Episode: #2.22 Wünsch dir Was

Der Höllenrat schickt einen Dschinn um die Schwestern zu vernichten. Der Dschinn soll ihnen drei Wünsche erfüllen, wodurch er sie schwächen soll. Doch der Dschinn ist nur darauf selbst Freiheit zu erlangen. Der Rat kommt bald dahinter und schickt einen Drachen sich um die Sache zu kümmern. Unbewusst sprechen die Schwestern wünsche aus und so wird Prue zum Teenager, Phoebe kann fliegen und Piper lässt Dan aus Versehen altern.

Diese Serie ansehen:

Foto: Alyssa Milano & French Stewart, Charmed - Zauberhafte Hexen - Copyright: CBS Studios Inc. All Rights Reserved.
Alyssa Milano & French Stewart, Charmed - Zauberhafte Hexen
© CBS Studios Inc. All Rights Reserved.

Der Rat des Bösen redet mit einem Dämon sie sind wütend über die Verluste in San Francisco und das sie alles dafür tun werden die Hexen zu bestrafen. Der Dämon meint, dass er darauf spezialisiert ist Hexen zu vernichten und dass er mit Freuden nach San Francisco geht um die Hexen zu töten. Einer der Mitglieder des Rates warnt ihn vor der Macht, die die Schwestern haben. Doch einer von ihnen meint, dass es auch anders geht. Aus einer Flasche kommt ein Dschinn, der Dämon fragt sie ob sie Witze machen. Der Rat fordert den Dschinn auf ihnen seinen Plan zu erzählen. Der Dschinn meint, dass man Hexen am besten vernichten kann, wenn man sie wie Menschen behandelt und sie nicht mit Gewalt vernichtet. Er meint man muss ihnen geben was sie sich wünschen und ihre eigenen Wünsche werden sie vernichten. Das einzige was der Rat tun soll ist dafür sorgen das seine Flasche bei den Schwestern landet. Der Dämon, der ein Drachen ist, traut ihm nicht und warnt, dass ein Dschinn nur für sich selbst arbeitet denn, wenn er drei Wünsche erfüllt hat ist er frei. Doch der Rat macht sich wenig Sorgen darüber denn er droht dem Dschinn das sie ihn töten würden wenn er sie betrügt.

Piper ist dabei Phoebe den Fuß zu verbinden. Phoebe beschwert sich das dass schon der dritte Dämon in zwei Monaten ist der einfach auf sie losgeht. Piper glaubt das dass bestimmt kein Zufall ist. Phoebe fragt wer ihnen dauernd die Dämonen auf den Hals hetzt und das sie schon so viele Dämonen vernichtet haben und das wird bestimmt nicht ohne Folgen bleiben. Leo meint, dass die Fragen beantwortet werden wenn die Zeit dafür gekommen ist. Piper beendet das Thema und erinnert daran das Dan wieder da ist. Leo scheint das aber nicht sonderlich zu interessieren. Piper allerdings schon sie weiß nicht was sie ihm sagen soll da er die Akte von Leo gesehen hat. Sie meint, dass sie ihm ja schlecht sagen kann, dass Leo von den Toten auferstanden ist. Prue kommt hinzu und sagt das sie mit Dick ausgeht. Phoebe hofft, dass das nicht ihr ernst ist, denn sie findet ihn absolut langweilig. Prue verteidigt sich das sie immer auf den Dämonenjagd ist und deswegen nicht immer so wählerisch sein kann. Piper findet aber, dass sie Spaß haben sollte. Prue sagt das er so schlimm auch wieder nicht ist. Piper meint sie muss los sie gehen zur Tür, vor der ein Päckchen liegt. Sie packen es aus es ist die Flasche des Dschinns, Phoebe entfernt den Staub von der Flasche und befreit dadurch den Dschinn alle schauen ihn verwundert an.

Phoebe glaubt nicht, dass der Dschinn nicht weiß von wem das Päckchen ist da er doch 200 Jahre in dieser Flasche eingesperrt war. Prue fügt hinzu das er nicht unglaubwürdiger ist als ein Geist aus einer Flasche. Der Dschinn fragt sie warum sie sich nicht freuen immerhin haben sie jetzt drei Wünsche frei. Piper wundert sich nur wer so nett zu ihnen sein könnte. Der Dschinn meint, dass sie ihn befreit haben und jetzt muss er ihnen dienen. Leo warnt, dass man Dschinns nicht trauen kann, da sie nur ihre Freiheit wollen. Der Dschinn findet, dass sie sich doch endlich freuen sollen und die Chance von drei Wünschen nutzen sollen. Der Dschinn macht ihnen klar, dass er nicht geht bevor sie sich etwas gewünscht haben. Er sagt, dass er sich umschauen geht, da sie wahrscheinlich eine Zeit zusammen wohnen werden. Piper fragt Leo was er noch über Dschinns weiß. Leo meint das dass Gute ist das sie nicht von Natur aus böse sind und wenn sie sich nichts wünschen, kann er ihnen auch nichts anhaben. Prue fragt was dann an ihnen gefährlich ist. Leo erklärt, dass die Wünsche nicht einfach erfüllt werden. Sie haben auch unerwartete Konsequenzen, denn wenn z.B. jemand sich ein Auto wünscht stirbt sein Vater und er hat ein Auto. Piper versichert sich das solange sie sich wünschen alles in Ordnung ist. Alle müssen los sie fragen ob sie den Dschinn unbesorgt mit Phoebe alleine lassen können. Phoebe stimmt zu und sagt sie sucht einen Weg ihn loszuwerden. Sie steht auf und humpelt, der Dschinn fragt sie ob er das abstellen soll.

Prue ist beim Essen mit Dick, Prue versucht ein Gespräch anzufangen und fragt ihn ob er öfters hier ist. Dick antwortet, dass er fast täglich hier ist und dass es nicht so teuer ist. Er schaut in die Karte als auf ihr der Dschinn in Kleinformat auftaucht. Er springt in seinen Mund und fängt wie wild an zu essen. Er sagt, dass er keine Lust mehr hat sich immer zu verstellen nur damit sie mit ihm ausgeht. Er gibt zu das er langweilig ist und nicht ihr Typ. Er sagt, dass sie ihm sagen soll, was sie sucht und er sagt ihr, warum er der falsche ist. Prue meint sie weiß nicht wonach sie sucht und das Ausgehen für sie so eine Art Pflicht ist sie wünscht, dass sie sich wieder richtig verlieben könnte und das es so sein würde wie beim ersten Mal. Dick sagt, dass ihr Wunsch Befehl ist.

Phoebe sucht im Buch der Schatten, als der Dschinn auftaucht. Der Dschinn versucht sie zu einem Wunsch zu überreden und bietet ihr Reichtum und Schönheit an. Phoebe macht ihm jedoch klar, dass das nicht funktioniert. Der Dschinn gibt nicht auf und sagt, dass es auch ein kleiner Wunsch sein kann wie Nagellackentferner. Phoebe glaubt, dass sein Beruf bestimmt nicht einfach ist. Der Dschinn sagt genau wie ihrer und zeigt auf ihren verletzten Fuß. Der Dschinn bietet ihr Unverwundbarkeit und Stärke, doch Phoebe geht auch darauf nicht ein. Der Dschinn vergleicht sie mit Politikern da sie genauso gut lügt, er verschwindet.

Piper unterhält sich mit Leo darüber das ihr Dan leit tut. Piper meint das sie gar nichts über sein Leben weiß aber er alles über ihres. Leo fragt sie was er ihr erzählen soll. Piper sagt sie will es sehen denn sie kann sich es nicht vorstellen. Dan kommt rein als er sieht will er gleich wieder gehen, doch Piper hält ihn ab und will mit ihm reden. Der Dschinn taucht auf und versteckt sich. Dann meint, dass es ihr Leben ist. Piper bittet Leo sie kurz alleine zu lassen, er geht. Dan fragt Piper was sie von ihm erwartet, er versteht nicht wie sie mit Leo zusammen sein kann da er sie immer nur angelogen hat. Piper jedoch sagt, dass sie die ganze Zeit wusste wer Leo ist und das nicht heißt, dass sie ihm nicht dankbar ist. Dan sagt das er sich die ganze Zeit sorgen gemacht hat obwohl sie es wusste. Piper erklärt, dass es kompliziert ist. Dan wiederholt das Wort kompliziert und geht. Leo kommt zurück und Piper wünscht sich das er ein neues Kapitel in seinem Leben anfangen könnte. Der Dschinn der sie belauscht hat sagt wieder die Worte, dein Wunsch sei mir Befehl.

Der Dschinn ist wieder zurück bei Phoebe und versucht sie wieder zu einem Wunsch zu bringen. Als Phoebe ihm sagt, dass sie keinen Wunsch hat, erklärt er ihr, dass sie ihn sowieso nicht loswerden, wenn er nicht freiwillig zurück in die Flasche geht und das wird er nicht tun. Er bietet ihr an ihrem Fuß zu helfen ohne das sie sich was wünscht. Es funktioniert. Phoebe fragt ihn was er sich eigentlich wünschen würde. Der Dschinn meint das er sich etwas wünschen würde das für Menschen selbstverständlich ist wie Sonne, Eis oder Sex. Er wäre gern ein Mensch sein. Er fragt sie wie sie sich den Fuß eigentlich verletzt hat. Sie erzählt ihm, dass es wegen eines Dämons war. Er fragt sie warum sie ihn nicht einfach mit ihrer "Wahnsinns" Hexenkraft vernichtet hat. Phoebe verrät ihm, dass sie eigentlich gar keine hat, sondern nur Vorahnungen. Phoebe sagt, dass sie gerne eine aktive Kraft hat. Der Dschinn steht auf als sie bemerkt das sie sich etwas gewünscht hat steht sie ebenfalls auf. Der Dschinn bestätigt, dass sie sich gerade etwas gewünscht hat und sagt ihr, dass es der Dritte war. Phoebe fragt warum es der Dritte war. Doch der Dschinn kümmert sich nicht weiter darum und verschwindet. Phoebe ruft ihm hinterher, wo denn ihre neue Kraft ist.

Piper und Leo sitzen im Auto, Piper sieht wie Dan vor seinem Haus steht und mit einem Mann redet. Piper kommt zu ihm und fragt ihn was er vorhat. Er erzählt ihr von einem Job in Portland. Piper fragt ob er einfach so gehen will. Dan antwortet das er in seinem Leben ein neues Kapitel anfangen muss, er geht ins Haus. Piper geht zu Leo und hat ein ungutes Gefühl wegen dessen was Dan gesagt hat. Prue unterbricht das Gespräch und fängt nach dem sie aus ihrem Wagen gestiegen ist an zu sagen das der Wagen ihr gehört, als sie Leo sieht unterbricht sie und merkt an wie süß er ist. Piper fragt sie was mit ihr los ist. Prue sagt das alles in Ordnung ist aber meint das Piper irgendwie alt aussieht. Auf einmal ruft Phoebe nach Hilfe. Alle gehen sofort los. Phoebe schwebt in der Luft und berichtet, dass sie jetzt fliegen kann, aber nicht weiß, wie sie wieder runter kommen soll. Während Piper und Leo verwundert schauen scheint sich Prue darüber zu amüsieren.

Leo hilft Phoebe herunter, Prue findet das anscheinend cool und erkundigt sich, ob sie das auch kann, wenn sie alt ist. Doch Piper meint, dass sie nicht alt sind, sondern sie sich wie ein Teenager aufführt. Phoebe fragt Prue wie alt sie ist. Prue glaubt sie ist 17 Jahre alt. Piper fragt sich warum Prue sich das wünschen sollte. Leo vermutet, dass sie sich das wahrscheinlich gar nicht gewünscht hat, sondern etwas, das man nur als Teenager haben kann. Nachdem Phoebe, die ihre Kraft immer noch nicht unter Kontrolle hat, fast wieder anfängt zu fliegen, fragt Piper Prue ob sie nichts über Dämonen und Hexen weiß. Prue weiß anscheinend nichts mehr und sagt nur das sich das alles ziemlich uncool anhört, dass Buch der Schatten scheint sie mehr zu interessieren. Leo sagt Phoebe und Piper, dass sie ein Problem haben da Prue mit 17 ihre Kraft noch nicht hatte und dass sie so viel verwundbarer sind. Der Drachen stürmt zur Haustür rein und erkundigt sich nach seiner Zauberkraft. Piper, Phoebe und Leo gehen runter und merken, dass der Drachen vorher Phoebes neue Kraft hatte. Prue kommt hinzu und meint nur das der Drachen niedlich ist. Leo bringt Prue nach oben, als der Drachen Feuer spukt hält sie die Zeit an. Phoebe schlägt vor ihn wegzufliegen und ihn irgendwo hinzubringen. Piper stimmt zu.

Phoebe hat den Drachen gepackt und fliegt mit ihm Weg. Sie lässt ihn irgendwo fallen.

Während Prue mit Modenschau beschäftigt ist. Suchen Piper und Leo im Buch der Schatten. Während Phoebe hinter ihnen vor dem Haus herumfliegt, haben Piper und Leo den Drachen im Buch der Schatten entdeckt, es handelt sich bei ihm um einen professionellen Hexenkiller den sie nur zu dritt besiegen können. Plötzlich fliegt Phoebe durchs Fenster und sagt das dass mit dem Landen noch nicht so ganz funktioniert. Phoebe glaubt das, wenn sie den Dschinn zurück in die Flasche bringen werden die Wünsche rückgängig gemacht. Sie erzählt Piper und Leo das er von dem Kaffee geschwärmt hat in dem Dick und Prue essen waren. Piper und Leo wissen nun, wo sie ihn suchen müssen.

Piper und Leo finden den Dschinn, der gerade mit Essen beschäftigt ist. Piper hält die Zeit an. Piper ist wütend und sagt das er sie reingelegt hat da gerade ein Kerl bei ihnen war der seine Kraft zurückhaben wollte. Der Dschinn versucht sich herauszureden und meint das er nicht weiß wie er sie gefunden hat er behauptet das der Drachen sie von alleine gefunden hat. Leo fragt ihn wer ihn beauftragt hat, doch der Dschinn will es ihnen nicht sagen. Piper nimmt ihm das Essen weg und will ihn zum Reden bringen, doch der Dschinn verschwindet. Piper dachte er hat keine Zauberkräfte mehr, Leo bestätigt das er keine Zauberkraft mehr hat, das war jemand anderes.

Der Rat des Bösen hat den Dschinn zu sich geholt und beschuldigt ihn den Pakt gebrochen zu haben. Der Dschinn verteidigt sich das dass alles zu seinem Plan gehört. Der Drachen ist wütend, weil der Dschinn ihm seine Zauberkraft gestohlen hat. Der Dschinn meint das dass Absicht war da er wusste das er so nur noch im Sinn hatte die Hexen zu töten. Der Rat weist ihn jedoch daraufhin das sein Plan nicht aufgegangen ist. Der Dschinn gibt dem Drachen die Schuld da er sich ja an die Hexe hätte wenden sollen die im Moment keine Zauberkräfte mehr hat.

Im Haus der Halliwells findet Prue Geld und schleicht sich mit diesem aus dem Haus. Währenddessen erhält Phoebe einen Anruf von Morris, der ihr erzählt, dass der Bürgermeister sie beim Fliegen beobachtet hat und dass er jetzt nach dieser Erscheinung suchen darf. Piper ruft sie und Phoebe legt auf. Phoebe fragt sie nach dem Dschinn, Leo und Piper berichten ihr, dass er entwischt ist. Die Schwestern erzählen Leo das Prue mit 17 unerträglich war und gegen alles rebelliert hat und einen gewalttätigen Freund hatte. Phoebe geht hoch um nach Prue zu sehen, und Piper macht die Tür auf. Vor ihr steht ein alter Mann. Sie erkennt ihn nicht und fragt ihn was er will. Er bittet Piper um ihre Hilfe. Phoebe die bemerkt hat das Prue weg ist kommt hinzu. Piper hat den Mann erkannt, es ist Dan.

Prue hört Musik und fährt mit ihrem Wagen als sie bremsen muss, weil der Drachen vor ihrem Auto steht. Als er sie fragt ob sie ihn mitnimmt, stimmt sie zu.

Piper versucht Prue auf dem Handy zu erreichen doch sie geht nicht ran. Phoebe macht den Vorschlag wieder zu fliegen und nach ihrem Auto Ausschau zu halten. Doch Piper findet sie sollte das lassen bevor sie noch abstürzt. Piper fühlt sich für Dan verantwortlich, doch Phoebe sagt, dass es nicht ihre Schuld ist und dass sie den Dschinn finden werden und Prue und Dan retten.

Prue und der Drachen sitzen in ihrem Auto, sie fragt ihn warum ihre Schwester Angst vor ihnen haben und was er heute bei ihnen wollte. Er sagt das sie etwas haben das ihm gehört, er fragt sie ob sie Angst vor ihm hat. Sie sagt nein und sie beginnen sich zu küssen, als Prues Handy klingelt. Sie weiß zwar nicht wie man es abstellt aber der Drachen. Sie küssen sich weiter als er sie plötzlich am Hals packt, seine Augen werden rot und seine Stimme verändert sich er fragt sie ob sie jetzt Angst hat. Prue schreit und rennt weg. Er geht ihr hinterher, als hinter ihm der Dschinn auftaucht und sich erkundigt ob er ihr wehgetan hat.

Dan ist bei Leo und Piper, Piper sagt Dan das es ihr Leid tut. Doch Dan weiß nicht was. Piper erzählt ihm das sie Hexen sind und gegen das Böse kämpfen und Leo bestätigt das er der Leo Wyatt ist der gestorben ist und das er jetzt ein Wächter des Lichts ist der den Hexen hilft, Leo beweist es ihm indem er kurz verschwindet und wieder auftaucht. Phoebe nimmt in Prues Zimmer ihren Geldbeutel in die Hand und bekommt eine Vision in der sie sieht, dass die Flasche des Dschinns herunterfällt. Prue ruft von ihrem Handy an und hat Angst sie sagt das er sie umbringen will. Piper fragt sie wo er ist. Prue meint das sie kommen muss und das sie sich im Golden Gate Park versteckt. Sie versichern ihr, dass sie gleich da sind und machen sich auf den Weg.

Piper und Phoebe finden den Drachen und Prue. Prue läuft auf Piper zu doch der Drachen packt Prue von hinten und der Dschinn hält Piper fest. Der Drachen sticht Prue ein Messer in den Rücken, Prue fällt zu Boden. Piper reist sich los und Phoebe und Piper rennen zu Prue. Piper ist sicher, dass Leo ihr helfen kann. Dem Dschinn tut es leid er wollte das nicht.

Piper und Phoebe tragen Prue ins Haus und rufen Leo. Leo fragt was passiert ist und versucht sie zu heilen doch es funktioniert nicht da er die Toten nicht heilen kann. Piper und Phoebe umarmen sich und weinen, als Leo mit dem Dschinn zu ihnen kommt. Sie wollen, dass er verschwindet doch er macht ihnen einen Vorschlag, da es ihm Leid tut. Leo erklärt, dass der Dschinn bereit ist seine Freiheit aufzugeben und in die Flasche zu gehen. Der Dschinn geht zurück in seine Flasche. Phoebe versucht zu fliegen, doch es klappt nicht mehr und auch Dan sieht wieder normal aus. Sie gehen nach Prue sehen doch es hat sich nur ihr Aussehen verändert, tot ist sie noch immer. Piper gibt nicht auf und sagt, dass sie den Dschinn einfach noch mal rausholen, so dass sie wieder drei Wünsche freihaben. Der Drachen greift sie an und die Flasche fällt wie in Phoebes Vision runter. Phoebe holt die Flasche und ruft den Dschinn, sie wünscht sich das Prue wieder lebt. Prue lebt wieder und die Drei vernichten den Drachen durch einen Zauberspruch.

Piper klingelt bei Dan. Doch Dan will alles vergessen er sagt das er nicht wie Leo ist, er ist nur ein Mensch und er hätte davon nie etwas erfahren sollen. Er fordert sie auf zu gehen da er nichts mehr hören will.

Der Dschinn versichert ihnen das der Rat ihnen wieder jemanden auf den Hals hetzten wird aber dass noch zwei Wünsche offen sind. Prue verrät ihm das sie ihn sterblich machen wollen und ihm so der Rat nichts mehr tun kann. Vorher hat Piper noch einen Wunsch sie will das Dan alles vergisst und das er ein neues Kapitel in seinem Leben anfangen soll diesmal aber ohne Nebenwirkungen. Der Dschinn erfüllt ihnen ihre Wünsche. Piper sieht kurz nach Dan und geht dann ins Haus, Leo wird gerufen, doch sie hält ihn auf. Sie findet wenn ihre Beziehung funktionieren soll will sie mehr über ihn wissen sie will mitkommen. Piper verspricht ihren Schwestern wieder zu kommen und verschwindet mit Leo. Doch Prue und Phoebe scheinen doch etwas unsicher darüber, ob sie wirklich wieder kommt.

Nicole N. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Samuel W. vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Die zweite Staffel von Charmed neigt sich nun dem Ende zu. Nachdem schon die vorherige Episode #2.21 Die Reiter der Apokalypse sehr viel Spannung enthielt und als Finalfolge super gepasst hätte,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Charmed" über die Folge #2.22 Wünsch dir Was diskutieren.