Josephine 'Joey' Potter

Foto: Katie Holmes & James van der Beek, Dawson's Creek - Copyright: 1999, 2000 Columbia TriStar Television, Inc. All Rights Reserved.
Katie Holmes & James van der Beek, Dawson's Creek
© 1999, 2000 Columbia TriStar Television, Inc. All Rights Reserved.

Josephine Potter, von allen nur kurz "Joey" gerufen, ist ein Mädchen, das es im Leben nicht leicht gehabt hat. Aufgewachsen in der beschaulichen Kleinstadt Capeside rückte ihre Familie schon früh in den Fokus der Aufmerksamkeit. Ihr Vater Mike ist ein stadtbekannter Drogenhändler und Kleinkrimineller, der ihre Mutter nach Strich und Faden betrogen hat. Ihre Mutter Lily starb an Krebs, als Joey noch ein kleines Mädchen war. Seitdem wurde sie von ihrer älteren Schwester Bessie aufgezogen. Gemeinsam mit Bodie, Bessies Partner, und Alexander, dem gemeinsamen Sohn, leben die Schwestern in einem kleinen Häuschen auf der anderen Seite des Flusses. Die Beziehung zu ihrem Vater ist äußerst schwierig, weil Joey ihm nicht verzeihen kann, dass er ihre Mutter betrogen hat, als diese bereits todkrank war. In Dawsons Eltern Mitch und Gale hat Joey hingegen eine Ersatzfamilie gefunden.

Joey ist eine sehr kluge und ehrgeizige Person, die anderen Menschen vorsichtig gegenübertritt und niemanden so einfach an sich heran lässt, weil sie im Leben schon so häufig enttäuscht wurde. Dabei hat sie feste Ziele im Leben: Sie fühlt sich in der Kleinstadtspießigkeit gefangen, möchte Capeside eines Tages verlassen und etwas aus ihrem Leben machen. Sie weiß, dass sie dies nur erreichen wird, wenn sie einen hervorragenden Schulabschluss macht. Darauf arbeitet sie hin, hofft auf ein Stipendium, das ihr das Studium finanzieren wird und arbeitet neben der Schule in Nebenjobs, um einerseits ihre Schwester Bessie finanziell zu unterstützen, und sich andererseits ein Polster anzusparen, das ihr das Studium ermöglichen soll.

Außer Dawson und Pacey hat sie an der Schule praktisch keine Freunde, und vor allem mit Jen hat sie anfangs ihre Schwierigkeiten, weil die beiden Mädchen einfach von Grund auf verschieden sind. Abgesehen von der Tatsache, dass sie eifersüchtig ist, weil Dawson und Jen kurzzeitig ein Paar sind, führt Jen ein Leben, das Joey fremd ist. Sie ist ein typisches Großstadtmädchen, das Menschen und Neuem offen gegenübersteht, und somit das komplette Gegenteil von Joey. Im Laufe der Serie gelingt es den beiden unterschiedlichen Mädchen, miteinander auszukommen und schließlich werden sie auch gute Freundinnen.

Dawson Leery war lange Zeit der Mittelpunkt in Joeys Leben. Die beiden sind seit Kindestagen an die allerbesten Freunde, sind immer füreinander da, teilen alle Geheimnisse und vor allem ihre große Leidenschaft für Filme. Als Joey sich in Dawson verliebt, verändert sich alles. Dawson sieht in Joey lange Zeit lang nicht mehr als die beste Freundin, ahnt nichts von Joeys Gefühlen und schwärmt stattdessen für die Nachbarin Jen Lindley.

Schließlich wird sich auch Dawson über seine Gefühle klar und er und Joey werden für kurze Zeit ein Paar. Ihre Beziehung können sie allerdings nur kurzzeitig genießen. Die Umstellung von besten Freunden zu Liebespaar funktioniert nicht so einfach und Joey wird klar, dass sie erst sich selbst finden muss, bevor sie eine ernsthafte Beziehung zu Dawson führen kann. Sie verguckt sich in Jack McPhee, wird jedoch auch mit ihm nicht glücklich, als dieser sich als homosexuell outet.

Joeys komplettes Gefühlsleben wird auf den Kopf gestellt, als sie sich in Pacey verliebt, und der ihre Gefühle erwidert. Hin und hergerissen zwischen den zwei wichtigsten Männern in ihrem Leben muss Joey schließlich eine Entscheidung treffen. Einerseits möchte sie mit Pacey zusammen sein, andererseits will sie Dawson unter keinen Umständen als besten Freund verlieren. Ihre Entscheidung fällt schließlich auf Pacey, und die beiden verbringen einen romantischen Sommer auf einem Segelboot miteinander. Nach ihrer Rückkehr muss sie ihre Freundschaft zu Dawson, der mit gebrochenem Herzen in Capeside zurückgeblieben ist, neu aufbauen, was alles andere als einfach ist. Pacey ist eifersüchtig, weil ihm bewusst ist, dass er mit Dawson nicht konkurrieren kann.

Die Beziehung zu Pacey bleibt nicht lange frei von Problemen. Die beiden haben höchst unterschiedliche Ziele im Leben; während Joey ehrgeizig auf ihr Ziel, ein Studium an einer angesehenen Universität, hinarbeitet, hat Pacey Probleme in der Schule und scheinbar keine konkreten Ziele für sein Leben. Neben Joey fühlt er sich oft minderwertig und klein vor, was schließlich auch der Grund für die Trennung nach einer mehrmonatigen Beziehung ist.

Nach dem Abschluss der High School und der Trennung von Pacey beginnt Joey in Boston auf dem Worthington College ein Studium und ein neues Leben. Während ihres Studiums wird sie zu einem offeneren Menschen, findet in ihrer Mitbewohnerin Audrey eine neue, gute Freundin, und führt einige Beziehungen zu Männern, zum Beispiel zu ihrem Professor David Wilder, und ihren Kommilitonen Charlie und Eddie.

Die Freundschaft zu Dawson bleibt jedoch bestehen, und irgendwann kommen die beiden sich wieder einmal näher und verbringen schließlich sogar eine Nacht miteinander. Zu einer ernsthaften Beziehung kommt es jedoch nicht mehr. Am Ende der Serie sind sie und Pacey wieder ein Paar geworden und Joey hat ihren großen Traum wahrgemacht: Sie arbeitet nach Abschluss ihres Studiums als Lektorin für einen Verlag.

Sandra G. - myFanbase