Episode: #1.01 Zoeys neue Fähigkeit

In der ersten Episode von "Zoey's Extraordinary Playlist" #1.01 Zoeys neue Fähigkeit geht es um Zoey Clarke (Jane Levy), eine introvertierte Programmiererin, die in San Francisco lebt, die nach einer Untersuchung die innersten Wünsche und Gedanken ihrer Mitmenschen in der Form von Songs hören kann, was sie zunächst vollkommen überfordert und auch einige Geheimnisse aufdeckt.

Diese Serie ansehen:

Am Morgen wird Zoey Clarke von lauter Musik aus dem Schlaf gerissen. Es ist ihr Nachbar Mo, der laut singt. Zoey beschwert sich darüber, da Mo ständig so laut ist und bricht dann zur Arbeit auf. Auf dem Weg zu ihrer Arbeit bei SPRQPoint, wo sie als Programmiererin arbeitet, trifft Zoey sich mit ihrem guten Freund und Arbeitskollegen Max. Die beiden spekulieren darüber, wer wohl als nächstes befördert wird und Max rät Zoey, sich nicht kleinzumachen und zu ihrer Leistung zu stehen. Auf Arbeit angekommen begrüßt Zoey ihren Kollegen Simon und ihre Wortwahl ist ihr sofort peinlich. Max findet, dass Zoey Simon um ein Date bitten sollte, doch Zoey meint, bei Männern kein Glück zu haben. Dann wird Zoey zu ihrer Vorgesetzten Joan ins Büro gerufen und gefragt, aus welchen Grund man sie zu einem Manager befördern sollte. Zoey versucht sich selbstsicher zu geben, was allerdings nicht recht gelingen will. Nach dem Gespräch wird Zoey von ihren Kollegen Leif und Tobin aufgezogen.

Als der Tag sich dem Ende neigt, besucht Zoey ihre Eltern und auch ihr Bruder David ist anwesend. Ihr Vater Mitch leidet an einer progressiven suprabinären Blickparese, die weit fortgeschritten ist, weshalb er nahezu bewegungsunfähig ist und nicht mehr sprechen kann. Mitch wird von seiner Frau Maggie versorgt. Später gesteht Zoey ihrer Mutter, in letzter Zeit vermehrt unter Kopfschmerzen zu leiden und zu befürchten, die gleiche Erkrankung wie Mitch zu haben. Maggie hält dies aufgrund der Symptome für unwahrscheinlich, rät Zoey jedoch, sich untersuchen zu lassen.

Die klaustrophobische Zoey lässt im Krankenhaus ein MRT durchführen. Zur Ablenkung lässt der Arzt ein wenig Musik laufen. Plötzlich beginnt das MRT-Gerät zu beben und die Musikanlage spielt verrückt, wodurch unzählige Lieder auf einmal eingespielt werden. Zoey gerät leicht in Panik, bis der Spuk auf einmal vorbei ist. Ausgelöst wurde die Störung durch ein Erdbeben und nachdem Zoey das Krankenhaus verlassen hat, ruft sie ihre Mutter an, um von dem eigenartigen Vorfall zu erzählen. Auf einmal beginnt Zoey Musik zu hören und die Menschen um sie herum beginnen dazu zu tanzen, um ihre Gefühle auszudrücken, scheinen davon aber selbst gar nichts mitzubekommen. Zoey fragt sich, was geschieht und ob sie verrückt wird. Schnell flüchtet Zoey sich nach Hause. Doch auch dort hat Zoey keine Ruhe, da Mo wieder einmal singt. Aufgebracht klopft Zoey an Mos Tür, muss jedoch feststellen, dass die Musik dieses Mal nicht nur in ihrem Kopf gesungen wird. Zoey erzählt, was zuvor auf der Straße geschehen ist und auch Mo denkt für einen Moment, dass Zoey verrückt ist. Dann spekuliert Mo jedoch, ob Zoey plötzlich über eine neue Methode der Wahrnehmung verfügt und somit erfahren kann, was in anderen Menschen vor sich geht. Zoey will das nicht glauben, wird allerdings von Mo aufgefordert, wieder vorbeizuschauen, falls nochmal jemand in Form eines Liedes sein Herz bei Zoey ausschüttet.

Tags darauf wird Zoey wieder von Mos Gesang geweckt. Sie macht sich genervt auf den Weg zur Arbeit, wo Joan sofort ein Meeting einberuft. In der Marketing-Firma steht ein Launch bevor, doch mit dem Produkt, einer Uhr, die gleichzeitig die Vitalzeichen überprüft, scheint etwas nicht in Ordnung zu sein. Joan beauftragt ihr Team, die Programmierung der Uhr zu überprüfen. Daher arbeitet Zoey bis spät in die Nacht und auch Leif ist lange im Büro. Auf einmal hört Zoey Gesang und stellt fest, dass dieser von Simon kommt. Jener singt ein Lied darüber, wie einsam er ist und betrachtet dabei traurig ein Foto ("Mad World"). Nachdem der Gesang verstummt ist, zieht Zoey sich ohne ein Wort zurück.

Zoey sucht einen Club auf und wendet sich dort an Mo, der sie von Simons Lied berichtet. Nun scheint Zoey daran zu glauben, dass sie durch den Gesang etwas über das Gefühlsleben ihrer Mitmenschen erfahren kann, aber sie versteht nicht, warum ein so attraktiver Mann wie Simon so traurig sein sollte. Mo ist der Meinung, dass Zoey Simon helfen sollte.

Am nächsten Morgen haben die Mitarbeiter von SPRQPoint noch immer nicht herausgefunden, was das Problem mit der Uhr ist. Zoey wird auf Simon aufmerksam und spricht ihn an. Sie kommt sofort zum Punkt und spricht von ihrem im Sterben liegenden Vater. Die merkwürdige Stimmung nutzt Zoey, um Simon durch die Blume zu fragen, ob er unglücklich ist. Darauf springt Simon schnell an und sie vertreten sich zusammen die Beine. Unterwegs gesteht Zoey, sonst selten über ihren Vater zu reden und Simon legt offen, dass er seinen Vater vor fünf Monaten verloren hat, als dieser Selbstmord beging. Simon rät Zoey, die Zeit mit ihrem Vater zu schätzen, bevor es zu spät ist. Dem trauernden Simon drückt Zoey ihr Beileid aus und Simon gesteht, sonst mit niemandem über seine Trauer zu reden. Zoey denkt, dass es Simon guttun würde, sich jemandem anzuvertrauen. Von diesem Ratschlag ist Simon überrascht, da Zoey genau zu verstehen scheint, was in ihm vorgeht.

Abends kehrt Zoey wieder bei ihren Eltern ein und sortiert mit ihrer Mutter die vielen Tabletten, die Maggie und Mitch einnehmen müssen. Zoey erzählt von ihrem Nachmittag mit Simon und von dem Gefühl, nicht ganz sie selbst zu sein. Als Zoey erwähnt, sich große Sorgen um ihre Eltern zu machen, ist Maggie den Tränen nahe, da der Zustand von Mitch sich innerhalb von sechs Monaten rapide verschlechtert hat. Maggie wüsste gern, was in Mitch vor sich geht, doch leider kann er sich nicht äußern. Mutter und Tochter betrachten den reglosen Mitch.

Auf Arbeit fragt Zoey Max, ob er sich schuldig fühlen würde, wenn er die Gefühle von anderen lesen könnte. Bevor Max eine ausführliche Antwort geben kann, taucht Simon auf und Max ist überrascht davon, dass Simon und Zoey auf einmal Freunde sind. Simon bedankt sich für ihr Gespräch und versichert, dass Zoey sich jederzeit mit Problemen an ihn wenden kann. Dann wird Zoey von Max zu ihrem Treffen mit Simon ausgequetscht, doch sie gibt nicht viel preis. Gleich darauf wird Zoey zu Joan zitiert. Jene macht Zoey klar, dass sie durchaus für die Beförderung in Frage kommen würde, doch Zoey muss einen Zahn zulegen, um Joan davon zu überzeugen, dass Zoey die Beförderung auch wirklich verdient hat. Dass Zoey mit Joan gesprochen hat, wurde von Leif und Tobin beobachtet, die sofort wissen wollen, ob es etwas Neues in Sachen Beförderung gibt. Die beiden scheinen sehr versessen darauf zu sein, dass einer von ihnen den Zuschlag bekommt, was in einem Lied darüber resultiert, dass Leif gewinnen will.

Zoey trifft auf Simon, doch bevor sie richtig mit ihm ins Gespräch kommen kann, taucht Jessica auf, die sich als Simons Verlobte vorstellt. Die überraschte Zoey schlägt einen gemeinsamen Snack mit den beiden aus. Dann geht sie zum Haus ihrer Eltern und erzählt ihrem Vater von ihren Schwierigkeiten in Beruf und Liebesleben. Auch von ihrer Gabe, Gefühle durch Gesang zu erfahren, berichtet sie Mitch aufgewühlt. Jener reagiert erst nicht, doch plötzlich drückt auch Mitch sich in Form eines Liedes aus ("True Colors") und macht Zoey damit neuen Mut. Nach dem Lied läuft Zoey zu Maggie und David, denen sie versichert, dass Mitch trotz seiner Reglosigkeit noch immer Teil ihres Lebens ist und alles realisiert, was um ihn herum geschieht. Zoey möchte Mitch einen schönen Tag bereiten und schlägt vor, dass sie segeln gehen, so wie sie es früher immer getan haben.

Am nächsten Tag kommt Simon zu Zoey und berichtet, dass er Jessica von seiner Trauer bezüglich seines Vaters erzählt hat. Er fühlt sich nun besser, bezweifelt aber, dass Jessica wirklich mit ihm mitfühlen kann, da sie noch keinen Verlust erleben musste, anders als es bei Zoey der Fall ist. Plötzlich kommt Zoey eine Idee und sie lässt Simon stehen. Sie ahnt, was das Problem mit der Uhr ist und wie es gelöst werden kann. Dann erteilt sie ihren Kollegen Anweisungen, um das Problem zu lösen, was von Joan anerkennend beobachtet wird. Nachdem dies gelungen ist, fragt Joan erneut bei Zoey nach, warum sie befördert werden sollte und dieses Mal findet Zoey die richtigen Worte.

Die Clarkes verbringen einen Tag auf dem Boot und Zoey verdeutlicht ihrer Mutter, dass es Mitch guttun wird, etwas von der Welt zu sehen, anstatt immer nur Zuhause zu sitzen. Maggie ist verunsichert, lässt sich aber dennoch darauf ein und Mitch scheint den Tag zu genießen. Er greift nach Maggies Hand, was ihr viel bedeutet.

Wieder einmal wird Zoey von Gesang geweckt, doch an diesem Morgen beginnt sie den Tag mit einem Lächeln. Leif und Tobin gratulieren ihr zur Beförderung, wobei Tobin nicht begeistert davon zu sein scheint, nun zwei weibliche Vorgesetzte zu haben. Auch Max gratuliert Zoey und sie bedankt sich für seine Unterstützung. Gerade in dem Moment, als Zoey Max von ihrer Gabe erzählen will, beginnt Max zu singen und macht Zoey somit ein Liebesgeständnis ("I Think I Love You"). Davon ist Zoey äußert überrascht.

Marie Müller - myFanbase


ÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Lena Donth vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Als ich im Sommer meine drei Serien für die vielversprechendsten Neustarts der US-Season 2019/2020 auswählen wollte, ist mir "Zoey's Extraordinary Playlist" gleich als Erstes in den Sinn gekommen....mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Zoey's Extraordinary Playlist" über die Folge #1.01 Zoeys neue Fähigkeit diskutieren.