Episode: #6.20 Guillermo Rizal (No. 128)

In der "The Blacklist"-Episode #6.20 Guillermo Rizal ist die Task Force auf der Suche nach einem Entführer, nachdem mehrere Kinder unter den gleichen Umständen verschwunden sind. Zur gleichen Zeit macht sich Reddington (James Spader) auf die Jagd nach einem Mann, der alles finden kann. Liz (Megan Boone) denkt derweil über eine große Veränderung nach.

Diese Episode ansehen:

Corinne Walker wird beim Spielen von Indoor-Minigolf kurz aus den Augen von ihrem Vater gelassen und dabei entführt. Später sprechen ihre Eltern, Mark und Heather Walker, auf der Polizeistation mit einer Kommissarin über die Maßnahmen zum Wiederfinden von Corinne. Das Gespräch wird durch einen Kollegen unterbrochen, weil die exakt wie Corinne aussehende Nora Mitchell ebenfalls entführt wurde.

Bei einem Treffen mit Reddington merkt Liz an, dass er ihr seit ihres Erkenntnisgewinns aus dem Weg geht. In ihren Augen gibt ihnen ihr neues Wissen die Möglichkeit ehrlich zu sein, zumal Liz noch einige Fragen hat. Reddington macht ihr gegenüber jedoch klar, dass er sich in einem Interessenskonflikt befindet, weil er normalerweise diejenigen, denen er nicht mehr vertraut, eliminiert. In Liz' Fall ist das zwar keine Option, doch er kann ihr weder vertrauen noch vergeben. Daher möchte er den Konflikt ignorieren und sich erst einmal der Entführung der beiden Mädchen widmen.

Später erzählt Liz ihren Kollegen von der Entführung der beiden Mädchen, die zwar gleich aussehen und genetisch gesehen Zwillinge sind, die aber unter völlig anderen Umständen zur Welt gekommen sind. Dabei erwähnt sie auch, dass Reddington durch die Überwachung von Anna MacMahon herausgefunden hat, dass sie in irgendeiner Weise in Verbindung mit der Entführung der Mädchen steht. Bevor Donald und Liz sich der Befragung der Eltern der Mädchen widmen, äußert er seine Befürchtung, dass sie sauer sein könnte, weil er nach Katarina gesucht hat. Sie sagt ihm jedoch, dass sie dankbar dafür ist.

Bei der Befragung der Eltern finden Liz und Donald heraus, dass beide Paare ihre Kinder über In-vitro-Fertilisation bekommen haben, weswegen sie mit Anne Mauler, der Leiterin der Klinik, sprechen. Von ihr erfahren sie, dass die beiden Paare unterschiedliche Ärzte und Teams hatten, die sie betreuten. Deswegen kommt für sie nur die Möglichkeit in Betracht, dass der zuständige Embryologe, Miles Gordon, kurz vor dem Eingriff die Embryonen ausgetauscht hat. Unterdessen wird Corinne von Dr. Guillermo Rizal begrüßt, der ihr Nora Mitchell zeigt. Er sagt ihnen, dass sie beide einzigartig sind und dass sie gemeinsam die Welt verändern werden.

Reddington unterbricht ein Gespräch von Senator Chuck Christensen, weil er von ihm die Identität des Entführers auf einem Foto haben möchte. Nachdem Reddington sich weigert, darüber an einem diskreten Ort zu sprechen, nennt Christensen ihm die Identität zu Mr. Cotton, der für seine Kunden gewünschte Gegenstände beschafft. Da die Kontaktaufnahme sehr langwierig läuft, lässt sich Reddington von Christensen zeigen, welches Bild Cotton für ihn besorgen soll.

Während Aram Miles Gordon befragt, nutzt Liz die Gelegenheit, sich bei Donald für seine Ermittlungen zu Katarina zu bedanken. Im Gegenzug erzählt sie ihm alles, was sie von Dominic erfahren hat. Dennoch zeigt Donald sich skeptisch, dass Reddington wirklich Ilya ist, doch Liz benötigt keine weitere Bestätigung. Sie weiß, dass die Geschichte ihre Schwachstellen hat und dass nicht alles zusammenpasst, aber sie bereit zu glauben, dass sie wahr ist. Bei dem Gespräch äußert sie ihren Wunsch, dass ihre anderen Kollegen es nicht erfahren, weil Harold sich dadurch genötigt sehen könnte, jemand anderen zu informieren, was wiederum McMahon einen Grund gäbe, die Task Force zu schließen.

Aram gelingt es derweilen Miles Gordon darauf hinzuweisen, dass er fünf Monate nach einer schwierigen Phase zu einem unverhofften Vermögen gekommen ist und dass er nicht an einen glücklichen Zufall glaubt. Gordon gesteht ihm daher, dass er gegen Bezahlung drei Embryonen ausgetauscht hat. Überrascht darüber, dass es drei Kinder sind, besuchen Donald und Liz umgehend die Schule des letzten Drillings, Grace Draxton, und reagieren alarmiert, als die Lehrerin ihnen erzählt, dass jemand von der Kinderfürsorge bereits mit ihr und dem Schulleiter spricht. Die beiden Agenten entdecken den Schulleiter niedergeschlagen in seinem Büro, während Grace bereits entführt wird.

Unterdessen besucht Reddington eine Uhrmacherin, die auch auf dem Schwarzmarkt aktiv ist. Daher bietet Reddington ihr viel Geld an, wenn sie das Bild von Christensen in ihren Katalog aufnimmt, obwohl er es nicht besitzt, und ihn mit dem Käufer im Hinterzimmer alleine sprechen lässt.

Das Team findet derweilen heraus, dass nicht nur die Drillinge, sondern in den vergangen 18 Monaten wesentlich mehr Zwillinge und Drillinge entführt wurden. Für Aram klingt das nach Experimenten aus dem Science Ficition-Genre, bei dem der Arzt die DNA von zwei der Mädchen verändert hat und bei dem anderen natürlich belassen hat, damit sie als Kontrollgruppe funktioniert.

Zur gleichen Zeit stellt Rizal Corinne und Nora Grace vor, denen er noch einmal sagt, dass sie einzigartig sind. Nachdem er die Mädchen an dem Ort zurückgelassen hat, beginnt er mit dem Experiment, bei dem er die Hitze in dem Raum von einer Kollegin massiv erhöhen lässt. Irgendwann lässt er ihnen Gläser mit Salzwasser gegen den Durst hereinbringen, wobei zwei der Mädchen direkt danach anfangen zu husten.

Anna MacMahon wird von einem aufgebrachten Christensen über die Begegnung mit Reddington informiert. Weil sie im Gegenzug für den Kontakt zu Cotton seine Stimme bei einer Entscheidung wollte, verweigert er ihr diese. Sie hat jedoch andere Sorgen und ruft direkt nach dem Gespräch Mr. Sandquist an, damit er Mr. Cotton vor Reddington findet, weil sie überzeugt ist, dass Cotton ihm alles erzählen wird.

Zu dem Zeitpunkt betritt Cotton bereits den Laden der Uhrmacherin und wird im Hinterzimmer von Reddington, Brimley und dessen Sohn empfangen, die ihm verdeutlichen, dass sie ihn mithilfe von Bienen zu der Herausgabe der Informationen bringen wollen. Während Brimleys Sohn das Foltern übernimmt, kritisiert Brimley Reddington wegen seines Umgangs mit Dembe. Dass Reddington ihm verziehen hat, spielt für Brimley keine Rolle, denn er hält nichts von Reddingtons Regeln, auf die er sich grundsätzlich beruft. Er versteht Reddingtons Gehabe als Gentleman bloß als Versuch darüber hinwegzutäuschen, dass er ein gerissenes Aas ist. In dem Moment erscheint sein Sohn, weil er den Namen des Arztes hat.

Den Namen gibt Reddington an Liz und sie an ihre Kollegen weiter, woraufhin sich die Task Force den Lebenslauf des Arztes ansieht, der als Erfinder des Gene Mapping gilt und somit in der Lage ist, die DNA umzuschreiben. Ein Jahr, nachdem die IPO vorgestellt wurde, wurden die ersten von ihm genetisch modifizierten Kinder auf die Welt gebracht.

Brimleys Sohn teilt ihm mit, dass Cotton so große Angst von Anna MacMahon hat, dass er trotz der Folter nichts sagt. Daraufhin möchte sein Vater das Foltern wieder selbst übernehmen, weil er glaubt, dass es dann richtig gemacht wird. Vorher sagt er Reddington, dass nichts so sehr schmerzt wie ein Kind, das einen enttäuscht.

Während Rizal und seine Kollegin feststellen, dass Corinne als einzige der Drillinge stabil auf die harsche Umgebung reagiert, bekommt Donald die Adresse eines von Rizal gemieteten Gebäudes heraus. Dort wollen die Sicherheitsmänner Liz und ihn nicht hereinlassen, tun es dann aber wegen der Androhung eines SWAT-Einsatzes doch. Einer der Mitarbeiter kann aber einen Code zur Warnung durchgeben, als Liz und Donald einen Trakt betreten, indem die entführten Kinder in Räumen gefangen gehalten werden. In dem Augenblick geht der Alarm los. Trotz der Bedrohung für sich macht Rizal dem Anführer seines Sicherheitsteam bewusst, dass sie Corinne vor der Flucht noch retten müssen, weil sie besonders ist. Mit einem Teil des Teams bringt Rizal Corinne an sich, doch Donald und das mittlerweile erschienene SWAT-Team stellen sie und es kommt zu einem Schusswechsel. Rizal kann mit Corinne fliehen, realisiert dann aber, dass sie durch einen Schuss getroffen wurde. Daher lässt er zu, dass Donald ihn festnehmen und für Corinne die ärztliche Versorgung veranlassen kann, da ihre Atmung ausgesetzt hat. Durch die rechtzeitige Notoperation überlebt sie.

Bei dem anschließenden Verhör teilt Rizal Donald seine Motive für die Tat mit. Da er glaubt, dass die Menschheit durch den Klimawandel, insbesondere durch Hitze und Wasserknappheit, schon bald vom Aussterben bedroht ist, wollte er der Evolution vorweggreifen und entsprechende Modifizierungen vornehmen. Bei Corinne sind ihm diese Modifizierungen gelungen.

Von Brimley erfährt Reddington von Anna MacMahons Vorhaben. Als Liz von ihren Kollegen nach der Verbindung des Falls zu ihr gefragt wird, gibt sie zu, diese nicht zu kennen. Zum ersten Mal teilt sie ihnen mit, dass Reddington wegen familiärer Differenzen sauer auf sie sein könnte, und bringt dabei ihre Sorge darüber zum Ausdruck, dass sie nichts über Familien weiß. Harold ist, wie sie selbst noch vor einigen Jahren, der Ansicht, dass Familie nichts mit Blutsbanden zu tun hat. In seinen Augen können sich Liz und Reddington nicht voneinander abwenden, weil sie sich verpflichtet für den anderen fühlen, ihn lieben und Vertrauen in ihn haben.

Später trifft sich Liz mit Reddington, der ihr berichtet, dass Cotton für MacMahon das Dossier mit den Anschlagsplänen finden sollte, das Bastien Moreau in dem Rucksack des Jungen Parker Grimm vor seinem Tod versteckt hat. Liz nutzt den Moment, um Reddington zu sagen, dass ihr Lebensmotto lautet, dass Liebe gewinnt, weswegen sie davon überzeugt ist, dass er ihr früher oder später verzeiht. Sie möchte von ihm auch wissen, wie er sie auf das Leben vorbereitet hat, weil sie sich entschieden hat, Agnes wieder zu sich zu nehmen und sie entsprechend trainieren möchte. Die Neuigkeit überrascht ihn sichtlich.

MacMahon kontaktiert Mr. Sandquist, der bestätigt, dass Reddington zuerst an Cotton herangekommen ist. Dass Reddington von dem Dossier weiß, lässt sie panisch reagieren. Sie drängt Sandquist dazu, es an sich zu bringen, bevor es Reddington gelingt, da sie andernfalls schon bald tot sind.

Ceren K. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "The Blacklist" über die Folge #6.20 Guillermo Rizal (No. 128) diskutieren.