Episode: #5.05 Judas

Alicias und Carys Pläne, die Kanzlei zu verlassen, kommen plötzlich ans Licht, was dazu führt, dass ein Kampf um die Mandanten beginnt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Matt Czuchry, Josh Charles & Julianna Margulies, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Matt Czuchry, Josh Charles & Julianna Margulies, Good Wife
© Paramount Pictures

Diane hat herausgefunden, dass Alicia zusammen mit Cary und einigen anderen Anwälten, die Kanzlei verlassen will. Als Will davon erfährt, ist er sichtlich schockiert und für einige Zeit lang sprachlos. Er fragt mehrfach bei Diane nach, ob Alicia wirklich eine eigene Kanzlei gründen möchte. Als Diane dies bestätigt, sucht er Alicia in ihrem Büro auf und konfrontiert sie damit. Er kann nicht verstehen, wie sie ihm so etwas antun kann, nachdem er sich stets für sie eingesetzt hat. Sie versucht ihm zu erklären, dass sie etwas Neues anfangen möchte, woraufhin er ihr vorwirft, dass die anderen Anwälte und sie Mandanten stehlen. Da er sie erst entlassen kann, wenn die Mehrheit der Partner dafür ist, verlässt ihr Büro und lässt Robyn zur Überwachung bei ihr, wobei er nicht weiß, dass auch Robyn mit den Anwälten mitgehen wird. Als Robyn sich bei Alicia erkundigt, was sie jetzt tun soll, erklärt Alicia ihr, dass sie alles selbst entscheiden muss, weil sie eines Tages wegen ihres Handelns zur Rechenschaft gezogen werden. Alicia ruft kurz darauf ihren Makler für die Büroräume an, weil sie diese durch die neue Situation schon früher brauchen. Wenig später telefoniert Alicia mit Zach, der ihre Sachen von ihrem Laptop herunterladen soll. Währenddessen informiert Robyn die anderen Anwälte darüber, dass sie aufgeflogen sind.

Will ruft sofort die teilhabenden Partner zusammen und informiert sie über den Verrat. David Lee reagiert schadenfroh, weil er wusste, dass die jungen Anwälte etwas aushecken, doch seine Äußerung verärgert Will. Die teilhabenden Partner fehlt durch Alicias Abwesenheit eine Stimme und sie brauchen Diane für die Abstimmung. Zunächst zögert Diane, doch dann stimmt sie zu. Kurz nach der Abstimmung wird Will informiert, dass Carey Zapps versucht auf die Daten den Kanzlei zu zugreifen. Sofort lässt er diesen durch Sicherheitsleute entfernen. Unten begegnet Carey Zapps Cary und es gelingt ihm ihn zu informieren, dass ihre Pläne der Kanzleigründung ans Licht gekommen sind. Cary nimmt trotzdem den Fahrstuhl nach oben. In seinem Büro wartet Diane auf ihn, die ebenfalls nicht verstehen kann, wie er sie als seine Mentorin so hintergehen konnte. Cary macht ihr deutlich, dass sie sich nie besonders gut für ihn eingesetzt habe, unter anderem wurde er schon einmal von der Kanzlei gefeuert und sie haben damals nicht alle Anwälte des vierten Jahres als Partner aufgenommen. Sie beschuldigt ihn, ihnen die Mandanten zu stehlen, woraufhin er ihr erklärt, dass es nicht ihre sein, schließlich haben sie sich nicht ausreichend um Klienten wie ChumHum gekümmert. Beim Hinausgehen verlangt Diane, dass er die Namen aller Anwälte aufschreibt, die mitgehen werden, und teilt ihm seine Kündigung mit.

Mittlerweile hat Will eine Vollversammlung der Partner angesetzt und informiert die anderen Partner über die Anwaltsgründung von Alicia und Cary. Sie alle stimmen der Kündigung zu und Will sucht daher Alicia auf, die von einer Klientin, Candace, Besuch hat. Er lässt sie aus dem Haus eskortieren und begleitet sie zum Fahrstuhl. Als sie ihm klarzumachen versucht, dass es nichts Persönliches gegen ihn war, ist ihm das egal. Auf dem Weg nach draußen fängt Alicia an zu weinen. Kalinda kommt in der Kanzlei an und findet das Chaos vor. Sie sucht Will auf, der wissen möchte, ob er ihr vertrauen kann, was sie ihm bestätigt. Allerdings behauptet sie, dass sie nichts von Alicias Plänen gewusst habe. Er möchte von ihr, dass sie so viel wie nur möglich über die Vorhaben der entlassenen Anwälte herausfindet. Während des Gesprächs beobachtet Will, wie David Lee und Diane einige Angestellte zu sich rufen. Sie erklären ihm, dass dies die Anwälte seien, die Cary aufgelistet habe. Allerdings sind all diese Anwälte entweder afroamerikanischer Abstammung oder weisen eine Behinderung auf und dürfen daher nicht entlassen werden. Will ahnt, dass Cary sie reingelegt hat und verlangt von David Lee, dass er alle Anwälte des vierten Jahres entlässt.

Anschließend trifft sich Will erneut mit Diane und David Lee, weil sie ihre Klienten zurückholen müssen. Als David Lee irgendwelche Beschuldigungen vorschlägt, die zu einer anderen logischen Begründung für ihre Entlassung als das Aufbauen einer Kanzlei führen, lehnt Diane das ab. Auch Will rät ihnen einen anderen Weg zu finden. Kurz darauf telefoniert David Lee mit einem von Alicias Topmandanten und behauptet, dass sie unter Verdacht stünde Geld unterschlagen zu haben. Unterdessen treffen sich die anderen Anwälte in dem Café unter der Kanzlei und besprechen ihr Vorgehen. Alicia erinnert sie daran, dass sie jetzt alle dafür sorgen müssen ihre Mandanten zu behalten, andernfalls stünde es schlecht für die neue Kanzlei. Während Cary versucht Neil Gross von ChumHum anzurufen, telefoniert Alicia mit dem Mandanten, den David Lee zuvor angerufen hat. Daher möchte sie Will von ihrer neuen Kanzlei ablenken und ruft ihre ehemalige Klientin Candace an. Sie behauptet, dass die Aufnahme der eidesstaatlichen Aussagen noch in diesem Augenblick geschehen müsse, andernfalls würde sich ihr Fall um weitere sechs Monate verschieben. Kalinda winkt Cary aus dem Café hinaus, weil sie wissen möchte, ob er noch eine weitere Ermittlerin braucht. Sie glaubt, dass Lockhart-Gardner ohne Diane nicht überleben wird. Als Beweis für ihre Treue möchte Cary, dass sie ihm die Dateien zu ChumHum besorgt.

Unterdessen sucht Candace Will auf, der einen Anruf von Grace auf Alicias Handy angenommen hat. Candace verlangt von ihm, dass er die eidesstaatlichen Aussagen aufnimmt. Wenig später meldet sie sich bei Alicia, weil Will ihren Fall anders darstellt, als sie es mit Alicia abgesprochen hat. David Lee belauscht das Gespräch und gibt Will Bescheid, der gerade mit der eidesstaatlichen Aussage beginnt. Will lässt sich von Candace ihr Handy reichen und fährt Alicia an, dass sie sich von ihren Mandanten fernhalten soll. In ruhigerem und eher freundlichem Tonfall gibt er ihr aber auch weiter, dass ihre Tochter angerufen habe. Kalinda unterrichtet Will, dass Cary und seinen Kollegen die Dateien von ChumHum fehlen. Außerdem berichtet sie ihm davon, dass Robyn auch für die neue Kanzlei arbeiten wird. Die junge Ermittlerin wird umgehend aus dem Gebäude eskortiert.

Cary hat mittlerweile mit Neil Gross gesprochen und trifft den ChumHum-Betreiber zusammen mit Alicia und Carey. Sie wollen gerade mit ihm in die Büroräume gehen, als sie ein Kontaktverbot erhalten und sie nicht mehr mit Neil reden dürfen. Natürlich wissen sie, dass Will dahinter steckt. Peter spricht mit einem Journalisten am Telefon und erfährt so von Alicias Kündigung. Er beendet das Gespräch und unterhält sich mit Eli, der nichts davon weiß. Daher ruft er auf Alicias Handy an, das Will noch immer besitzt. Der Anwalt informiert Peter über Alicias Verlassen der Kanzlei und Peter droht damit, dass er sich in dieser Situation wie ein Ehemann und nicht wie ein Gouverneur verhalten und seiner Frau zur Seite stehen wird. Wenig später trifft Eli auf Diane, die Peter von den Vorfällen in der Kanzlei unterrichten wollte. Außerdem will sie wissen, ob die ganze Geschichte ihre Karriere als Richterin beeinflussen wird. Eli versichert ihr, dass das nicht der Fall ist.

Derweilen gibt es weitere schlechte Nachrichten für die neue Kanzlei. Ihre Büroräume wurden von der Bauaufsicht für die kommenden zwei Monate gesperrt. Daher richten sie sich erst einmal in Alicias Wohnung ein, wo Grace ganz irritiert von dem hektischen Durcheinander ist, als sie mit ihrer Bibelgruppe nach Hause kommt. Vor Gericht gehen Alicia, Cary und Carey das Kontaktverbot an. Als David Lee und Will Diane als Zeugin aufrufen wollen, lehnt sie es ab. Daher soll Beth aussagen, die eigentlich vorhatte die Kanzlei mit den anderen zu verlassen. Sie erzählt davon, wie die anderen Anwälte ihre Klienten schon seit einem Monat umworben und wie sie Lockhart-Gardner dabei dargestellt haben. Durch Alicias Befragung kommt heraus, dass Beth ihre alte Position als Partnerin erhalten hat. Der Richter James Chase entscheidet sich den Status Quo beizubehalten, bis er genauere Informationen hat. Nach dieser Entscheidung beleidigt David Lee Alicia als Verräterin, woraufhin sie ihm verdeutlicht, dass sie ihrer ehemaligen Kanzlei all ihre Mandanten wegnehmen wird und Lockhart-Gardner somit untergehen wird. Als nächstes entschließt sie sich einen Richter aufzusuchen, der damals in Wills Bestechungsskandal verwickelt war.

Will, Howard Lyman und David Lee besuchen Neil Gross, als auch sie ein Kontaktverbot erhalten und nicht mehr mit dem ChumHum-Betreiber sprechen dürfen. Alicia hat diesen Beschluss erwirkt. Als die Anwälte diese erfolgreiche Nachricht erreicht, beobachtet Alicia wie Grace mit Carey spricht. Besorgt um ihre Tochter schreitet sie in das Gespräch ein. Kurz darauf erscheint Peter, der erwartet hat seine Frau am Boden zerstört vorzufinden, doch Alicia gesteht ein, dass sie viel zu sehr damit beschäftigt sei es ihrer alten Kanzlei heimzuzahlen. Da das Gespräch in einem verführerischen Moment resultiert, ziehen sich die beiden für einige Minuten zurück, um Sex zu haben. Diane sucht die Anwälte auf, um ihnen vorzuschlagen, dass jeder von ihnen das Kontaktverbot aufheben soll, damit jede Kanzlei eine Stunde mit Neil Gross reden und für sich werben kann.

Nach dem Gespräch mit Neil Gross sind Will, David Lee und Howard Lyman ganz euphorisch. Es zeigt sich, dass sie es zurecht sind. Als Neil Gross mit Alicia, Cary und Carey spricht, erklärt er ihnen, dass er auf Grund von Alicia und ihrem politischen Hintergrund nicht mitwechseln wird. Alicia wird klar, dass ihre Kanzlei untergehen zu droht. Abends spricht Will mit Kalinda über Alicias Verlassen der Kanzlei. Die Ermittlerin versucht ihm begreiflich zu machen, dass Alicia bloß etwas Neues starten wolle und nicht die eigentliche Übeltäterin sei. Sie versichert ihm außerdem, dass er ihr auf seinem Weg zur größten Kanzlei des Landes vertrauen kann.

Bei einer öffentlichen Ansprache an die Bürger spricht Peter unter anderem an, dass er darüber nachdenkt auch für das Internet Steuern einzuführen. Auch wenn er es nicht direkt ausspricht, ist allen Beteiligten klar, worum es eigentlich geht. Nur wenig später entscheidet sich Neil Gross um und wählt die neue Kanzlei als seine Vertreter. Die jungen Anwälte stoßen später auf ihre neue Kanzlei "Florrick, Agos and Associates" an, während Peter von Eli eine neue Liste von Kandidaten von Richtern für den Obersten Gerichtshof haben möchte. Als Eli sich erkundigt, ob Peter sich sicher bei dieser Entscheidung sei, bestätigt er das.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Jan H. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Die neueste Episode von "Good Wife" stellt den Status Quo bei Lockhart/Gardner völlig auf den Kopf. Mit persönlichen Verbindungen wird gebrochen, neue Allianzen geschmiedet und mit Täuschung...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #5.05 Judas diskutieren.