Episode: #3.03 Die Veteranen

Jim und Melinda treffen sich mit ihrem Freund Matt, der gerade erst aus dem Irak zurückgekehrt ist. Melinda merkt sofort, dass etwas nicht mit ihm stimmt. Er ist der einzige Soldat seiner Truppe, der einen gefährlichen Einsatz überlebt hat und nun macht er sich Vorwürfe, dass er am Tod seiner Kameraden schuld sein könnte. Genau in diesem Moment erscheinen die Geister der toten Soldaten bei Melinda und offenbaren ihr die Wahrheit.

Diese Episode ansehen:

Irakheimkehrer Matt kommt nach zwei Jahren mitten in der Nacht zurück nach Grandview und Melinda und Jim nehmen ihn herzlich in Empfang. Auch seine Freundin Gina ist glücklich, ihn endlich wieder zu haben. Doch als die vier nach Hause gehen wollen hören Melinda und Matt Schüsse, die, wie sich kurz darauf herausstellt, von einem Geist abgefeuert wurden.

Am Morgen danach unterhalten sich Melinda und Jim über Matts Zeit im Irakkrieg und Melinda vermutet, dass der Geist von gestern Nacht eine unruhige, zornige Seele aus diesem Krieg sei, die Rache an Matt nehmen will. Auf der Grillparty wirkt Matt immer noch traumatisiert. Dann kommt eine ihm wohl bekannte Frau namens Anna hinzu und Matt verkündet, dass der Mann dieser Frau, Hector, in seiner Einheit war und im Krieg gefallen ist. Später verkündet Matt den Gästen, dass er offiziell vom Krieg entlassen wurde – jedoch hatte Gina eher einen Heiratsantrag erwartet und geht betrübt ins Haus.

Delia und Melinda unterhalten sich im Antiquitätenladen über den Geist, der Matt heimsucht, bevor Jim mit Matt und Gina kommt. Matt verhält sich erneut merkwürdig, dann gehen Jim und Matt und Gina und Melinda bleiben im Laden zurück. Auf der Straße unterhalten sich Jim und Matt über dasselbe, über das Melinda und Gina reden: Wie kamen Matts Freunde um? Während dieser die Geschichte erzählt, erlebt Melinda genau dies im Keller des Ladens, doch viel weiß Matt nicht mehr. Melinda erzählt Jim später, dass Matt wohl von seinen eigenen Männern heimgesucht wird.

Melinda redet mit Professor Rick Payne und erfährt dabei, dass die Soldaten wohl in einer Zeitschleife feststecken. Daraufhin redet sie mit Anna, als Hectors Vater Richard hinzukommt. Er reagiert abneigend als Matts Name fällt. Im Gartenhaus wirft Richard Melinda an den Kopf, dass Matt an Hectors Tod schuld sein soll, und beweist dies durch eine Website, auf der man Videos vom Krieg sehen kann. Richard will damit zur Presse gehen, doch Melinda überzeugt ihn, ihr noch einen Tag zu geben, um das Gegenteil zu beweisen.

Jim schaut bei Matt und Gina vorbei, wo er Matt in einer Ecke zusammengekauert mit einem Revolver vorfindet: Er denkt immer noch, er sei im Irak und reagiert immer dementsprechend. Jim erzählt dies Melinda, die erwidert, dass Matt sich an alles erinnern muss, damit sie die Geister, die Matt heimsuchen, ins Licht schicken kann. Sie zeigt deshalb Matt das Video vom Tod seiner Männer. Erneut fallen Schüsse und Melinda sieht im Garten nach, auf einmal befindet sie sich jedoch auf dem Schlachtfeld, wo sie mit Hector redet. Doch bald verschwinden die Geister wieder.

Anna wird in ihrem Haus wohl auch von Geistern heimgesucht, als Melinda klopft. Die beiden wollen erneut miteinander reden, als Surrey, Annas und Hectors Tochter, plötzlich verschwindet. Im Kinderzimmer finden die beiden das Mädchen und auch Hectors Geist ist anwesend. Er teilt Melinda mit, dass Matt ihm einen Umschlag gegeben habe, er es jedoch nicht mehr geschafft hat diesen zu öffnen. Melinda muss ihn also finden. Dann ruft Jim an und teilt Melinda mit, sofort zu Matt zu fahren. Dort angekommen sagt Gina ihnen, dass Matt mit seiner Pistole abgehauen ist. Später fährt Melinda zu Richard, Hectors Vater. Sie bittet ihn, ihr die Sachen zu zeigen, die von Hector aus dem Krieg zurückgekommen sind. Richard will Melinda nicht helfen, doch sie geht trotzdem zum Gartenhaus, wo sich das Schloss des Faches von Hectors Sachen bewegt. Richard zeigt Melinda die Sachen, dabei auch der Umschlag, den er Melinda gibt. Er gesteht, dass auch er Angst hat, loszulassen.

Hectors Geist teilt Melinda mit ans Ehrendenkmal zu fahren, dort befinden sich Matt und Jim. Matt beteuert erneut, dass er nun ein Feigling ist, kein Held. Er sucht Antworten, woraufhin Melinda ihm den Umschlag gibt. Darin befinden sich ein Schilf-Verlobungsring und ein Zettel. Die Geister von Matts Männer erscheinen. Hector erzählt Melinda, dass Matt nicht geflohen ist, sondern versucht hat, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und Männer der gegnerischen Truppe zu besiegen. Er wollte sich opfern, um seine Männer zu retten, deshalb dachten alle, Matt sei tot, weshalb die Aufmerksamkeit wieder auf seinen Männern lag. Diese rannten zu Matt, um ihn zu retten und wurden dabei getötet. Seine Männer vergeben ihm dies jedoch und sagen ihm, er solle sein Leben genießen. Die Männer gehen daraufhin ins Licht.

Gina kommt hinzu und Matt steckt ihr endlich den Schilf-Verlobungsring an den Finger. Auf der Ehrenfeier am nächsten Tag präsentiert Matt das Denkmal seiner gefallenen Männer. Richard ist ebenfalls auf der Feier. Matt und er versöhnen sich endlich.

Patrick K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Ghost Whisperer" über die Folge #3.03 Die Veteranen diskutieren.