Episode: #6.14 Dressed to Kill

Als die Assistentin von Matilda King, Direktorin des Modern Fashions Magzin ermordert wird, tauchen Castle und Beckett in die Welt von Glitzer, Mode und Glamour ein, um den Killer zu finden. Derweilen ebnet Kates Modelvergangenheit ihr den Weg, für ein sehr spezielles Geschenk für ihre Hochzeit.

Diese Serie ansehen:

Foto: Nathan Fillion & Stana Katic, Castle - Copyright: 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico
Nathan Fillion & Stana Katic, Castle
© 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico

Martha ist ganz begeistert von den Brautkleidern, die sie Kate vorstellt, doch bei ihrer Schwiegertochter scheint sich die Freude in Grenzen zu halten. Erst als Castle durch die Zeitschrift blättert, finden sie plötzlich einen Veranstaltungsort, den beiden gefällt: Cordova House. Castle macht sich gleich daran, einen Besichtigungstermin zu buchen, als das Paar zu einem Mord gerufen wird. Zwei Modestudenten finden Ella Hayes tot in einem Müllcontainer.

Ella war die persönliche Assistentin von Matilda King, der gefürchteten Chefin des Modemagazins Modern Fashion. Beckett kennt sie, denn in ihrer früheren Modelkarriere hat sie als einzige Person King eine Absage erteilt. Dies hat bei King eine bleibende Erinnerung hinterlassen. Ella konnte so eine Erinnerung nicht hinterlassen, denn sie wurde gerade erst von King gefeuert, weil sie einige Termin falsch in ihren Kalender eingetragen hatte. Auch Kings zweite Assistentin hat sie wegen demselben Fehler gefeuert. Grace und Ella hatten darüber einen Streit bei einem Fotoshooting. Der Fotograf konnte diesen Streit auf Kamera festhalten und dort kann man einen Schal an dem Hals von Grace sehen, der zu den Spuren passen, die am Mordopfer gefunden wurden. Doch Grace gibt lediglich zu, dass sie sich mit Ella gestritten hatte, denn Ellas Fehler hatte ihre Karriere zerstört. Der Schal sagt nichts aus, denn das war ein Firmengeschenk, welches alle Mitarbeiter zu Weihnachten bekommen haben. Grace berichtet jedoch auch, dass Ella von einem Mann bedroht worden ist. Sie kann den Mann dem Polizeizeichner beschreiben.

Esposito und Ryan waren derweil bei Ellas Mitbewohnerin. Sie erzählt davon, dass Ella viel Zeit mit Designern verbracht hat, denn dieser Beruf war auch ihr eigener Traum. Sie hatte massenweise Zeichnungen von ihren eigenen Kreationen. Als die Beiden Beckett diese Informationen mitteilen wollen, müssen sie das Festnetztelefon benutzen, denn das Handynetz funktioniert in der Wohnung nicht. Dabei entdecken sie eine Wanze am Telefon. Die Skizze von Grace führt das Team zum Carlton Club, zu Marcus Conway. Er ist Anwalt der Kanzlei, die die Konkurrenz von Modern Fashion vertritt, Couture Chic. Dieser teilt dem Team mit, dass er mit Ella in Kontakt stand, weil diese Informationen über Modern Fashion hatte, die das Unternehmen in den Ruin reißen würden. Marcus und auch Gloria Robbins, die Chefredakteurin des Couture Chic, streiten ab, dass die Wanze von ihnen stammt.

Dies stimmt auch, denn sie ist von Modern Fashion. Sie wurde von Matilda King selbst dorthin beordert. Nun glaubt Beckett, dass King die Mörderin ist, denn so hat sie auch Ellas Aussage gegenüber Couture Chic mitbekommen. Castle bekommt von der Agentur, die das Cordova Haus vertritt einen Anruf. Er soll sofort herkommen, doch muss er den Termin mit Martha wahrehmen, denn Kate will erst zu Matilda. Im Magazin angekommen hört Beckett King sich mit einer Person am Telefon streiten. Ihre Position im Unternehmen ist gefährdet. Der neue Chef, Glenn Carter, will Neuerungen. Matilda gibt zu, dass sie die Wanzen an den Telefonen beordert hat, doch sie hat ein Alibi für die Tatzeit. Ella hat jemanden im Magazin angerufen, einen IT-Mitarbeiter. Dieser hat ihr mitgeteilt, dass jemand außerhalb des Gebäudes die eingetragenen Termine von Matilda King geändert hat. Ella hatte keine Schuld daran. Jemand wollte Kings Reputation schädigen.

Während Kings Gespräch mit Beckett gibt es ein neues Problem, ein Fotomodell ist nicht am Termin erschienen und King bittet nun Beckett einzuspringen. Dieses Mal sagt Beckett nicht nein und steht in einem Brautkleid vor King. Kate selbst schüchtert die Situation ein. Sie wird nachdenklich als sie allein vorm Spiegel steht. Als Castle anruft schreckt sie zusammen. Richard hat eine gute und eine schlechte Nachricht. Das Cordova Haus hat erst 2015 einen freien Termin, außer sie nehmen einen spontanen Termin jetzt im Frühling. Doch Beckett blockt ab. Sie meint, dass sie die Hochzeit nicht übereilen will, da alles perfekt sein soll.

Esposito besucht die mögliche Quelle der fehlerhaften Termine, den Designer Yumi. Dieselbe schwarze Coralle, welche bei Yumis aktueller Kollektion verwendet wird, wurde an den Schuhen des Opfers gefunden. Zwar behauptet der Designer, dass er sich nicht mit der großen Matilda anlegen würde, doch er lügt. Castle entdeckt, dass Yumi Ellas Designs gestohlen hat. Nur zwei Personen wussten davon: Yumi, der jedoch nicht der Täter ist, und die Person, die sehr oft mit Yumi telefoniert hat. Julian, Matildas rechte Hand. Er wollte Matildas Job und hat alles dafür aufs Spiel gesetzt.

Als Beckett in ihre Wohnung kommt, steht dort ein großes Paket. Matilda hat ihr das Hochzeitskleid geschenkt. Sie ist der Meinung, dass das Kleid keinem anderen besser stehen würde. Kate fährt daraufhin zu Richard. Sie erklärt ihm ihr vorheriges Verhalten. Sie hat den Termin abgeschlagen, weil sie an ihre Mutter gedacht hat. Sie hat immer gedacht, dass ihre Mutter an ihrem Hochzeitstag dabei sein und ihr bei der Planung helfen würde. Sie weiß nicht, ob sie es alleine schafft. Deshalb war sie unsicher. Jetzt ist sie dies jedoch nicht mehr. Sie will Castle so bald wie möglich heiraten und den perfekten Ort finden sie schon noch. Das perfekte Kleid hat sie ja nun schon.

Anna Sörries - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #6.14 Dressed to Kill diskutieren.