Episode: #4.04 Fotofalle

Neal trifft auf eine alte Bekannte und hilft ihr gemeinsam mit Peter in einem neuen Fall, in dem es sich um Versicherungsbetrug handeln könnte.

Diese Episode ansehen:

Peter arbeitet noch immer bei der Beweismittelverwaltung und bekommt Besuch von Neal, der ihm ein Sandwich vorbei bringt. Wie immer ist Peter misstrauisch und hakt nach. Neal sagt ihm, dass er auf dem Weg zur Lagerhalle an einer Bank vorbei gekommen sei und holt stolz seinen ersten Gehaltsscheck nach seiner Rückkehr nach New York aus der Jackentasche. Kurz darauf erscheint auch Sara und bittet sowohl Peter als auch Neal um Hilfe weil sie vermutet, dass sie es mit einem neuen Fall von Versicherungsbetrug zu tun hat.

Neal und Mozzie besuchen Ellen und sie erwähnt den ehemaligen Undercover-Polizisten Sam, der Beweismaterial gegen die Partner von Neals Vater gesammelt hat. Mozzie bleibt bei Ellen und die beiden verbringen den Nachmittag zusammen, während Neal wieder zur Arbeit geht.

Sara und Peter beobachten die Beerdigung von Grant Covington und ganz besonders dessen Witwe Sophie, die von Sara verdächtigt wird, etwas mit dem Tod ihres Mannes zu tun zu haben, um die Versicherungssumme von 50 Millionen Dollar einstreichen zu können. Ihnen fällt ein Fotograf auf, der augenscheinlich nichts mit der Beerdigung zu tun hat. Sophie spricht mit einem Mann und verlässt kurz darauf die Beerdigung und läuft dabei Neal sozusagen in die Arme. Neal kann verhindern, dass Sophie entführt wird, nicht aber, dass sie seinen Hut mitnimmt.

Als Peter in der White Collar Abteilung seine Aussage zu der missglückten Entführung zu Protokoll gibt, bleibt sein Blick wehmütig bei seinem alten Büro hängen. Hughes ist nicht erfreut darüber, dass sich Peter in der Abteilung aufhält. Doch Peter kennt Covington von einer früheren Untersuchung und bietet seine Hilfe an. Schließlich willigt Hughes ein, Peter als Berater am Fall teilhaben zu lassen, worauf Neal sofort in Anspielung auf seine eigene Beraterrolle und seine elektronische Fußfessel nach Peters bewilligtem Bewegungsradius fragt. Als Antwort erhält Neal, dass Peter im Gegensatz zu ihm eine Dienstmarke hat. Peter stellt Sophie Neal in Ermangelung eines originellen Decknamens als Neal Armstrong vor, was Neal etwas düpiert zur Kenntnis nimmt.

Wenig später besucht Neal Sophie, um sich seinen Hut abzuholen und horcht gleichzeitig Sophie etwas aus. Dort trifft er auch auf Wilson Mailor, den früheren Geschäftspartner ihres verstorbenen Mannes. Es stellt sich heraus, dass Mailor derjenige ist, der es auf die Millionen abgesehen hat und zusammen mit dem Team, das sich bei Peter zu Beratungen trifft, willigt Neal ein, Mailor eine Falle zu stellen. Mailor soll glauben, dass Neal ihm das Geld streitig machen will.

Bei einem Besuch bei Neal gibt Ellen Mozzie gegenüber schöne Kindheitserinnerung von Neal preis. So erzählt sie zum Beispiel, dass Neal liebend gerne zur Schule gegangen ist, aber dessen Mutter es nie fertig gebracht hat, ihn pünktlich abzuliefern. Deshalb hat Neal als Zweitklässler sämtliche Uhren der Schule um eine halbe Stunde verstellt. Diese Aktion hat allerdings nicht lange angehalten. Sein zweiter Plan, den Schulbus umzuleiten, damit dieser direkt an seinem Haus vorbeifahren musste, hatte da schon mehr Potenzial und der Erfolg dauerte ungefähr eine Woche an. Schließlich fing er an, Fahrkarten zu fälschen und kam laut eigener Aussage danach nie mehr zu spät zur Schule.

Mozzie macht den Fotografen, der sich als privater Ermittler herausgestellt, auf Neal "aufmerksam", nennt ihm dessen Decknamen Nick Halden, George Devore und Neal Armstrong. Er erklärt dem Detektiv, dass Neal auf die Millionen von Sophie aus ist. Da der Detektiv für Mrs. Mailor arbeitet, dauert es nicht lange, bis auch deren Ehemann Kenntnis über delikate Fotos von Sophie und ihrem neuen Verehrer Mr. Armstrong besitzt.

Sophie lädt Neal zu einer Benefizveranstaltung ein, wo sie die Millionen spenden will. Auf dem Weg dorthin bemerkt Neal, dass der Fahrer Tony von Mailor in Form einer teuren Armbanduhr dafür bezahlt wurde, Sophie zu entführen. Jetzt liegt es an Neal, unverzüglich zu handeln und so schwindelt er Tony an und erzählt diesem, dass er das Geld bereits auf seinem Konto gebunkert habe. Mit einer List gelingt es ihm, Tony davon zu überzeugen, Sophie gehen zu lassen und er trägt ihr auf, Agent Burke anzurufen. Dieser ist erstaunt und irritiert zugleich, hinterfragt die Unterhaltung die Sophie mit Neal geführt hat und ist sich sicher, dass Neal ihm eine verschlüsselte Nachricht hat zukommen lassen.

Agent Patterson droht Peter damit, einen Verweis in die Dienstakte zu schreiben, sollte er jetzt die Lagerhalle verlassen. Peter zögert kurz, entschließt sich dann aber doch, zu gehen. Hughes ist davon überhaupt nicht angetan, willigt aber schließlich dazu ein, dass Peter mit Sophie und Sara spricht und die beiden dazu bringt, die Millionen auf Neals Bankkonto zu überweisen. Mailor bedroht Neal währenddessen auf einem Parkdeck mit einer Waffe, weil er das Geld haben will. Neal spielt auf Zeit und handelt einen Deal aus, der Mailor einen Großteil von den Millionen garantiert. Gerade noch rechtzeitig trifft die Geldsumme ein und Mailor lässt Neal unbehelligt ziehen. Bevor Neal allerdings geht, entlockt er Mailor noch das Geständnis, wie dieser Grant Covington umgebracht hat und macht Andeutungen über den Detektiv und die Fotos. Es dauert nicht lange, bis Mailor bei dem Detektiv auftaucht, wo Jones und Peter ihm eine Falle stellen und ihn somit festnehmen können.

Durch diesen gelösten Fall bekommt Peter seinen alten Job zurück. Hughes warnt ihn aber davor, sich nicht zu sehr mit Neal einzulassen und nicht eines Tages aufzuwachen, um dann festzustellen, dass er nicht mehr der Mann ist, der er einmal war. In kleiner Runde feiert das Team Peters Rückkehr.

Neals Wiedersehen mit Ellen endet für ihn mit einem Schock, denn als er zu ihrem Haus kommt, findet er eine Polizeiabsperrung vor. Die beiden Marshalls, die zu ihrem Schutz abgestellt waren, sitzen erschossen im Auto und Ellen wird schwer verletzt abtransportiert. Ihre letzten Worte an Neal bevor sie im Krankenwagen abtransportiert wird sind: "Vertraue Sam."

Melanie Berl - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "White Collar" über die Folge #4.04 Fotofalle diskutieren.