Episode: #4.04 Affenmord

Hank hat das Drehbuch fertig und trifft sich mit einem möglichen Geldgeber des Films. Becca probt derweil mit ihrer neuen Band bei den Runkles und Marcy ist ungewohnt emotional.

Diese Episode ansehen:

Hank hat das Drehbuch zu "Fucking & Punching" fertig. Während Charlie begeistert ist, betrachtet Hank sein eigenes Werk weit nüchterner. Obwohl sich Hanks Elan deutlich in Grenzen hält, schleppt Charlie ihn mal wieder zu einem Meeting, diesmal mit dem Produzenten Stu, dem Regisseur des Films sowie einem potentiellen Geldgeber namens Zig Samitur. Derweil probt Becca mit ihrer neuen Band Queens of Dogtown in Marcys und Charlies Haus, während Karen und Marcy einkaufen. Angesichts ihrer ungewohnten Sensibilität und ihrer Brustschmerzen kann Marcy nicht länger leugnen, dass sie sich einen Schwangerschaftstest kaufen sollte.

Während die Band weiter probt, macht Marcy zu Hause den Schwangerschaftstest, der positiv ausfällt. Marcy ist entsetzt und weiß nicht einmal, wer der Vater ist. Karen tröstet sie. Als Karen wenig später nach Becca und den anderen Mädchen sieht, trifft sie auf einen fremden Mann, der Fotos von den jungen Musikerinnen macht. Wie sich herausstellt, heißt er Ben und ist der Vater des Bandmitglieds Pearl.

Bei dem Meeting ist Zig sehr an Hanks Meinung interessiert, während er Charlie immer wieder anschreit oder ignoriert. Schließlich lädt Zig die Männer zu sich nach Hause ein, wo Hank mit zwei (angeblichen) Schwestern, die zu Zigs Entourage gehören, eine Szene aus dem Drehbuch nachstellt. Obwohl Hank dabei ziemlich lustlos agiert, ist Zig unheimlich erregt und lässt sich sogleich von einer seiner Gespielinnen einen Blow Job verpassen. Zigs Haustier, ein kleiner Affe, legt sich währenddessen mit Charlie an. Nachdem sich Zig zurückgezogen hat, will sich Charlie mit einer der "Schwestern" vergnügen, doch der Affe vermasselt ihm die Tour und bewirft ihn mit Kot. Als Charlie den fiesen Primaten einfangen will, beißt dieser zu. Charlies Versuch, den Affen abzuschütteln, endet für das Tier tödlich. Als Stu und Hank erfahren, was passiert ist, können sie sich vor Lachen kaum halten, doch gleichzeitig fürchtet Stu, nun Zig als Geldgeber zu verlieren.

Da überall im Haus Kameras angebracht sind, wird Zig früher oder später die Wahrheit erfahren, so dass Hank und Stu von Charlie verlangen, dem Multimillionär von sich aus zu berichten, was passiert ist. Dazu kommt es jedoch nicht mehr. Als Hank ins Badezimmer geht, findet er Zig tot an der Tür hängend. Der klassische Fall einer missglückten erotischen Asphyxiation. Als Stu hinzukommt und die Bescherung sieht, macht er sich schleunigst aus dem Staub, während Charlie einem Panikanfall nahe ist. Hank ruft schließlich seine Anwältin Abby an. Bevor diese eintrifft, taucht ein Sicherheitbeamter auf, der durch einen Panikknopf alarmiert wurde, den eine der "Schwestern" betätigt hat. Die aufgeregte Frau bezeichnet Charlie wegen des toten Affen als Mörder. Der Beamte missversteht die Situation und streckt Charlie mit einem Elektroschocker nieder, woraufhin Hank den Beamten bewusstlos schlägt. Abby ist zwar nicht begeistert über den Schlamassel, lobt Hank aber dafür, dass er sie angerufen und somit einigermaßen verantwortungsbewusst gehandelt hat.

Als Hank Charlie nach Haus bringt, sieht er Karen und Ben zusammen, die sich gut zu verstehen scheinen. Ohne sich bemerkbar zu machen, geht Hank wieder.

Maret Hosemann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Hank Moody hat das Drehbuch fertig gestellt. Jetzt muss man einen Geldgeber finden, der das Filmprojekt finanziert. Was nach einer simplen Verhandlung klingt, artet bei "Californication" aber mal...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Californication" über die Folge #4.04 Affenmord diskutieren.