Nan Flanagan

Foto: Jessica Tuck, True Blood - Copyright: Syfy / HBO
Jessica Tuck, True Blood
© Syfy / HBO

Nan Flanagan ist die offizielle Sprecherin der Amerikanischen Vampirliga und steht in Diensten der ominösen Vampirautorität. Sie tritt regelmäßig im Fernsehen auf und debattiert häufig mit Vampirgegnern wie Reverend Steve Newlin und dessen Frau Sarah. Nan macht vor der Kamera mit ihrer kühlen, beherrschten Art zumeist einen wesentlich besseren Eindruck als ihre zu Fanatismus und Hitzköpfigkeit neigenden menschlichen Kontrahenten.

Nan gehört mit über 800 Jahren zu den älteren Vampiren und ist schon seit Jahrhunderten in der Politik aktiv. Sie kannte beide Roosevelts, Theodore Roosevelt, der 1901 Präsident der USA wurde, und Franklin D. Roosevelt, der von 1933 bis 1945 im Weißen Haus saß, persönlich.

Obwohl Nan offiziell vorgibt, sich nur von True Blood zu ernähren und keine Menschen zu beißen, trinkt sie in Wahrheit von attraktiven jungen Frauen. Die Schwierigkeiten, die Russell Edgington bereitet, sind ihr und der Autorität ein Dorn im Auge, doch selbst wollen sie sich nicht die Hände schmutzig machen. So zwingt Nan einfach Eric Northman dazu, das Problem zu lösen. Nachdem Russell live vor der Kamera einen Fernsehmoderator getötet und der Menschheit gedroht hat, versichert Nan der Nation, dass Russell ein wahnsinniger Terrorist sei, der nicht für die Vampire spricht.

Dieser Text enthält Spoiler und wird deshalb nicht angezeigt. Wenn du den Text lesen möchtest, musst du ihn einblenden.

Maret Hosemann - myFanbase