Episode: #4.14 Der blaue Schmetterling

Als Castle und Beckett den Mord an einem Schatzjägers unersuchen, entdecken sie, dass der Fall zu einem mysteriösen Mordfall aus dem Jahre 1947 Verbindungen aufzeigt. Castle erkennt bald, dass die einzige Möglichkeit, den aktuellen Fall zu lösen, sein wird, dass man sich des alten Falls annimmt. Und dazu brauchen die Ermittler einiges an Vorstellungskraft.

Diese Serie ansehen:

New York, 1947

Ein Mann mit Trenchcoat und Hut betritt eine Bar und bestellt sich einen Drink, während im Hintergrund eine schwarze Sängerin einen Auftritt absolviert. Der Mann fragt den Barmann nach einer bestimmten Frau und zieht ein Foto hervor. Der Barmann deutet auf eine Ecke des Raumes, wo die gesuchte Frau steht und in die Richtung des Mannes sieht.

Rick und Kate treffen am Tatort, dem ehemaligen Pennybake Club ein. Lanie, Esposito und Ryan sind schon dort. Anhand des Ausweises kann die Identität des Toten schnell geklärt werden. Auffallend ist jedoch, dass Stan Banks wohl in einem Hotel gewohnt hat. Alles deutet darauf hin, dass der Mörder in den Hosentaschen des Leichnams etwas gesucht hat. Im Hotel unterhalten sich Esposito und Ryan mit der Managerin, erhalten aber keinen Anhaltspunkt. Jedoch wollte Banks anscheinend in Kürze ausziehen.

Auf dem Revier sprechen Kate und Rick mit der Ex-Frau von Banks, die ihn zuletzt vor zwei Monaten gesehen hat. Ihren Ausführungen zufolge hatte Stan seinen Buchhalterjob aufgegeben um Hobby-Schatzsucher zu werden, nachdem er eine Dokumentation über den als Schatzsucher äußerst erfolgreichen Clyde Belasco gesehen hatte. Stan war auf der Suche nach einem blauen Schmetterling, doch seine Ex-Frau kann dazu keine näheren Angaben machen, erwähnt danach aber noch die Schulden von Stan in Höhe von 10'000.00 Dollar.

Nachdem die Sachen von Stan ins Revier gebracht worden sind, gehen Rick und Kevin diese durch, finden aber nur Bücher über Mafiosi und New York in den 1940er Jahren. Kate erwähnt den Drohanruf, den die Ex-Frau erhalten hat und beauftragt Ryan, dieser Spur nachzugehen. Castle entdeckt ein altes Tagebuch aus den 40er Jahren, das allem Anschein nach einem Privatdetektiv gehört hatte. Begeistert liest er laut daraus vor und bittet Kate um Erlaubnis das Tagebuch über Nacht mitnehmen zu dürfen.

In seinem Büro setzt sich Castle an seinen Schreibtisch, gießt sich einen Whiskey ein und fängt an, das Tagebuch zu lesen. In seiner Fantasie erweckt Rick die Figuren zum Leben und so passiert es, dass allerlei bekannte Gesichter in der Geschichte auftauchen.

1947

Der Privatdetektiv, dargestellt von Rick, trägt den für die Zeit typischen Anzug mit Hosenträgern und heißt nun Joe Flynn, der sich nach einer durchzechten Nacht verkatert in seinem Büro aufhält und einfach weiter trinkt. Martha erscheint in der Gestalt von Flynns Sekretärin und kündigt eine neue Besucherin an. Alexis betritt das Büro und heißt nun Sally McQueen, ist frisch verheiratet und stammt vom Land. Sie und ihr Mann verbringen ihre Flitterwochen in New York, was Sally allerdings auch dazu nutzt, Joe auf die Spur ihrer verschwundenen Schwester Vera anzusetzen. Sally gibt Joe ein Bild von Vera, auf dem Kate zu sehen ist und die Frau darstellt, die der Privatdetektiv am Anfang der Folge gesucht hat. Im Pennybaker Club hat die Sängerin Betsy Sinclair, die von Lanie Parish verkörpert wird, gerade ihren Auftritt als Joe seine Suche beginnt. Vera steht am anderen Ende des Raumes und wird von Tom Dempsey, einem skrupellosen Mafiaboss begleitet. Dempsey hat Joe gesehen und schickt zwei seiner Schlägertypen - Esposito und Ryan - zu ihm, da Joe mit Vera geflirtet hat. Sie werfen Joe aus dem Club, nachdem sie ihn etwas aufgemischt haben. Vera erscheint kurz darauf in der Seitenstraße. Allerdings bleibt sie nicht lange allein, denn Esposito und Ryan tauchen auf, da sie Vera nicht aus den Augen lassen sollen. Vor allem dann nicht, wenn sie die kostbare Schmuckkette in Form eines blauen Schmetterlings trägt.

Am nächsten Morgen gehen Kate und Ryan die neuesten Erkenntnisse durch und stoßen durch den Reinigungsbesitzer auf Ray Horton. Horton ist ein bekannter Buchmacher, der auf Bewährung wieder auf freiem Fuß ist und könnte sich möglicherweise mit Stan wegen dessen Wettschulden getroffen haben. Castle hat unterdessen Recherchen angestellt. Nach dem Krieg kam die Kette in den Besitz von Tom Dempsey. Castle will sich nochmals im Club umsehen, denn der Tote hatte eine grüne Eisenstange in der Hand und das Kellerbüro von Dempsey war grün gestrichen. Dort befand sich auch ein Geheimsafe, in dem laut Tagebuch die Kette aufbewahrt wurde.

Beim Club angekommen, begeben sich die beiden in das Kellerbüro. Castle vermutet, dass Stan hier war und die Stange dazu benutzt hat, um den Safe aufzubrechen. Kate sieht sich den Safe an, doch darin ist nichts zu finden, was Rick nicht verwundert, denn zur damaligen Zeit gab es oft zwei Safes im selben Raum.

1947

Joe und Vera wollen sich küssen, doch die beiden Schläger kommen hinzu. Betsy rettet die Situation, indem sie sich als Freundin von Joe ausgibt. Vera will Dempsey verlassen und Joe soll ihr dabei helfen, denn Dempsey ist äußerst eifersüchtig und unberechenbar.

Kate fragt Castle nach dem zweiten Safe, doch da die Eintragungen im Tagebuch enden, kann Rick weder einen Hinweis auf den Safe noch auf Joe und Vera geben. Zwar findet Kate den Geheimsafe kurze Zeit später, doch dieser ist ebenfalls leer.

Im Verhörraum befragen Esposito und Ryan den Buchmacher Ray Horton zum Mord, den Horton aber von sich weist. Castle erklärt im Büro, dass Stan das Tagebuch von Ruth Huntsacker, der Enkelin von Joes Sekretärin, gekauft hatte. Ryan bestätigt Hortons Alibi und zeigt auf, dass der Revolver, mit dem Stan erschossen wurde, aus einem ungeklärten Doppelmord an Vera McQueen und Joe Flynn aus dem Jahr 1947 stammt. Die Überreste der beiden wurden in einem ausgebrannten Auto hinter dem Club gefunden. Castle schließt Dempsey als Mörder aus, denn dieser ist vier Monate nach dem Doppelmord an einem Herzinfarkt gestorben und fährt mit Ryan ins Archiv, um sich die alten Akten anzusehen. Laut Esposito hat Clyde Belasco die Waffen aus Dempseys Nachlass gekauft. Er hält sich seit ein paar Tagen in New York auf und kommt als möglicher Täter in Frage. Castle zieht im Archiv den Karton aus dem Regal und bemerkt, dass dieser nicht verstaubt ist, da sich offenbar noch jemand mit dem Fall beschäftigt hat. Zeitgleich befindet sich Belasco im Verhörraum, wo er an der Existenz des Tagebuchs zweifelt. Im Archiv geht die Suche weiter und Castle findet eine Aussage von Florence, der Sekretärin, die eine Unterhaltung zwischen Joe und Vera zu Protokoll gegeben hat.

1947

Joe hat sich einen Plan ausgedacht und erzählt Vera in seinem Büro davon. Während des Boxkampfes, der im Radio übertragen wird, soll sich Vera zum Hinterausgang begeben, wo Joe auf sie warten will. Florence kommt hinzu und hält nichts von dem Plan. Sie versucht erfolglos, Joe davon abzubringen. Im weiteren Verlauf der Unterhaltung stellt sich heraus, dass Vera gar keine Schwester hat.

Diese Angaben stellen Ryan und Castle vor viele weitere Fragen, denn die Aussage endet ohne weitere Hinweise. Zwischenzeitlich hat Esposito den Obdachlosen, welcher Castle am Tatort gesehen hat, aufgespürt und lässt nach ihm suchen. Er erhält einen Anruf von Stans Vermieterin, die ihm von einem Mann erzählt, der gerade das Zimmer von Stan untersucht und einen weißen Mustang fährt. Dieses Auto wurde auch vor dem Pennybaker Club gesehen. Im Hotel angekommen, nehmen Esposito und Kate den Mann fest, der sich als Enkel von Tom Dempsey herausstellt. Während des Verhörs stellt sich heraus, dass Stan bei ihm war und sich als Biograf Nathaniel Jenkins vorgestellt hat, um an Informationen zu kommen. Kate kann wenig später Tom als Täter ausschließen. Castle bringt Jerry Maddox ins Spiel, mit dem sich Stan vor wenigen Wochen auf der Beerdigung von Betsy Sinclair unterhalten hatte. Jerry war damals Barmann im Club und eng mit Betsy befreundet. Somit stellt Jerry wohl die letzte Verbindung zur Kette dar. Castle und Kate fahren zu Jerrys Wohnung, wo sie auf den Mord an Stan zu sprechen kommen. Jerry gibt zu, mit Stan wegen der Kette gesprochen zu haben. Castle erwähnt auch Sally, woraufhin Jerry zu erzählen beginnt.

1946

Vera war damals noch als Zigarrenverkäuferin für Dempsey tätig und Dempsey mit Priscilla Campell und deren Tochter Sally zusammen. Nachdem sich Dempsey Hals über Kopf in Vera verliebt hatte, ließ er von Priscilla ab, woraufhin diese Selbstmord beging.

Jerry führt weiter aus, dass Sally am Abend nach Dempseys Beerdigung im Club erschienen ist, doch danach habe er sie nie mehr wiedergesehen. Möglicherweise war Sally auf Rache aus, sie gab Vera die Schuld am Tod der Mutter. Doch um den Doppelmord beweisen zu können, fehlen Kate und Rick weiterhin Anhaltspunkte. Auf dem Revier befragen Ryan und Esposito währenddessen den Obdachlosen, der auf einem Bild Clyde Belascao als denjenigen identifiziert, der im Club aufgetaucht ist. Später befragt Kate Clyde, doch erst als Kate mit einer Anklage droht, knickt er ein und erzählt, im Club gewesen zu sein, um Stan zu betäuben und die Kette zu stehlen. Er gibt an, von einem unbekannten Dritten betäubt worden zu sein. Als er wieder zu sich kam, sei Stan bereits tot gewesen.

Kate beantragt einen Durchsuchungsbefehl für Clydes Wohnung, während Rick enttäuscht die Tafel abräumt. Kate entdeckt den entscheidenden Hinweis auf dem Foto, das die verbrannten Leichen von Joe und Vera zeigt. Sally hatte in Joes Büro ein bestimmtes Paar Schuhe getragen und genau so ein Schuh ist auf dem Tatortfoto zu sehen. Anscheinend hat der Barmann gelogen, als er behauptet hatte, Sally Monate nach dem Doppelmord gesehen zu haben.

Zurück in Jerrys Wohnung stellen Kate und Rick die beiden zur Rede und Jerry gibt zu, von Stan unter Druck gesetzt worden zu sein. Castle erwähnt die Waffe, mit der Stan getötet wurde, während im Hintergrund ein Krankenpfleger alles mithört. Es ist dieselbe Waffe, die Jerry in der Schublade der Kommode aufbewahrt und die der Krankenpfleger jetzt in Händen hält. Kate hat die Situation allerdings schnell unter Kontrolle und Francis Benjamin Huntsacker festgenommen. Francis Mutter hatte Stan das Tagebuch verkauft. Um an mehr Informationen zu kommen, ließ sich Francis bei Jerry und dessen Frau anstellen, denn Jerry ist in Wahrheit Joe Flynn und seine Frau Viola ist Vera McQueen. Mit der Waffe wollte Francis Stan bedrohen, um an die Kette zu kommen, doch es kam zu einem Handgemenge und ein Schuss löste sich, der Stan tödlich traf. Beim Durchsuchen von Francis' Wohnung wird die Kette gefunden, allerdings stellt sich im Büro heraus, dass die Kette eine Fälschung ist. Kurz darauf stehen Castle und Kate wieder bei Jerry auf der Matte, denn der Doppelmord ist noch nicht vollständig aufgeklärt und Viola erklärt, was in dieser Nacht passiert ist.

1947

Viola ist es gelungen, unbemerkt zur Hintertür zu kommen, wo Jerry schon auf sie wartet. Sally und ihr Ehemann Lenny erscheinen und Sally bedroht die beiden mit einer Waffe. Lenny will nach der Kette greifen, doch Jerry geht dazwischen, allerdings erschießt Sally aus Versehen ihren Ehemann. Im anschließenden Handgemenge mit Viola löst sich wieder ein Schuss und Sally geht getroffen zu Boden. Jerry und Viola bringen die Leichen in den Wagen, den Jerry anschließend in Brand steckt.

Nach dem Geständnis befürchtet Viola, verhaftet zu werden, was Kate nach kurzer Überlegung verneint, denn ihrer Auffassung nach hatte es sich damals um Selbstverteidigung gehandelt.

1947

Viola will die Kette loswerden, worauf Jerry diese in einem Mauerloch versteckt, damit Dempsey sie nicht mehr in die Finger bekommt.

Darauf angesprochen, weshalb sie die Kette nicht behalten haben, erwidert das Ehepaar, dass sie sich haben und das mehr als genug ist. Als Castle und Kate im Anschluss die Wohnung verlassen, stimmen sie überein, dass es richtig war, nichts über die gefälschte Kette zu sagen.

1947

Viola und Jerry küssen sich vor dem brennenden Auto, ehe sie gemeinsam weggehen.

Melanie Berl - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Castle" über die Folge #4.14 Der blaue Schmetterling diskutieren.