Episode: #1.02 Der letzte Wille

Die Familie muss den Schock nach Williams Tod überwinden und sich um die Erbschaft kümmern. Als das Testament verlesen wird, droht die Familie auseinander zu brechen.

Diese Episode ansehen:

Nachdem William gestorben ist, zieht Kitty nun zu ihrer Mutter Nora. Sie glaubt, dass ihre Mutter sie braucht. Kevin hält wenig von der Idee und als er mit Nora spricht, erfährt er, dass diese wiederum Kitty einziehen lässt, weil sie glaubt, Kitty brauche sie...

Da Sarah zu beschäftigt mit ihrer Arbeit ist, hat sie erneut vergessen, einen Grasrock für das Hawaii- Kostüm ihrer Tochter Paige für eine Schulaufführung zu besorgen, die am nächsten Tag stattfinden soll. Sie verspricht jedoch, heute daran zu denken. In der Firma erfährt sie dann schließlich von Saul, dass ihr Vater Millionen veruntreut hat, weshalb das Unternehmen nun kurz vor dem Bankrott steht und außerdem durch die illegalen Handlungen des Vaters mit dem Gesetz in Konflikt geraten würde. Saul will die Sache geheim halten und versuchen, die Firma wieder aufzubauen, doch Sarah ist nicht damit einverstanden, den Neustart mit einem kriminellen Hintergrund zu beginnen.

Nachdem Justin Holly Harper bei der Beerdigung seines Vaters erneut gesehen hat, fragt er seine Mutter nach dem Adressbuch seines Vaters und macht sie ausfindig. Er konfrontiert sie mit seinen Vermutungen und nach kurzem Zögern gesteht sie die Affäre. Dabei erfährt Justin, dass die Beziehung schon über längere Zeit bestand und außer ihm bisher nur Noras Bruder Saul Bescheid weiß.

Nach Williams Tod ist es nun an der Zeit, das Testament zu verkünden, was Kevin als Familienanwalt übernimmt. Wie wir später erfahren, hat William seiner langjährigen Affäre Holly nichts hinterlassen. Saul überbringt ihr die Nachricht, dass das Haus, in dem sie lebt und das er für sie gekauft hatte, nun Nora mit all dem restlichen Besitz geerbt hat. Sonst bleibt zum Großteil alles beim Alten. Überraschenderweise wird jedoch Sarah statt Tommy die neue Firmenpräsidentin von Ojai Food Co. Außerdem soll Justins Anteil des Geldes, das nach Noras Tod an die Kinder verteilt werden soll, in einen Treuhandfonds gesteckt werden, der von Kitty verwaltet wird. Justin ist enttäuscht, dass sein Vater ihm so wenig vertraut und stürmt wütend aus dem Haus, um zur Arbeit zu gehen. Später erfährt Nora jedoch, dass Justin an keinem Tag der Woche bei seiner Arbeit aufgetaucht ist und deshalb nun entlassen wird. Sie ist überrascht, da sie das Gefühl hatte, Justin gehe es besser. Als sie Justin auch nicht erreichen kann, wendet sie sich an Kitty, da die ein recht gutes Verhältnis zu ihm hat. Sie redet ihr erneut Schuldgefühle wegen Justins Afghanistan- Aufenthalt ein und bringt sie dadurch dazu, mit ihr gemeinsam nach Justin zu suchen.

Sarah und Tommy wenden sich wegen der Veruntreuung an ihren Bruder Kevin, damit er ihnen aus rechtlicher Sicht einen Rat erteilt. Er macht den beiden klar, dass sie den Vorfall auf jeden Fall melden müssen, um nicht selbst ernsthafte Probleme mit dem Gesetz zu bekommen. Tommy will lieber abwarten und versuchen, den Fehler seines Vaters wieder gut zu machen. Da Sarah die neue Firmenchefin ist, wendet sich Kevin jedoch mehr an sie, was Tommy aufregt. Er verlässt das Büro und es wird deutlich, dass er mit der neuen Situation mit Sarah als seiner Chefin nicht zurechtkommt, was sich in einem Gespräch mit Sarah später am Tag bestätigt. Unterdessen gibt Kevin Sarah die Telefonnummer eines Staatsanwaltes. Er sagt ihr, es gebe keinen anderen Ausweg, erklärt jedoch gleichzeitig, dass dies das Aus für die Firma bedeuten wird. Sarah ist verwirrt und trifft sich später mit ihrem alten Freund Noah aus ihrer früheren Firma. Sie erzählt ihm von ihrem Dilemma, geht jedoch nicht ins Detail. Er glaubt, sie solle einfach aufgeben, doch Sarah vermutet, dass das Ende des Unternehmens ein zu schwerer Schlag für die Familie wäre. Mitten im Gespräch fällt ihr plötzlich ein, dass sie den Grasrock für Paige vergessen hat und stürmt unvermittelt davon. Sie wird nach Ladenschluss trotzdem noch in das Geschäft hinein gelassen, entdeckt dort jedoch keinen Grasrock mehr. Sie ist am Boden zerstört und traurig, dass sie ihre Familie erneut enttäuschen muss. Als sie nach Hause kommt, ist ihr Mann Joe jedoch nicht sauer. Er will mit ihr stattdessen ihre Beförderung feiern, von der er erfahren hat. Außerdem hat er bereits einen Rock gekauft. Er geleitet Sarah in das Wohnzimmer, wo Paige ihnen in ihrem Outfit ein Lied vorsingt.

Kitty und Nora suchen Justin in seinem Apartment, doch dort treffen sie nur auf seine Freundin Fawn, die auch nicht weiß, wo sich Justin befindet. Nora hält Fawn eine Predigt und die geht wenig später, während Kitty und Nora auf Justin warten. Dabei kommen sie ins Gespräch und Nora fragt Kitty, was das Problem mit ihr und Jonathan sei, woraufhin die erwidert, dass es sich mit ihm einfach nicht so anfühle wie bei ihren Eltern. Da ruft plötzlich Kevin an, der von Justin erfahren hat, dass dieser in einem Gefängnis in Oceanside sitzt. Kevin holt die beiden ab und sie fahren gemeinsam dorthin. Währenddessen beginnt Nora, Kevin Vorwürfe zu machen, weil er Justin mit dem Testament einfach so überfahren hat. Daraufhin platzt Kitty der Kragen. Sie macht ihrer Mutter klar, dass sie auch ihre eigene Verantwortung bei Justin erkennen muss, statt ständig anderen die Schuld an seinem Verhalten zu geben.

Auf der Polizeistation nutzt Nora dann gegen Kittys Willen deren "Berühmtheit" durch ihre neue Fernsehsendung aus um Justin noch am selben Abend aus dem Gefängnis zu holen. Justin ist sauer auf Kevin, dass er Nora und Kitty mitgebracht hat, und es kommt zum Streit. Der eskaliert darin, dass Nora Justin vorwirft seinen Vater zu enttäuschen, der seinerseits erwidert, dass er seinen Vater eher für eine Enttäuschung hält. Er kann sich jedoch noch zurückhalten, seiner Mutter von der Affäre zu erzählen. Nora redet weiter auf Justin ein und bricht schließlich in Tränen aus, woraufhin Kitty sie tröstet. Später im Motel schließt Justin sich ein und will nicht mit Nora reden, woraufhin Kitty sich bereit erklärt, zu ihm zu gehen. Justin erzählt ihr, dass er glaubt, sein Vater hasse ihn, doch Kitty erzählt ihm, dass William, während Justin im Krieg war, sie häufig angerufen hatte um mit ihr über Justin zu sprechen. Die beiden unterhalten sich noch eine Weile und am nächsten Morgen scheinen sich alle wieder vertragen zu haben.

Sarah ist unterdessen unentschlossen, wie es mit der Firma weitergehen soll. Also bittet sie Tommy um Rat und will wissen, was er an ihrer Stelle tun würde. Auf dessen Rat hin erklärt sie Saul, dass sie es nun um der Angestellten Willen sechs Monate auf seine Art probieren wolle. Falls sich danach die Lage nicht verbessert habe, werde sie sich an den Staatsanwalt wenden.

Nadine Watz - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Ignat Kress vergibt 4/9 Punkten und schreibt:
    Irgendwie braucht die Serie, um richtig in Fahrt zu kommen. Nach der katastrophalen ersten Folge, schien die zweite auch nicht besser zu werden. Doch dies war ein Irrtum. Natürlich ist einem klar,...mehr

  • Nadine Watz vergibt 7/9 Punkten und schreibt:
    Vorweg muss ich erstmal sagen, dass mir diese Folge schon weitaus besser gefallen hat als die vorangegangene. Viel mehr Witz, viel mehr Emotion und vor allem viel mehr Konstanz. Die Serie zeigt,...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Brothers & Sisters" über die Folge #1.02 Der letzte Wille diskutieren.