Episode: #7.13 Augenzeuge

Castle wird von einer alten Schulfreundin um Hilfe gebeten, muss später jedoch zusehen wie sie ermordet wird. Verdächtigt wird sofort der Ehemann, welcher sie betrogen hat. Doch der Fall entpuppt sich komplizierter als zuerst angenommen.

Diese Episode ansehen:

Rick geht nachts mit einer Taschenlampe durch ein Waldstück. Als er ein Geräusch hört, dreht er sich um und wird von einem Unbekannten niedergeschlagen.

12 Stunden zuvor

Castle sieht Kate beim Auspacken von Akten zu, die sie in seinem Arbeitszimmer auf dem Schreibtisch ausbreitet. Da Gates im Urlaub ist, möchte Kate von Zuhause aus arbeiten. Rick erhält einen Anruf von einem Klienten und soll sich in 20 Minuten mit ihm treffen. Kurze Zeit später trifft er bei seinem Büro ein und empfängt Mrs. Eva Whitfield, die er im ersten Moment nicht erkennt, die sich aber als alte Klassenkameradin herausstellt. Er will ihr die Hand geben, doch sie hat eine Schnittwunde in der Handfläche. Sie gehen ins Büro, in dem Eva ihm gegenüber den Verdacht äußert, dass ihr Mann fremdgeht. Eva möchte Rick mit der Observierung beauftragen, doch er zögert, weil er diese Art von Auftrag nicht annehmen möchte. Nachdem sie ihn eindringlich darum bittet, gibt er schließlich nach. In einem Restaurant hört er unbemerkt mit Hilfe eines Richtmikrophons die Unterhaltung von Cole Whitfield und seinen Arbeitskollegen Robert James und Scott Calloway mit. Cole weigert sich, die Firma zu verkaufen, was bei seinen Kollegen auf Unverständnis stößt. Das Treffen endet anschließend, aber Cole will nicht gleich zurück ins Büro, sondern zu einem Arzttermin. Aufgrund der Wortwahl von Cole während des Telefongesprächs erkennt Castle, dass es sich nicht um einen richtigen Arzt handeln kann.

Zurück in seinem Büro telefoniert Rick mit Kate und erzählt ihr von den Fotos, die er von Cole während seines "Arzttermins" gemacht hat. Darauf sind Cole und eine Frau zu sehen. Er erwähnt auch, dass Eva die Neuigkeiten schlecht aufgenommen hat und sie möchte, dass er ihr die Fotos noch am selben Abend persönlich vorbeibringt.
Kate betritt den Pausenraum und bekommt mit, wie sich Javier und Kevin unterhalten. Kevin hat für seinen Freund ein Onlineprofil auf einer Partnersuch-Seite erstellt, weil er ihn unbedingt verkuppeln will. Javier ist davon nicht begeistert, aber als er ein Foto einer möglichen Kandidatin sieht, ändert er seine Meinung und will sich mit Stacy treffen.

Als Castle später am Abend bei Whitfields Haus eintrifft, hört er einen Schrei, rennt um das Haus herum und sieht, wie jemand Evas Leiche durch das Haus schleift. Er klettert über den Zaun, kann aber nicht verhindern, dass jemand die Leiche ins Auto lädt und weg fährt. Er folgt dem Wagen und ruft währenddessen Kate an, doch die Verbindung bricht ab. In einem Waldstück findet er den Wagen, auf dessen Rücksitz sich jede Menge Blut befindet und geht in den Wald hinein, wo er kurz darauf niedergeschlagen wird. Nachdem er wieder aufgewacht ist, will er zurück zum Auto, doch beide Wagen sind weg und so muss er sich zu Fuß auf den Rückweg machen. Unterwegs ruft er Kate an und erzählt ihr von dem Mord an Eva. Wenig später trifft die zuständige Polizeitruppe ein, die von dem weiblichen Detective Neely angeführt wird. Castle schildert, was er gesehen hat und äußert seine Vermutung, von Cole niedergeschlagen und beraubt worden sein. Detective Neely glaubt ihm nicht, da er seine Privatdetektivlizenz erst seit einem Monat besitzt, doch Kate verteidigt ihn. Castle will zurück zum Haus, um seine Aussage zu untermauern.

Dort angekommen lässt Cole Whitfield das Trio ins Haus. Auf Nachfrage teilt er ihnen mit, dass Eva nicht da ist, sie ihm aber eine Nachricht hinterlassen hat, in der sie ihm mitteilt, von seiner Affäre gewusst und ihn deswegen verlassen zu haben. Kate fragt ihn nach seinem Alibi und Cole gibt an, während der Tatzeit im Büro gewesen zu sein. In der Küche finden die Ermittler zunächst keine Anzeichen auf einen Kampf, doch an einer Bodenleiste werden unter UV-Licht einige Blutspritzer sichtbar. Cole erklärt, dass Eva sich vor einigen Tagen an einem zerbrochenen Glas geschnitten habe. Wütend fordert er das Trio auf zu gehen, da er erkennt, dass er des Mordes an Eva beschuldigt wird. Am nächsten Morgen steht Castle nachdenklich im Schlafanzug am Fenster. Kate kommt hinzu und hört sich seine Vermutungen an. Cole soll nach Hause gekommen sein und in einem Wutanfall Eva getötet haben. Rick macht sich Vorwürfe, da er Eva nicht helfen konnte. Da die Suchtrupps nichts im Wald gefunden haben, vermutet Rick dass Cole die Leiche irgendwo anders versteckt hat und will sich mit der Frau treffen, mit der Cole die Affäre hat. Kate sieht allerdings keine Möglichkeit zu ermitteln, da der Mord außerhalb ihrer Zuständigkeit passiert ist. Sie stimmt allerdings zu, sich mit der Freundin zu unterhalten, besteht aber darauf, dies allein zu tun.

Auf dem Revier redet Kate mit Tala McKinnley, die allerdings nichts Schlimmes daran findet, wenn eine Frau ihren Mann verlässt, da so etwas tagtäglich passiere und glaubt nicht daran, dass Eva tot ist. Tala gibt an, dass Cole zwischen 18 und 20 Uhr bei ihr gewesen ist. Kate glaubt nicht daran und schickt Javier und Kevin zur Wohnung, um sich das von den Nachbarn bestätigen zu lassen. Da Castle immer noch in Cole einen Mörder sieht, überwacht er ihn und sieht vom Auto aus zu, wie dieser in der Auffahrt seines Hauses Plastiksäcke in den Wagen lädt. Cole entdeckt ihn und stellt Rick zur Rede. Während der Unterhaltung stellt sich heraus, dass Eva mit Cole vor 20 Minuten telefoniert und das Bankkonto leergeräumt hat. Um insgesamt 7,4 Millionen US-Dolalr hat Eva ihren untreuen Mann erleichtert. Detective Neely kommt hinzu und beendet das Gespräch.

Zurück auf dem Revier unterhält sich Rick mit Kate und hofft darauf, dass Cole überheblich wird und infolgedessen Fehler macht. Die Ermittlungen, gibt Kate zu bedenken, gestalten sich schwierig, da Castle sich als einziger Zeuge durch sein Handeln unglaubwürdig gemacht hat. Evas Telefonaufzeichnungen zeigen, dass sie Cole tatsächlich angerufen hat und auch das Bankkonto weist eine Abbuchung in Höhe von 7,4 Millionen auf. Castle zufolge gehört das alles zu Coles Plan. Esposito kommt hinzu. Es gibt keine Zeugen, die Cole bei Talas Wohnung gesehen haben. Ryan hat weitere Neuigkeiten, denn Cole war vor Jahren schon einmal mit Mallory verheiratet, doch seine erste Frau starb bei einem Wanderausflug in den Bergen. Damals war Cole der einzige Zeuge und es konnte keine Mordanklage ausgesprochen werden. Dies bestätigt Castles Annahme, dass Cole nicht aus Leidenschaft gemordet, sondern alles im Vorfeld genau geplant hat. Gemeinsam geht das Team anschließend die Fakten durch. Durch die Überprüfung der Telefondaten kann Esposito den Ort des Anrufes in die Nähe von Talas Wohnung zuordnen. Im Anschluss an die Besprechung machen sich Kate und Kevin auf den Weg, um Tala aufs Revier zu bringen.

Das anschließende Verhör von Tala ist recht kurz, da plötzlich die Firmenanwältin Mrs. Haskins erscheint, die von Cole geschickt wurde. Zuvor hat Tala aber nochmals bestätigt, sich mit Cole zwischen 18 und 20 Uhr in ihrer Wohnung getroffen zu haben. Außerdem glaubt sie immer noch nicht an Evas Tod und hat für den Zeitpunkt des Anrufes ein Alibi, da sie kurzfristig für eine Kollegin bei der Arbeit eingesprungen ist. Rick und Kevin haben die Unterhaltung von außerhalb mitverfolgt. Kate kommt hinzu und will im Anschluss die Angaben von Tala überprüfen. Nachdem sie gegangen ist, erscheint Javier und schnappt sich Kevin, da er sich mit ihm wegen der Verabredung mit Stacy unterhalten will. Javier ist aufgebracht, weil Jenny und Kevin ihn online auf einer Verkupplungsseite angemeldet und private Fotos gepostet haben. Später unterhält sich Kate an ihrem Schreibtisch mit Rick und muss zugeben, dass das Alibi von Tala hieb- und stichfest ist. Trotz der Fakten glaubt Rick nicht daran. Seiner Auffassung nach will ihnen jemand glauben machen, der Anruf sei von Tala getätigt worden. Der Mord ist inszeniert worden. Da es keine Leiche gebe, könne auch keine Leiche gefunden werden. Daher ist Castle überzeugt, dass Eva noch lebt. Sie hat es so gedreht, damit Cole als Mörder und Tala als Komplizin angesehen werden. Alles, was er an dem Abend, als er die Bilder vorbeibringen sollte, gesehen hat, war geplant. Kate fragt nach Evas Motiv, worauf Rick erwidert, Eva wollte Cole für sein Fremdgehen bestrafen. Nur Augenblicke später erhält Kate einen Anruf und erfährt, dass Evas Leiche aus dem Hudson gefischt wurde.

Auf dem Weg zur Rechtsmedizin glaubt Castle immer noch nicht an Evas Tod. Zusammen mit Kate betritt er den Raum, in dem Lanie gerade dabei ist, Evas Leichnam zu untersuchen. Todesursache war stumpfe Gewalteinwirkung auf ihren Kopf. Geschockt muss Castle sich eingestehen, dass Eva tatsächlich tot ist. Javier und Kevin holen Tala zum Verhör ab und reden auf sie ein, dieses Mal die Wahrheit zu sagen.
Im Verhörraum unterhält sich Kate mit Mrs. Haskins, die zusammen mit Cole Whitfield gekommen ist. Kate will von ihm wissen, was Eva zu ihm während des Telefonats gesagt hat. Cole gibt an, sie habe mit ihm Schluss gemacht und war im Begriff, die Stadt zu verlassen. Auf sein Alibi für letzte Nacht angesprochen, unterbricht Haskins die Befragung und geht mit Cole. Auf dem Gang stürmt Castle Cole hinterher und hält ihm am Arm fest. Er ist noch immer aufgebracht darüber, dass Cole vorläufig ohne Anklage auf freiem Fuß ist. Um die Situation nicht eskalieren zu lassen, kommt Kate hinzu und schickt ihren Ehemann nach Hause, ehe sie einen Anruf von Lanie erhält. In der Gerichtsmedizin zeigt Lanie ihr den linken Fingernagel von Eva, der wohl während des Kampfes zersplittert ist und in dessen Spalt sie Haare gefunden hat, die zu Cole passen.
Zusammen mit Detective Neely und weiteren Polizeibeamten betritt Kate Cole Whitfields Haus, wo sie ihn wenig später erhängt auffindet.

Am Abend unterhält sie sich mit Rick, der noch immer ziemlich mitgenommen ist. Da ihm die Ereignisse nicht aus dem Kopf gehen, weckt er Kate später im Bett auf, doch Kate will lieber schlafen und vertagt das Gespräch auf den nächsten Morgen. Als sie später aufwacht, findet sie neben ihrer Bettseite einen Zettel von Rick, auf dem er ihr mitteilt, in seinem Büro zu sein und er sie bittet, zu ihm zu kommen. Die Zeit hat Rick genutzt, um sämtliche Daten über den Fall durchzugehen. Kate betritt das Büro und hat Kaffee mitgebracht. Seine neueste Theorie besagt, dass wer immer Cole getötet hat auch für den Mord an Eva verantwortlich ist. Sein Verdacht fällt auf den Geschäftspartner Scott Calloway, denn er würde die Kontrolle über die Firma erhalten, sollte Cole etwas zustoßen. Da Rick die Unterhaltung im Restaurant mitgehört hat, erscheint ihm diese Theorie schlüssig. Seine Recherchen haben ergeben, dass Scott Schulden hat und der Verkauf der Firma hätte ihm das benötigte Geld eingebracht. So schön sich das auch anhört, gibt es leider keine Beweise, daher bittet Rick seine Frau, Scotts Alibi zu überprüfen.

Gerade als Kate ihre Kollegen davon überzeugt hat, Castles Theorie in Erwägung zu ziehen, ruft Rick bei ihr an und widerruft alles. Da das Alibi von Scott bestätigt wurde, muss sie ihm das mitteilen. Allerdings gibt Kate an zu wissen, wer für Evas Tod verantwortlich ist. Anhand von Überwachungsfotos kann ausgeschlossen werden, dass Cole der Mörder ist. Die Ermittlungen ergeben, dass sich Cole regelmäßig mit der Frau von Robert James getroffen hat und James am Abend des Mordes bei den Whitfields war. Kate unterhält sich mit Robert und fragt ihn, wo er vor zwei Tagen gewesen sei. Robert gibt an, im Büro gearbeitet zu haben, doch Kate kann ihm ein Foto von einer Mautstelle präsentieren, das zeigt, dass er Richtung Westchester unterwegs war, wo die Whitfields wohnen. Kate erläutert ihre Theorie, die besagt, dass Eva von der Affäre ihres Mannes mit Roberts Frau gewusst und zusammen mit Robert einen Plan ausgearbeitet hat, um sich an Cole zu rächen. Robert gibt zu, den Angriff auf Eva nur gespielt zu haben. Er wisse allerdings nicht, wer Eva umgebracht hat, nur dass der Plan nicht von Eva selbst gekommen ist. Sie hatte ein schlechtes Gewissen wegen Cole und wollte die Wahrheit sagen. Dies ist, laut Kate, das Motiv für Robert gewesen, Eva zu töten, doch Robert lehnt dies vehement ab. Nachdem er mit Eva das Haus geputzt hatte, hatte er ihr die Schlüssel für eine Geschäftswohnung gegeben, wo sich Eva aufhalten konnte, bis sie das Land verlassen wollte. Nach der Unterhaltung bringt Ryan die Fingerabdrücke, die in der Geschäftswohnung gefunden wurden. Sie stammen von Haskins.

Bei Whitfields Haus angekommen, betreten Castle und Beckett das Arbeitszimmer, in dem Mrs. Haskins gerade dabei ist, den Schreibtisch auszuräumen. Kate erzählt von den hohen Dosen Beruhigungsmitteln, die in Coles Blut gefunden wurden und aufgrund dessen ausgeschlossen werden kann, dass Cole Selbstmord begangen hat. Haskins war eine Freundin von Coles erster Frau Mallory und über ihren Tod sehr bestürzt. Daher hat sie den Job in Coles Firma angenommen und auf den richtigen Zeitpunkt gewartet, um Mallorys Tod zu rächen. Haskins streitet zunächst alles ab, doch die Blut- und DNS-Spuren, die in ihrem Kofferraum gefunden wurden, stammen von Eva. Später wird Haskins von der Polizei abgeführt, Rick und Kate machen sich auf den Heimweg und Kevin entschuldigt sich bei Javier wegen dem Internetprofil. Javier vergibt ihm, doch er drückt Kevin den gesamten Papierkram aufs Auge.

In Ricks Büro gießt er für sich und Kate einen Drink ein, um mit seiner Frau auf die Lösung des Falles anzustoßen. Trotz allem ist er unzufrieden, da er reingelegt wurde und er nicht verhindern konnte, dass zwei Menschen tot sind. Er zweifelt daran, weiterhin als Privatdetektiv arbeiten zu können, doch Kate schlägt vor, keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Sie setzt sich auf seinen Schoß und beide küssen sich.

Melanie Berl - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #7.13 Augenzeuge diskutieren.