Episode: #2.03 Vertrau mir

Ryan macht eine Entdeckung, die ihn sehr schockiert, während Mike wütend ist, dass Ryan ihn in seine Ermittlungen nicht eingeweiht hat.

Diese Episode ansehen:

Foto: Carrie Preston, The Following - Copyright: 2014 Fox Broadcasting Co.; David Giesbrecht/FOX
Carrie Preston, The Following
© 2014 Fox Broadcasting Co.; David Giesbrecht/FOX

Gerade als Joe und Mandy die Leiche des Reverends verschwinden lassen wollen, kommt Judy nach Hause. Während sich ihre Tochter rausreden möchte, stellt Joe schnell klar, dass er für den Tod des Mannes verantwortlich ist.

Ryan hat unterdessen zweimal hintereinander einen Alptraum, in welchem er auf Joe trifft und mit diesem ringt. Tatsächlich befindet er sich aber in der FBI Zentrale, um sich mit Mike, Gina und dem restlichen Team zu treffen und auszutauschen. Sie zeigen ihm die Videoaufnahmen der Benefizveranstaltung, wodurch Ryan erfährt, dass Luke sich die ganze Zeit in seiner Nähe aufgehalten hat, während er mit Mark telefoniert hat. Gina beschließt, die Gesichter der Zwillinge öffentlich zu machen, um so einen schnelleren Fahndungserfolg zu erzielen. Als sie beobachtet, wie Ryan gedankenverloren die Videoaufnahme von Lily in der U-Bahn betrachtet, gibt sie ihm den Rat, den Kontakt mit Lily zu unterbinden, um sie nicht länger in Gefahr zu bringen. Anschließend gibt Mike ihm sein Handy zurück, welches mit einem Peilsender ausgestattet wurde, um Ryan orten zu können. Außerdem verlangen sowohl er, als auch Gina, dass Ryan von nun zu kooperieren hat, da sie anhand von einer Überwachungskamera gesehen haben, dass er in Carlos Wohnung war und er dort überall seine Fingerabdrücke hinterlassen hat. Ryan gibt daraufhin zu, u.a. die Joe-Carroll Maske mitgenommen zu haben. Obwohl Gina alles andere als positiv auf diese Nachricht reagiert, lässt sie ihn wieder gehen, in dem Wissen, Ryan jederzeit orten zu können und somit zu wissen, was dieser möglicherweise tut.

In dem Hotelzimmer lässt sich Luke von Giselle seine Schusswunde verarzten, während Mark das Buch über die Havenport Vorfälle liest. Plötzlich berichtet eine Nachrichtensendung im Fernsehen, dass die Zwillinge im Zusammenhang mit den Morden gesucht werden, doch reagieren diese darauf recht gelassen, da sie sich sicher sind, nicht identifiziert werden zu können. Als Emma erneut anruft und Carlos den Anruf wegdrückt, möchte Mark leicht aufgebracht wissen, was er gegen Emma habe. Carlos erklärt, dass Emma von niemanden wirklich gemocht wurde, doch scheint Mark Emma für ihr Ansehen bei Joe zu bewundern und verlangt von Carlos sie anzurufen und zu einem Treffen zu überreden, zu dem er selbst hingehen möchte.

Emma grübelt zur selben Zeit darüber nach, ob Joe tatsächlich tot ist. Hannah ist sich sicher, dass Joe sie schon längst kontaktiert hätte, wenn dem so wäre. Als dann Carlos’ Anruf kommt, ist Emma sofort bereit, sich mit ihm zu treffen.

Ryan stattet Lily einen Besuch ab, über den sie sich sehr freut. Die beiden sprechen erneut über die Vorfälle des vorherigen Abends auf der Benefizveranstaltung und spekulieren, wann die Täter gefasst werden. Als Ryan sich wieder auf den Weg machen möchte, bittet Lily ihn darum, sie bald wieder zu besuchen und flirtet offen mit ihm.

Am nächsten Tag ist Judy nach wie vor über den Mord am Reverend geschockt und auch die Erklärungsversuche ihrer Tochter können ihre Meinung nicht ändern, dass der Mord nicht notwendig gewesen ist. Joe stellt aber schnell klar, dass Judy mitverantwortlich ist und dafür auch zur Rechenschaft gezogen werden würde, falls sie Joe der Polizei meldet, da sie ihn über ein Jahr lang versteckt gehalten hat. Außerdem erklärt er ihr, dass er nun endlich erkannt hat, dass er das Morden nicht sein lassen kann und das dies sein Leben erst lebenswert macht. Aus diesem Grund möchte er die beiden Frauen verlassen und warnt sie, mit niemanden über ihn zu sprechen.

Nach dem Besuch bei Lily geht Ryan zurück in seine Wohnung und muss feststellen, dass Mike sich bereits Zutritt verschafft und sein privates Ermittlungsbüro, sowie die Theorie über Joes gefakten Tod gefunden hat, was Mike sehr enttäuscht und wütend macht, da Ryan ihm nichts davon erzählt hat. Als er androht, dass Max für ihre Mithilfe Konsequenzen drohen, packt Ryan aus. Er hat in Joes Heimat recherchiert und herausgefunden, dass dieser einen Halbbruder namens William Halston hatte, der vermutlich getötet wurde, um seine Leiche für Joe auszugeben, da er ihm nicht nur optisch sehr geähnelt hat, sondern seine DNA auch zu der von Joey passt. Mike findet die Erklärung sehr unglaubwürdig und hat Probleme sie ernst zu nehmen. Dennoch hat er nicht vor, Ryan an Gina zu verraten und verspricht ihm sogar, ihn über Neuigkeiten zu unterrichten, auch bezüglich Emma, zu der sie momentan eine heiße Spur haben, sofern er Ryan von nun an vertrauen könne.

Emma erreicht die verabredete Adresse und wundert sich, Mark dort zu treffen. Als sie ihn fragt, ob Joe noch lebt, erklärt er, dass Carlos das behauptet und dass es wohl auch Pläne gegeben hat, um Joes Tod vorzutäuschen. Emma ist sichtlich enttäuscht, nicht persönlich darüber informiert worden zu sein und fragt Mark, warum er glaubt, Joe mit seinen Morden herlocken zu können. Mark beschreibt Joe daraufhin als einen Narzissten, der zu neugierig sei und gar nicht widerstehen könne. Als Mark Emma anbietet, sie mit zu Carlos, Giselle und Luke zu nehmen, stimmt sie schließlich zu.

Mike erfährt von Gina, dass sie Emma und ihre WG ausfindig machen konnten, woraufhin sämtliche Einsatzleitungen zu der Adresse beordert werden. Innerhalb kürzester Zeit wird die Wohnung der verbliebenen Kult-Mitglieder gestürmt und alle bis auf Hannah getötet. Nach dem Einsatz wartet u.a. Ryan vor dem Gebäude und möchte alles erfahren, doch Gina reagiert recht kühl und schickt ihn fort mit der Information, dass er nicht länger Zugang zu den Ermittlungen hat und deshalb auch nicht mehr mit Lily Gray in Kontakt treten darf, andernfalls würde sie ihn festnehmen. Trotz der Warnung macht sich Ryan erneut auf den Weg zu Lilys Wohnung und klärt sie über die neusten Entwicklungen auf und dass die Männer aus der U-Bahn nach wie vor auf freiem Fuß sind. Als er sich verabschieden will, spricht Lily ihn auf Claire an und philosophiert zudem über Schicksal, da sie nur ausnahmsweise an jenem Tag die U-Bahn genommen hat, da sie es eilig hatte.

Im Hotel erfahren Giselle, Carlos und Luke ebenfalls von dem Einsatz in der Kult-WG, als Mark mit Emma auftaucht. Im Gegensatz zu seinem Bruder tritt Luke ihr sehr viel reservierter entgegen und erklärt ihr, dass er ihr nicht wirklich traut. Gleichzeitig berichtet er ihr von dem Tod ihrer Mitbewohner. Nachdem Emma ihm erklärt hat, warum sie möglicherweise der Schlüssel zu Joe ist, schneidet Luke Carlos die Kehle durch, da er nicht mehr länger von Bedeutung für sie ist.

Ryan beobachtet Lily während ihrer Arbeit in der Galerie und ruft Mike zu sich, um sich erneut das Überwachungsvideo aus der U-Bahn anzuschauen. Ihm fällt auf, dass Lily nicht in den Express-Zug einsteigt, obwohl sie behauptet hat, es eilig gehabt zu haben, was ihn daraufhin vermuten lässt, dass Lily lügt und mit den Zwillingen unter einer Deckte steckt. Als er sie daraufhin nicht mehr aus den Augen lässt, bemerkt sie schnell, dass er ihr auf die Schliche gekommen ist und flüchtet, wobei sie eine FBI-Agentin niedersticht. Schnell tarnt sie sich mittels Perücke und anderer Kleidung und gibt Luke und Mark Bescheid, dass sie aufgeflogen ist. Obwohl ihr Ryan dicht auf den Fersen ist, kann er sie nicht einholen. Auf einmal ruft Lily ihn an und möchte von ihm wissen, woher er wusste, dass sie ihm etwas vorgespielt hat, woraufhin er ihr das erklärt. Sie eröffnet ihm daraufhin, dass er ihr Geschenk für Joe sein sollte und legt dann auf. Kurz darauf steigt sie zu Luke ins Auto und es stellt sich heraus, dass er ihr Sohn ist. Sie warnen die anderen im Hotel und holen sie zusammen mit Emma ab, um zu flüchten. Ryan macht sich Vorwürfe, auf Lily hereingefallen zu sein und erklärt Gina, dass er keine Hilfe für sie sei, obwohl sie ihm eine erneute Kooperation anbietet. Später in seiner Wohnung schmeißt er vor Wut sein Büro durcheinander.

Zur selben Zeit bittet Mandy Joe darum, sie nicht zu verlassen, da er der erste Mann ist, der für sie eine Art Vaterfigur ist. Nachdem er ihr versichert hat, sie nie zu vergessen, möchte Judy mit ihm unter vier Augen reden. Im passenden Moment holt sie eine Pistole hervor, um Joe zu erschießen, doch hat dieser zuvor die Patronen entfernt. Wütend über ihren Mordversuch beginnt er sie zu würgen. Nur Mandys Flehen, ihre Mutter am Leben zu lassen, bringt Joe dazu aufzuhören. Dennoch fesselt er Judy im Haus und plant nun doch sie zu töten. Als er sein Messer zunächst nicht finden kann, drängt Judy ihre Tochter dazu, eben jenes Messer zu nehmen, um Joe zu töten. Letztlich dreht sich Mandy dann jedoch zu ihrer Mutter um und sticht ihr das Messer in den Bauch, mit der Erklärung, sie könne Joe nicht verlieren. Kurz darauf übergießt Joe zusammen mit Mandy, Judys und Reverend Glenns Leiche, sowie das komplette Haus mit Benzin und redet mit dem Mädchen über ihre nächsten Schritte. Letztlich zündet Joe alles an und während die beiden den Flammen zusehen, beten sie gemeinsam für Judy und sich selbst.

Ivanka Borrmann - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "The Following" über die Folge #2.03 Vertrau mir diskutieren.