Episode: #1.11 Die Frau im Auto

Bones spricht in einer Talk-Show über ihr neues Buch, als Booth sie unterbricht, da in einem neuen Fall mal wieder das Können der Wissenschaftlerin benötigt wird. Die Leiche einer Frau wurde in einem ausgebrannten Autowrack gefunden. Da ein Kindersitz mit durchgeschnittenen Gurten gefunden wurde, geht das FBI von einer Kindesentführung aus. Das Team des Jeffersonians untersucht die Leiche und aufgrund der vorhandenen Goldzähne wird das Opfer als Polina Decker identifiziert. Booth verdächtigt zunächst den Ehemann Carl Decker. Dieser befindet sich im Zeugenschutzprogramm, da er gegen seinen früheren Arbeitgeber aussagen soll, der fehlerhafte Schutzwesten wissentlich in den Irak geschickt hat. Decker beschuldigt seine ehemaligen Arbeitgeber seinen Sohn entführt zu haben. Im Rachenraum der Frau wird ein abgebissenes Ohr gefunden, welches den Täterkreis einengt.

Diese Episode ansehen:

Bones wird von einer Reporterin wegen ihrem Buch interviewt, dass sich mittlerweile mehr als 300.000-mal verkauft hat. Bones stellt sich alles andere als geschickt an und ist froh, als das Interview endlich vorüber ist. Im Hintergrund wartet bereits Booth auf sie, der ihr seinen neuesten Fall vorstellt.

Bei einem Autounfall fiel auf, dass sich neben dem verbrannten Opfer ein Kindersitz und ein Schulranzen im Wagen befunden hatten. Alle Anzeichen deuten auf also Kidnapping, weswegen Bones schnellstens das Opfer hinterm Steuer identifizieren muss. Laut einer Statistik bleiben lediglich 48 Stunden um das entführte Kind wieder zu finden.

Während das Team die verbrannten Überreste untersucht, soll eine Mitarbeiterin aus dem Außenministerium einen Bericht über die Sicherheit des Labors abgeben. Bones glaubt derweil, dass die Form des Schädels auf eine osteuropäische Abstammung hinweist. Also vergleicht sie zusammen mit Booth und Angela den Schädel mit Bildern aus der Datenbank für Immigranten. Ein Name ist schnell gefunden: Polina Semov. Sie hatte einen Mann namens Carl Decker geheiratet und einen Sohn bekomme, der jetzt acht Jahre alt ist. Vor wenigen Monaten hatten sich Polina und Carl getrennt.

Als sie an Deckers Haus angekommen sind, bemerkt Booth, dass das Haus bereits observiert wird. Er stellt die Männer und findet heraus, dass U.S. Marshalls ebenfalls an Decker dran waren. Wie Cullen anschließend klarstellt, ist Decker im Zeugenschutzprogramm. Also gibt es kein herankommen an ihn.

Zach hat derweil ein abgebissenes Ohr in den menschlichen Überresten von Polina gefunden, während Booth mit der Schwester des Opfers spricht. Sie erzählt ihm von den Umständen der Trennung und bittet Booth, den Jungen, Donovan, wieder zu finden.

Derweil muss Angela sich von Ms. Pickerson "verhören" lassen. Sie gesteht, dass sie ihre Arbeit am Jeffersonian manchmal nicht ausstehen kann, sich aber Bones verpflichtet fühlt. Derweil spricht Booth mit den Anwälten von Deckers Firma, die verklagt werden sollen. Sie weißen jegliche Schuld von sich und versichern auch, dass sie mit dem Tod von Polina nichts zu tun haben.

Unterdessen findet Bones und Zach heraus, dass Polina durch mehrere Stromstöße getötet worden ist. Dann wird Zach ebenfalls von Pickerson interviewt, während Hodgins die Nachricht bekommt, dass man nicht mit ihm sprechen wolle, weil man ihn für harmlos hält.

Booth erfährt derweil, dass Decker geflohen ist. Bones bittet ihn, darüber nachzudenken, was er tun würde, um seinen Sohn wieder zu finden und so statten Booth und Bones der Firma, in der Decker gearbeitet hatte einen Besuch ab. Wie zu erwarten war, finden sie ihn dort, seinem Boss eine Waffe an den Kopf haltend.

Derweil wird auch Dr. Goodman von Pickerson interviewt und Booth muss Decker versprechen, seinen Sohn zu finden. Andernfalls wird er vor der Jury nicht aussagen. Als er gerade mit Bones am Telefon spricht, erreicht ihn ein Päckchen. Darin findet er die Notiz: Halt dich raus und einen abgetrennten Finger. Das Team untersucht ihn sofort und findet verbleites Benzin daran. Da Polina durch Stromstöße getötet wurde, suchen sie nun nach einer verlassenen Tankstelle.

Derweil wird nun auch Bones von Pickering interviewt. Als sie sie nach einer bestimmten Person fragt, greift Bones zum Telefon und informiert ihren Chef. Daraufhin wird Pickering beordert, sämtliche Notizen zu zerstören.

Booth und Bones fahren schließlich zu einer verlassenen Tankstelle, in der sie die Kidnapper und den Jungen vermuten. Wie sich herausstellt, lagen sie mit ihrer Vermutung richtig. Booth und das SWAT-Team stürmen die Werkstatt an der Tankstelle, können die Kidnapper erschießen und Donovan retten. Dann übergeben sie ihn wieder an seinen Vater, der nun wieder bereit ist, vor der Jury gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber auszusagen.


Melanie Brandt - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 8/9 Punkten und schreibt:
    Eine Kindesentführung steht im Zentrum dieser Episode und sorgt dafür, dass unsere beiden Hauptermittler emotional etwas näher zueinander finden. Insofern hat der Fall seine Funktion voll erfüllt...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Bones" über die Folge #1.11 Die Frau im Auto diskutieren.