Episode: #4.12 Schalom, Dr. House?

House und sein Team behandeln eine Jüdin, die bei ihrer Hochzeit zusammengebrochen ist. Als House herausfindet, dass seine Patientin erst vor 6 Monaten ihr Leben als Musikproduzentin für ein Leben in strengem jüdischen Glauben verlassen hat, bezweifelt er, dass sich Menschen so radikal verändern können. Außerdem muss House mit der Tatsache klarkommen, dass sein bester Freund eine neue - und House sehr ähnliche - Freundin hat.

Diese Episode ansehen:

Foto: Hugh Laurie, Dr. House - Copyright: 2007 Fox Broadcasting Co.; Art Streiber/FOX
Hugh Laurie, Dr. House
© 2007 Fox Broadcasting Co.; Art Streiber/FOX

Die Patientin der Woche ist Roz Viner, eine orthodoxe Jüdin. Als sie während ihrer Hochzeit auf einem Stuhl in die Luft gehoben wird, verliert sie plötzlich die Kontrolle, fällt vom Stuhl und bricht sich dabei ein Bein.

Am Princeton Plainsboro Hospital spricht House Wilson auf seine Beziehung zu Amber an. House gibt den beiden keine Chance, doch Wilson behauptet, die beiden seien schon seit vier Monaten zusammen. Er fordert House auf, ruhig weiter nachzuforschen. In seinem Büro fragt House sein Team, ob sie davon wussten. Während Dreizehn versucht, eine Diagnose für Roz zu finden, wollen die Männer lieber über Amber reden.

Taub und Foreman fahren zu Roz' Haus und finden Hardrock CDs, die sie selbst produziert hat. Als sie sie zurück im Krankenhaus darauf ansprechen, gibt sie zu, dass sie erst vor ein paar Monaten zum Chassidismus, einer strengen Form des Judentums, konvertiert ist. Die Zeiten von Sex und Drogen seien jedoch vorbei.

Amber trifft in ihrer Wohnung auf House. Der glaubt, dass sie Wilson nur benutzt, damit House ihr einen Job gibt. Amber spielt bei jeder seiner Theorien mit und stellt die entscheidende Frage: Ist sie mit Wilson zusammen wegen Wilson oder wegen House?

Roz' Zustand hat sich nicht gebessert. Tests auf Endometriose und auf Drogen waren negativ. House glaubt nicht, dass sich jemand plötzlich so verändern kann und denkt, dass ihre Wandlung vor sechs Monaten ein Zeichen für Porphyrie ist, eine seltene Stoffwechselkrankheit, die zu einer Überproduktion von bestimmten Proteinen führt, die mentale Probleme verursachen.

Als Kutner Roz und ihrem Ehemann Yonatan von House' Diagnose erzählt, wird Yonatan wütend. Er bitten Cuddy um einen anderen Arzt. Cuddy sieht in der Akte, dass das Diagnostikteam über Kryoglobulinämie als Diagnose nachgedacht hat und verlangt, dass Roz darauf behandelt wird. Als Roz plötzlich hypoxisch wird, muss das Team die Symptome neu einordnen: blutiger Urin, Harninkontinenz, veränderter Geisteszustand und Atemnot. Foreman schlägt Wegener-Granulomatose vor, House glaubt an Lupus.

House trifft in seiner Mittagspause "zufällig" Amber und Wilson in einem Restaurant. Amber lädt House ein, mit ihnen zu essen, und bezirzt den Ober, damit sie nicht länger auf einen Tisch warten müssen. Wilson scheint das zu stören und House erkennt viele seiner eigenen Charakterzüge in Amber. Er schlussfolgert, dass Wilson eigentlich mit ihm ausgeht, und flüchtet geschockt aus dem Restaurant.

Taub überwacht Roz bei einem Belastungs-EKG und diskutiert mit Yonatan über die Ehe. Plötzlich fällt Roz zu Boden und klagt über Schmerzen in ihrem Bein. House ordnet ein MRT an, um nach Blutgerinnseln zu suchen. Während des MRT beschwert sich Dreizehn über das Schubladendenken mancher Menschen. Foreman erkennt, dass sie bisexuell ist, was sie nicht abstreitet.

House glaubt, dass Roz gerne Schmerzen hat. Foreman soll deshalb ihre Infusion neu legen, so dass Roz Schmerzen spürt und das auf dem MRT sichtbar wird. House sieht daraufhin zwar eine Gehirnaktivität, aber Roz erklärt, dass sie gebetet hat. Als sie von der Bahre aufsteht, sinkt ihre Vitalfunktion und sie bricht zusammen.

Das Team ist irritiert, weil Roz' Vitalwerte in Ordnung sein sollten, als sie es nicht waren. Der Grund könnte ein elektrisches Problem in ihrem Körper sein. Taub und Kutner testen ihr Herz. Obwohl Roz dabei betäubt sein sollte, spricht sie mit beiden und erzählt, dass sie Foreman und Dreizehn hat reden hören.

Die Ärzte machen einen weiteren Belastungstest mit Roz, diesmal in einer Kammer mit steigender Hitze, um so ihre Körperfunktion zu überprüfen. Sie schwitzt jedoch nicht und beginnt zu zittern, bis sie einen epileptischen Anfall hat. Die Ärzte überlegen, warum ihr Körper genau das Gegenteil von dem tut, was er eigentlich tun sollte. Sie könnte eine Nebennierenrindeninsuffizienz haben, weshalb die Ärzte ihr Cortisol geben.

House erzählt Cuddy, dass sie als Krankenhausleiterin mit Wilson schlafen soll, um ihren Staronkologen vor Amber zu schützen. Cuddy erklärt House, dass er sich keine Sorgen zu machen braucht, dass er seinen besten Freund verlieren könnte. Sie geht aber danach trotzdem zu Wilson und warnt ihn vor Amber.

Roz geht es mit dem Cortisol zunächst besser, doch dann versagt ihr Kreislauf. Dreizehn entdeckt, dass Roz innerlich blutet. Chase sieht sich das Angiogramm von Roz an und beschließt, dass sie operiert werden muss, um die genaue Ursache der Blutung zu finden. Roz will dafür bis nach Sonnenuntergang warten, um den Sabbat mit ihrem Mann verbringen zu können. Das Team hätte so aber weniger Zeit um eine Diagnose zu finden. Chase schlägt deshalb vor, dass sie den Sonnenuntergang einfach vorverlegen sollen.

Amber sucht House in seinem Büro auf. Er macht ihr ein Angebot: Wenn sie den Fall lösen kann, darf sie zurück ans Princeton Plainsboro Hospital – unter der Bedingung, dass sie Wilson verlässt. Amber lehnt ab. Sie sagt, sie habe sich verändert, weil sie durch Wilson zum ersten Mal Respekt und Liebe von einem Mann bekommt. House akzeptiert das.

Das Team wartet unruhig auf das Ende der Sabbatzeremonie. Als House Roz schließlich beim Aufstehen helfen will, bricht ihre Vitalfunktion wieder zusammen. Als House jedoch gegen ihren rechten Abdomen drückt, geht es ihr wieder gut. House erklärt, dass sie Nephroptose hat – eine Wanderniere. Während des Hora-Tanzes auf ihrer Hochzeit wurde sie so durchgeschüttelt, dass die Niere seitdem immer weiter nach unten gerutscht ist. Durch eine einfache OP kann das behoben werden.

House sucht Wilson auf und erklärt, dass Wilson auch jemand Schlimmeres als einen weiblichen House hätte aussuchen können. Wilson läuft ihm nach. Er kann nicht glauben, dass House ihm für eine Beziehung den Segen gibt, da House so seinen besten Freund verlieren könnte.

Stefanie F. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #4.12 Schalom, Dr. House? diskutieren.

Enddiagnose

Wanderniere