Episode: #5.08 Schatten

Gleich mehrere Schatten überlagern Sunnydale: Joyce erfährt gemeinsam mit ihren Töchtern die Ursache ihrer Krankheit, Riley fühlt eine immer größere Distanz zu Buffy
und entdeckt eine verhängnisvolle Leidenschaft. Glory sorgt ebenfalls für einigen Wirbel: sie hat beschlossen, eine neuen Zauberformel auszuprobieren und natürlich shoppt sie für die Zutaten in Giles "Magic Box".

Diese Serie ansehen:

Nur mit einem Krankenhaushemd bekleidet, liegt Joyce auf der Liege des Computertomographen und wird von dem Gerät langsam ins Innere gezogen. Der Tomograph fängt an zu arbeiten und als das laute Klicken der Maschine beginnt, schließt Joyce die Augen. Vor der Tür erklärt Buffy ihrer Schwester, was ein Computertomograph eigentlich ist - zumindest versucht sie es (Buffy war noch nie gut in solchen Dingen). Stattdessen legt sie einen Arm um Dawn und wartet auf das Ende der Untersuchung.

Wesentlich fröhlicher geht es in der "Magic Box" zu: Anya freut sich, dass der Laden nun endlich im Telefonbuch verzeichnet ist (auch wenn enttäuschender Weise ihr Name nicht zu entdecken ist). Nachdem Xander in seinem laut geäußertem Gedankengang rüde von Giles gestoppt wurde (Xander: "Am I right, Giles?" Giles: "I'm almost certain, you're not, but by the fair, I wasn't listening."), nutzt Giles die Anwesenheit der Clique und beschäftigt sie mit der Recherche nach der mysteriösen jungen Dame, die die Jägerin letztens so erfolgreich vermöbelt hat. Xander mault ein wenig (keiner weiß, wie sie aussieht noch, wie sie heißt) und meint dann, dass es viel einfacher wäre, in Kirchen oder ratteninfizierten Warenhäusern nach ihr zu suchen als in Büchern.

Szenenwechsel: Ein edel eingerichtetes, ohne Zweifel sehr teures Appartement. Glory alias Glorificus ist gerade bei der Schuhanprobe und empfängt nebenher einen dämonischen Untergebenen, Dreg, der ihr (mit viel Schwulst und Tamtam) ein Geschenk in Form eines Zauberspruches darbietet. Dass die entsprechenden Utensilien nicht mitgeliefert wurden, ist für Glory kein Problem: Wozu gibt es ein Telefonbuch, in dem die Adressen von Zaubershops stehen?

Derweil hat Spike ganz andere Probleme: Gerade, als er sich in Buffys Schlafzimmer ihren Sweater ins Gesicht drückt und tief einatmet, wird er von Riley abrupt unterbrochen. Seine Ausrede, lediglich zur Feinderkundung an Buffys Klamotten zu riechen, überzeugt Riley nicht wirklich. Bevor er Spike rausschmeißt, kann dieser noch einen pinkfarbenen Schlüpfer von Buffy erhaschen und heimlich einstecken. Während er von Riley unsanft die Treppe hinunter befördert wird, lässt er sich die Gelegenheit nicht entgehen und säht ein wenig Zwietracht zwischen Riley und Buffy, indem er versucht, Riley eifersüchtig macht. Was ihm auch gelingt, als er Riley unter die Nase reibt, dass er als Buffys Freund nicht weiß, dass sie gerade mit ihrer Mutter im Krankenhaus ist und eigentlich seine Unterstützung bräuchte. Als Riley im Krankenhaus ankommt, ist Joyces Computertomographie gerade beendet. Nach einer kurzen Umarmung bittet Buffy Riley bei Dawn zu warten, während sie mit ihrer Mutter und dem Arzt redet. Joyce berichtet Buffy, dass die Ärzte in ihrem Kopf einen Schatten gefunden haben; was genau das aber bedeutet, kann nur nach einer Biopsie festgestellt werden. Gleichzeitig in der "Magic Box": Die Clique sitzt frustriert über Giles' Büchern und ist der Enttarnung Buffys neuer Feindin kein Stück näher gekommen. Während die Gang Tara zuhört, die glaubt, dass die geheimnisvolle Gegnerin vielleicht älter ist als vermutet und deshalb in keinem Buch verzeichnet, bedient Giles eine Kundin, der Zuschauer erkennt Glory. (Giles: "If Tara's right, then we're blind. There's. . .there's no way we can determine. . . her moves, her habits, where she'll turn up next - Er dreht sich herum, setzt seine Brille auf und sieht Glory (ohne sie zu erkennen).)

Im Krankenhaus: Dawn ist inzwischen, in Rileys Jacke gekuschelt, eingeschlafen. Buffy und Riley warten auf den Doktor. Als sich der Arzt endlich zeigt, will Buffy von ihm wissen, was die Tests ergeben haben. Er erklärt Buffy, dass ihre Mutter einen Hirntumor hat und, dass damit eine ganze Reihe Symptome wie Stimmungsschwankungen und Appetitlosigkeit einhergehen können, Joyce aber eine gute Chance hat, zu überleben. Als er dann beginnt, Buffy mit Fragen über die Familiengeschichte zuzutexten, kommt ihr Ben zu Hilfe und lügt, dass der Doc im ICU gebraucht wird. Was Buffy am meisten zusetzt, ist die Erkenntnis, dass sie selbst nichts - außer abwarten - tun kann. Nicht, dass sie sich damit abfindet. Weshalb sie erst einmal Riley bittet, sich um Dawn zu kümmern und dann selbst in der Magic Box vorbeischaut, um mit Giles zu reden.

In der "Magic Box" sitzt Anya konzentriert vor einem Stapel von Kassenbons, bis einer ihre besondere Aufmerksamkeit erweckt und sie in lautes Geschrei ausbricht: Sie ist empört, weil Giles jemandem ein Amulett des Khuls und einen Sobekianischen Blutstein verkauft hat. Giles gibt zu, diese beiden Sachen veräußert zu haben, weiß sich aber nichts vorzuwerfen. (Anya: "Are you stupid or something?"). Nachdem Xander ihren Rauswurf verhindert hat, erklärt Anya, dass diese beiden Dinge niemals zusammen verkauft werden dürfen, weil sich damit prima Ungeheuer und ähnliches zaubern lassen. Giles ist immer noch die Ruhe selbst und meint, dass die junge Frau, die diese beiden Sachen gekauft hat, schon enorme Kräfte haben muss ... bis auch bei ihm der Groschen fällt.

Inzwischen sitzen Riley und Dawn, jeder mit einer Rieseneis bewaffnet, auf einer Bank vor einem Karussell und unterhalten sich. Nachdem Riley sie über Joyce' Gesundheitszustand angelogen hat (Dawn: "She's. . . she's not gonna get better, is she?" Riley "Absolutely she will"), reden sie über .. Angel. Dawn erzählt ihm, dass Buffys Leben mit Angel viel zu aufregend war, als würde jeden Tag die Welt untergehen und nun, mit Riley, Buffy ein wenig entspannen kann - worüber Riley nicht wirklich glücklich ist.

In der "Magic Box" versucht Buffy die Clique davon zu überzeugen, dass es sicher einen Zauberspruch oder ähnliches gegen Krebs gibt. Die Gang ist skeptisch und Tara erklärt, dass bei der Vermischung von Medizin und Magie Schlimmes passieren kann. Und Schlimmes, fügt Anya hinzu, hätten sie heute schon genügend angestellt. Dank Plaudertasche Anya rücken die anderen peu à peu mit der Wahrheit über Glorys erfolgreichen Einkauf in der "Magic Box" heraus und beichten, dass sie damit wahrscheinlich eine Monsterschlange erschafft. Trotz Giles' und Xanders Warnungen macht sich Buffy auf, Glory mitsamt Monster aufzuspüren.

Glory steht verzückt vor dem Cobragehege im Zoo von Sunnydale. Mit der bloßen Hand zerschlägt sie das Glas und greift sich die Schlange. Zusammen mit Dreg beginnt sie mit dem Zauber. Als Glory sich gerade lautstark darüber beschwert, dass Zaubersprüche immer so schwulstig sind, taucht Buffy aus dem Nichts auf und beginnt den Kampf. Während sich die beiden Frauen schlagen, vollendet Dreg den Zauber. Aus dem Gefäß, in dem sich vorher eine handelsübliche Cobra befand, bricht eine Riesenschlange aus. Buffy verdrückt sich. Glory beschwört den Schlangendämonen, für sie den Schlüssel zu finden.

Giles müht sich gerade mit einem Kunden ab, als Riley den Zauberladen betritt. Xander und Giles erklären ihm, womit sich Buffy im Moment beschäftigt (alleine Schlangendämonen jagen) und Riley ist von den Socken, dass die beiden Buffy nicht zurückgehalten haben (Giles: "Uh, 'let' isn't really a factor when she sets her mind to something, you know that."). Inzwischen wälzt sich der Schlangendämon durch eine Kirche. Buffy ruft aus dem Krankenhaus an, um Giles zu warnen, dass eine Riesenschlange in der Stadt unterwegs ist und, dass sie auf Dawn aufpassen sollen.

Deprimiert sitzt Riley in einer Bar, Buffy derweilen wartend im Krankenhaus, Dawn in der "Magic Box" an ihren Hausaufgaben. Als Sandy in die Bar kommt, erläutern die Ärzte Joyce soeben die Diagnose. Sandy und Riley sind in der Zwischenzeit in einem dunklen Raum abgedriftet und bevor Riley ihr einen Pflock ins Herz rammt, lässt er sich von ihr beißen. Die Schlange hat inzwischen an der Bank an dem Karussell, auf der Riley und Dawn früher am Tag saßen, Witterung aufgenommen. Buffy erreicht die "Magic Box", um Dawn abzuholen und mit ihr Joyce im Krankenhaus zu besuchen. Während Dawn ihre Sachen holt, fragt Buffy Willow und die anderen nach der Riesenschlange, aber Willow meint, bei ihrer Patrouille hätte sie keine Spur von ihr entdeckt. In dem Moment bricht der Schlangendämon in das Geschäft ein. Dawn beginnt zu schreien. Die Schlange starrt Dawn an, die nicht aufhört zu schreien, und bevor jemand irgendetwas tun kann, macht sie sich auf den Rückweg.

Willow wundert sich, warum die Schlange Angst vor Dawn hatte, aber Buffy versteht, dass der Dämon nun weiß, wo der Schlüssel ist und rennt ihm hinterher. Giles verlässt den Shop in eine andere Richtung, holt sein Auto und jagt dann Buffy hinterher.

Gleichzeitig ist Glory außer sich vor Ungeduld und wirft Schuhkartons nach Dreg. Sie weiß nicht, warum ihre Schlange solange braucht, um den Schlüssel aufzuspüren.

Giles müht seinem Auto einige Stunts ab, um die Schlange nicht aus den Augen zu verlieren, und fährt durch einen Gartenzaun. Buffy klettert aus dem Auto und verfolgt die Schlange zu Fuß. Mit einem großen Stein in der Hand springt sie auf den Nacken der Schlange und tötet nach einem längeren Kampf die Kreatur.

Im Krankenhaus steht Buffy neben dem Bett ihrer Mutter. Joyce will mit Dawn allein reden. Vor der Tür wartet Riley auf Buffy. Er bietet ihr seine Hilfe an, aber Buffy lehnt ab. Ihre Mutter ruft sie. Riley steht allein, mit den Händen in den Taschen, im Krankenhausflur.

Nadja - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Buffy" über die Folge #5.08 Schatten diskutieren.