Bewertung: 3

Review: #5.11 Kinderüberraschung

Mit dieser einen Episode verändert sich die Welt der Ally McBeal für immer. Unsere neurotische Lieblingsanwältin findet heraus, dass sie eine genetische Tochter hat, die dadurch entstanden ist, dass eine vor vielen Jahren von Ally für die Wissenschaft gespendete Eizelle befruchtet wurde und in den Bauch einer Leihmutter gelangt ist. Das Ergebnis dieser Prozedur heißt Maddie, ist mittlerweile zehn Jahre alt, und soll nun die Leere in Allys Leben füllen.

Auf den ersten Blick wirkt diese Story von der versehentlich verwendeten Eizelle, die ohne Einverständnis von Ally befruchtet und weitergegeben wurde, ein wenig abgedreht und nicht unbedingt glaubwürdig. Die Autoren haben hier die Tatsache, dass so etwas medizinisch möglich ist, über andere entscheidende Faktoren gestellt, wie z.B. die rechtlichen und ethischen Bestimmungen, die einen solchen Zufall sehr unwahrscheinlich machen. Außerdem passt es nicht wirklich zu Ally, dass sie zum Wohle der Wissenschaft Eizellen gespendet hat, auch wenn dies schon vor längerer Zeit geschehen ist. Wie wir wissen, ist Ally bei Themen, die irgendwie mit Ehe und Familie zu tun haben, sehr empfindlich und eigen, so dass es nicht sehr glaubwürdig klingt, dass sie Eizellen für Experimente gespendet haben soll, zumal sie mit Medizin überhaupt nichts am Hut hat.

Auf den zweiten Blick muss man zugeben, dass diese Wendung in Allys Leben interessante neue Ansatzpunkte bietet. Ally als Mutter hat Potential, doch gleich darauf, gewissermaßen auf den dritten Blick, wird deutlich, dass durch diese Wendung einige der früheren Konzepte auf den Kopf gestellt werden. Wie wir wissen, drehten sich die ersten vier Staffeln der Serie ganz wesentlich um Allys Suche nach dem Mann fürs Leben. Die meisten ihre kleinen Visionen und Halluzinationen hatten mit ihrem Wunsch nach Mr. Right, nach Partnerschaft und Ehe, zu tun. Ihre Angst, den richtigen Mann niemals zu finden, trieb sie regelmäßig zu Therapeuten. Nun aber stellt Ally in dieser Episode fest, dass sie vielleicht nie nach einem Mann gesucht hat, sondern im Inneren immer wusste, dass sie ein Kind hat, das es zu finden gilt. Damit wird diese Suche von Ally nach Mr. Right, die alle bisherigen Folgen bestimmt hat, ein wenig ad absurdum geführt. Nach dem ganzen Trubel um Allys Männer, um Billy, Greg und Larry, um nur einige zu nennen, ist es nun angeblich die zehnjährige Maddie, die schon immer dazu bestimmt war, Allys Lebensleere zu füllen...

Ganz ohne Männer geht es natürlich trotzdem nicht und so steht schon seit zwei Episoden der Handwerker Victor als potentieller Lover für Ally bereit. Victor ist in meinen Augen kein sonderlich gelungener Charakter, was diese Episode unterstreicht. Statt wie ein rauer, aber charismatischer Handwerker, wirkt er eher wie ein Freizeit-Priester und Moralapostel, der ständig gute Ratschläge erteilt und auch Maddies Innenleben nach zwei Minuten perfekt durchschaut hat. Das wirkt sehr aufgesetzt und ein wenig nervtötend.

Neben Allys "Kinderüberraschung" gibt es auch wieder einen großen Gerichtsfall, den diesmal John und Richard verhandeln. Sie verteidigen einen Mann, der seiner Frau einen tödlichen Tritt versetzt hat, weil er sie angeblich für einen Fussball gehalten hat. Wie sich herausstellt, leidet der Mann an einem Tumor, der sein Sehzentrum beeinflusst und bewirkt, dass er Menschen bisweilen für Gegenstände hält. Er wird freigesprochen. Dieser Fall hatte weder besonders viel Humor, noch Dramatik. Es ging nur ums Gewinnen oder Verlieren, Emotionen spielten keine allzu große Rolle.

Nach Ally, John und Richard kamen die anderen Hauptcharaktere kaum zum Zug, einige waren in dieser Folge gar nicht zu sehen. Auch dies trübte das Gesamtbild ein wenig, da die Episode dadurch unausgewogen wirkte und man sich fragen darf, ob es optimal ist, mit Maddie jetzt noch einen neuen Hauptcharakter einzubauen.

Maret Hosemann - myFanbase

Diese Serie ansehen:


Vorherige ReviewÜbersichtNächste Review

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Ally McBeal" über die Folge #5.11 Kinderüberraschung diskutieren.