Episode: #1.07 Fremd- und nicht gut gegangen

Ein Mann bringt seine Frau, die wie tot neben ihm lag, in die Klinik. Die Ärzte sind ratlos, während House glaubt, die Frau leide an der afrikanischen Schlafkrankheit. Allerdings war keiner von beiden bisher in Afrika ...

Diese Serie ansehen:

Foto: Dominic Purcell, Dr. House - Copyright: 2004 FOX BROADCASTING COMPANY.; Scott Garfield/FOX.
Dominic Purcell, Dr. House
© 2004 FOX BROADCASTING COMPANY.; Scott Garfield/FOX.

Elise wird von ihrem Ehemann ins Krankenhaus gebracht – sie leidet laut seinen Aussagen an ständiger Müdigkeit und ungewöhnlich starker Reizbarkeit. House vermutet zunächst eine klinische Depression, wird jedoch skeptisch, als er sich die Krankenakte ansieht. Er ordnet ein MRT und weitere Bluttests an, um einen Tumor als mögliche Ursache ausschließen zu können.

Während das Team dem Ehepaar erklärt, dass das MRT keine Auffälligkeiten aufweist, erleidet Elise plötzlich einen Krampfanfall. Man beschließt, auch Dr. Wilson hinzu zu ziehen – er vermutet, dass die Symptome paraneoplastisch sein könnten. Dabei geraten Antikörper außer Kontrolle und greifen das Hirngewebe an, anstatt den Tumor. Da in der Familie bereits Brustkrebs aufgetreten ist, ordnet Wilson eine Mammographie an. Doch auch dort ist nichts zu erkennen.

Da kein Tumor gefunden werden kann, beschließt House, die Symptome zu behandeln und Immunglobuline zu verabreichen.

Während sich Cameron mit der Patientin über ihre Ehe und ihren Mann unterhält, hat die Patientin plötzlich Halluzinationen und muss ruhig gestellt werden. House vermutet, dass Elise vielleicht doch einen Erreger in sich tragen könnte. Bei der afrikanischen Trypanosomiasis (afrikanische Schlafkrankheit) würden sich im Endstadium die Parasiten im Gehirn ansiedeln und wären so in den allgemeinen Abstrichen und Tests nicht sichtbar. Dies wäre eine Erklärung für ihre Symptome, doch die Patientin hielt sich weder kürzlich in Afrika auf, noch bekam sie eine Bluttransfusion, die die Erkrankung hätte verursachen können.

Während das Team weitere Tests durchführt, fragt House seinen Freund Wilson aus, wieso er in letzter Zeit so gut angezogen in der Klinik erscheint. Er erfährt, dass Wilson vor kurzem mit einer Schwester ausgegangen ist, was House amüsiert, da Wilson ständig betont, wie glücklich er verheiratet ist.

Bei der Untersuchung einer weiteren Patientin fällt House ein interessantes Detail auf. Er teilt schließlich seinem Team mit, dass er vermutet, einer der beiden Eheleute hatte eine Affäre und hat so die Schlafkrankheit übertragen. Er beauftragt Chase und Foreman heraus zu finden, wer fremdgegangen ist, doch sowohl Elise als auch ihr Ehemann bekräftigen, dass sie niemals untreu gewesen sind.

Dann fällt Elise plötzlich ins Koma. House informiert Elises Ehemann, dass er schnellstens eine Therapie einleiten muss – das dafür notwendige Medikament Melarsoprol birgt allerdings starke Risiken und kann sogar zum Tod führen. Der Ehemann stimmt der Therapie zu, weiß aber auch, dass wenn sie anschlägt, sie ihn betrogen haben muss. Er hadert mit seine Gefühlen und weiß nicht, ob er ihr das verzeihen könnte und ob er überhaupt möchte, dass sie wieder gesund wird. Cameron betitelt ihn daraufhin als schlechten Menschen.

House bemerkt, dass der Fall Cameron sehr nahe geht und spricht sie darauf an. Sie erzählt ihm, dass ihr Mann nach sechsmonatiger Ehe an metastasierendem Schilddrüsenkrebs verstorben ist und dass sie den Ehemann nicht verstehen kann.

Zunächst verbessert sich der Zustand der Patientin jedoch nicht. Im Gegenteil, das Melarsoprol greift ihr Herz an und es droht ein Infarkt. Als man schon fast dabei ist, die Therapie abzubrechen, erwacht die Patientin plötzlich aus ihrem Koma.

Die Therapie hatte doch noch rechtzeitig angeschlagen, Elises Ehemann jedoch kann seiner Frau nicht verzeihen und verlässt sie noch im Krankenhaus.

Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Florian G. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    "Jeder Mensch lügt" - Diese Grundphilosophie von House wird in der Episode #1.07 Fremd- und nicht gut gegangen wieder einmal stark untermauert. Diese Folge bietet alles, was die Serie ausmacht. ...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dr. House" über die Folge #1.07 Fremd- und nicht gut gegangen diskutieren.