Episode: #4.04 Das Geisterschiff

Zusammen mit Jim unternimmt Melinda eine romantischen Kreuzfahrt. Dort lernt sie einen verärgerten Geist kennen, der ein frisch verheiratetes Paar verfolgt.

Diese Serie ansehen:

Melinda und Jim feiern ihren Jahresstag mit einer Schiffsreise auf der S.S. Claridon, auf der Melinda sofort unzählige Geister bemerkt. Zunächst spricht sie mit Betty, die tot in ihrer Kabine zusammengebrochen war. Sie begleitet Melinda und Jim zu ihrem Zimmer M-110 und unterwegs erzählt sie, dass die anderen Geister verunsichert sind, da das Schiff bald zerstört werden soll und sie nicht wissen, was dann mit ihnen passieren wird.

In ihrem Zimmer treffen sie auf Julia und Rich Henderson, die im Zimmer nebenan wohnen und testen wollten, ob das Zimmer ebenfalls so heiß ist, wie ihres. Am Abend ist Melinda mit Jim zum Abendessen verabredet, doch sie verspätet sich, da sie Julia im SPA getroffen hatte. Die beiden hatten sich unterhalten und Julia hatte ihr erzählt, dass Rich andauernd schläft. Just in diesem Moment sehen sie Rich, der auf dem Deck in einem Liegestuhl eingeschlafen ist. Allerdings bemerkt Melinda ebenfalls einen weiblichen Geist, deren Kleidung durchnässt und von Seetang bedeckt ist, über ihn gebeugt.

Beim gemeinsamen Abendessen befragen Melinda und Jim die anderen beiden nach der Frau, die vor ein paar Tagen von diesem Schiff in den Tod gesprungen ist. Die beiden erinnern sich sofort an Georgia Kent, da Rich mit ihr zusammen Squash gespielt hatte. Bei der Verabschiedung fragt Julia die beiden, ob sie auch in ihrem Zimmer so seltsame Geräusche hören und es bei ihnen so heiß wird. Auf dem Weg zu ihrem Zimmer wird Melinda von mehreren Geistern angesprochen, die ihre Hilfe wollen. Sie ruft mitten in der Nacht bei Eli an und überlässt ihm die Gespräche mit den Geistern, damit diese ins Licht gehen können.

Am nächsten Tag treffen sich Rich und Jim zum Squash, als Rich sein T-Shirt auszieht, bemerkt Jim Kratzer auf dessen Rücken, doch Rich mimt den Ahnungslosen. Nun erkundigt sich Jim beim Platzwart, ob Rich tatsächlich jeden Tag auf dem Spielfeld war. Ihm fällt auf, dass Georgia und Rich Spiele zusammengebucht haben, doch der Platzwart einnert sich, dass Georgia niemals aufgetaucht ist.Währenddessen trifft Melinda auf Julia, die ihr erzählt, dass das Gerücht kursiert, dass Georgia ihren Selbstmord nur vorgetäuscht haben soll und nun mit dem Masseur zusammenlebt, mit dem sie an Bord schon eine Affäre hatte. Darausfolgt, dass Jim und Melinda nun wieder am Anfang stehen und herausfinden müssen, wer der Geist ist. Julia und Melinda finden Rich, der wiedereinmal auf Deck eingeschlafen ist und Melinda erfährt von dem Geist, dass Rich ihr gesagt haben soll, dass er sie heiraten wird.

Jim trifft in der Bar auf Rich, der ihm erzählt, dass er neuerdings von einer unbekannten Frau träumt, die ihn zu verführen versucht. Aus einem dieser Träume stammen auch die Kratzer auf seinem Rücken. Die Unbekannte führt ihn in den Träumen an die unterschiedlichsten Orte des Schiffes, wo er dann orientierungslos aufwacht.

Melinda besucht den Schiffshistoriker Bill Bradford, der gerade ein Buch über die Claridon verfasst hat. Sie fragt ihn ob im Zimmer M-108 jemals etwas Tragisches passiert sei und er erzählt, dass bisher 86 Menschen auf dem Schiff gestorben sind, aber keiner davon in diesem Zimmer. Nun gesellt sich der Schiffbesitzer Cliff Sturges zu ihnen und erklärt ihr, dass er keine andere Wahl hat, als das Schiff zu verschroten, da bald neue Sicherheitsrichtlinien eingeführt werden, wodurch das Schiff vollkommen neugemacht werden müsste.

In der Nacht bekommt Rich erneut Besuch von dem Geist und folgt ihr im Schlaf auf das Deck. Nun klettert er die Reling hinauf und fällt in die Tiefe. Allerdings wird er gerettet und Melinda bemerkt den Geist der Unbekannten. Diese erklärt, dass sie Rich mit ihrem Verlobten verwechselt hat, der ihr das angetan hat.

Melinda und Jim tauschen mit den Hendersons für die kommende Nacht die Zimmer. Tatsächlich erscheint die Unbekannte und Melinda bemerkt einen Abdruck der Buchstaben AFT auf ihrem Rücken. Nachdem Melinda sie darauf aufmerksam macht, dass Jim nicht ihr Verlobter sei, erklärt diese, dass sie will, dass ihr Verlobter dafür bezahlt, was er ihr angetan hat. Nun weckt sie Jim und bemerkt die Kratzer auf seinem Rücken, zusammen gehen sie an Deck und suchen etwas, wo sie sich die Abdrücke an ihrem Rücken zugezogen haben könnte. Als Melinda die Reling berührt, sieht sie in einer Vision, wie ein Crewmitglied die Leiche der Frau in den Ozean wirft.

Am nächsten Morgen durchsuchen die beiden alte Akten über das Schiff und auf einem Bild erkennt sie den Mann aus ihrer Vison: Bill Bradford. Sie machen sich sofort auf den Weg zu ihm und dieser erklärt den beiden, dass die Frau Lorelei hieß und er sie damals kennengelernt hatte, als er auf dem Deck unerlaubt eine geraucht hatte, als sie sich gerade aus dem Frachtraum geschlichen hat. Sie hatte ihm erzählt, dass sie sich eingeschleust hat, um ihren Verlobten zu überraschen. Sie hatten den Deal gemacht, sich gegenseitig nicht zu verraten. Später hatte er ihre Leiche in einem Schacht gefunden und der Kapitän hatte ihm befohlen die Leiche verschwinden zu lassen, um schlechte Publicity zu vermeiden. Melinda bemerkt in dem Schacht den Schriftzug "Shaft Alley", wo die Frau wahrscheinlich die Abdrücke her hat. In den Akten finden sie heraus, dass zu der Zeit Cliff Sturges im Zimmer M-108 gewohnt hat.Lorelei hatte ihr Gespräch verfolgt und macht sich sofort auf dem Weg zu Cliff, als sie erfährt, dass dieser momentan auf dem Schiff sei.

Melinda, Jim und Bill kommen gerade an Cliffs Kabine an, als dieser zusammengebrochen auf dem Bett liegt und Lorelei auf ihm sitzt. Nachdem es ihm wieder besser geht, erzählt Cliff, dass er Lorelei damals bei einem Landaufenthalt in Rio kennengelernt hatte. Sie hatten sich sofort ineinander verliebt und planten bei ihrem nächsten Treffen zu heiraten. Doch nach diesem Tag hatte er sie nie wieder gesehen, obwohl er alles versucht hatte, um sie zu finden. Lorelei erzählt die Geschichte allerdings etwas anders, denn sie hat ihn, nachdem sie sich auf das Schiff geschmuggelt hat, dabei erwischt, wie er eine andere geküsst hat. Melinda konfrontiert ihn mit dem Vorwurf und er stellt richtig, dass er sich nur von der Frau verabschiedet hatte, da seine Eltern wollten, dass er sie heiratet.

Nun erzählt Lorelei weiter, dass sie nachdem sie den Kuss gesehen hatte, weggelaufen war und sich im "Shaft Alley" vor zwei Crewmitgliedern versteckt hatte, doch einer der beiden hat von außen die Tür verriegelt und sie wurde somit in dem Schacht eingeschlossen. Sie hatte nun versucht an der Leiter nach oben zu klettern, doch ihre Hände waren so schwitzig, dass sie abgerutscht und in den Tod gestürzt ist. Nachdem die beiden nach all den Jahren Abschied voneinander nehmen können, geht Lorelei ins Licht. Kurz darauf folgen ihre alle Geister ins Licht.

Melinda und Jim stehen auf dem Deck, als das Schiff anlegt. Betty erscheint und erzählt Melinda, dass sie das Schiff nicht verlassen will. Sie erzählt, dass ihr Arzt bei ihr einen Herzfehler diagnostiziert hatte und sie jeden Moment sterben könnte. Nun hatte sie alle ihre Sachen zusammengepackt und wollte eine Weltreise mit der Claridon unternehmen.

Cliff und Terry kommen nun auf das Deck und berichten ihnen, dass sie das Schiff in ein Museum umbauen lassen und sie heiraten wollen. Nachdem Melinda und Jim endlich wieder zu Hause ankommen, überkommt Melinda plötzlich ein Übelkeitsgefühl und Jim gibt zu bedenken, dass sie schwanger sein könnte.

Anja Schmidt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Ghost Whisperer" über die Folge #4.04 Das Geisterschiff diskutieren.