Scott Patterson erhebt Sexismus-Vorwürfe am "Gilmore Girls"-Set

Foto: Scott Patterson, Gilmore Girls - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Scott Patterson, Gilmore Girls
© Warner Bros. Entertainment Inc.

"Gilmore Girls" war zwischen 2000 und 2007 eine der beliebtesten Serien überhaupt. Neben Lauren Graham, Alexis Bledel und Melissa McCarthy war auch Scott Patterson als Luke Danes sehr beliebt unter den Fans. Der damalige Darsteller erhebt jetzt aber Sexismus-Vorwürfe, die am Set stattgefunden haben.

Patterson sprach in seiner neuesten Podcast-Folge "I Am All In with Scott Patterson" darüber, dass es eine Szene am Set gegeben habe, die sehr unangenehm für ihn gewesen sei, weil man ihn wie ein Objekt, wie ein Stück Fleisch betrachtet habe.

Bei der von Patterson beschriebener Szene handelt es sich um Episode #3.19 Eine wilde Nacht. In der Szene begutachten Lorelai (Graham) und Sookie (McCarthy) Lukes Hintern. Patterson führte weiter aus, dass es ihm unangenehm war, diese Szene zu lernen, zu proben und mehrfach zu drehen. Bei dem Proben war ihm auch unangenehm, dass das ganze Team anwesend gewesen ist. Zudem sagte er in der Podcast-Folge, dass es weder bei Frauen noch Männern in Ordnung sei und nur weil es im Jahr 2003 war, es nicht weniger schlimm war. Jedoch räumt er auch ein, dass er sich über sich selbst ärgert, weil er nichts gesagt hat.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Quelle: TVLine



Daniela S. - myFanbase
27.08.2022 15:52

Kommentare