Hannah Asher, Staffel 7

Hannah Asher verweilt seit ihrem Weggang aus Chicago in Los Angeles. Nach zwei Jahren ist sie clean und hat ihre Ausbildung für die Frauenheilkunde und Geburtshilfe abgeschlossen. Zudem steht sie noch immer mit Sharon Goodwin in Kontakt, die sie um ein Gespräch bittet, als eine Stelle im Chicago Med in der Abteilung der Frauenheilkunde und Geburtshilfe frei wird. Dean Archer, der ebenfalls beim Arbeitsessen dabei ist, hat jedoch Zweifel aufgrund von Hannahs Vergangenheit. Sie macht ihm aber klar, dass diese Zeit vorbei ist und sie nun voll motiviert ihre neue Arbeitsstelle antritt. Als Hannahs erste Schicht im Med ansteht, verlangt Sharon einen Drogentest, der zwar negativ ist, doch Hannah wird schnell klar, dass sie bei Dean keinen leichten Stand hat, da er zu jeder Schicht einen Drogentest erwartet.

Schließlich dauert es auch nicht lange, bis Hannah Will Halstead über den Weg läuft, der sich wundert, warum Hannah mit ihrer Vergangenheit wieder zurück ist und glaubt, dass es seinetwegen ist. Sie macht ihm aber bewusst, dass dem nicht so ist und sie ganz neu anfangen möchte. Ganz so leicht ist das nicht, da Dean ein wachsames Auge auf sie hat. Dennoch bemüht sich Hannah, ihren Job gut zu machen, als sie eine Frau behandelt, die einen Uterus einer Toten transplantiert bekam und nun Schwierigkeiten hat. Sie führt verschiedene Tests vor, jedoch muss sie ihrer Patientin mitteilen, dass sie den Uterus entfernen muss und ihr auch keinen neuen transplantieren kann, der keine Lebensspende ist. Schließlich bietet sich die Schwester der Patientin an, so dass Dr. Pamela Blake operiert. Hannah hat zwar dadurch noch immer keinen leichten Stand bei Dean, jedoch spricht er ihr ein Lob aus, was sie stolz macht.

Kurze Zeit später muss sie sich einer neuen Herausforderung stellen, als sie zusammen mit Dean Sharons schwangere Tochter Tara Goodwin behandelt. Bei den Untersuchungen stellt Hannah bei ihr Myome fest, unter denen auch schon Sharon gelitten hat. Hannah schlägt daher eine OP vor, bei der Tara zustimmt. Während des Eingriffs stellen sie und Dean aber fest, dass mehr Myome vorhanden sind, so dass er Sharon informieren will. Hannah geht ihm nach und macht sich für ihre Patientin stark. Zwar muss sie sich Sharons Entsetzen darüber stellen, der Eingriff gelingt aber, so dass Hannah von Sharon gelobt wird, da sie sich ihrer Chefin gestellt hat.

Partnerlinks zu Amazon

Da Will ihr noch immer irgendwie den Hof macht, macht Hannah ihm nochmal deutlich, dass sie nur an einer platonischen Freundschaft zu ihm interessiert ist. Zusammen behandeln sie die schwangere Ingrid, die Probleme hat und der Verdacht naheliegt, dass ihr Baby an SMA erkrankt sein könnte. Da diese Erkrankung vererbbar ist, finden Hannah und Will heraus, dass Ingrid nicht die leibliche Mutter des Kindes ist und erfahren, dass ihre Patientin lediglich die Leihmutter ist. Hannah will sich damit aber nicht auseinandersetzen, die biologischen Eltern ausfindig zu machen, weil das nicht ihr Aufgabenfeld ist. Kurze Zeit später entbindet Hannah ihre Patientin von einem gesunden Jungen und gibt ihr die 15 Minuten Zeit, die Ingrid legal zustehen. Hannah will in Chicago wohnhaft werden, weswegen sie nach Wohnungen sucht, worauf auch Will aufmerksam wird und ihr eine Wohnung in seinem Wohnkomplex anbietet, was Hannah zögernd annimmt.

Für sie ist es auch wichtig, dass ihre Patient*innen die richtigen Entscheidungen treffen, weswegen sie auch die schwangere Kat behandelt, die aufgrund ihrer Schwangerschaft an einer Fettleber leidet und dringend eine Transplantation braucht, die sie von ihrer Mutter erhält und damit das Mutter-Tochter-Verhältnis stabiler wird. Hannah ist es auch, die dem Jugendlichen Owen klar macht, dass er seiner Freundin Julia sagen muss, sie nicht zu lieben, damit diese entscheiden kann, ob sie ihm dennoch eine Niere spenden will. Mit Will ist Hannah überein gekommen, dass sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen und noch einmal neu anfangen.

Zur Beschreibung von Hannah Asher in "Chicago Med", Staffel 5 & 6

"Chicago Med" ansehen:

Daniela S.- myFanbase