Vincenzo DeLuca

Vincenzo DeLuca (Lorenzo Caccialanza) ist in Staffel 15 von "Grey's Anatomy" der Vater von Andrew und Carina. Er kommt mit einer Forschungsidee nach Seattle.

Charakterbeschreibung: Vincenzo DeLuca, Staffel 15

Vincenzo DeLuca ist Mediziner und der Vater von Andrew und Carina. Er lebt in Italien, wo er als Arzt praktiziert. Dass er unter einer psychischen Krankheit leidet, merkt Vincenzo nicht und so verursacht er den Tod von vier seiner Patienten. Da Vincenzo sehr charmant ist und über Geld verfügt, wird er für seine Taten nicht belangt und darf weiter als Arzt arbeiten. Die Ehe mit seiner Frau geht indes auseinander und während Carina bei ihm bleibt, verlässt seine Frau gemeinsam mit Andrew das Land und zieht in die USA.

Einige Zeit nachdem Andrew seine Ausbildung zum Chirurgen in Seattle begonnen hat, folgt Vincenzos Tochter Carina ihm in die Stadt. Auch sie als Ärztin ist in die Fussstapfen ihres Vaters getreten und erfährt zuerst davon, als Vincenzo ebenfalls nach Seattle aufbricht. Während Vincenzo von seiner Tochter freundlich begrüßt wird, hält Andrew erst skeptischen Abstand zu ihm.

Vinzenco hat indes eine Studie auf die Beine gestellt, in der er versuchen will, Embryonen außerhalb des Mutterleibes heranreifen zu lassen, wenn sie zu früh geboren werden. Seine Experimente führt er an Lämmern durch und die Idee zu diesem Forschungsversuch unterbreitet Vincenzo Alex Karev, der die chirurgische Abteilung des Grey + Sloan Memorial Hospitals leitet. Alex will sich Vincenzos Idee durch den Kopf gehen lassen und in der Zwischenzeit unterhält Vincenzo sich mit seinem Sohn. Er schlägt vor, dass sie gemeinsam an diesem Projekt forschen, damit sie wieder zueinander finden. Andrew ist einverstanden und kurz darauf gibt Alex den beiden das OK.

Während Vincenzo sich ein Labor im GSMH einrichtet, lässt er nichts anbrennen und beginnt sofort mit den Experimenten. Als eines seiner Lämmer im Experiment stirbt, reagiert Vincenzo mit Wut. Carina macht deutlich, dass sie von Anfang an nicht hinter der Idee ihres Vaters stand und verweist auf dessen nicht diagnostizierte Psychose, Andrew versucht derweil zwischen den beiden Streithähnen zu schlichten. Als Alex hinzukommt, beruhigt Vincenzo sich ein wenig und versichert, dass es sich nur um einen kleinen Rückschlag handelt.

Nachdem Alex die Weiterarbeit abgesegnet hat, sitzt Vincenzo wieder mit Andrew zusammen und beschwert sich über Carinas Kritik. Er ist der Meinung, dass Carina immer etwas zu Bemängeln finden. Andrew erzählt indes von einer schwangeren Patientin, die ihr Baby wahrscheinlich verlieren wird und wie wunderbar es wäre, wenn man ihr helfen könnte. Überstürzt wendet Vinzenco sich an die Patienten, Lizzie, und unterbreitet ihr den Vorschlag, sie in sein Forschungsprogramm aufzunehmen. Lizzie möchte ihr Baby gern retten und zeigt sofort Interesse, ihre Ärztinnen Teddy und Carina sind hingegen vollkommen überrumpelt.

Sowohl Andrew und Carina als auch Alex heißen Vincenzos eigenmächtiges Verhalten in Bezug auf seinen experimentellen Vorschlag nicht gut. Aufgebracht lässt Vincenzo seiner Wut nach dem Streitgespräch freien Lauf. Kurz darauf sucht Andrew seinen Vater erneut auf und erklärt, nun vollends auf Carinas Seite zu stehen. Er ist der Überzeugung, dass Vincenzo von seiner psychischen Erkrankung geleitet wird und selbst nicht erkennt, wie rücksichtslos sein Verhalten ist. Vincenzo hingegen bleibt uneinsichtig. In einem anschließenden Gespräch mit Alex verdeutlicht der Chief, dass er Vincenzos Idee für vielversprechend hält, doch im Alleingang darf Vincenzo nicht erneut auf Patienten zugehen. Diese Einschränkung will Vincenzo sich nicht gefallen lassen. Wütend verlässt er Seattle wieder und kehrt nach Italien zurück.

Marie Florschütz myFanbase