Episode: #2.18 Killersong

Die Firma hat es mit einem ungewöhnlichen Fall zu tun, als sie eine junge Frau vertritt, die verhindern möchte, dass der vermeitliche Mörder ihrer Mutter einen Song über den Mord veröffentlichen möchte. Unterdessen braucht Natalie, die Ex-Nanny von Wendy Scott-Carr, die Hilfe von Eli, als ihr Vater droht abgeschoben zu werden. Kalinda muss sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen und sucht Rat bei Peter, wo jedoch beiden klar wird, dass sie vielleicht erpresst werden könnten.

Diese Serie ansehen:

Foto: Alan Cumming, Good Wife - Copyright: Paramount Pictures
Alan Cumming, Good Wife
© Paramount Pictures

Nach der Unterhaltung mit Blake ruft Kalinda Alicia an und behauptet ihr gegenüber, dass ihr ehemaliger Kollege nichts gesagt hätte. Alicia bemerkt, dass ihre Freundin verstört ist. Anschließend telefoniert Kalinda mit Cary, da sie seine Hilfe braucht. Sie erkundigt sich, wer der stellvertretende Staatsanwalt ist. Als Cary den Grund für diese Frage wissen möchte, erklärt sie ihm, dass Blake etwas über sie ausgegraben hat. Sie sagt ihm aber nicht was.

Bei Gericht befragt Cary den Psychiater Dr. Ben Truestall. Es geht um die Freilassung des Mörders Jarvis Bowes, der vor dreißig Jahren für den Mord an Mallory Cerone verurteilt wurde. Dr. Ben Truestall ist der Ansicht, dass Jarvis unter einer psychischen Erkrankungen gelitten hätte, aber dass er jetzt von dieser geheilt sei. Nach der Befragung spricht Cary mit Alicia, die im Zuschauerraum gesessen hat, um sie darüber zu informieren, dass Jarvis Bowes in einer Woche freigelassen wird. Er hofft, dass sie verhindern kann, dass er aus dem Mord noch Kapital schlägt. Außerdem teilt er ihr mit, dass sich Kalinda keine Sorgen mehr machen muss, vor eine Grand Jury geladen zu werden.

Im Fernsehen sieht Elis Tochter Marissa sich Nachrichten über den Skandal des Gouverneurs Timmermann an, der wie Peter seine Frau betrog und der sich jetzt von ihr scheiden lässt. Eli befürchtet, dass es Auswirkungen auf ihren Wahlkampf haben könnte. Als über Natalie Flores berichtet wird, sagt ihm seine Tochter, dass er bei dem Treffen mit ihr glücklich gewirkt. Er streitet es ab und sie verlässt ihn, um zu lernen. Der Rest des Fernsehberichtes um Natalie dreht sich darum, dass sie die Einwanderungspolitik in die Krise getrieben hätte.

In der Kanzlei hören sich die Anwälte ein Lied an, bei dem der Text von Jarvis Bowes stammt. Der Text scheint sich auf den Mord an Mallory Cerone zu beziehen. Der Klägerin, Mallorys Tochter Rhonda, geht es nicht darum Kapital dafür rauszuschlagen, sondern dass er nicht Geld mit dem Mord an ihrer Mutter verdient. Daher müssen die Anwälte den Zusammenhang zwischen Liedtext und Verbrechen nachweisen. Nach der Besprechung trifft sich Eli mit Diane, weil er möchte, dass die Kanzlei Natalie bei ihrer Aufenthaltsgenehmigung hilft. Sie soll allerdings nicht wissen, dass er für die Hilfe durch die Kanzlei verantwortlich ist. Diane willigt ein. Daraufhin empfiehlt er ihr noch einmal über das Richteramt nachzudenken.

Gemeinsam sehen sich Kalinda und Alicia Fotos vom Tatort an und hören sich das Lied an. Dabei informiert sie Kalinda über Carys Anmerkung. Im Anschluss daran nimmt sie an einer Besprechung von Diane und Natalie teil. Diane erklärt Natalie, dass sie auf ihren Fall durch das Fernsehen aufmerksam geworden sind und dass sie ihn als probono-Fall gerne behandeln würden. Bei Alicia erkundigt sich Natalie, ob Eli dahinter steckt, doch die Anwältin weiß nichts davon. Sie bittet sie lediglich ihre Unterlagen vorbeizubringen. In der Zwischenzeit ruft Kalinda Cary an, der aber nicht abnimmt, weil er mit Matan Brody spricht. Er hat herausgefunden, dass er sich zuletzt mit Blake unterhalten hat. Matan hält das Vernehmungsprotokoll unter Verschluss und ihn interessiert, wer Cary darauf aufmerksam gemacht hat. Für ihn ist diese Vernehmung eine Absicherung.

Kalinda spricht mit Jake Alister, einem der Sänger der Band. Er behauptet das Lied über den Mord sei Kunst. Bei dem Gespräch erfährt Kalinda, dass Jarvis Bowes ihnen ein Tape von dem Lied geschickt hat. Als sich die Band entschlossen hatte, das Lied aufzunehmen, wollte er den Text ändern. Kalinda lässt sich die Originalfassung des Liedes geben. In der Kanzlei hören sich Alicia und Kalinda das Lied an, auf dem der Mord konkreter geschildert wird. Alicia erhält einen Anruf von Natalie, doch der wird abgebrochen. Natalie, die sich auf einer Polizeistation befindet, versucht Diane anzurufen, die aber ebenfalls nicht zu erreichen ist. Daher meldet sie sich bei Eli und fragt noch einmal nach, ob sie ihm die Hilfe verdankt. Bevor er sich dafür rechtfertigen kann, teilt sie ihm mit, dass man ihren Vater Luis wegen eines Überfalls verhaftet hat. Wenn sein Name im System erscheint, wird bekannt, dass er ebenfalls illegal im Land ist und ihm droht die Abschiebung. Eli ruft bei Lockhart-Gardner an und macht Diane Druck.

Kalinda, die den Tatort besucht, findet tatsächlich konkrete Hinweise im Lied. Auf der Polizeiwache versucht Diane zu verhindern, dass der Name von Luis Flores im System erscheint. Sie unterstellt dem Polizisten Deitch, dass man ihn nur wegen seiner hispanischen Abstammung festgenommen habe. Der Polizist lässt sich von Diane nicht umstimmen. Ihn interessiert auch nicht, dass Luis Flores die Abschiebung droht. Natalie spricht mit Eli über seine Hilfe und sie versteht den Grund dafür nicht.

Vor dem Prozess gegen Jarvis Bowes lernt Will seine Anwältin Babette Penn kennen, die ihm erklärt, dass sie unfair kämpfen wird. Bowes möchte mit Alicia reden, weil er ein Fan von ihr ist, seit Peters Affäre herauskam. Babette Penn versucht ein beschleunigtes Urteil ohne Geschworenen durchzusetzen. Mit Hinweisen aus dem Originaltext möchte Will den Richter vom Gegenteil überzeugen. Allerdings kann eins von Kalindas gefundenen Indizien nicht standhalten. Will möchte die Meinung von Kalinda dazu, aber sie redet vor dem Saal mit Cary, der sie darüber informiert, dass Matan Blakes Vernehmungsprotokoll unter Verschluss hält. Er möchte wissen, was los ist, doch sie gibt ihm keine genaueren Auskünfte. Stattdessen bittet sie ihn, nur mit ihr über die Angelegenheit zu sprechen.

Kalinda, Alicia und Will müssen den Liedtext und die Bilder zusammenbringen. Sie werden unterbrochen, weil Alicia einen Anruf von Jarvis Bowes bekommt, der einen Anwalt für ein Verfahren gegen illegale Downloads benötigt. Die beiden sprechen über Kunst und Alicia versucht ihm etwas zu entlocken, was sie weiterbringt. Kalinda hört das ganze Gespräch mit an. Sie spielen Rhonda den Originaltext vor, in der Hoffnung, dass sie etwas hört, dass ihr bekannt vorkommt. Allerdings sieht sie keinen Zusammenhang. Später kehrt sie in die Kanzlei zurück, weil ihr doch noch etwas eingefallen ist. Rhonda nimmt an einer Selbsthilfegruppe für Frauen teil, der Mütter getötet worden sind. Einige Passagen aus dem Text erinnern sie an die Schilderungen einer anderen Frau über den Mord an ihrer Mutter Lynn Boyle.

In der Zwischenzeit spricht Diane mit Natalie über den Ablauf der nächsten Tage. Sie müssen die Kautionsverhandlungen beschleunigen, weil ihr Vater am nächsten Tag um drei Uhr mit den anderen illegalen Einwanderern an die Einwanderungsbehörde überstellt wird. Kalinda trifft sich mit Peter, um ihm von Blakes Vernehmung durch Matan Brody zu unterrichten. Eigentlich hatten sich die beiden entschieden, nie wieder darüber zu sprechen. Sie nimmt an, dass Matan Glenn Childs nicht darüber in Kenntnis setzen wird, sondern nur seinen Job behalten möchte. Daraufhin äußert Peter, dass er sich wieder in Alicia verliebt hat und dass er befürchtet, dass die Kenntnis über diese Affäre sie umbringen würde.

Am nächsten Tag berichtet Alicia Kalinda von den Informationen, die Rhonda ihr mitgeteilt hat. Die beiden unterhalten sich mit Cary darüber. Sämtliche Passagen passen zu dem Mord an Lynn Boyle, der drei Monate vor dem Mord an Mallory Cerone geschah. Diane erwirkt vor Gericht die Bewilligung der Kaution, weil sogar Richterin Jane Moretti der Ansicht ist, dass Officer Deitch zu übereifrig war. Ferner sorgt die dafür, dass sie die Freilassungspapiere umgehend erhält. Diane übergibt diese dem Sheriff, der Luis als illegalen Einwanderer aber nicht einfach freilassen kann, weil er an die Einwanderungsbehörde überstellt werden soll. Eli mischt sich ein, denn er kennt den Sheriff. Er behauptet Luis sei sein Gärtner und ein wichtiger Zeuge in einem laufenden Prozess. Der Sheriff gibt nach und wenig später kann Natalie ihren Vater wieder in die Arme schließen.

Vor Gericht befragt Will Jarvis Bowes zu den Zusammenhängen zwischen Lied und dem Mord. Dabei überlistet er ihn, so dass Jarvis die Opfer verwechselt. In einer Pause reckt Cary den Daumen. Die Klage wird allerdings abgewiesen und Jarvis versucht sich hinterher bei Rhonda zu entschuldigen. Er möchte mit Alicia über die Klage wegen der illegalen Downloads sprechen, doch sie weist ihn daraufhin, dass sie das erst nach seiner Freilassung tun kann. In dem Augenblick erscheint Cary mit einigen Polizisten, um Jarvis wegen des Mords an Lynn Boyle zu verhaften.

Gemeinsam schauen sich Eli und Marissa wieder die Nachrichten an. Sie hat mit ihrer Mutter über Natalie gesprochen. Ihre Mutter ist der Ansicht, dass Eli sich am Ende jeder Kampagne einen Schwarm sucht, von dem er glaubt, sie retten zu können. Als sie Eli mitteilt, dass Natalie draußen wartet, sucht er sie umgehend auf. Sie bedankt sich bei ihm für die Hilfe und berichtet ihm, dass ihr Freund wieder nach Chicago zurückgekehrt ist. Da er weiß, dass er zu alt für sie ist, sagt er ihr, dass er sehr gerne mit ihr spricht.

Bei den Florricks telefoniert Peter mit Matan Brody wegen der Vernehmung. Er verspricht ihm, gut zu ihm zu sein, wenn er gegen Wendy gewinnt. Gemeinsam isst die Familie zu Abend und sie sprechen darüber, dass sie nicht in ihr altes zu Hause zurückkehren, wenn er die Wahl gewinnt.

Ceren K . - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Good Wife" über die Folge #2.18 Killersong diskutieren.