Episode: #2.13 Der Hirschjäger (Nr. 93)

Als Liz von einem Serienkiller erfährt, der seine Opfer wie eine Beute jagst, hilft Red dem Team diesen Mörder zu aufzuspüren. Währenddessen vermutet die Polizei von Washington, dass der Hafenmeister ermordet wurde, das führt dazu, dass Liz mit ihrem Geheimnis kämpfen muss.

Diese Serie ansehen:

Foto: Megan Boone, The Blacklist - Copyright: MG RTL D / 2016 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights Reserved
Megan Boone, The Blacklist
© MG RTL D / 2016 Sony Pictures Television Inc. and Open 4 Business Productions LLC. All Rights Reserved

Eine in eine Kapuze gehüllte Gestalt verfolgt einen Mann auf der Straße und tötet ihn schließlich, während Liz vor FBI-Kadetten einen Vortrag über einen Serienkiller, namens Deer Hunter, hält. Liz ist davon überzeugt, dass der Serienkiller ein Mann ist, die Gestalt enthüllt sich jedoch als Frau.

Samuel Aleko wird von Wilcox verhört, der verspricht ihn gehen zu lassen, wenn er mit seiner Zeugenaussage Elizabeth Keen weiterhin belastet. Red telefoniert währenddessen mit dem Mann hinter der Telefonnummer aus Fitchs Safe. Die beiden machen aus, am nächsten Tag wieder zu telefonieren, da der Mann noch keine Informationen Preis geben möchte. Liz kommt gerade von ihrem Vortrag über den Deer Hunter. Red möchte mit ihr über das Fulcrum reden. Da Liz behauptet nichts zu wissen, einigen sie sich auf einen Deal. Red hilft ihr und dem FBI den Deer Hunter zu schnappen und sie erzählt ihm, was sie weiß.

Im Post Office erzählt Red dem Team, dass der Deer Hunter eine Frau ist, Liz widerspricht ihm. Sie und Ressler treffen sich mit dem Pathologen, wo sie durch einen der Zuhörer von Liz’ Vortrag erfahren, dass sich das Muster des Deer Hunter geändert hat. Es handelt sich um eine andere Person nach dem sechsten Opfer.

Der Deer Hunter bespricht mit ihrem Vogel das Nächste Opfer ein Mann namens Chad Hanning. Sie stattet darauf hin der Frau des nächsten Opfers einen Besuch ab und fragt sie ob sie sicher sei. Liz wird von Wilcox angerufen, er möchte mehr über ihre Beteiligung um den Mord am Hafenmeister erfahren. Red trifft sich mit einem Polizisten, der ihm alles über die Verlegung von Samuel Aleko erzählt. Diese soll zur gleichen Zeit wie Reds Telefongespräch mit dem Mann hinter der Telefonnummer aus dem Safe stattfinden.

Ressler macht sich Gedanken über den der Deer Hunter und Sorgen üm Liz, die durch den Mord am Hafenmeister, in Bedrängnis gerät. In dem Gespräch mit Liz wird ihm klar, dass er die 2 Personen Theorie an Hand der Bisswunde in der Leber der Opfer beweisen kann.

Chad Hannings Leiche wird gefunden und Liz und Ressler sprechen deshalb mit seiner Frau. Liz fällt auf, dass die Frau etwas nervös ist und mehr zu wissen scheint, als sie Preis gibt, deshalb informiert sie sie über die neue Entwicklung des Falles, dass der Deer Hunter eine andere Person ist. Nachdem die beiden gegangen sind, weiht Liz Ressler in ihre neue Theorie ein. Die Opfer des neuen Deer Hunters haben alle Gemeinsamkeiten und weichen so vom offiziellen Profil des originalen Deer Hunters ab.

Dembe nimmt den Anruf des Mannes entgegen, während Red mit Samuel Aleko spricht. Der Mann ist nicht erfreut, dass Red nicht antwortet und legt wieder auf. Red verspricht Aleko, dass sein Bruder die benötigte Herztransplantation bekommt, sollte er Liz nicht weiter belasten.

Samar informiert Ressler und Liz darüber, dass sie Gemeinsamkeiten gefunden hätten. Alle Opfer des neuen Deer Hunters haben Frauen gestalkt oder waren ihnen gegenüber gewalttätig. Der neue Deer Hunter wollte durch den Mord an diesen Männern, die Frauen beschützen. Alle diese Frauen haben sich en eine Organisation zum Schutz und der Beratung von Opfern häuslicher Gewalt und Stalking gewendet.

Ressler und Liz sprechen mit der Chefin der Organisation und bitten sie ihnen eine Liste mit Mitarbeitern und Freiwilligen zu geben. Der Deer Hunter bekommt dies alles mit, da sie bei der Organisation arbeitet. Sie bekommt Panik, dass Chad Hannings Frau sie verraten hat und stattet dieser einen Besuch ab.

Red bittet Aram darum, die Nummer des Mannes zurückzuverfolgen und ihm so bald wie möglich eine Adresse zu geben. Maria Hanning bittet Liz und Ressler zu sich, da sie mit ihnen sprechen möchte. Der Deer Hunter attackiert sie, als sie die Ankunft von Liz und Ressler bemerkt und flieht dann durch die Hintertür. Da Maria nicht aufmacht, schaut sich Liz im Garten um und entdeckt so den Deer Hunter. Dieser knockt sie jedoch aus und entführt sie, während Ressler Maria Hanning findet.

Liz wird vom Deer Hunter in deren Garage gefangen gehalten. Sie hängt am Bauch von der Decke und die Frau erzählt ihr wie es dazu kam, dass sie zum Deer Hunter wurde. Der originale Deer Hunter war ihr Mann und sie hat ihn getötet, nachdem sie heraus gefunden hat, dass er der Deer Hunter ist und sie umbringen wollte, weil sie zu viel wusste. So kam sie auf die Idee anderen Frauen zu helfen. Liz nimmt ihr das nicht ab, sie glaubt, die Mörderin genieße das Töten. Als die Frau schließlich auch sie töten will, verteidigt sich Liz, in dem sie den Deer Hunter mit ihren Beinen würgt, so wie Tom den Hafenmeister getötet hat.

Aram konnte herausfinden, wer der neue Deer Hunter ist und das FBI macht sich auf den Weg. Ressler und Samar treffen rechtzeitig ein, um Liz daran zu hindern den Deer Hunter zu töten.

Ressler erkundigt sich, wie es Liz geht und diese macht ihr klar, dass sie Schuldgefühle plagen, weil sie den Deer Hunter getötet hätte, wäre Ressler nicht aufgetaucht und weil sie Tom nicht gestoppt hat. Sie möchte sich Wilcox stellen. Ressler erklärt ihr, dass es ohne sie die Task Force nicht geben würde und sie durch diese unzählige Leben retten.

Samuel Aleko sitzt bei einer Zeugenaussage, in der er alles verneint, was er zuvor ausgesagt hat. So hat Wilcox keine Beweise um Liz mit dem Mord am Hafenmeister in Verbindung zu bringen. Aram gibt an Dembe die Adresse weiter, die Red wollte. Er und Red stürmen daraufhin das Haus, finden dort aber nur eine Blutlache und das Telefon. Liz beobachtet währenddessen Wilcox von ihrem Auto aus.

Liz und Red treffen sich in einem Imbiss, wo Red ihr Vorwürfe macht, dass sie gekidnappt wurde. Als Liz versucht ihm klar zu machen, dass es ihn nichts angeht, erzählt er ihr, dass sie das Problem mit Wilcox los ist, weil er ihr aus der Klemme geholfen hat, und dass sie seine Hilfe sehr wohl braucht. Liz gibt daraufhin zu, dass sie das Fulcrum besitzt und möchte von ihm wissen, was es genau beinhaltet, dann würde sie ihm sagen, wo er es finden kann. Red weigert sich es ihr zu erzählen, da es seiner Meinung nach zu gefährlich für sie ist. Als Liz gehen möchte, macht Red ihr klar, warum sie nicht will, dass Red das Fulcrum bekommt. Sie hat Angst, dass er sie dann nicht mehr brauchen würde und aus ihrem Leben verschwinden wird.

Sophie Marak - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #2.13 Der Hirschjäger (Nr. 93) diskutieren.