Episode: #3.11 Stadt unter Feuer

Arsenal und Diggle konfrontieren Laurel damit, dass sie in die Fußstapfen ihrer Schwester treten will und warnen sie davor, sich nicht selbst in Todesgefahr zu begeben. Als Brick jedoch einen Stadtrat entführt und damit droht, ihn umzubringen sollte die Polizei die Glades nicht evakuieren, benötigen sie jede Hilfe, die sie bekommen können. Ray bringt sich derweil mit ein und unterstützt Lance und die Polizei dabei, gegen Brick zu kämpfen. Damit zeigt er auch Felicity eine neue Seite von sich. Malcolm erzählt währenddessen Thea, dass Ra's al Ghul hinter ihm und seiner Familie her ist und sie sofort die Stadt verlassen müssen.

Diese Serie ansehen:

Foto: Katie Cassidy, Arrow - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Katie Cassidy, Arrow
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Oliver spricht mit Felicity über seinen geplanten Kampf gegen Ra's al Gul, wobei sie fordert, dass er ihn tötet, weil sie weiß, dass Oliver eigentlich kein Mörder mehr ist. Dieses Argument bringt Oliver dazu, den Kampf nicht zu suchen und zu bleiben, denn er liebt sie. Als er sie jedoch küsst, läuft Blut aus seinem Mund.

In der Hütte erwacht Oliver und entdeckt Tatsu, die ihn medizinisch versorgt hat. Er sieht Maseo, der draußen Holz hackt und spricht Tatsu darauf verwundert an, weil er nicht wusste, dass sie noch in Kontakt stehen. Sie bestätigt das, allerdings hat sie mit ihm vereinbart sich in der Hütte zu treffen, um Oliver zu retten. Als Maseo hereinkommt, erfährt Oliver, dass er nur noch solange bleibt, bis der Sturm sich gelegt hat, danach kehrt er nach Nada Parbat zurück.

Als Black Canary versucht Laurel in den Glades ein Mädchen davor zu bewahren, vergewaltigt zu werden, aber den Kampf gegen den Vergewaltiger droht sie zu verlieren, so dass Arsenal sie rettet. Er bringt sie umgehend in die Zentrale, wo er eine ihrer Wunden näht. Kurz darauf erscheint Diggle, der aufgebracht ist, weil Laurel sich in eine solche Gefahr begibt und noch einmal betont, dass sie nicht Sara ist. Laurel erinnert ihn daraufhin, dass ihre Schwester tot und Oliver verschwunden ist.

In ihrem Büro wird die unter der Trauer leidende Felicity von Ray besucht, weil sie zusammen zu einer Krisensitzung der Bürgermeisterin Celia Castle gehen wollen, bei der es um die erhöhte Kriminalitätsrate in den Glades geht, seit Danny Brickwell dort das Sagen hat. Sie kommen dabei auch auf Rays Projekt zu sprechen und noch einmal betont Felicity, dass sie ihm nicht bei seinem Selbstmord helfen wird.

Thea trifft vor ihrem Club Chase an, der sich wundert, dass sie sich immer noch in der Gegend aufhält, obwohl die aktuelle Lage dort wegen Brickwell sehr gefährlich ist. Nach Chase taucht Malcolm auf, der sich wundert, warum sie immer noch nicht gepackt hat, denn sie schweben in Gefahr. Doch solange Thea die Gründe für die Flucht nicht kennt, weigert sie sich die Stadt zu verlassen. Das Gespräch wird von Roy belauscht.

Bevor die Krisensitzung losgeht, trifft Laurel ihren Vater auf der Polizeistation, der sie fragt, ob sie Sara getroffen hat, denn Canary sei wieder in der Stadt erschienen. Laurel gibt sich ahnungslos und die beiden betreten die Sitzung, zu der Ray und Felicity ein wenig zu spät erscheinen. Ray möchte der Polizei in Form von finanziellen Mitteln helfen. Bevor das Krisentreffen richtig losgehen kann, überfällt Brick dieses und entführt drei Stadträte. In dem ausbrechenden Gefecht gelingt es Laurel einen der Verbrecher mit ihrem Schuhabsatz unschädlich zu machen und Ray verteidigt Felicity und sich.

In der Hütte spricht Oliver Tatsu darauf an, dass Maseo nicht nach Nanda Parbat zurückkehren kann, weil Ra's ihn für seinen Verrat ermorden lassen würde, doch Tatsu ist der Meinung, dass sie Maseo nicht mehr umstimmen kann. Ihrer Meinung nach leidet Maseo unter der Schuld, die er auf sich geladen hat und er bevorzugt den Tod und nicht den Schmerz des Lebens.

Hong Kong vor fünf Jahren: Maseo und Oliver suchen einen Club der Triaden auf, wobei sie sofort von diesen in Gewahrsam genommen werden. Es stellt sich heraus, dass Maseo ein Treffen mit China White vereinbart hat, um im Gegenzug für Alpha seine Frau zurück zu bekommen. Bevor er ihr das Serum gibt, verlangt er Tatsu zu sehen und China White erfüllt die Forderung.

Nach dem Überfall spricht Quentin Felicity darauf an, warum Arrow sie nicht gerettet hat und sie teilt ihm mit, dass es ihn nicht mehr gibt. Diese Aussage erstaunt Quentin, da er ja weiß, dass Sara in der Stadt ist. Als Felicity das hört, ahnt sie gleich, dass Laurel sich als Canary ausgibt.

Laurel verhört den Verbrecher Jim Huffman und bringt ihn dazu ihr zu sagen, wo sich Brickwell aufhält, in dem sie ihm droht, ihn für den Mord eines anderen strafrechtlich zu verfolgen und ihn in ein anderes Gefängnis zu überstellen, wo er das Opfer für die Vergeltung des Mordes werden würde.

Unterdessen sucht Roy Malcolm auf, weil er möchte, dass er sich von Thea fernhält, denn er hat sie der Gefahr von Ra's ausgesetzt, indem er sie Sara hat ermorden lassen. Malcolm ist sicher, dass Thea nie etwas von dem Mord erfahren wird, doch Roy bezweifelt das. Seiner Meinung nach wird Malcolm seine Tochter für immer verlieren, wenn sie die Wahrheit herausfindet, woraufhin Malcolm betont, dass er sich aus dieser Familiensache raushalten soll. Felicity verarztet Ray, der erkannt hat, dass seine ursprünglichen Motive für ATOM falsch waren, bei denen es um die Rache von Annas Mord ging. Er möchte lieber für diejenigen kämpfen, die ihm etwas bedeuten, so wie Felicity.

Laurel und Roy machen sich fertig, um Brickwell aufzusuchen und die Geiseln zu befreien. Als Diggle hereinkommt und davon entsetzt erfährt, möchte er, dass Laurel sie von den Monitoren dirigiert, was sie ablehnt, denn ihrer Meinung nach, sollte gerade Diggle, der seinen Bruder verloren hat, verstehen, warum sie kämpfen muss. Die Befreiung der Geiseln schlägt allerdings fehl und geschockt erlebt Laurel, wie Brickwell, dem die Flucht in einem Wagen gelingt, eine der Geiseln ermordet.

Bei Laurels Rückkehr auf der Polizeistation läuft in den Nachrichten das Video von Canarys Versuch die Geiseln zu retten. Noch einmal spricht Quentin Laurel auf Sara an, doch wieder gibt sie vor nichts von ihrer Schwester gehört zu haben. In dem Moment ruft Brickwell an und verlangt ein Treffen mit der Bürgermeisterin. Thea bekommt in der Zwischenzeit Besuch von Malcolm, der ihr erklärt, dass Ra's hinter ihnen wegen des Erdbebens her ist, und dass sie wegen ihm die Stadt verlassen müssen.

Laurel schaut sich die Nachrichten zu dem Tod des Stadtrates Richard Ford an, als Felicity vorbeischaut, um zu gucken, wie es ihr geht. Sofort sagt Laurel ihr, dass sie aufhören wird Canary zu sein. Anfangs hatte sie geglaubt, dass sie so den Verlust besser ertragen kann, aber wie sich gezeigt hat, hat sie nicht nur für sich, sondern auch für andere noch mehr Schmerzen verursacht. Felicity erklärt ihr daraufhin, dass sie vielleicht nicht für die Toten, sondern für die noch Lebenden kämpfen sollten, die ihnen etwas bedeuten.

In der Zwischenzeit treffen sich die Bürgermeisterin, Quentin und Ray mit Brickwell, der Ray zu kennen scheint und klar macht, dass er mit Geld nicht die Situation retten kann. Brickwell verlangt den Rückzug der Polizei aus den Glades für die Freilassung der Geiseln. Nach dem Gespräch ruft Quentin Felicity an, weil sie auf die Hilfe von Arrow angewiesen sind, doch noch einmal erklärt Felicity, dass Arrow nicht mehr da ist. Dafür weiß sie aber, wo sie Canary findet.

In der Hütte möchte Maseo Oliver und Tatsu verlassen, als plötzlich Assassine auftauchen. Schnell verstecken sich Oliver und Tatsu und Maseo behauptet gegenüber seinen Gefährten, dass Oliver die Flucht gelungen ist. Gerade wollen sie gehen, da lässt sie ein Geräusch von Tatsu aufschrecken. Es kommt zu einem Kampf, bei dem Maseo und Tatsu die Assassine töten.

In Hong Kong überreicht Maseo Alpha an China White, wobei sich herausstellt, dass das Serum nicht echt ist. Es bricht ein Kampf aus, bei dem es Tatsu, Maseo und Oliver gelingt zu fliehen.

In der Zentrale gibt sich Roy die Schuld für den Tod des Stadtrats, woraufhin Diggle den Wodka hervorholt und mit Roy gemäß Olivers und seinem Ritual auf den totgeglaubten Freund anstößt. In dem Moment kommt Felicity herein, die erklärt, dass es nicht nur Olivers, sondern auch ihre Mission ist, und dass sie deswegen für ihr Zuhause kämpfen müssen.

Zur gleichen Zeit verlangt die Bürgermeisterin, dass Quentin die Polizei aus den Glades abzieht, doch er weigert sich dem Befehl nachzukommen. Kurz darauf wird er von Laurel angerufen, die mit Hilfe von Felicitys Computeraufzeichnung Saras Stimme imitiert. Sie erfährt von ihrem Vater, dass einer der Stadträte einen Herzschrittmacher besitzt, so dass Felicity ihn orten kann. Für die Mission leiht sich Felicity Rays Helikopter, so dass Diggle, Laurel und Roy zu Brickwells Aufenthaltsort fliegen können. Dort gelingt es Canary und Arsenal die Geiseln zu befreien, aber Brickwell schafft es Canarys Flucht zu vereiteln. Sie lockt ihn in einen Hinterhalt und kann nach einem Kampf mit einem Sprung durch ein Fenster entkommen.

Nachdem Maseo die Leichen so vergraben hat, dass sie nicht gefunden werden können, fügt er sich eine Schnittwunde zu, von der er behaupten wird, dass Oliver sie ihm bei seiner erfolgreichen Flucht verpasst hat. Olivers Angebot mit ihm nach Starling City zurückzukehren, ignoriert er und verlässt anschließend die Hütte.

In Hong Kong spielt Tatsu mit ihrem Sohn fangen, während Oliver von Maseo erfährt, dass er nichts davon wusste, dass sein Serum nicht das Richtige war. Waller hat es vorher ausgetauscht, denn er wäre bereit gewesen, das Leben anderer Menschen zu riskieren, um seine Familie zu retten.

Als Canary sucht Laurel ihren Vater auf und verspricht ihm, ihm irgendwann einmal alles zu erklären. Von ihm erfährt sie, dass die Bürgermeisterin immer noch die Polizei aus den Glades abziehen möchte, weil Brickwell die Adresse von sämtlichen Ratsmitgliedern hat und droht ihnen und ihren Familien Gewalt anzutun.

Felicity gibt Ray die Helikopterschlüssel zurück und überreicht ihm damit einen Quantumprozessor, der ihm bei seiner Mission hilft. Ihre Entscheidung erklärt sie damit, dass es durch ihre Hilfe vielleicht keine Selbstmordmission wird.

Thea teilt ihrem Vater ihren Entschluss mit, dass sie nicht fliehen will, weil er ihr beigebracht hat, keine Angst zu haben und keinem Kampf aus dem Weg zu gehen. Ihrer Meinung nach, hat Ra's keine Chance gegen sie beide. Bei ihrer Arbeit im Verdant erscheint Chase, der behauptet seine Festplatte mit Liedern dort vergessen zu haben. Er spricht sie auf das Gerücht an, dass sie die Stadt verlässt, aber sie klärt ihn darüber auf, dass es nicht dazu kommen wird. Anschließend ruft Chase Maseo an und sagt ihm, dass Merlyn nicht Starling City verlässt.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Arrow" über die Folge #3.11 Stadt unter Feuer diskutieren.