Episode: #1.11 Eve

Scully (Gillian Anderson) und Mulder (David Duchovny) verschlägt es in der "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI"-Episode #1.1.11 Eve an die Ostküste der USA. Dort fand nämlich ein Mord statt, bei dem fast das gesamte Blut aus dem Opfer gesaugt wurde. Mysteriöserweise gab es genau zum selben Zeitpunkt in Kalifornien einen identischen Mord. Doch als wenn das noch nicht reichen würde, sehen die Töchter der beiden Opfer auch noch absolut gleich aus.

Diese Serie ansehen:

Die kleine Teena Simmons steht vor der Einfahrt ihres Hauses, als zwei Nachbarn vorbeikommen. Ihr Vater hat ihr gesagt, dass er alleine sein will. Sie gehen trotzdem in den Garten. Dort ist ihr Vater Joel, aber als sie ihn anfassen, sehen sie, dass er tot ist und an seinem Hals sind zwei Male.

Scully und Mulder bearbeiten den Fall und Scully sieht in den Berichten, dass er über vier Liter Blut verloren hat. Mulder erinnert das an die Rinderverstümmelung. Dabei verlieren die Tiere viel Blut, aber am Tatort ist keine Spur mehr davon. Mulder glaubt, dass das auch Joel Simmons angetan wurde.

Mulder und Scully sind im Haus der Simmons. Teenas Mutter starb vor ein paar Jahren an Krebs. Scully fragt Teena, ob jemand in letzter Zeit bei ihnen war und ihren Vater bedroht hat. Am Todestag ihres Vaters sah sie ein rotes Licht, aber sie kann sich nicht sehr gut daran erinnern. Laut Eve wurde ihr Vater von ein paar Männern aus denWolken verfolgt, die ihn zu Adam lassen wollten. Scully bekommt derweil einen Anruf, da sich ein weiterer Mord ereignete. Scully glaubt, dass es sich dabei um zwei Serienkiller handelt, aber Mulder ist davon nicht überzeugt.

In der Nacht wacht Teena auf und hört anscheinend ein Geräusch, da sie einen Stuhl vor die Tür stellt und sich versteckt. Teena lässt einen Schrei los und als die Aufsicht nach ihr sehen will, ist sie verschwunden. Cindys Mutter Ellen ließ sich damals künstlich befruchten, weil sie nicht schwanger wurde.

Mulder und Scully klopfen an die Türe der Familie des zweiten Opfers. Ein Mädchen öffnet, das genau so aussieht wie Teena, aber ihr Name ist Cindy Reardon. Cindys Mutter zeigen sie ein Foto von Teena und ihrem Vater. Erst verwechselt sie sie mit Cindy, aber Scully sagt ihr, wer sie ist. Die beiden verlassen das Haus wieder, aber Mulder bleibt in der Straße, damit er Cindy beobachten kann. Scully fährt in eine Klinik und erkundigt sich, ob sich auch Teenas Mutter künstlich befruchten ließ. Die Simmons waren tatsächlich vor neun Jahren dort und wurden von der Ärztin Sally Kendrick behandelt. Sie wurde bei der Ärztekammer gemeldet, weil sie mit den Eizellen Experimente gemacht hat. Wenig später verschwand sie spurlos. Außerdem war sie auch die behandelte Ärztin der Reardons.

Mulder trifft sich mit Deep Throat, der ihm von den Litchfield-Experimenten erzählt.
Dabei wurde eine Gruppe genmanipulierter Kinder beobachtet. Die Jungen wurden Adam genannt und die Mädchen Eve. Er gibt ihm einen Tipp, dass er eine Frau suchen soll. Mulder und Scully fahren daraufhin in ein Gefängnis. Die beiden müssen mit Taschenlampen in die Zelle gehen, da die Insassin kein Licht mag. Die Frau ist Sally Kendrick. Sie sagt, dass sie zu den Eves gehört, aber nur noch sie übrig geblieben ist. An ihrer Wand hängen Fotos von den Eves. Sie hat das Litchfield-Projekt ausgenutzt und sich selbst geklont.

Mulder und Scully sind vor Cindys Haus und beobachten sie. Als sie sehen, dass jemand in ihrem Zimmer ist, gehen sie zum Haus. Sally hat Cindy aus ihrem Zimmer geholt und mit ihr verschwunden. Mulder tröstet ihre Mutter und sagt ihr, dass sie sie warscheinlich nicht töten werden.

Sally hat Cindy in ein Haus gebracht und stellt sie Teena vor. Eve ist sauer auf die zwei Mädchen, weil sie sich zu schnell entwickelt und ihre Väter ermordet haben. Die beiden fühlten, dass die andere existiert. Sally wird plötzlich schlecht und die Mädchen gestehen ihr, dass sie sie vergiftet haben. Als Scully und Mulder ins Haus kommen, behaupten sie, dass Sally sie vergiften wollte, was natürlich nicht stimmt. Mulder und Scully übernehmen nun die Verantwortung für die beiden Mädchen. Während der Fahrt müssen sie auf Klo. Eins der Mädchen lenkt Scully ab und die andere schüttet in der Zeit Gift in die Getränke von Mulder und Scully. Mulder geht zurück in den Laden, da er seine Schlüssel vergessen hat. Auf dem Tisch sieht er noch die Spuren des Giftes. Während er Scully warnt, nutzen die Mädchen die Gelegenheit und verschwinden. Nach langer Suche findet Mulder die beiden doch noch.

Teenas Mutter sieht ein, dass sie nicht die richtige Mutter von Teena ist und verbrennt ihr Foto. Cindy und Teena sind mittlerweile auch in den Gefängniszellen der Eves. Eine der Eves ist gekommen und wieder sagen die beiden Mädchen, dass sie von ihrem Besuch gewusst haben.

Lisa Daum - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Emil Groth vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    An zwei verschiedenen Orten werden zur selben Zeit zwei völlig identische Morde begangen. Mulder hat dazu gleich eine Theorie mit Außerirdischen parat, doch er soll dieses Mal zumindest in dieser...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Akte X" über die Folge #1.11 Eve diskutieren.