Episode: #5.10 Sollen sie doch Kuchen essen!

Das Team behandelt eine Fitnesstrainerin, die sich auf einer speziellen Diät befindet und während der Dreharbeiten zu ihrem neuesten Video zusammengebrochen ist. Cuddy ist währenddessen gezwungen, sich ein Büro mit House zu teilen, und Kutner zieht eine medizinische Online-Beratung auf, für die er den Namen von House verwendet.

Diese Serie ansehen:

Foto: Jennifer Morrison, Dr. House - Copyright: 2008 Fox Broadcasting Co.; Joseph Viles/FOX
Jennifer Morrison, Dr. House
© 2008 Fox Broadcasting Co.; Joseph Viles/FOX

Fitnesstrainerin Emmy bricht während des Drehs eines Werbespots zu ihrem neuen Fitnessvideos plötzlich bewusstlos zusammen. Cuddy überträgt House den Fall und bezieht dann sein Büro als Strafe dafür, dass er mitverantwortlich dafür ist, dass ihr Büro renoviert werden muss. Cuddy vermutet, dass Emmy an sport-induziertem Asthma leidet, was House sogleich testen lässt.

Unterdessen steht Dreizehns Beitritt zu Foremans klinischer Studie kurz bevor. Als sie ein paar der anderen Studienteilnehmer beobachtet, werden Erinnerungen an ihre Kindheit wach und sie befürchtet, in wenigen Jahren genauso hilflos zu werden, wie ihre Mutter einst war.

Taub und Kutner führen einen Stresstest mit ihrer Patientin durch, bis diese wieder bewusstlos und ohne Puls zusammenbricht, obwohl sie noch Sekunden zuvor mit ihr gesprochen haben und sie sich topfit fühlte.

Dreizehn fühlt sich nicht wohl bei dem Gedanken, dass nur Foreman der Grund dafür ist, dass sie zu der Studie zugelassen wurde. Ein simpler Test, der ihre Fingerfertigkeit überprüft, zeigt jedoch, dass Dreizehns Nerven allmählich zu verfallen beginnen und die Krankheit doch schon ziemlich weit fortgeschritten ist, auch wenn sie selbst nocht nicht wirklich etwas davon spürt.

Kutner gesteht derweil Taub, dass er ein Onlineportal gestartet hat, in dem Patienten sich von ihm eine zweite Meinung einholen können, wenn sie ihren Diagnosen von anderen Ärzten nicht so recht trauen wollen. Taub befürchtet, dies könnte illegal sein, doch Kutner entgegnet, dass dies nur in neun Staaten der USA der Fall ist. Er bittet Taub jedoch, seine Nebentätigkeit nicht an die große Glocke zu hängen, denn er hat dieses Portal in Houses Namen eröffnet. Taub will seinen Mund halten, wenn Kutner ihm 30% von seinem Gewinn überlässt. Derweil finden sie bei Emmy ein Magenband. Kutner glaubt, dass sich durch den Eingriff eine Malabsorption entwickelt haben könnte, die eine bakterielle Infektion nach sich zog, die nun das Herz und die Lunge angegriffen hat.

Nach ein paar weiteren Tests bemerken die Ärzte bei Emmy nicht nur eine Taubheit im linken Bein, sondern auch, dass sie allmählich die Kraft in ihren Muskeln verliert. Derweil geht es Foreman auf die Nerven, dass Dreizehn zu ihren Sitzungen der Studie ständig zu spät erscheint, während Kutner mit DeeDee, einer seiner Patientinnen aus dem Netz, konfrontiert wird. Diese sucht nach Dr. House, mit dem sie sich in der letzten Zeit angeblich über Email ausgetauscht hat, der ihr jedoch nicht weiterhelfen konnte. Taub und Kutner verfrachten sie schleunigst in die Notaufnahme.

Foreman sucht Dreizehn Zuhause auf, um sie zur Rede zu stellen, warum sie zum zweiten Termin der Studie gar nicht erst erschienen ist. Sie entgegnet jedoch, dass sie da war, er jedoch einen anderen Patienten hatte und sie deswegen im Warteraum auf Janice, eine Patientin mit fortgeschritter Huntington-Erkrankung, getroffen ist. Dreizehn entgegnet weiterhin, dass sie genau weiß, was mit ihr in Zukunft passieren wird und sie nicht immer wieder daran erinnert werden will. Foreman setzt ihr ein Ultimatum - entweder sie erscheint morgen pünktlich oder sie wird von der Studie ausgeschlossen.

Foreman glaubt schließlich, dass Emmy unter dem Guillaume-Barré-Syndrom leidet und lässt das Team eine Plasmaphorese durchführen. Unterdessen piept Cameron Taub und Kutner an. Deren Patientin DeeDee sitzt in der Notaufnahme und singt immer und immer wieder "Lime in the Coconut", während sie aus dem Ohr blutet. Cameron will, dass die beide House einschalten, was Kutner jedoch kategorisch ablehnt. Chase bietet seine Hilfe an, verlangt jedoch eine Gewinnbeteiligung von 25% von Kutner, was er ihm nicht verwehren kann.

Emmy entwickelt derweil Halluzinationen, so dass das Guillaume-Barré-Syndrom ausfällt. House will eine Hirnbiopsie durchführen, wobei Cuddy ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung macht. House glaubt, Cuddy mache das nur, um ihn zu ärgern, was Cuddy auch zugibt. Dann fragt sie ihn, wohin das mit ihnen beiden noch führen soll und es kommt fast zu einem Kuss, doch House macht die romantische Situation zu Nichte, als er ihr an den Busen fasst.

Dreizehn bittet Foreman, ihre Termine zu verlegen, doch der meint, dass sie sich mit der fortgeschritten Huntington-Patientin Janice auseinandersetzen und sie unbedingt näher kennenlernen sollte. Dann erinnert sich Dreizehn daran, wie ihr Vater einst ihre Mutter von Zuhause weggebracht hatte und sie nicht fähig war, zu ihr zu gehen und sie stattdessen nur vom Fenster aus beobachtete.

Unterdessen geht es Emmy plötzlich wieder richtig gut. House fragt, was Taub mit ihr gemacht hat, woraufhin er entgegnet, dass er nur mit ihr in der Cafeteria war und ihr ein Stück Kuchen gekauft hat. House schließt daraus, dass Emmy an vererbliche Koproporphyrie leidet - sie hat einen Enzymmangel in der Leber. Was sie nun braucht, ist eine hohe Kohlehydratzufuhr. House will ihr Magenband entfernen, damit die Krankheit in den Griff zu kriegen ist, was Emmy jedoch energisch verneint. Sie will lieber dünn sein und ist aber einverstanden, eine Pille zu schlucken, mit der sie die Symptome unterdrücken kann. House beglückwünscht sie zu ihrer Ehrlichkeit, dass sie lieber schlank als gesund ist. Dies würden nur wenige Menschen offen zugeben.

Kutner und Taub wollen nach DeeDee sehen und erfahren, dass sie an einem Atemstillstand verstorben ist. Unterdessen gesteht Dreizehn, dass Janice sie an ihre Mutter erinnert hat und sie ein schlechtes Gewissen hat, weil sie sich als Kind wünschte, ihre Mutter würde endlich sterben. Nun tut ihr weh, dass ihre Mutter verstorben ist und sie sich nie von ihr verabschiedet hat, weil sie sie damals so sehr hasste.

Taub und Kutner gehen in die Pathologie, um DeeDee noch einmal zu sehen. Sie befürchten, dass House sie nun fertigmachen wird, was dieser sofort bejaht, als er den Raum betritt. Er gibt Kutner die Schuld an dem Ganzen, weil er sich als House ausgegeben hat und Taub, weil er Kutner keinen Riegel davor geschoben hat. Er betont, dass DeeDee nicht hätte sterben müssen, wenn sie ihn zu Rate gezogen hätten, und klettert auf ihren Körper. Dann beginnt er mit einer Herzmassage. Nur kurze Zeit später kehrt DeeDee in das Reich der Lebenden zurück und schockt Taub und Kutner. Dann wird ihnen klar, dass House von allem wusste und sie gehörig reingelegt hat. Kutner entgegnet, dass er seine Lektion gelernt hat und die Webseite schließen wird, doch House meint, er solle sie offen lassen und ihm 50% seines Gewinns überlassen.

Cuddy bemerkt, dass ihre Schreibtischbestellung geändert wurde und sie nun ihren alten Schreibtisch aus der Collegezeit vor sich hat. Überglücklich geht sie zu House, weil sie glaubt, dass er dahinter steckt, doch dann sieht sie ihn zusammen mit DeeDee herumalbern und dreht um.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #5.10 Sollen sie doch Kuchen essen! diskutieren.