Episode: #4.03 Der Avatar

Melinda, Ned und Eli schauen sich das virtuelle Leben im Computerspiel "Alt World 2" an. Plötzlich tritt ein Geist aus dem Computer aus, der jegliche Kontrolle über sich verloren hat. Melinda versucht nun mehr über den Geist und das Spiel herauszufinden und merkt dabei, dass sich ein Mann in dem Spiel herumtreibt, der junge Mädchen ködert. Nun liegt es an ihnen, den Mann aufzuhalten.

Diese Serie ansehen:

Ned repariert Melindas Computer und zeigt ihr und Eli sein neues virtuelles Computerspiel "Alt World 2", wo er mit seinem Avatar lebt. Er erstellt Melinda ebenfalls einen Avatar und zeigt ihnen dann die Welt aus dem Spiel, plötzlich bemerkt Melinda einen Mann, der sie anstarrt. Nachdem der Computer abstürzt, wird der Avatar aus dem Spiel direkt in Melindas Laden befördert. Phoenix ist verwirrt und randaliert in ihrem Laden, da er keine Gewalt über seinen Körper hat. Kurz darauf verschwindet er wieder.

Melinda erinnert sich, dass der Geist nach jemandem gesucht hat und Ned zeigt den beiden, ein Cafe, wo sich Phoenix mit einigen der Mädchen aus dem Spiel getroffen hat. Melinda bemerkt auch Phoenix, der gerade ein Mädchen beobachtet, das vor dem Cafe wartet. Nun erzählt ihr Ned, dass sich Phoenix online mit einem Mädchen getroffen hat, dessen Avatarname Sedona ist. Nachdem das Mädchen von ihrer Mutter abgeholt wird, verschwindet auch Phoenix.

In einer schlaflosen Nacht recherchiert Melinda im Internet und findet heraus, dass es sogar Menschen gibt, die beim Computerspielen gestorben sind. Sie vermutet, dass Phoenix das gleiche Schicksal ereilt hat.

Ned und Eli beobachten Sedona und nun soll Ned sie in ein Gespräch verwickeln und sie nach Phoenix befragen. Zur selben Zeit betritt Melinda mit ihrem Avatar die virtuelle Welt, um Pheonix zu beobachten, doch dieser hat sich seit dem gestrigen Tag nicht bewegt. Ned hat im Spiel Kontakt zu Sedona aufgenommen und spielt mit ihr ein Tanzspiel und wenig später geht er zu ihr hinüber und setzt sich an ihren Tisch. Er erfährt, dass Sedona in der reellen Wert Alise Jones heißt. Dann fragt er sie nach Phoenix und sie erzählt, dass sie ihn nur online getroffen hat. Ned erzählt ihr nun von dem toten Spieler aus Oregon und sie gibt zu bedenken, dass es nicht Phoenix sein kann, da sie noch am vergangenen Tag mit ihm gesprochen hatte und der Spieler schon seit Wochen tot ist. Plötzlich erscheint Phoenix und schreit Ned an, er solle sich von Alise fernhalten und klappt Neds Laptop zu. Nun nimmt Eli unter den ungläubigen Blicken der anderen Gäste Kontakt zu Phoenix auf und versucht ihm klar zumachen, dass er nicht Alises Freund ist, da sie nicht einmal etwas von seiner Realität wisse. Doch dies will er nicht hören und verschwindet.

Nun treffen sich alle drei im Laden wieder und Melinda fällt auf, dass Phoenix aus dem Spiel verschwunden ist. Als sie den Bildschirm berührt, wird sie selbst plötzlich in das Spiel hineingezogen und schlüpft in den Körper ihres Avatars. Sie befragt einige der anderen Spieler nach Phoenix, als sie plötzlich von ihm an der Schulter rumgerissen und an eine Wand geschleudert wird. Nun versucht ihm Melinda klarzumachen, dass er nicht in diese Welt gehört, doch Phoenix geht auf sie los. Zwischen dein beiden kommt es zu einem harten Kampf, bei dem Phoenix als Sieger hervor geht. Nachdem Melinda wieder in der realen Welt aufwacht, erhält sie eine Email von ihrem Gegner, der sich mit ihr treffen will. Ned findet in der Mailadresse eine Verlinkung zu einem Unternehmen und sie beschließen, dass Ned Alise nach dem Absender fragt, während die anderen beiden nach dem Geist suchen.

Ned erfährt von Alise, dass sie niemals eine Email von diesem Absender erhalten hat und gesteht ihm, dass ihre Eltern geschieden sind und ihre Mutter so überängstlich ist, dass sie nur ihre Onlinefreunde hat. Währenddessen sind Eli und Melinda beim Unternehmen angekommen und erfahren, dass die Person, die sie suchen gar nicht tot ist. Sie befragen Bill Eritt und erfahren, dass er vor zwei Wochen Besuch vom FBI hatte, die ihm Cyberstalking, Verführung Minderjähriger und Verbreitung von Pornografie vorgeworfen haben. Erst da hatte er bemerkt, dass jemand seine Emailadresse gestohlen hat. Eli bittet Sam, eine befreundete Polizistin, ihm bei der Suche nach Phoenix zu helfen.

Währenddessen sieht Melinda, dass Phoenix erneut Alise beobachtet und stellt ihn zur Rede. Doch er weist alle Anschuldigungen von sich und erklärt, dass er alles nur tut, um Alise zu beschützen. Dank Sams Hilfe haben sie die Adresse von Phoenix herausgefunden und finden ihn tot in der Wohnung auf. An der Hintertür erscheint dieser und als er das Haus betritt, verwandelt sich Phoenix in den toten Mann. Eli und Melinda erkennen anhand von Fotos und einer Tablettenschachtel, dass es sich bei dem Toten um Alises Vater Larry handelt, der seine Tochter nur beschützen wollte. Nachdem die Behörden informiert sind, erfahren die beiden, dass Larry vor drei Tagen an einem Herzinfarkt gestorben ist.

Nun erklärt Phoenix den beiden, dass er nach der Scheidung keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter hatte und die Cyberwelt seine einzige Möglichkeit war, mit Alise in Kontakt zu treten. Nach seinem Tod hatte er seine Tochter beobachtet, wie diese sehr intime Emails an einem Jungen aus der virtuellen Welt geschrieben hatte. Daraufhin hatte er sich Sorgen gemacht und versucht Alise zu beschützen. Nachdem er begriffen hatte, dass Melinda ihm helfen will, hatte er ihr die Mail geschrieben, da er rausfand, dass es sich bei dem Jungen um den selben handelt, den das FBI sucht. Nun bittet er Melinda seine Tochter zu warnen.

Melinda und Eli sprechen Alise vor dem Haus an, doch als sie die Mutter warnen wollen und ihr von ihrer beider Gaben erzählen, schickt Penny sie weg. Ned erstellt einen neuen Charakter bei "Alt World 2", damit sie mit dem gesuchten Verbrecher in Kontakt treten können. Nun schlüpfen auch Melinda und Phoenix in das Spiel hinein. Melinda erblickt Alise, doch diese ist mit einem Jungen namens Cal in einem privaten Chatroom. Sie nimmt nun per Mail Kontakt zu Cal auf.

Zur selben Zeit sitzt Alise im Cafe und chattet online mit Cal, nachdem er ihr seine Handynummer gegeben hat, verrät sie, dass sie sich im Cafe aufhält. Er erwidert dies und sie schaut sich um und erblickt einen Jungen mit einem roten T-Shirt, der von seinen Freunden abgeholt wird. Nun ruft sie Cal auf seinem Handy an und dieser bestätigt ihre Vermutung, dass er derjenige mit dem roten Shirt ist. Er lädt sie zu einer Party am Abend ein und sie stimmt trotz anfänglichem Zögern zu. Er verspricht ihr, dass er sie später abholen wird und sie verlässt zufrieden das Cafe. Dabei wird sie von einem Jugendlichen aus einem Auto beobachtet, der der echte Cal ist.

Nachdem Melinda eine Email von Cal erhalten hat, lassen sie die IP-Adresse zurückverfolgen. Gemeinsam mit Sam fahren die drei zu seinem Hotelzimmer und finden dort jede Menge Bilder von jungen Mädchen. Währenddessen erhält Alisa einen Anruf von Cal, der ihr erzählt, dass sein älterer Bruder sie mit dem Auto abholt und sie dann zu ihm bringt. Der Jugendliche, der sie vor dem Cafe beobachtet hat, fährt vor und gibt vor Cals Bruder zu sein.

Sam erzählt Eli und Melinda, dass Penny ihre Tochter nicht zu Hause erreichen kann. Nun erscheint Larry und flüstert Eli das Nummernschild von Cals Wagen ins Ohr. Er leitet dies sofort an Sam weiter und sie schickt sofort einen Streifenwagen zum Haus. Zur selben Zeit steigt Alise bei Cal ins Auto und sie fahren los. Larry wendet sich sofort an Melinda und diese versucht ihm klarzumachen, dass nur er Cal aufhalten kann.

Alise bemerkt, dass Cal nicht zur Party fährt und sieht eine Kamera in der Ablage liegen. Sie wird immer nervöser und bittet aussteigen zu dürfen. Währenddessen hat es Larry geschafft, ins Auto einzudringen und manipuliert alle elektronischen Geräte. Nachdem der Wagen liegenbleibt, flüchtet Alise aus dem Auto. Die Polizei trifft gerade rechtzeitig ein und nimmt Cal fest. Penny bedankt sich bei Melinda für ihre Hilfe, doch sie gibt zu bedenken, dass sie das ihrem Exmann zu verdanken hat. Unter vier Augen gesteht Melinda Alise, dass ihr Vater sie immer beschützt hat und erzählt ihm, dass er sich bei "Alt World 2" als Phoenix angemeldet hat, um bei ihr sein zu können. Nun da Larry weiß, dass seine Tochter in Sicherheit ist, geht er ins Licht.

Anja Schmidt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Ghost Whisperer" über die Folge #4.03 Der Avatar diskutieren.