianniotti & Ellen Pompeo, Grey's Anatomy
© 2020 ABC Studios; ABC/Raymond Liu

Als es zu einer COVID-19-Pandemie kommt, achtet Andrew weiterhin sorgsam darauf, sich nicht zu überarbeiten. Zudem rät er Meredith, es ihm gleich zu tun, als er bemerkt, dass sie zahllose Stunden im Krankenhaus verbringt. Doch Meredith hat sich zu spät zurückgenommen und hat sich nun ebenfalls mit dem Virus infiziert. Andrew lässt Meredith, die nun selbst Patientin im GSMH ist, nicht aus den Augen und informiert ihre behandelnde Ärztin Teddy Altman regelmäßig über Merediths Zustand. Außerdem sucht Andrew nach einem vielversprechenden Behandlungsplan, wodurch er auf eine Studie aufmerksam wird, an der Meredith teilnehmen könnte. Darüber informiert Andrew sogleich Webber, der von Meredith bevollmächtigt wurde, medizinische Entscheidungen für sie zu treffen. Während es Meredith immer schlechter geht, ist Webber zunächst unsicher, was zu tun ist, doch dann willigt er ein, Meredith in die von Andrew vorgeschlagene Studie einzuschreiben.

Es sieht so aus, als würde die neue Behandlung bei Meredith anschlagen, was Andrew erfreut. Schließlich kommt Meredith, die in letzter Zeit fast ausschließlich geschlafen hat, wieder zu sich und es scheint ihr deutlich besser zu gehen. Sofort betont Meredith, das Krankenhaus verlassen zu wollen, doch Andrew unterstreicht, dass man sie noch mindestens eine Woche zur Beobachtung im GSMH behalten wird.

Foto: Stefania Spampinato, Giacomo Gianniotti & Lorenzo Caccialanza, Grey's Anatomy - Copyright: 2019 ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth
Stefania Spampinato, Giacomo Gianniotti & Lorenzo Caccialanza, Grey's Anatomy
© 2019 ABC Studios; ABC/Mitch Haaseth

Der Druck, der während der Pandemie auf den Ärzten lastet, nimmt immer mehr zu und so ruft Andrew auch Bailey auf, darauf zu achten, bei psychischer Gesundheit zu bleiben. Bailey ist stolz darauf, dass Andrew mittlerweile so gut auf sich achtet.

Während Meredith einen Rückfall erleidet und künstlich beatmet werden muss, wird Andrew beim Verlassen des Krankenhauses unerwartet auf Opal aufmerksam. Da es ihn noch immer belastet, dass Opal ungestraft davonkommen konnte, setzt er ihr sofort nach, wobei er von Carina begleitet wird.

Partnerlinks zu Amazon

Charakterbeschreibung: Andrew DeLuca, "Seattle Firefighters" Staffel 4

Zunächst zeigt Carina sich skeptisch und vermutet eine erneute manische Phase bei Andrew, doch jener versichert, lediglich sein Versäumnis wettmachen zu wollen, denn schließlich hätte man Opal damals dingfest gemacht, hätten Andrew aufgrund seiner Erkrankung nicht alle für übergeschnappt gehalten. Carina kann Andrews Tatendrang nachvollziehen und die beiden folgen Opal bis in eine S-Bahn. Während sie Opal nicht aus den Augen lassen, bittet Carina ihre Freundin Maya Bishopvon Feuerwache 19 um Unterstützung. Maja ist einverstanden und will auch die Polizei überzeugen, sich der Sache anzunehmen. Darüber ist Andrew sehr erleichtert.

In der S-Bahn versucht Andrew, Opal nicht aus den Augen zu verlieren. Gleichzeitig plaudert er ein wenig mit Carina, die gesteht, damals bei ihrem psychisch kranken Vater Vincenzo DeLuca geblieben zu sein, damit Andrew ein unbehelligtes Leben mit ihrer Mutter führen konnte. Andrew ist von dieser Offenbarung überrascht, doch ihm bleibt nicht viel Zeit zum Reagieren, da Opal plötzlich auf die DeLucas aufmerksam geworden ist. Telefonierend ziehe Opal sich in einen anderen Wagon zurück. Da Andrew sie nicht entkommen lassen will, geht er ihr nach. Er folgt Opal auch, als sie die Bahn verlässt, während er Carina bittet, Maja und die Polizei zu finden und zu Opal zu lotsen.

Auf dem Weg durch den Bahnhof telefoniert Opal noch immer. Kurz nachdem sie das Gespräch beendet hat, wird Andrew von einem Passanten angerempelt. Andrew muss feststellen, dass er bei der Kollision verletzt wurde, als Blut zwischen seinen Rippen hervorquillt. Augenblicklich bricht Andrew zusammen. Kurz darauf wird er von Carina entdeckt, die sofort um Hilfe ruft. Der verletzte Andrew wird von Feuerwache 19 ins Krankenhaus gebracht. Unterwegs erfährt Andrew, dass die Polizei Opal gefasst hat.

Charakterbeschreibung: Andrew DeLuca, "Grey's Anatomy" Staffel 17

Der stark blutende Andrew wird in die Notaufnahme gebracht, wo er von Owen Hunt und Teddy behandelt wird. Die beiden stellen fest, dass Andrew durch eine Stichwunde schwer verletzt wurde und bringen ihn schnellstens in den OP. Dort wird Andrews stark blutende Milz von Owen entfernt, während Teddy sich darum kümmert, die Blutung in Andrews Thorax zu stoppen. Die Ärzte sind erfolgreich und allen fällt ein Stein vom Herzen.

Foto: Giacomo Gianniotti, Grey's Anatomy - Copyright: 2017 ABC Studios
Giacomo Gianniotti, Grey's Anatomy
© 2017 ABC Studios

Währenddessen befindet sich Andrew in Gedanken mit Meredith am Strand. Die beiden plaudern ein wenig und Andrew betont, an der Beziehung mit ihr gewachsen zu sein. Andrew ist sich nicht sicher, ob er am Leben ist oder nicht. Kurz darauf baut Andrew am Strand eine Sandburg, doch er kommt nicht dazu, den Bau zu vollenden, da die Sandburg von einer Welle davongespült wird. Andrew ist traurig, da er noch so viele Pläne in die Tat umsetzen wollte. Nachdem er und Meredith gemeinsam den Sonnenuntergang genossen haben, taucht am Strand Andrews Mutter auf. Andrew ist sehr froh sie zu sehen und fällt ihr in die Arme.

Zunächst hatte Andrews Zustand sich stabilisiert, doch als Owen noch einmal nach ihm sieht, erkennt er voller Schrecken, dass bei Andrew wieder eine Blutung eingesetzt hat. Noch am Bett öffnet Owen Andrews Thorax und versucht, die Blutung unter Kontrolle zu bringen. Man bringt Andrew anschließend wieder in den OP, doch trotz vereinter Kräfte schaffen es Owen und Teddy dieses Mal nicht, die Blutung zu stoppen. Nachdem Andrews Herz 40 Minuten lang still stand, wird er für tot erklärt.

Zur Beschreibung von Andrew DeLuca, "Grey's Anatomy" Staffel 11 & 12
Zur Beschreibung von Andrew DeLuca, "Grey's Anatomy" Staffel 13
Zur Beschreibung von Andrew DeLuca, "Grey's Anatomy" Staffel 14
Zur Beschreibung von Andrew DeLuca, "Grey's Anatomy" Staffel 15
Zur Beschreibung von Andrew DeLuca, "Grey's Anatomy" Staffel 16

"Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" ansehen:

Marie Müller - myFanbase