Episode: #8.01 Er

Der Anruf eines Fremden setzt eine Kette von brisanten Ereignissen frei. Castle macht sich dabei auf die Suche nach Beckett, die ihre Prüfung zum Captain bestanden und ein neuen Jobangebot bekommen hat.

Diese Episode ansehen:

Foto: Seamus Dever, 12th Precinct Con 2015 in Dresden - Copyright: myFanbase
Seamus Dever, 12th Precinct Con 2015 in Dresden
© myFanbase

Eine junge Frau setzt sich in einer Cocktail-Lounge auf ein Sofa und sofort setzt sich ein Mann zu ihr, der sie anspricht. Er erklärt ihr, dass er sich schon den ganzen Tag von ihr verfolgt fühlt und fragt sie, was sie damit bezwecke. Sie steht auf, setzt sich auf seinen Schoss, küsst ihn leidenschaftlich und ersticht ihn dann mit einem Dolch.

Beckett betrachtet sich im Spiegel, als Castle mit einer Überraschung zu ihr kommt. Er überreicht ihr einen riesigen Cupcake mit einem Spruchband und gratuliert ihr zu ihrer Beförderung zum Captain. Die beiden unterhalten sich über die Veränderungen, die die Beförderung mit sich bringt und wie nervös Kate ist. Castle möchte, dass sie im Cupcake gräbt und Kate findet in dem Kuchen eine Schmuckschatulle, in welcher sich ein silbernen Armreif befindet, der mit Diamanten besetzt ist und in den 'Always' hinein graviert ist. Beckett freut sich sehr über dieses Geschenk, als das Telefon klingelt und sie anschließend zu einem Meeting muss.

Auf dem Revier kommen sich Kevin Ryan und Javier Esposito in die Quere, als die beiden sich darüber streiten, wer von ihnen Becketts ehemaligen Schreibtisch bekommt. Um zu entscheiden, wer den Schreibtisch bekommt, spielen die beiden eine Variante von Schere, Stein Papier, die Ryan verliert. Ryan ist deprimiert, da jeder voranzukommen scheint, außer er und Esposito. Mit Gates als neuem Deputy Chief und Beckett als neuem Captain fühlt er sich übergangen. Zudem sei Jenny erneut schwanger und er weiß nicht, wie er mit der finanziellen Situation zurechtkommen soll.

In Castles Büro erwartet ihn schon ein Klient, der sich bei ihm für die Lösung des Falls bedankt. Castle ist verwirrt und geht dann weiter in sein eigenes Büro, in dem Alexis bereits auf ihn wartet. Sie berichtet ihm, dass sie Umgestaltung der Räume nun beendet sei, zeigt ihm einen geheimen Raum und wie per Knopfdruck eine Waffe aus dem Schreibtisch geschossen kommt. Castle ist über diese Spielereien mehr als begeistert. Die Freude verschwindet jedoch sogleich wieder, als seine Tochter ihm berichtet, in seiner Abwesenheit bereits vier Fälle gelöst zu haben und dass ihr Vater sich bitte überlegen soll, wie er sie am Gewinn beteiligen wird. Castle wird von Esposito angerufen, der sich nach Beckett erkundigt, woraufhin Castle von dem Meeting berichtet.

Am Tatort, in einem Theater, zeigen Ryan und Esposito Castle drei männliche Leichen und Lanie berichtet, dass sie von einer Balustrade erschossen wurden. Castle findet ein weiteres blutiges Laken und angelt daraus etwas hervor. Er erkennt darin das Armband, welches er Beckett am Morgen geschenkt hat. Zurück auf dem Revier bekommt Castle die Nachricht, dass das Blut am Armreif tatsächlich von Beckett ist und die Identität der Opfer unbekannt bleibt, da ihre Papiere gefälscht waren und sie in keiner Datenbank zu finden sind. Außerdem hat Esposito sich mit Gates kurzgeschlossen und so erfahren, dass Beckett keinen Termin hatte. Castle ist entsetzt, dass seine Frau ihn angelogen hat.

Anhand einer Kreditkartenabrechnung finden sie eine Adresse und stürmen die Wohnung, die bereits verwüstet wurde. Die Wohnung ist leer, doch als Castle die Vorhänge aufzieht, wird er von einer Frau niedergeschlagen. Sofort eilen Kevin und Javier zur Hilfe und nehmen sie fest. Im Verhörraum stellt sie sich als Hayley Vargas vor, und erzählt nach und nach, dass sie für ein Sicherheitsunternehmen arbeitet und die Personen finden soll, die Sozialversicherungsnummern gestohlen haben. Es handele sich dabei um vier Männer und eine Frau. Zu Beckett kann Hayley ihnen jedoch keine Antwort geben.

Kevin Ryan eilt zu Castle und berichtet, dass sie einen gestohlenen Van gefunden haben. Sofort fährt die Gruppe zu dem Fundort. Die Frau erzählt, dass Beckett und ein indischer Mann zu ihr gekommen seien, beide in einem schlechten Zustand und die Frau sei im Auftrag von Beckett eingesperrt worden. Castle findet auf diese Weise zudem heraus, dass Beckett am Morgen von ihrem Begleiter angerufen wurde. Die Sache wird für Castle immer rätselhafter. Alexis ruft ihn an mit der Bitte so schnell wie möglich in sein Büro zu kommen.

Dort angekommen, trifft er auf Alexis und Hayley , die ihm seine Hilfe anbietet, sofern sie ohne polizeiliche Unterstützung arbeiten. Anhand der Berichte ihres Vaters glaubt Alexis, dass der Mann, welcher Beckett begleitet, an Diabetes leidet und Insulin nehmen muss. Castle ist diese Neuigkeit nicht so wichtig, ihm geht es nur um Beckett. Bevor Hayley und er gehen, meint Hayley jedoch, dass diese weiterhin ihre Spur verfolgen sollte, denn Beckett und der Mann können schlecht in ein Krankenhaus gehen, sondern müssten kreativ werden.

Während Castle und Hayley in ein Waffenlager einbrechen und dort nach Hinweisen suchen, hat Alexis den Notruffunk auf ihr Smartphone übertragen und erfährt so von einem Scherzanruf. Sofort wendet sie ihr neu gelerntes Wissen von Hayley an, und kann den Fahrer des Krankenwagens so manipulieren, dass er ihr die Videoaufzeichnung zum Zeitpunkt des Notrufs zeigt. Alexis stellt fest, dass Beckett sich Zugang zum Krankenwagen verschafft und zwei Fläschchen Insulin entwendet hat. Dann sind sie und ihre Begleitung in ein Taxi gestiegen, welches Alexis abfotografiert. Castle und Hayley hören in der Lagerhalle währenddessen plötzlich Geräusche und es fallen Schüsse. Hayley eilt in Richtung der Geräusche, Castle bleibt jedoch versteckt. Es kommt zum Kampf zwischen Hayley und der Schützin, der Frau aus der Cocktail-Lounge, doch die Schützin kann fliehen.

Alexis informiert Castle, dass Beckett auf dem Weg in ein Gefängnis war, um William Bracken zu besuchen. Castle vermutet, dass Bracken hinter all dem steht, aus Rache, dass Beckett sein Leben ruiniert hat. Gemeinsam fahren Hayley und Castle zum Gefängnis und Castle gesteht, dass er auch Ryan und Esposito informiert habe. Über Castles Vorgehen ist Hayley nicht glücklich, da er als Detektiv auch lernen sollte, ohne Polizei auszukommen. Als Castle aus dem Wagen aussteigt, informiert Hayley eine Frau darüber, dass sie gleich zu ihr kommen wird, um eine Blutprobe zu testen. Denn an ihrem Ärmel befindet sich eine Flüssigkeit vom Schuh der Schützin. Sie erhofft sich somit, den Aufenthaltsort der Frau ermitteln zu können. Bei seinem Gespräch mit Bracken erfährt Castle nichts, was ihm hilft. Er spricht nur gehässig über ihn und Beckett und behauptet, dass Beckett immer nach dem Feuer suchen wird, was sie antreibt, und irgendwann daran zu Grunde gehen wird.

Nach seinem Gespräch mit Bracken wird Castle von der Schützin entführt und verliert sein Bewusstsein. Alexis, die sein Telefon mit einer Tracking-App verfolgt, weiß genau was passiert ist und eilt zum Revier um Esposito und Ryan zu informieren. Die beiden wissen, dass sie nur mit Hayleys Hilfe Castle finden werden.

Castle ist inzwischen wieder bei Bewusstsein und wird noch immer von der Schützin mit deren Waffe bedroht. Erfreut stellt er jedoch fest, dass sie seine Bücher liest. Ein Mann kommt hinzu, der ihn ebenfalls mit einer Waffe bedroht und wissen möchte, wo sich Beckett aufhält. Da Castle ihm nicht antwortet, möchte der Mann ihn nun mit psychologischen Tricks foltern und setzt zwei große Spinnen auf Castles Gesicht ab. Castle weiß nun, dass nicht Bracken der Auftraggeber der beiden ist und sagt weiterhin kein Wort.

Auch Hayley kann auf dem Revier nicht helfen, da auch sie nicht weiß, wohin Castle verschwunden ist. Alexis stürmt verzweifelt dazu und nun beginnt Hayley doch zu reden, obwohl sie glaubt, dass diese Spur nichts nützen wird. Sie erzählt von der Flüssigkeit an ihrem Ärmel und gibt den Detectives eine Adresse dazu.

Trotz der Spinnen schafft Castle seine Fesseln zu lockern und auch als der Mann die restlichen Spinnen in eine Plastiktüte schüttet und diese über Castles Kopf zieht, lockert er trotz seiner Panik weiter seine Fesseln. Als seine Entführer ihm glauben, dass er nichts weiß und möchten sie ihn töten. Doch Castle hat sich inzwischen befreit, schlägt den Mann nieder und kann fliehen. Doch allzu weit kommt er nicht. Die Frau tritt ihn nieder und Castle fällt zu Boden. Doch bevor seine Entführer ihn erschießen können, werden sie selbst niedergeschossen. Beckett kommt hervor. Sie kniet sich zu Castle, küsst ihn und erklärt, dass sie ihm nichts erklären kann und schnell wieder verschwinden muss, ehe die Polizei in der Halle eintrifft. Verwirrt lässt sie Castle zurück, als auch schon die Polizei Castle erreicht. Sofort berichtet Castle seinen Freunden, dass Beckett soeben bei ihm war, doch die Polizei findet keine Spur von ihr.

Auf dem Revier sitzt die Entführerin im Verhörraum und Castle unterhält sich mit Alexis. Er glaubt nicht, dass seine Frau ihm vertraut, denn sonst hätte sie ihn sicher informiert. Alexis versucht ihn zu beschwichtigen. Ryan und Esposito kommen mit Neuigkeiten über Becketts Begleitung zu ihm. Sein Name sei Vikram Singh und er kommt aus New York. Castle versteht nicht, was Vikram mit Beckett zu tun haben könnte, schließlich arbeitet sie seit zwei Jahren nicht mehr in New York. Ryan klärt zudem auf, dass Becketts ehemalige Partnerin am gestrigen Tag ermordet wurde, wie auch große Teile ihres Teams. Das letzte Opfer sei von der Dame erstochen worden, welche sich derzeit im Verhörraum befindet. Castle ist noch verwirrter als zuvor, da er zudem nicht verstehen kann, was all dies mit Bracken zu tun haben könnte und er beschließt die Frau zu befragen. Sie gibt jedoch kaum Antworten, außer, dass Castle sich mit der Idee anfreunden soll, seine Frau könne längst tot sein. Zudem soll er sich nicht so sicher fühlen, denn selbst wenn ihr eigenes Team rapide dezimiert wurde, heißt dies nicht, dass ihr Team das einzige sei. Der Entführer steht zur gleichen Zeit auf einem Parkplatz und wird von einer Gruppe schwer bewaffneter Männer umzingelt.

Auf dem Revier wollen die Polizisten die Schützin gerade abführen, als sie ihre beiden Begleiter umhaut, den beiden ihre Waffen abnimmt und ein Schussfeuer im Revier entfacht. Castle, Alexis, Ryan und Esposito können sich schützen, doch ein Polizist wird angeschossen. Esposito verlässt seine Deckung und schießt die Frau dann nieder. Alexis weiß, dass sie nun weiterhin im Dunkeln tappen werden.

Beckett schaut aus dem Fenster eines alten Gebäudes. Sie dreht sich zu der Person um, die sich mit ihr im Raum befindet. An der Straße halten zwei Wagen und der Entführer steigt mit der Gruppe schwer bewaffneter Männer aus, die sich einen Weg zum Haus bahnen.

Anika W. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #8.01 Er diskutieren.