Episode: #1.10 Hiobsbotschaft

Sarah, Tommy und Saul machen einen schweren Fehler, als sie versuchen Geld aufzutreiben, um das Familiengeschäft zu retten. Nora versucht den Verlust der Familie während der Feiertage zu überspielen.

Diese Episode ansehen:

Weihnachten steht vor der Tür und bei Paige kommen erste Fragen auf. Sie will von ihrer Mutter wissen, warum die Familie eigentlich nur Weihnachten feiert und nicht Hanukkah, obwohl sie doch eigentlich jüdisch sein müssten, da immerhin Nora Jüdin ist. Als Sarah in Erklärungsnot gerät, springt später Nora ein und versucht dem verwirrten Mädchen zu erklären, warum sie nicht an Religion glaubt. Doch als Paige ihr erzählt, dass sie nur deshalb überlegt, vielleicht lieber jüdisch sein zu wollen, weil sie glaubt, Gott erhöre ihre Gebete bezüglich ihrer Zuckerkrankheit nicht, weil er eher auf jüdische als auf christliche Gebete hört, beschließt Nora, in diesem Jahr für Paige sowohl Hanukkah als auch Weihnachten zu feiern.

Tommy und Sarah wiegen sich bereits in Sicherheit bezüglich der wieder gefundenen 30 Millionen Dollar, als sie von Saul erfahren, dass sie das Gelände nur verkaufen können, wenn alle Landesbesitzer zustimmen. Einer der Landesbesitzer ist Holly und ihr steht ein Drittel des Grundstückswertes zu. Da Sarah es nicht einsieht, Holly zehn Millionen Dollar zu überlassen, will sie Holly stattdessen für ein Drittel des im Voraus geschätzten Grundstückswertes von 1,2 Millionen Dollar auskaufen. Holly ist überrascht von der plötzlichen Information, zeigt sich aber skeptisch und möchte erst darüber nachdenken. Saul überredet Sarah schließlich, Holly doch die gesamte Menge von zehn Millionen zuzugestehen, indem er ihr klarmacht, dass es das ist, was ihr Vater gewollt hatte.

Unterdessen versucht Kevin alles Mögliche, um Justin ein wenig mehr Zeit zu verschaffen, bevor dieser für den Irakkrieg eingezogen wird. Justin will hingegen einfach die Zeit genießen, die ihm noch bleibt, und zeigt sich gegenüber den Autoritäten beugsam und zurückhaltend.

Kittys Kollegen machen sich Sorgen, dass sie nach ihrer öffentlichen Ansprache bezüglich ihres Bestechungsversuches entlassen wird. Doch der Chef der Sendung nimmt Kitty beiseite und hat etwas ganz anderes vor. Seit ihrer Ansprache haben sie jede Menge verärgerte Briefe und Anrufe bekommen, jedoch sind gleichzeitig die Quoten um 28 % gestiegen. Da Warrens Vertrag in einem Monat ausläuft, will er ihn nicht verlängern und stattdessen Kitty allein die Show moderieren lassen. Kitty ist überrascht und will erst darüber nachdenken.

Nora übertreibt es indessen mit ihren Versuchen, Paige Hanukkah und das Judentum nahe zu bringen, bis es Paige schließlich genug ist und sie sich zurückzieht. Als sie sieht, wie ihre Eltern und Nora sich darüber streiten, fühlt sie sich schuldig. Sie glaubt, Hanukkah zerstört zu haben, als Saul, der einzige praktizierende Jude der Familie, das mitbekommt und sie an die Hand nimmt. Er zeigt ihr, was die jüdische Religion wirklich bedeutet und feiert gemeinsam mit ihr und den anderen Gästen. Später macht Sarah Paige klar, dass ihre Krankheit nie wirklich geheilt werden kann, sie aber ihre Familie immer haben wird und aus dieser Krankheit später erstärkt hervorgehen wird.

Kevin sieht eine letzte Chance, Justin drei Monate mehr Zeit zu verschaffen, indem er die Bedingungen seines Vertrages als zu hart und unvertretbar vor Gericht darstellen will. Der Militäranwalt argumentiert jedoch damit, dass der einzige Zeitraum, in dem Justin keine Drogen zu sich genommen hat, der war, in dem er für die Armee gedient hat. Nach dem ersten Tag im Gericht spricht Justin mit Kevin und erklärt ihm, dass er allein verantwortlich für die Lage ist, in der er sich befindet, und er es allein wieder auf die Reihe bekommen möchte.

Holly ist schockiert, als sie erfährt, dass Sarah und Saul versucht haben, sie um zehn Millionen Dollar zu betrügen. Sie will sich nicht darauf einlassen, das Gelände zu verkaufen, und macht Saul klar, dass sie von ihm und seinem Verhalten enttäuscht ist und vorerst keinen Kontakt mehr mit ihm möchte. Sarah erzählt Nora davon, die ihrerseits geschockt ist.

Warren taucht beim Hanukkahfest der Walkers auf und sichert Kitty seine absolute Loyalität zu, falls sie entlassen wird. Kitty glaubt jedoch, dass sie nicht für die Sendung weiter arbeiten kann, weil sie lieber für jemanden arbeiten möchte, an den sie glaubt. Warren erkennt sofort, dass sie von Senator McCallister redet. Später geht Kitty zu ihrem Chef. Sie empfiehlt ihm, Warren die Sendung zu überlassen, und eröffnet, dass sie die Sendung verlassen wird.

Nach dem Fest taucht Nora überraschend bei Holly auf. Sie hat durch die Tatsache, dass William Holly ganze zehn Millionen Dollar hinterlassen wollte, erkannt, dass Holly für William mehr war als nur eine Affäre. Nora vergibt ihr und entschuldigt sich gleichzeitig bei ihr. Außerdem will sie Holly bezüglich des Grundstückes nicht unter Druck setzen, hofft aber auf ihr Verständnis, dass die Familie in dieser Sache ihre Unterstützung braucht. Am nächsten Tag taucht Holly mit einem Vorschlag in der Firma auf. Sie möchte fünf Millionen Dollar ausgezahlt haben und die restlichen fünf Millionen in Aktien der Firma, da sie durch die vielen Jahre mit William selbst ein Interesse am Familienunternehmen gewonnen hat und Teil von diesem sein will. Tommy ist nicht einverstanden, doch Holly gibt nicht nach. Später fährt Sarah bei Holly vorbei und sagt, dass sie auf Hollys Angebot eingehen.

Vor Gericht zeigt die Richterin zwar Mitgefühl für Justins Situation, erklärt aber gleichzeitig, dass sie keine legale Grundlage hat, um den Einzug zu verschieben und Justin deshalb in zwei Wochen das Land verlassen muss. Als Kevin und Justin das Gericht verlassen, tritt einer der anwesenden Armeemitglieder zu ihnen und gesteht Justin sechs Monate zu, bevor er in den Irak gehen muss. Er habe auch einen Bruder und deswegen Verständnis für Justins Lage. Danach soll er aber sein Leben in Ordnung gebracht haben und sich sicher sein, wenn er sich meldet. Justin verspricht, das zu tun, und geht mit Kevin nach Hause, wo sie der Familie die frohe Botschaft mitteilen.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Nadine Watz vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Diese Folge hat gegenüber den zwei phänomenalen, vorangegangenen wieder etwas abgebaut. Aber wer kann es der Serie verübeln, wenn selbst eine durchschnittliche Episode noch mehr Herz und Lacher...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Brothers & Sisters" über die Folge #1.10 Hiobsbotschaft diskutieren.