Episode: #3.22 Auferstehung

Im CIA Hauptquartier bricht das Chaos aus, als ein Maulwurf Zündsätze im Gebäude platziert. Sydney muss versuchen, Lauren zu schnappen - diese wird auch von Vaughn verfolgt, der nur noch von Rache getrieben wird. Es kommt zum finalen Kampf in Palermo...

Diese Serie ansehen:

Sydney ist auf dem Weg zum CIA Hauptquartier. Auf dem Weg in die Zentrale hinterlässt sie im Gebäude alle paar Meter irgendwelche Dinge.

Marshall berichtet Dixon, dass sich die Analyse der Dokumente, die Nadia unter Einfluss des Rambaldi-Elixirs geschrieben hatte, als äußerst schwierig erweist. Es seien Gleichungen, die sehr komplex sind.

Wir sehen, dass Sydney gar nicht Sydney ist: es ist Lauren, die sich als Sydney maskiert in die Zentrale begeben hat. Sie setzt sich an ein Computerpanel und lädt den Inhalt der Rambaldi-Dokumente herunter, als Marshall ins Zimmer kommt. Als er merkt, dass etwas nicht stimmt, schießt Sydney/Lauren ihm in den Bauch und verschwindet. Sark, der von seinem Auto in einer Tiefgarage aus alles per Überwachungskameras beobachtet, zündet nun nacheinander kleine Bomben in der CIA Zentrale, die Lauren vorher überall verteilt hatte.

Im CIA Hauptgebäude herrscht das Chaos: überall explodieren Zündsätze, wegen Sydney/Lauren funktioniert das Computernotfallprotokoll nicht. Weiss findet den blutenden Marshall. Jack gibt der Polizei bescheid, dass man das Zündsignal der Bomben zu einer Tiefgarage zurückverfolgt hat. Vaughn sieht derweil Sydney/Lauren, die seine Rufe ignoriert und verfolgt sie in dem Glauben, es sei Sydney. Sydney/Lauren verpasst Vaughn schließlich einen ordentlichen Schlag und flieht auf die Straße, wo sie ein Auto anhält, den Fahrer erschießt und wegfährt.

Sark wird derweil in der Tiefgarage festgenommen.

Die echte Sydney, die keine Ahnung hat, was passiert ist, wird mittlerweile von dem Agenten Hank Foster befragt. Dieser zeigt ihr Videoaufnahmen von dem, was passiert ist und fordert von Sydney ein gutes Alibi.

In der CIA Zentrale werden die Verletzten behandelt und man beginnt mit dem Aufräumen. Vaughn erzählt Jack, dass er in seiner geheimen Einrichtung war und nun gewillt ist, Lauren umzubringen. Da kommt Dixon hinzu: Sark will nicht kooperieren. Jack schlägt vor, dass Vaughn Sark befragen soll, da Sark diesen erst kürzlich gefoltert hat (in #3.20 Blutsbande). Dixon willigt ein, doch warnt Vaughn nochmals ausdrücklich, dass Gewalt bei einer Befragung nicht gebilligt ist.

Sark sitzt an einem Stuhl angekettet in einem Raum. Vaughn kommt herein und will wissen, wo Lauren ist. Als Sark nichts sagen will, nimmt er dessen Kopf, schlägt ihn auf den Tisch und bricht ihm so die Nase. Doch Sark beginnt von der Affäre zu reden, die er mit Lauren hat und wie demütigend es für Vaughn sein muss, von seiner Ehefrau so benutzt worden zu sein. Vaughn beginnt, Sark zu foltern.

Sydney muss sich derweil vor Foster verantworten. Sie vermutet, dass Lauren sich als sie ausgegeben hat, da sie die Sicherheitsprotokolle der CIA kannte. Doch Foster zweifelt an Sydneys Loyalitäten, schließlich sei sie die von Rambaldi Auserwählte und ihre Schwester Nadia diejenige, die die Rambaldi-Gleichungen aufgeschrieben hatte. Sydney beendet das Gespräch daraufhin. Foster erlaubt es ihr vorerst zu gehen.

Sydney kommt am CIA Hauptquartier an und sieht mit Entsetzen, wie verwüstet es ist. Sie sieht Weiss und fragt ihn, wie es Marshall geht. Dieser wird immer noch operiert. Als sie nach Vaughn fragt, erzählt Weiss ihr, dass Vaughn Sark befragt hätte, jedoch nichts aus ihm herausbekommen konnte. Daraufhin ruft Syd Vaughn an, der im Regen an einer Straßenecke steht. Sie erkennt, dass Sark Vaughn gesagt haben muss, wo Lauren ist und dass er sie nun umbringen will. Verzweifelt versucht sie, Vaughn davon abzuhalten, Lauren zu töten. Vaughn legt auf.

Vaughn sieht, wie ein Auto vor einem Lagerhaus anhält. Lauren steigt aus. Er verfolgt sie und sieht, dass Lauren einen Spezialisten dafür bezahlt hat, die Rambaldi-Gleichungen zu lösen. Sie ergeben Koordinaten, die nach Palermo führen. Mit einer Minikamera kann Vaughn ein Foto von dem Computerdisplay machen, auf dem die Koordinaten zu sehen sind. Lauren erschießt den Spezialisten kaltblütig, nimmt den Datenchip mit und geht wieder. Doch Vaughn hält sie auf und schlägt sie nieder.

In den CIA Headquarters: Als Sydney sich die Videos von Sarks Befragung ansehen will, wird ihr der Zugriff verweigert. Jack Bristow hat die Daten klassifizieren lassen. Sydney geht daraufhin zu ihrem Vater und stellt ihn zur Rede. Er erklärt ihr, dass es für Vaughn die einzige Möglichkeit sei, mit dem Kapitel abzuschließen, indem er Lauren tötet. Jack selbst würde es jeden Tag bereuen, dass er keine Rache an Irina genommen hatte.

Vaughn hat Lauren in eine verlassene Lagerhalle gebracht, wo er sie mit den Händen über dem Kopf durch Ketten an der Decke fesselt (so wie er von ihr und Sark in #3.20 gefesselt wurde). Er schäumt vor Wut, sodass jeglicher Versuch Laurens, ihn von ihrer wahren Liebe zu überzeugen, fehlschlägt. Vaughn sagt Lauren, dass er sie hassen, doch dass er Sydney noch mehr lieben würde – und Lauren deswegen nicht tötet. Plötzlich quillt Blut aus Vaughns Mund. Jemand hat ihm ein Messer in den Rücken gerammt. Lauren erkennt ihren Befreier, glücklich, dass er gekommen ist.

In einem CIA Safehouse in Los Angeles: Nadia schläft, als plötzlich Sloane in ihrem Zimmer auftaucht. Er erklärt ihr, dass sie damals die letzte Dosis des Rambaldi-Fluids erhalten hätte, die Zeichnung jedoch nicht fertig gezeichnet hatte. Er will, dass Nadia nicht der CIA vertraut. Stattdessen soll sie mit ihm zusammen nach dem suchen, auf was die Rambaldi-Gleichungen hinweisen: die "Sphäre des Lebens", die Essenz Rambaldis selbst. Er hinterlässt ihr Instruktionen, wie Nadia ihn finden kann und verschwindet.

Vaughn wird ins Krankenhaus eingeliefert, sein Zustand ist kritisch. Sydney ist ebenfalls dort und wartet, während Vaughn operiert wird. Jack kommt ebenfalls. Sydney ist nun voller Wut gegen Lauren und hat nur noch den Wunsch, Lauren zu töten. Sie bittet Jack um Hilfe, der sie davon abhalten will. Doch Sydney ist gewillt, auch ohne Jacks Unterstützung Lauren zu suchen und sie zur Strecke zu bringen.

Im Gefängnis: Sark sitzt in seiner Zelle, als Lauren hergebracht und in die Zelle neben ihm einquartiert wird. Sie reden miteinander und Lauren verzeiht Sark, dass er sie verraten hatte. Sie fragt ihn, ob er wüsste, wo sein Kontaktmann – der Spezialist, der die Rambaldi-Gleichungen gelöst hatte – die Daten speichert und wie man Zugriff zu ihnen bekommen kann. Sark sagt es ihr. Da offenbart Lauren ihr wahres Gesicht: es ist die maskierte Sydney, die sich mithilfe eines Stimmengenerators und der perfekten Maske als Lauren ausgegeben hat.

Daheim verschafft sich Sydney mit ihrem Computer Zugriff zu den Daten und findet heraus, dass die Rambaldi-Gleichungen nach Palermo führen. Mit Jacks Hilfe, der ihr Papiere und Equipment für die Reise nach Palermo bereitstellt und für ein Alibi bei Hank Foster sorgt, macht sie sich auf.

Palermo: An dem von Rambaldi bestimmten Ort nahe einem Berg sind bereits massive Ausgrabungsarbeiten durch The Covenant am Gange, die die Sphäre des Lebens finden wollen. Sydney gelangt zum Ausgrabungsort, muss jedoch warten, bis die Nacht hereinbricht.

Im Krankenhaus: Vaughn wacht auf, Weiss ist bei ihm. Vaughn fragt nach Sydney und Weiss sagt ihm, dass sie hinter Lauren her ist. Vaughn erzählt seinem Freund sofort, was wirklich passiert ist: nicht Lauren hatte ihn erstochen, sondern Katya Derevko. Sydney läuft in eine Falle. Vaughn kann mit Weiss' Hilfe aus dem Krankenhaus entkommen.

Palermo: Es ist bereits Nacht. Sydney ist auf ihrem Warteposten bereits eingenickt, als plötzlich Katya Derevko auftaucht. Katya erzählt Sydney, dass auch sie nach dem Rambaldi-Artefakt her wäre. Sydney gibt ihr eine Waffe und wendet Katya den Rücken zu, als sie losgehen will. Katya ergreift die Gelegenheit und drückt ab – doch das Magazin der Waffe ist leer. Sydney schießt ihrer Tante einen Betäubungspfeil in die Brust.

Ein Auto kommt an, es ist Lauren. Syd baut ihr Scharfschützengewehr auf und nimmt Lauren ins Visier. Sie drückt ab, doch ein Bauarbeiter macht einen Schritt zur Seite und wird von Sydney getroffen.

Nadia ist aus dem CIA Safehouse entflohen und trifft sich mit Sloane. Sie erzählt ihrem Vater, dass sie in Momenten, als die Dosis des Rambaldi-Elixirs zu Ende ging, bei Bewusstsein war und diese Momente nutzte, um falsche Gleichungen anzugeben: The Covenant sucht am falschen Ort. Nadia selbst aber weiß, wo sich die Sphäre des Lebens tatsächlich befindet und will sich zusammen mit Sloane aufmachen, diese zu finden.

Palermo: Syd verfolgt Lauren und es kommt zu einem Kampf. Lauren versucht Sydney klarzumachen, dass sie kontrolliert wird und es nicht einmal weiß. Sie seien Spielerinnen im gleichen Spiel. Lauren erwähnt eine Bank in Wittenberg, die das beweisen würde. Die beiden Frauen liefern sich einen harten Kampf, den Sydney verliert. Kurz bevor Lauren sie jedoch erschießen kann, kommt Vaughn hinzu. Lauren hält Sydney die Waffe an den Kopf und fordert Vaughn, seine Waffe fallen zu lassen. Doch schließlich erschießt Vaughn seine Ehefrau. Kurz bevor Lauren stirbt, sagt sie eine Zahlenkombination: 1062. Sydney fällt Vaughn in die Arme und sie küssen sich.

Wittenberg: Sydney begibt sich in die dortige Bank und öffnet den Safe Nummer 1062. Dort findet sie eine Mappe mit Top Secret Dokumenten der CIA, in der sie als ein Projekt gehandelt wird. Unterzeichnet sind all diese Dokumente mit Jack Bristows Unterschrift. Sydney ist entsetzt, als sie die Dokumente durchgeht – doch da steht auch schon Jack selbst im Raum.

Maria Gruber - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Dana Greve vergibt 6/9 Punkten und schreibt:
    Ich habe mehr von diesem Finale erwartet. Die Story ließ man langsam anlaufen, was mich wiederum verdutzte, bis Marshall in seinem Labor seine Sprüche losließ und ich merkte, dass Syd nicht Syd...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Alias" über die Folge #3.22 Auferstehung diskutieren.