Episode: #3.11 Innerlich zerrissen

Andy kommt Amandas Entscheidung nach und schickt ihren Ehemann in eine renommierte Klinik. Er selbst kollabiert vor Dr. Abbott, da er mit dem Ehebruch, den er mit Amanda begangen hat, nicht klarkommt, und wird ins Krankenhaus eingeliefert. Amy zeigt Ephram unterdessen weiterhin die kalte Schulter, weil er über Madison gelogen hat. Edna will Irv unterdessen eine Freude machen, doch es läuft alles andere als gut und die beiden denken schließlich über eine Trennung nach.

Diese Episode ansehen:

Ephram versucht, sich Amy wieder anzunähern und ist dabei überfreundlich. Amy riecht den Braten und macht ihm klar, dass sie noch nicht so weit ist, wieder zum Alltag zurückzukehren, da sie von seiner Lüge über Madison immer noch gekränkt ist. Auch Hannah wundert sich allmählich, dass Amy in den letzten Wochen so viel Zeit mit ihr und so wenig mit Ephram verbringt. Sie empfiehlt ihr, mit Ephram darüber zu sprechen, da sie wisse, dass Amy sich offensichtlich nicht von Ephram trennen möchte. So könnte es jedenfalls nicht weitergehen. Ephram sucht unterdessen Rat bei Bright. Der glaubt, dass die Beziehung so gut wie vorbei sei, da Amy seit nun mehr vier Wochen beleidigt ist. Ephram stimmt ihm zu, bittet aber um seine Hilfe, sie davon abzuhalten. Bright schlägt vor, Ephram zum Familienabendessen mitzubringen, wo er einen guten Eindruck bei den Eltern hinterlassen und einige Minuten von Amys Aufmerksamkeit gewinnen könnte. Der hält das für eine gute Idee.

Amandas Mann hat durch Andys Behandlung große Fortschritte gemacht und soll nun für die weitere Behandlung in eine renommierte Klinik eingeliefert werden. Amanda ist damit einverstanden. Unterdessen macht sich Andy immer mehr Vorwürfe wegen seiner Affäre mit Amanda, die ihn sehr beschäftigt. Amanda bemerkt das und gibt zu, dass es ein großer Fehler war. Sie wird für einige Zeit nach Hawaii fahren und gibt Andy zunächst ihre Adresse, unter der er sie erreichen kann. Doch dann will sie, dass er sie nicht mehr besucht, da er ja nun nicht mehr Johns Arzt sei.

Irv fühlt sich gelangweilt und schlapp und verbringt die meiste Zeit des Tages im Bett. Edna macht sich Sorgen. Jake bringt sie schließlich dazu, sich zu öffnen, und sie erzählt ihm davon. Er empfiehlt ihr, etwas zu finden, für das Irv sich begeistern kann, und ihm dabei zu helfen, das zu verwirklichen. Edna nimmt sich den Rat zu Herzen und mietet ein Büro für Irv, in dem er an dem Buch arbeiten kann, das er eigentlich auf der nun geplatzten Weltreise schreiben wollte. Irv ist nicht sonderlich begeistert. Doch als Edna ihm erzählt, dass sie ihre Ersparnisse dafür aufgebraucht hat, tut er so, als würde er sich freuen. Am nächsten Tag gesteht er ihr jedoch, dass es ihm nicht gefällt, da es ihm nicht liege, in einem Büro zu arbeiten. Die beiden streiten sich und Irv äußert das Gefühl, bei Edna seit seiner Arbeitslosigkeit in der Warteschleife zu hängen. Er bezweifelt, ob es das wert sei. Edna stimmt ihm zu und stürmt wütend hinaus. Als sie später nach Hause kommt, sitzt Irv vor dem Haus auf der Bank und erwartet sie. Sie will sich mit ihm vertragen. Doch er glaubt, die beiden bräuchten eine Pause voneinander, auch wenn er sie immer noch sehr lieben würde. Edna ist geschockt.

Das Abendessen bei den Abbotts steht an und Ephram tut alles Mögliche, um positiv aufzufallen. Amy ist genervt und reagiert auch gereizt, als sie erklären muss, dass sie dieses Jahr nicht für die Schulaufführung vorgetanzt hat und deshalb keine Rolle einnimmt. Es kommt zu einem Streit, bei dem Harold zum ersten Mal erfährt, dass Ephram vor kurzem versucht hat, Madison zu treffen. Daraufhin geht er sofort zu Andy. Als er erfährt, dass der bereits davon wusste, wird er sauer, weil Andy ihm nichts davon erzählt hat. Dann wirft Harold Andy auch noch dessen Affäre mit Amanda vor und redet immer mehr auf ihn ein, bis Andy plötzlich ausrastet und kurz darauf zusammenbricht, woraufhin er ins Krankenhaus eingeliefert wird. Er hat ein Magengeschwür, das offensichtlich von seinem großen seelischen Stress herrührt.

Als Ephram Amy entdeckt, läuft er ihr hinterher und versucht wieder, Kontakt zu ihr aufzunehmen, doch die blockt ab. Da sagt er ihr, dass sie lieber gleich mit ihm Schluss machen solle, falls sie das vorhabe, da er das sonst nicht mehr lange aushalten könne. Daraufhin erklärt Amy ihm endlich, warum sie wirklich sauer war. Sie hat wegen ihm in letzter Zeit viele Dinge, die sie gern gemacht hätte (z.B. Tanzen, für die Schulzeitung schreiben) sausen lassen, damit sie wegen seines harten Klavier- Übungsplans noch genug Zeit mit ihm verbringen konnte. Sie hatte damals gedacht, es sei die Sache wert und sie wird ihm keine Vorwürfe machen, doch nun, da er sie wegen Madison angelogen hatte, sei es anders gekommen.

Ephram macht ihr klar, dass er sie nicht darum gebeten hat, all das zu tun. Und obwohl Amy das weiß, hätte sie trotzdem von Ephram hin und wieder ein wenig Anerkennung dafür erwartet. Später sitzt sie mit Hannah zusammen und heult sich aus. Die geht hinunter um ein Sandwich zu machen, wo sie auf Bright trifft. Sie will mit ihm einen Plan schmieden, um Ephram und Amy zu versöhnen. Dabei kommen sie auf Beziehungen und "den Richtigen" zu sprechen. Dabei wird offensichtlich, dass sich all das, was sie dazu sagt, auf Bright bezieht. Bright bemerkt das zwar nicht, doch es ist ihr unangenehm und sie geht wieder nach oben.

Amanda besucht Andy im Krankenhaus. Andy sagt, sie könnten das nicht mehr tun, da er es für moralisch nicht vertretbar hält. Sie glaubt, er gibt ihr die Schuld an seiner Situation und ist ein wenig sauer. Gerade als sie wieder geht, kommt Ephram hinein. Er spricht ihn darauf an und Andy sagt, er will Ephram nicht enttäuschen, deshalb will er lieber nicht darüber reden. Doch Ephram macht ihm klar, dass er ihn nicht verurteilt. Daraufhin kommen sie auf Amy zu sprechen. Ephram glaubt, dass sie Schluss machen wird. Er wünschte sich, er wäre in einer ähnlichen Situation wie Andy, damit er erkennt, wie Amy wirklich zu ihm steht. Wenn jemand im Krankenhaus liegt, würden die meisten erst erkennen, wie viel ihnen an dieser Person liegt. Als Amy ihn später zu Hause besuchen kommt, glaubt er, sie will Schluss machen. Doch sie will sich entschuldigen, da er sie wirklich nicht dazu gezwungen hat, all das aufzugeben. Aber sie will das nun rückgängig machen und mehr Dinge tun, die ihr Spaß machen. Dadurch werden sie weniger Zeit haben und Ephram muss auch ein wenig seiner Zeit opfern. Der ist durchaus bereit seinen Teil zu leisten, damit die Beziehung läuft, da ihm das sehr wichtig ist. Die beiden vertragen sich also wieder.

Amanda taucht bei Andy auf, der nun wieder zu Hause ist. Sie erklärt, dass sie genug davon hat, sich ständig bei Andy zu entschuldigen. Sie will endlich Klarheit und sieht keinen Unterschied darin, ob ihr Mann nun krank sei oder nicht. Andy erzählt ihr, dass seine Frau Julie auch in ihrer Ehe eine Affäre hatte, weshalb er auf keinen Fall für jemanden "der andere" sein will. Doch Amanda will, dass er Stellung bezieht. Sie gesteht, dass sie sich in ihn verliebt hat, und will nun wissen, ob er auch etwas für sie empfindet, was er bejaht.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Laura Kulik vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Nach der fast schon dramatisch anmutenden letzten Folge, scheinen sich die Dinge in einem etwas seichterem Tempo weiter zu entwickeln. Das bedeutet nicht, dass sie weniger schwerwiegend sind, aber...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Everwood" über die Folge #3.11 Innerlich zerrissen diskutieren.