Episode: #1.02 The Target

Echo wird zur ultimativen Outdoor-Frau und lernt schnell, wie der Jäger zum Gejagten wird, als sie sich auf einem Abenteuertrip in der Wildnis befindet. Agent Ballard erhält einen Hinweis, was Echos wirkliche Identität betrifft, was ihn ermutigt mit seinen Untersuchungen fortzufahren.

Diese Serie ansehen:

Vor drei Monaten: Im Dollhouse bricht ein Alarm aus. Alle Dolls werden aufgefordert sich in ihre Schlafnischen zu legen und werden dort zur Sicherheit eingesperrt. Laurence Dominic durchsucht das Gebäude zusammen mit einem Trupp bewaffneter Männer. Er befragt Topher, was passiert sei, und Adelle DeWitt erklärt, dass Alpha das Chaos verursacht hat. Anscheinend wurden seine Erinnerungen und Fähigkeiten nach den Einsätzen nicht gelöscht. Das Dollhouse ist übersäht mit Toten, Alpha ist entkommen und in der Dusche wird Echo als einzige Überlebende zwischen mehreren Leichen gefunden.

Wieder in der Gegenwart erklärt Adelle einem neuen Kunden, Richard O’Connell die Regeln des Dollhouses. Sie weist ihn darauf hin, dass die Mädchen ihm nichts vormachen werden, dass sie ehrlich und überzeugt so sind, wie sie sich ihm gegenüber geben. Richard ist bereit, dafür den hohen Preis zu zahlen, der einen Aufschlag beinhaltet, da sein Vorhaben mit geringfügigen Risiken für die betreffende Active verbunden sein könnte.

Richard und Echo sind beim Wildwasserrafting. Echo ist begeistert bei der Sache, und treibt Richard an, endlich weiterzumachen. Danach klettern sie an einer sehr hohen Steilwand herauf.

In der Nähe beobachtet Boyd Langton zusammen mit Topher im Dollhouse Echo über die Computerüberwachung. Boyd ist leicht besorgt, als sich Echos Werte verändern (da sie gerade beim Klettern etwas abrutscht), aber Topher beruhigt ihn. Boyd bittet Topher, sich um die Verbesserung des Signals zu kümmern, da der Empfang bei ihm in der Wildnis äußerst schlecht ist.

Am Schauplatz des Showdowns der Entführung von Davina Crestejo (#1.01 Ghost) ist das FBI vor Ort. Agent Paul Ballard erreicht den Tatort und bezweifelt die Version des Tatherganges, den seine Kollegen bisher entwickelt haben. Es wurde kein Lösegeld gefunden und die Hinweise passen auch nicht zu einem weiteren Komplizen. Außerdem habe Davina ausgesagt, dass eine hübsche junge Frau sie gerettet habe. Ballards Kollegen glauben nicht an die Beteiligung des Dollhouses, aber Ballard ist überzeugt davon und dass er die junge Frau finden wird.

Richard unterrichtet Echo im Bogenschießen und erzählt von seinem Vater, der es ihm beigebracht hat. Als sie sich gerade Küssen wollen sieht Echo ein Reh. Unter Anleitung von Richard erlegt sie das Wild. Danach schlafen sie miteinander, und Richard nennt Echo die perfekte Frau. Dann schickt er sie fort, sie solle sich allein zurück durch die Wildnis schlagen mit fünf Minuten Vorsprung. Er wird sie verfolgen und jagen.

Im Dollhouse empfängt Adelle Boyd Langton. Er soll als Echos neuer Beschützer eingestellt werden, da ihr vorheriger Aufpasser Samuelson bei Alphas Flucht getötet wurde. Sie treffen auf Dr. Claire Saunders, deren Gesichtsnarben noch frisch sind und gerade beginnen zu heilen. Boyd untersucht Samuelsons Leichnam, der mit exakten, fast chirurgischen Schnittwunden übersät ist. Laurence erklärt, dass diese eine der Fähigkeiten ist, die Alpha eingepflanzt wurden.

Lubov wird im Auto von Paul Ballard angerufen der sich beschwert, dass Lubov sich nicht bei ihm meldet. Er solle ihm schleunigst Informationen über das Dollhouse beschaffen. Danach findet Ballard einen Umschlag auf seinem Schreibtisch, in dem sich ein Foto von Echo alias "Caroline" befindet.

Echo hat es geschafft die Steilwand herabzuklettern, während Richard ihr auf den Fersen ist. Er schießt auf sie mit Pfeil und Bogen und verfehlt sie nur knapp.

Gerade als Topher die Verbindung zum Satelliten wiederherstellen kann, werden Boyd und sein Fahrer von einem Ranger entdeckt, der sich als falsch entpuppt und den Fahrer erschießt.

Boyd lernt Topher kennen. Als Boyd fragt, ob die Dolls, die Alpha getötet hat, sich wehren konnten, erklärt Topher, dass das ohne die entsprechenden Imprints nicht möglich war. Der Versuch, diese Fähigkeiten schon im Grundprogramm zu haben, wäre fehlgeschlagen, wie man an Alpha erkennen kann.

Topher bemerkt an der Überwachung, dass Echo in Lebensgefahr schwebt und wundert sich, dass Boyd nichts unternimmt. Der wird aber gerade vom falschen Ranger mit einer Waffe bedroht, kann sich aber im Kampf durchsetzen.

Adelle und Laurence diskutieren gerade über Agent Ballard und der Gefahr, die dieser für das Dollhouse darstellt, als Topher sie darüber informiert, dass etwas schief läuft.

Echo findet das Schlauchboot am Fluss zerstört, so dass sie nicht über diesen Weg zurück kann. Dafür entdeckt sie eine Hütte, in der sie die Leiche des echten Rangers findet. Mit seinem Funkgerät ruft sie nach Hilfe, aber sie erreicht nur Richard. Der fordert sie auf, sie solle ihm beweisen, dass sie das Recht habe, weiter zu leben. Als sie ihn anschreit, und ihm droht ihn zu töten, bemerkt sie, dass das Wasser, was sie kurz zuvor getrunken hat mit Drogen versetzt war.

In Tophers Labor wird Echo für einen speziellen Imprint vorbereitet, bei dem ihr das Vertrauen zu ihrem neuen Beschützer Boyd eingepflanzt werden soll. Dieser muss dabei sein, damit es funktioniert.

Richard kommt in der Rangerhütte an, und bedroht Echo weiterhin übers Funkgerät. Die sieht unter dem Einfluss der Drogen sich selbst, wie sie früher einmal war. Sie erschrickt, fällt und landet im Fluss.

Boyd befragt den falschen Ranger, wieviele Männer auf Echo angesetzt sind. Der Ranger erzählt, dass er übers Telefon angeheuert wurde, um Boyd außer Gefecht zu setzen, mehr wisse er nicht. Boyd schlägt ihn bewusstlos und macht sich auf die Suche nach Echo.

Echo erwacht in einem Flashback von sich in der Dusche nach Alphas Angriff, bevor sie am Fluss wieder zu sich kommt. Richard ist ihr auf den Fersen und sie flieht vor ihm.

Ballard unterhält sich auf dem Heimweg mit seiner Nachbarin Mellie über das Bild von Caroline, über die keine Informationen existieren. Er erklärt, dass er sie finden will.

Im Wald findet Boyd Echo. Über den Erkennungssatz des Imprints weiß Echo, dass sie ihm vertrauen kann. Aber Richard schafft es, Boyd mit einem Pfeil zu treffen und ihn schwer zu verletzen.

Echo schwärmt Boyd von einem Jason vor, in den sie verliebt sei. Er sei anders als alle Anderen, ihre Gefühle für ihn sind real. Sie bittet Boyd auf sie zu warten, damit sie nach ihrer Behandlung Jason sagen kann, was sie fühlt. Boyd verspricht zu warten. Er weiß, dass sie nicht kommen wird.

Echo und Boyd fliehen. Echo versucht sich zu erinnern und erzählt Boyd, dass sie wegen der Drogen Dinge sieht. Boyd versucht sie mit den einstudierten Phrasen zu beruhigen, aber Echo reagiert nicht darauf. Sie will sich wehren, sie will beweisen, dass sie verdient zu überleben. Boyd gibt Echo seine Waffe. Sie lauert Richard auf und jagt jetzt ihn. Es kommt zur Konfrontation, bei der sich Richard und Echo mit gezückten Waffen gegenüberstehen. Sie schießen beide, Echo kann Richard verletzen und seinem Pfeil ausweichen. Sie kämpfen, und als es Richard gelingt die Oberhand zu gewinnen, sieht Echo verschiedene Visionen von sich. Sie kann einen Pfeil erreichen und Richard damit niederringen und töten.

Nachdem sie und Boyd von Laurence und der Verstärkung gerettet wurden, unterzieht sich Echo ihrem Wipe Out und erwacht wieder völlig neu.

Adelle ist aufgebracht darüber, dass bei Richard O’Connells Hintergrundüberprüfung nichts aufgefallen war. Laurence erklärt, dass alles sehr gut gefälscht war. Weiterhin erzählt er, dass der falsche Ranger tot im Van aufgefunden wurde, obwohl Boyd ihn lebend zurückgelassen hat. Seine Wunden entsprechen denen, die Alpha seinen Opfern zufügt. Dr. Saunders kann das nicht glauben, weil man ihr erzählt hat, Alpha wäre bei seinem Fluchtversuch getötet worden. Boyd bezweifelt das, und weißt darauf hin, dass alles auf Echo zurückführt.

Echo trifft im Dollhouse auf Laurence, der sie unterschwellig bedroht, weil sie eine Gefahr darstellt. Als sie sich von ihm abwendet, macht sie eine Geste, die sie von Richard gelernt hat, woran sie sich aber eigentlich nicht erinnern sollte.

Cindy Scholz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Dollhouse" über die Folge #1.02 The Target diskutieren.