James van der Beek

Der sehr sportliche James van der Beek spielt den Namensgeber der Hitserie "Dawson's Creek", den jungen Dawson Leery. Das Schicksal musste wohl seine Hand im Spiel haben, als sich der junge James entschloss Schauspieler zu werden, denn eigentlich hatte er mehr eine Karriere als Footballspieler im Sinn.

Die Entscheidung, es mit der Schauspielerei zu versuchen, hat er mit 13 Jahren an der High School gefällt. Sein allererster Versuch als Schauspieler war in einer Schulproduktion des Musicals "Grease". James erzählt, "Als ich in der 8. Klasse in der Sportstunde Football gespielt habe, erlitt ich eine Gehirnerschütterung und konnte nicht weiter spielen. Ich sprach daraufhin für das Musical 'Grease' vor. Ich spielte Danny Zucko. Ich färbte mein Haar schwarz, ich konnte singen und tanzen und irgendwie eine Art von coolen Jungen darstellen, der ich im wahren Leben nie sein konnte."

Drei Jahre lang hat er an solchen Produktionen mitgewirkt, bis er seine Mutter angebettelt hat, mit ihm nach New York zu fahren, weil er dort an professionellen Vorsprechen teilnehmen wollte. Seine Mutter, eine ehemalige Broadway-Tänzerin, fuhr also mit ihrem Sohn nach N.Y., doch der Besuch war eher ein Flop. James fand zwar einen Agenten und Manager, Rollenangebote blieben aber aus. Also fuhr er zurück nach Conneticut und blieb seiner Liebe zum Theater treu. 1994 spielt er dort im ehrwürdigen "Goodspeed Opera House" in einer Produktion names "Shenandoah" mit.

Erst 1996, während seiner Collegezeit an der Privatakademie von Chesire, bekam James seine erste Rolle in einem Film. Und wie konnte es anders sein, er durfte einen Footballspieler in dem Film "Angus" (1996) mimen. Es folgte eine Rolle neben der Hollywood-Legende Jeanne Moreau und Claire Danes in dem Streifen "I love you, I love you not" (1996). So richtig kam seine Karriere nicht in die Gänge, aber das machte ihm nicht viel aus, da er ein Stipendium an der Drew Universität bekommen hatte.

Das änderte sich erst, als er für die Serie "Dawson's Creek" vorsprach. Laut van der Beek war das für ihn "der Punkt in seinem Leben, der alles verändert hat". Verständlich - denn durch die Serie gelang ihm der Durchbruch.

Kevin Williamson selbst erinnert sich an sein erstes Vorlesen: "Er war wirklich nervös und das hat er gezeigt". Also nahm Williamson ihn erst einmal beiseite, um ihn zu beruhigen. Als er seinen Text ein zweites Mal vorlas, war James schließlich wahnsinnig überzeugend - und verließ das Vorsprechen mit der Hauptrolle. Über Williamson sagt van der Beek heute, "Kevin, das absolut Coolste an ihm ist, dass er ein großartiger Mitarbeiter ist. Ich meine, er ist ein unglaublich talentierter Autor, aber er ist selbsicher genug das nicht heraushängen zu lassen [...] Wenn ich etwas von ihm lese und ich nicht verstehen kann, wie das funktionieren soll, denke ich OK, mein Fehler und versuche in jedem Fall es so darzustellen, dass es funktioniert. Und wenn wir diese Szene spielen und es funktioniert nicht, ist er der erste, der seine eigenen Dialoge ändert."

Der Erfolg von "Dawson's Creek" traf James und seine Kollegen absolut unvorbereitet, wie er selbst sagt. "Wir hatten echt keine Ahnung. Wir waren vier Jungendliche, die diesen Job machten unten in North Carolina. Der Erfolg hat uns regelrecht geschockt."

Während seiner Zeit bei "Dawson's Creek" drehte James auch mehrere Filme ab, darunter "Varsity Blues" (1999), ein echter Kassenknüller in den US-Kinos, in dem er einen (na was wohl) Footballspieler darstellte. Für diese Rolle wurde er mit dem MTV-Award ausgezeichnet.

Der Western "Texas Rangers" (2001) war leider kein so großer Erfolg und floppte an den Kinokassen. In "Scary Movie" (2000) war James in einem Gastauftritt zu sehen, ebenso in der Komödie "Jay und Silent Bob schlagen zurück" (2001).

2003 war er dann in einer ganz anderen Rolle zu sehen, als ihn die Fans aus "Dawson's Creek" kannten: Die düstere College-Komödie "Die Regeln des Spiels" zeigt das Leben einiger amerikanischer Studenten inmitten von Partys und Drogen an einem Elite-College. James spielte die Rolle des arroganten und egozentrischen Sean Bateman und bekam hervorragende Kritiken. Aufgrund der Dreharbeiten zu diesem Film bat er die Produzenten von "Dawson's Creek" darum, in der sechsten Staffel ein wenig kürzer treten zu dürfen. In einigen Episoden taucht Dawson somit gar nicht auf.

Auch in privater Hinsicht war das Jahr 2003 ein besonderes Jahr: Am 5. Juli gab er seiner Langzeitfreundin Heather McComb in einer romantischen Zeremonie am Strand von Malibu das Ja-Wort. Die beiden haben sich praktisch durch die Serie kennen gelernt: Heather ist die Schwester von Jennifer McComb, die in der ersten Staffel einen Gastauftritt hatte. Sie spielte in der Folge #1.11 Freitag der 13. die Rolle der Ursula. Als James eine Unterkunft in Los Angeles brauchte, übernachtete er bei Jennifer und lernte so auch Heather kennen. Es folgte eine lange glückliche Zeit.Im Frühjahr 2009 ließ sich das Paar aber in Freundschaft wieder scheiden.

Nach "Dawson's Creek" wurde es aber ruhiger um James. 2006 drehte er den Horrorfilm "Die Seuche", in dem er eine Hauptrolle spielte. Die Handlung ist kurz erzählt: Alle Kinder auf der Welt, die unter acht Jahre alt sind, verfallen in ein Koma. Nach zehn Jahren, in denen sie in einer Art Inkubationszeit enorme Kräfte entwickelt haben, erwachen sie aus ihrem Tiefschlaf und wollen als Teenager die Bevölkerung vernichten.

Auch das Seriengenre ist für James nach dem Ende von Dawson's Creek nicht abgeschlossen. 2005 schloss er sich dem Ensemble der Comedyserie "Three" an, die auf dem US-Sender CBS laufen sollte, es dann aber leider nicht ins Programm schaffte.

2006 stand erneut ein Serienprojekt auf James' Plan: Die Sitcom "Sex, Power, Love & Politics". Die Sitcom handelt von Mitarbeitern des Capitol Hill in Washington, D.C., die alle in den 30ern sind. Produziert wird die Serie von Sony Pictures TV. Verantwortlich für die Serie als Autor und Produzent ist Greg Malins ("Will & Grace"). Die weibliche Hauptrolle übernimmt "Ally McBeal"-Star Jane Krakowski. Außerdem verpflichtet wurde Jay Harrington, bekannt aus "Summerland".

Von "Sex, Power, Love & Politics" wurd wie üblich zunächst eine Pilotfolge produziert, danach jedoch entschied sich CBS im Mai, die Serie nicht ins Programm aufzunehmen. Van der Beek ließ sich von dem Flop nicht entmutigen und trat 2007 in Serien wie "Alles Betty" und "Criminal Minds" auf. Außerdem ergatterte er die Hauptrolle in dem Thriller "Final Draft".

Sandra G. - myFanbase

Ausgewählte Filmographie (Schauspieler)

2018Pose (TV) als Matt Bromley
Originaltitel: Pose (TV)
2017 - 2018Vampirina (TV) als Boris Hauntley (Stimme)
Originaltitel: Vampirina (TV)
2017Modern Family (#9.10 Keine kleinen Fußstapfen) (TV) als Bo Johnson
Originaltitel: Modern Family (TV)
2017What Would Diplo Do? (TV) als Diplo
Originaltitel: What Would Diplo Do? (TV)
2015 - 2016CSI: Cyber (TV) als Elijah Mundo
Originaltitel: CSI: Cyber (TV)
2008 - 2014How I Met Your Mother (#3.16 Jugendliebe) (TV) als Simon
Originaltitel: How I Met Your Mother (TV)
2013How I Met Your Mother (#8.15 Die dunkle Seite) (TV) als Simon
Originaltitel: How I Met Your Mother (TV)
2012 - 2013Don't Trust the B---- in Apartment 23 (TV) als James van der Beek
Originaltitel: Don't Trust the B---- in Apartment 23 (TV)
2013Friends with Better Lives (TV) als Will Stokes
Originaltitel: Friends with Better Lives (#1.01 ???) (TV)
2012Law & Order: New York (TV) als Sean Albert
Originaltitel: Law & Order: Special Victims Unit (#13.20 Father Dearest) (TV)
2011Franklin & Bash (TV) als Nathan
Originaltitel: Franklin & Bash (#1.09 Bachelor Party) (TV)
2010Mercy (TV) als Dr. Joe Briggs
Originaltitel: Mercy (TV)
2010The Big Bang als Adam Nova
Originaltitel: The Big Bang
2009Formosa Betrayed als Jake Kelly
Originaltitel: Formosa Betrayed
2009Entführt! - Eine Frau kämpft um ihre Freiheit als Tony Zappa
Originaltitel: Taken in Broad Daylight
2008 - 2009One Tree Hill (TV) als Adam Reese
Originaltitel: One Tree Hill (TV)
2009Eva Adams als Connor Strikes
Originaltitel: Eva Adams
2009Medium - Nichts bleibt verborgen (TV) als Dylan Hoyt
Originaltitel: Medium (#5.09 All in the Family) (TV)
2009Stolen Lives als Diploma/Roggiani
Originaltitel: Stolen Lives
2009The Storm (#1.01 The Storm (1) & #1.02 The Storm (2)) (TV) als Dr. Jonathan Kirk
Originaltitel: The Storm (#1.01 The Storm (1) & #1.02 The Storm (2)) (TV)
2009The Forgotten (TV) als Judd Shaw
Originaltitel: The Forgotten (#1.09 Lucky John) (TV)
2009Mrs. Miracle - Ein zauberhaftes Kindermädchen als Seth Webster
Originaltitel: Mrs. Miracle
2007Football Wives als Brian Reynolds
Originaltitel: Football Wives
2007Criminal Minds (#2.14 Das Zeichen & #2.15 Gottesurteil) (TV) als Tobias Hankel
Originaltitel: Criminal Minds (TV)
2007Eye of the Beast als Dan Leland
Originaltitel: Eye of the Beast
2007Final Draft als Paul Twist
Originaltitel: Final Draft
2007Alles Betty (TV) als Luke Carnes
Originaltitel: Ugly Betty (#2.04 Grin and Bear It) (TV)
2006Sex, Power, Love & Politics als Ozzie
Originaltitel: Sex, Power, Love & Politics
2006Die Seuche als Tom Russel
Originaltitel: The Plague
2006Robot Chicken (TV) als verschiedene Stimmen
Originaltitel: Robot Chicken (#2.08 Rodigitti & #2.09 Massage Chair)
2005Standing still - Blick zurück nach vorn als Simon
Originaltitel: Standing Still
1998 - 2003Dawson's Creek (TV) als Dawson Leery
Originaltitel: Dawson's Creek (TV)
2002Die Regeln des Spiels als Sean Bateman
Originaltitel: The Rules of Attraction
2001Texas Rangers als Lincoln Rogers Dunnison
Originaltitel: Texas Rangers
2001Jay and Silent Bob Strike Back als James van der Beek
Originaltitel: Jay and Silent Bob Strike Back
2000Scary Movie als Dawson Leery
Originaltitel: Scary Movie
1999Varsity Blues als Jonathon 'Mox' Moxon
Originaltitel: Varsity Blues
1998Harvest als James Peterson
Originaltitel: Harvest
1996Angus - Voll Cool als Rick Sandford
Originaltitel: Angus
1996Aliens in the Family (#1.04 You Don't Have a Pet to Be Popular) (TV) als Ethan
Originaltitel: Aliens in the Family (#1.04 You Don't Have a Pet to Be Popular) (TV)
1996I Love You, I Love You Not als Tony
Originaltitel: I Love You, I Love You Not
1995As the World Turns (TV) als Stephen Anderson
Originaltitel: As the World Turns (TV)
1993Clarissa (TV) als Paulie
Originaltitel: Clarissa Explains It All (TV)