Episode: #6.09 Zwillinge

Castle und Beckett entdecken an einem Tatort eine Leiche, die verblüffende Ähnlichkeit mit Lanie Parish hat. Als das Team hinter eine mögliche Verbindung zwischen Opfer und Lanie zu kommen versucht, stellt sich die Frage, ob der Täter es vielleicht auf die Mitarbeiter der 12. abgesehen hat.

Diese Serie ansehen:

Foto: Nathan Fillion & Stana Katic, Castle - Copyright: 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico
Nathan Fillion & Stana Katic, Castle
© 2013 ABC Studios; ABC/Bob D'Amico

Castle und Beckett reden über die Zeit nach ihrer Hochzeit, ohne überhaupt einen Termin zu haben. Es geht um die Flitterwochen. Rick schlägt Neuseeland vor, doch Kate will sich nicht nach Mittelerde verschleppen lassen. Doch sonderlich einfach ist es nicht ein Ziel für die Beiden zu finden, denn Castle war mit seinen Exfrauen und Freundinnen schon überall auf der Welt. Er kann ihr Albanien anbieten, doch Kate ist davon nicht begeistert. Die Diskussion wird durch eine Tote unterbrochen. Ein Sicherheitsmann hat an den Docks am Hafen eine erhängte Frauenleiche gefunden.

Der Tatort ist besonders für Lanie ein Schock, denn die tote Frau, Pam Hodges, sieht aus wie sie selbst. Pam war erst seit einem Jahr in New York. Sie hat ihr komplettes Leben umgekrempelt und ist zu ihrem Onkel gezogen. Nach einiger Zeit hat die ehemalige Prostituierte ihren Onkel verlassen, weil sie einen gutbezahlten Job gefunden hat. Was es war, weiss ihr Onkel nicht, doch der Job musste viel Geld einbringen, denn das Opfer hatte eine luxuriöse Wohnung. Beckett glaubt, dass Pam einen Sugardaddy hatte, der all ihre Rechnungen bezahlt hat und so konnte Pam ihr Touristenleben leben.

Lanie hatte sich am Tatort ruhig gegeben, doch als sie die Leiche dann in der Pathologie hat, fallen ihr Details auf, die sie schockieren. Sie ruft Beckett an und will mit ihr alleine reden, denn das Opfer wurde wirklich ihr nachempfunden. Sie hatte Schönheitsoperationen, die ihr Lanies Aussehen gaben und sogar das gleiche Tattoo wie Lanie, obwohl davon nicht viele Menschen wussten.

Beckett hat das Team aufgefordert, beim FBI nach ähnlichen Fällen zu suchen und es gibt tatsächlich zwei Stück in Florida, dem Heimatstaat ihres Opfers. Da niemand anders als Esposito von dem Tattoo wusste, erzählt Lanie ihm von einer seltsamen Nacht vor einigen Wochen. Sie war mit einigen Freunden aus, doch sie kann sich nicht daran erinnern, wie sie nach Hause gekommen ist. Lanie glaubt, dass ihr jemand etwas in einen Drink getan hat, um sie dann auszuforschen.

Beckett und Castle besuchen derweil die plastische Chirurgin, die Pam operiert hat. Dr. Kelly Nieman ist begeistert von Kates Gesicht. In Castle sieht sie lediglich viel Potential. Das Gespräch wird unterbrochen, denn Esposito ruft an und teilt Beckett mit, dass sie das Boot nun stürmen, welches auf dem letzten Foto von Pam zu sehen war. Dort muss das Team wieder einen grausigen Fund machen, denn eine zweite Leiche wurde dort erhängt. Dieses Mal sieht der Tote aus wie Esposito.

Das Opfer, Daniel Santos, hatte eine ähnliche Geschichte wie Pam. Er war ein Stripper und hat ganz plötzlich damit aufgehört, weil er einen besseren Job gefunden hatte. Das Boot auf dem er gefunden wurde, gehört Rudy Hollings, doch der verbringt das gesamte Jahr in Spanien. Auch Daniel hatte einiges an sich machen lassen, unter anderem hat er mit einem Sprachtherapeuten gearbeitet. Dieser hat eine Probe von der Sprachweise mitgebracht, wie Daniel reden wollte. Es ist Espositos Stimme. Die Sicherheitskameras zeigen, wie Daniel am Abend seines Todes von einer Limousine abgeholte und bei Dr. Niemans Wohnung abgesetzt wurde. Der Tote war ihr Liebhaber und Beckett ist sich nun sicher, dass Nieman etwas mit den Morden zu tun hat, doch alle ihre Taktiken wirken nicht. Nieman lässt sich nicht knacken. Castle schlägt vor, dass die Ärztin nicht die Mörderin ist und Ryan stimmt ihm zu, immerhin hat sie für die Tatzeit ein Alibi.

Das Team kann dann schliesslich Carl Matthews mit Daniel in Zusammenhang bringen. Er ist der Sicherheitsmann, der Pam gefunden hat. Doch Matthews ist verschwunden und hat seinen Job gekündigt. Castle glaubt nicht daran, dass er etwas damit zu tun hat, er glaubt an einen Hintermann. An den Dreifachmörder. Dieser Gedanke verhärtet sich als Castle sich die Akten über Tyson nochmal ansehen will und alle Akten aus dem Archiv verschwunden sind. Espositos Unterschrift ist in dem Buch eingetragen, doch es war Daniel. Die medizinischen Akten sollen von Lanie entfernt worden sein. Jerry Tyson hat damit keine Akte mehr bei der Polizei.

Matthews wird in dem Hotel gesichtet, in dem Tyson entkommen ist. Als das Team seinen Raum durchsucht, kann Castle ihn draussen entdecken und nimmt Matthews fest. Er fordert ihn auf, ihm zu sagen wo der 3XK ist, doch Matthews lächelt nur. Er gibt zu, Daniel und Pam ermordet zu haben und verlangt nach Papier und Stift um seine weiteren Morde zu gestehen. Jeoch bestreitet er für Jerry Tyson zu töten.

Als Beckett zu Captain Gates geht und ihr mitteilt, dass Jerry Tyson noch am Leben ist, warnt Gates sie. Solange sie keine handfesten Beweise dafür hat, kann sie das nicht publik machen. Selbst mit den Beweisen wird es schwer, denn Tyson wurde für tot erklärt. Es wäre eine große Blamage für die Polizei. Ryan findet heraus, dass Tyson bei Nieman in Behandlung war, während er im Gefängnis saß. Sie könnten eine Beziehung haben. Doch als das Team zu Niemans Praxis kommt, ist diese leer. Nur ein Zettel hat die Ärztin zurückgelassen, auf welchem die Worte "Mehr Glück beim nächsten Mal!" stehen. Dabei liegt ein Stift.

Am Abend spielt Castle mit dem Stift und entdeckt, dass es ein Flash Drive ist. Sie spielen ihn ab und es erklingt das Lied "We'll Meet Again". Der Song lässt Castle und Beckett erschaudern.

Anna Sörries - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #6.09 Zwillinge diskutieren.