Human Being

Das Greendale Human Being zählt als offizielles Schulmaskottchen zu den Markenzeichen Greendales. Es basiert auf einem Designentwurf von Pierce und Dekan Pelton, die es sich zum Ziel gesetzt haben, eine möglichst neutrale Figur zu kreieren. Ihr Bemühen, jegliche stereotypischen oder potentiell beleidigenden Erkennungsmerkmale zu vermeiden, führt letztlich zu einem mehr als gewöhnungsbedürftigen Resultat: Das Maskottchen steckt in einem hautengen, silberfarbenen Ganzkörperanzug mit dem Schullogo auf der Brust und trägt eine dazu passende Maske mit dilettantisch aufgemalten Gesichtszügen. Dem bedauernswerten Träger dieses Kostüms fällt demzufolge nicht nur das Sehen schwer, sondern auch das Atmen und Sprechen. Annie und Jeff sind die ersten Studenten, die das neue Maskottchen zu Gesicht bekommen, und reagieren entsprechend geschockt.

Im Laufe der Zeit gewöhnen sich alle an das Greendale Human Being und möchten es bei den diversen Schulveranstaltungen und Festen nicht mehr missen. So hält es etwa beim großen Debattier-Wettstreit mit dem rivalisierenden City College das Publikum bei Laune und mischt sich anlässlich des Greendale-Familientages samt Frau und Kind unters Volk. Zu ganz besonderen Anlässen bekommt das Maskottchen sogar passende Accessoires verpasst. Am Valentinstag beispielsweise verteilt es als "Cupid Being" – mit Amors Pfeil und Bogen ausgestattet – kleine Aufmerksamkeiten an die Studenten, während es zu Weihnachten mit passendem Eiszapfen-Schmuck durch die Gegend läuft. Zwischendurch sorgt das Greendale Human Being aber auch für einen handfesten Eklat: Im Rahmen einer Sprechstunde des Dekans wird bekannt, dass es eine Cheerleaderin beim Umziehen beobachtet hat. Nachhaltig schaden sollte dieser Zwischenfall dem beliebten Maskottchen, welches sogar einen Wandkalender in Abeds Zimmer ziert, jedoch nicht.

Willi S. - myFanbase