Episode: #1.10 Feuer und Blut

Nachdem Neds Hinrichtung bekannt wird, rufen Robbs Gefolsgleute diesen als König des Nordens aus und schwören ihm ihre Treue im Kampf gegen die Lannisters. Doch auch Roberts Brüder Renly und Stannis wollen den Eisernen Thron für sich gewinnen. Tyrion wird von seinem Vater nach Königsmund geschickt, um dort den Posten der Hand des Königs einzunehmen. Jenseits des Meeres findet Daenerys einen ungewöhnlichen Weg, um den Tod ihres ungeborenen Kindes zu überwinden.

Diese Serie ansehen:

Arya steht noch immer in der Menge und wird von Yoren, dem Anwerber für die Nachtwache, davon abgehalten, die Enthauptung ihres Vaters mit anzusehen. Er führt sie weg von der Menge, nennt sie "Junge" und meint, sie würde mit ihm nach Norden gehen, während er ihr die Haare abschneidet. Ihre Schwester Sansa ist derweil ohnmächtig auf der Tribüne zusammengebrochen.

In Winterfell träumt Bran wieder von der dreiäugigen Krähe, der in die Krypta fliegt. Im wachen Zustand erzählt er der Angestellten Osha davon und wie er in der Krypta seinen Vater traf, weshalb sie mit ihm am Tag dort hinunter geht. Unten werden sie von Brans jüngerem Bruder Rickon und seinem Wolf überrascht, der in der Nacht offenbar das selbe wie Bran geträumt hat und nach seinem Vater sucht. Inzwischen erreicht die Nachricht von Eddards Tod das Schloss. Auch im Camp von Robb haben er und seine Mutter die Botschaft erhalten und haben schwer mit der Neuigkeit zu kämpfen. Am Abend wird darüber debattiert, welchen von König Roberts Brüdern sie unterstützen sollen, man kommt aber zu keiner Einigung. Da erhebt sich einer der Männer und meint, er würde sich nur dem König des Nordens unterstellen und daraufhin schwören auch alle anderen Robb die Treue. Als Catelyn kurz darauf dem Gefangenen Jamie Lannister einen Besuch abstattet, gibt dieser zu, für Brans Sturz verantwortlich zu sein, sagt aber nicht wieso.

In der Hauptstadt wird ein Sänger bestraft, der ein Lied über den verstorbenen König geschrieben hat. Nach der Urteilsverkündung zwingt Joffrey Sansa, mit ihm zu kommen und sich den Kopf ihres Vaters und ihrer Amme anzusehen. Sie ist der Meinung, dass ihr Bruder gegen ihn gewinnen wird, wofür Joffrey sie schlagen lässt. Als sie den Entschluss fällt, ihn von der Mauer zu schubsen, hält der Wachmann Sandor sie auf, schweigt jedoch über ihr Vorhaben.

Cersei hat sich derweil ihren Cousin Lancel als neuen Geliebten genommen und erfährt durch einen Brief von der Gefangenschaft ihres Bruders Jamie. Auch ihr Vater weiß bereits Bescheid und sucht nach einer Möglichkeit, um ihn zu befreien. Ihm ist klar, dass nun nicht mehr mit Robb Stark verhandelt werden kann und er beschließt, das Camp aufzulösen und seinen Sohn Tyrion in die Hauptstadt zu schicken. Er soll dort die rechte Hand des Königs werden und ihn und Cersei davon abhalten, noch weitere dumme Entscheidungen zu fällen. Tywin verbietet ihm, seine Hure mitzunehmen. Tyrion ignoriert diese Anweisung aber und bittet Shae, mit ihm nach Königsmund zu kommen.

In der Wüste wacht Daenerys auf und muss erfahren, dass sie eine Fehlgeburt hatte. Der Stamm ist mittlerweile weitergezogen und nur wenige Leute sind zurück geblieben. Daenerys findet Drogo lebend vor, er ist aber in einer Art Wachkoma. Sie kümmert sich um ihn, doch ihr wird bald klar, dass er so nicht leben kann und erstickt ihn am Abend weinend mit einem Kissen.

Bei der Nachtwache hat Jon nun auch von Eds Tod erfahren und er macht sich auf den Weg, um Robb im Krieg beizustehen. Sam bittet ihn zu bleiben, doch Jon ignoriert dessen Warnungen. Er reitet davon, wird aber von Sam und zwei anderen Wächtern verfolgt. Diese können ihn schließlich umstimmen und er kehrt mit ihnen in die Festung zurück.

Yoren schickt Arya mit den Rekruten für die Nachtwache nach Norden. Er schärft ihr ein, sich unauffällig zu verhalten und sich als Waisenjunge Arry auszugeben. Sie gerät auch gleich in einen kleinen Streit mit zwei anderen Jungen, kann sich aber verteidigen und bekommt Hilfe von Gendry, einer von König Roberts Bastarden, von dem aber keiner etwas weiß. Mit den Rekruten macht sie sich auf den Weg aus der Stadt.

An der Mauer dient Jon wieder dem Lord Commander, der von seinem nächtlichen Ausflug weiß. Er bestraft ihn aber nicht, da er bei dem nahenden Unheil von jenseits der Mauer jeden Mann gebrauchen kann. Angeblich steht ihnen ein Übergriff von Wildlingen und Weißen Wanderern bevor, weshalb er in den Wald reiten und mehr darüber herausfinden will. Außerdem hat er die Absicht, Jons Onkel Benjen Stark zu finden. Mormont stellt deshalb eine Truppe zusammen, in der sich auch Jon befindet.

Daenerys hat eine Feuerbestattung für Drogo angeordnet und legt ihre Dracheneier mit zu seinem Leichnam. Jorah erkennt, dass sie vorhat, ebenfalls in das Feuer zu gehen und will sie aufhalten, doch Daenerys weiß, dass ihr nichts passieren wird. Und tatsächlich sitzt die am Morgen unverletzt in der Asche – mit drei Babydrachen an ihrer Seite. Die verbleibenden Dothraki knien vor ihr nieder, als sie die Wesen erkennen.

Luisa Schmidt – myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Game of Thrones" über die Folge #1.10 Feuer und Blut diskutieren.