Episode: #2.02 Die veränderte Form

In der Nacht vor dem Vollmond wird Isaacs Vater ermordet. Als die Polizei Isaac festnimmt, müssen Scott, Stiles und Derek versuchen, ihn zu befreien, bevor die Argents ihn in die Finger bekommen – und bevor der frisch gebissene Teenager sich das erste Mal verwandelt.

Diese Serie ansehen:

Foto: Daniel Sharman, Teen Wolf - Copyright: MTV/Bob Mahoney
Daniel Sharman, Teen Wolf
© MTV/Bob Mahoney

Isaac und sein Vater, Coach Lahey, sitzen beim Abendessen und sprechen über Isaacs Noten. Isaac druckst herum und hat Angst zu sagen, welche Note er in Chemie hat, rückt dann aber damit heraus. Zuerst scheint der Coach das "D" gelassen zu sehen, doch als Isaac erleichtert aufatmet, beginnt Lahey wutentbrannt das Geschirr auf den Boden und durch die Küche zu werfen. Dabei landet ein Glassplitter in Isaacs Gesicht und bleibt in der Wange stecken. Als Isaac ihn herauszieht und der Vater gelangweilt meint, dass es seine eigene Schuld war, beginnt die Wunde in seiner Wange zu heilen. Isaac läuft aus dem Haus und ergreift mit dem Rad die Flucht. Zuerst noch perplex verfolgt ihn sein Vater dann jedoch mit dem Auto. In einer dunklen Seitenstraße macht er schließlich Isaacs Rad auf dem Boden liegend aus. Er steigt aus, kann jedoch nichts sehen, da es so stark regnet und er eine Brille trägt. Als er die Brille abnimmt, sieht er eine dunkle Gestalt in der Gasse, die sich plötzlich auf alle Viere kauert und zum Sprung ansetzt. Voller Angst rennt Coach Lahey zum Auto zurück und steigt ein, als die Gestalt die Autotür ausreißt und davon schleudert. Das Wesen fällt über den Coach her und bringt ihn um.

Allison schleicht sich aus dem Haus, steigt ins Auto und haucht an die Fensterscheibe, wodurch eine Nachricht sichtbar wird. Sie trifft Scott zur vereinbarten Uhrzeit im Wald, wo dieser beginnt, sie über Gerard auszufragen. Sie weiß jedoch nicht viel über ihren Großvater, ist sich jedoch sicher, dass ihr Vater ihm nichts von Scott erzählt hat.

Währenddessen lauert Chris Argent mit seiner Frau und einigen Jägern dem Rektor der Highschool auf. Sie erklären ihm, dass die Leistungen aller Schüler zu wünschen übrig ließen und sie ihn zwar nicht feuern könnten, ihn jedoch foltern. Dann versetzen sie dem Rektor im Auto Elektroschocks. Isaac läuft aufgelöst in Dereks Versteck, einen alten U-Bahnhof und ruft nach ihm. Isaac erzählt, dass sein Vater tot ist, er allerdings nichts damit zu tun habe.

Am nächsten Morgen gehen Stiles und Scott in die Lacrosse-Umkleidekabine und sprechen über den Vollmond. Scott erklärt, dass er seine Kräfte viel besser unter Kontrolle hätte seit dem letzten Mal, aber Stiles will ihn trotzdem wieder anketten. Plötzlich spürt Scott die Präsenz eines anderen Werwolfes in der Umkleidekabine, weiß jedoch nicht, wer es ist. Isaac steht um die Ecke.

Allison und Lydia gehen in die Schule und sprechen über Lydias Verschwinden, sie kann sich jedoch an nichts erinnern. Als die Mädchen die Schule betreten, starren alle Lydia an, die sich nach einem unsicheren Moment so wie immer verhält.

Stiles und Scott überlegen auf dem Spielfeld, wie sie herausfinden können, wer der Werwolf ist, deshalb vereinbart Stiles mit dem Coach, dass Scott ins Tor geht, damit er während der Verteidigung die anderen Spieler "ausschnüffeln" kann. Währenddessen vereinbart Jackson mit dem neuen Schüler Matt, dass er ihm gegen Bezahlung für eine Nacht seine Videokamera borgt. Die Spieler laufen nacheinander auf das Tor zu und sollen versuchen, einen Punkt zu machen, und Scott beginnt, sie zu beschnüffeln. Jackson, misstrauisch geworden, entschuldigt sich mit einer Ausrede. Dann ist Isaac an der Reihe und die beiden outen sich voreinander als Werwölfe, als Polizisten über das Spielfeld kommen. Isaac wird über den Tod seines Vaters informiert und der Sheriff nimmt ihn mit. Stiles weiß, dass sie Isaac als Verdächtigen für 24 Stunden festhalten können, doch in dieser Nacht scheint der Vollmond.

In Chemie unterhalten sie sich darüber, warum Derek wohl wieder einen Teenager gebissen hat. Stiles weiß jedoch von Peter, dass man nach dem Biss entweder zum Werwolf wird oder daran stirbt, was sie zu der Vermutung veranlasst, dass Teenager bessere Überlebenschancen haben. Scott will wissen, ob Isaac wirklich festgehalten werden kann von der Polizei. Stiles wendet ein, dass ein Zeuge schon notwendig wäre, als sie hören, dass Jackson, der gegenüber von Isaac wohnt, im Büro des Rektors ist. Um ebenfalls zum Rektor geschickt zu werden, werfen sie dem Chemielehrer einen Papierball an den Kopf.

Im Büro ist der Sheriff entsetzt davon, dass Jackson zwar wusste, wie oft Coach Lahey Isaac verprügelte, aber nicht daran interessiert war, es jemandem zu erzählen. Einen Moment später werden Scott und Stiles vom neuen Direktor ins Büro geholt: Es ist Gerard Argent. Während den Jungen ob des neuen Direktors unbehaglich ist, reagiert dieser ganz entspannt und spricht Scott sogar auf Allison an. Nervös erklärt dieser, dass sie sich getrennt hätten und gar nicht mehr sehen würden, woraufhin Gerard meint, er müsse irgendwen der beiden zum Nachsitzen verdonnern. Sein Blick macht unmissverständlich klar, dass er Stiles damit meint.

In der Zwischenzeit spricht Lydia Jackson an und bedankt sich, dass er sie vor dem Verbluten gerettet hat, doch er weist sie schnippisch ab, sagt, sie solle keineswegs hoffen, dass sie wieder zusammen kommen würden und rät ihr, heute Nacht zuhause zu bleiben, bevor er sie stehen lässt.

Als Scott aus der Schule läuft, sieht er gerade noch, wie Isaac im Polizeiwagen weggebracht wird. Einen Moment später steht Derek vor Scott und will seine Hilfe, um Isaac aus der Polizeistation zu befreien, bevor der Mond aufgeht. Nach kurzem Zögern steigt Scott in Dereks Auto.

Im Haus der Argents will Gerard von Chris wissen, während er seine Pillen schluckt, ob sie Beweise haben, dass Isaac ein Werwolf ist. Chris ist nicht restlos überzeugt davon, außerdem will er vermeiden, einen Sechzehnjährigen umzubringen. Allison hört einen Teil des Gespräches, bevor sie die Türe schließen. Kurze Zeit später sieht sie einen Polizisten aus dem Büro kommen und ihr Vater und Großvater wollen mit ihr sprechen.

Derek und Scott sind in Isaacs Haus und Scott möchte wissen, wer Isaacs Vater umgebracht hat. Diese Frage kann Derek ihm nicht beantworten, aber aufgrund seiner Sinne ist er überzeugt davon, dass Isaac ihn nicht belügt. Derek befiehlt Scott, seine Sinne zu testen, und schickt ihn in den Keller, wo Scott eine Tiefkühltruhe mit Kratzspuren findet, in die Isaac anscheinend manchmal von seinem Vater eingesperrt wurde.

Endlich vom Nachsitzen entlassen, telefoniert Stiles mit Allison, die ihm erzählt, dass ihr Großvater sie über Lydia ausgefragt habe. Außerdem berichtet sie ihm von dem Police Officer, der mit einer Schachtel Wolfseisenhut das Haus verlassen hat. Sie wissen nun, dass Isaac getötet werden soll.

Im Keller streiten Scott und Derek über Isaac. Scott wirft ihm vor, dass er nicht einfach irgendwen verwandeln könne, doch Derek sagt, er habe Isaac im Vorhinein sogar über die Argents aufgeklärt und ihm die freie Entscheidung überlassen. Außerdem weiß er, dass Scott immer noch mit Allison zusammen ist und meint, die Argents würden nicht lange brauchen, um es ebenfalls herauszufinden, weshalb er besser daran wäre, in sein Rudel zu kommen, auch, damit er lernen könne, mehr Kontrolle über seine Kräfte zu bekommen. Da Scott jedoch Allison nicht verlieren will, bietet er seine Hilfe an Isaac zu befreien, doch will nicht zu Dereks Rudel gehören.

In seinem Schlafzimmer stellt Jackson die Videokamera auf, die Matt ihm geborgt hat, und legt sich ins Bett bereit für seine erste Verwandlung. Der Polizist mit dem Wolfseisenhut ist auf dem Weg zum Revier, als er eine Reifenpanne hat. Er sieht, dass in seinen Reifen Pfeile stecken, als ihm Allison von ihrem Versteck aus einen weiteren Pfeil ins Bein schießt. Dann fährt sie zu Isaacs Haus, um Scott einzusperren, der bereits vom Vollmond beeinträchtigt ist. Sie sperrt ihn nach großem Zögern in die Kühltruhe im Keller, anschließend befiehlt er ihr zu gehen. Währenddessen beginnt Isaac sich in seiner Gefängniszelle zu verwandeln.

Stiles und Derek kommen am Polizeirevier an. Während Derek die Polizistin am Eingang ablenkt, will Stiles den Schlüssel zu Isaacs Zelle holen, dieser ist allerdings bereits weg, da der Polizist trotz des Pfeils in seinem Bein versuchen will, mit einer Spritze Isaac zu töten. Als Stiles ihm über den Weg läuft und den Pfeil sieht, schleppt ihn der Polizist davon, bevor er schreien kann.

Allison hat die Kellertür verschlossen und steht in Laheys Küche, als sie plötzlich jemand anderen atmen hört. Vor ihr steht eine reptilienhafte Gestalt und sie beginnt zu schreien. Scott hört es und versucht sich zu befreien.

Der Polizist zerrt Stiles zu den Zellen, doch Isaac, der sich bereits verwandelt hat, ist schon ausgebrochen und fällt den Polizisten an, wobei die tödliche Spritze zu Boden fällt. Derek ist plötzlich im Raum und zertritt die Spritze. Als Isaac Stiles auch anfallen will, kann ihn sein Alpha Derek mit einem Knurren davon abhalten.

In Isaacs Haus setzt das Reptilienmonster zum Sprung auf Allison an, die bloß ein Küchenmesser zur Verteidigung hat, als Scott in Wolfsform durch die Kellertür bricht und das Monster verjagt. Im Polizeirevier sind Derek und Isaac verschwunden und der Sheriff findet mit seinen Kollegen nur noch Stiles und den bewusstlosen Polizisten auf. Stiles schiebt die Schuld auf ihn. Jackson wacht morgens auf und beginnt sich hastig die Videoaufnahme anzusehen, diese zeigt ihn allerdings nur beim Schlafen, ohne dass etwas passiert.

Martina L. - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

  • Martina L. vergibt 9/9 Punkten und schreibt:
    Nach den vielen, neuen Mysterien der Staffelpremiere geht es in Episode zwei rasant weiter. Der neue Werwolf Isaac Lahey steht im Zentrum des Geschehens, denn er wird als Verdächtiger im Mordfall...mehr

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Teen Wolf" über die Folge #2.02 Die veränderte Form diskutieren.