Episode: #10.08 Verlorene Seelen

Bevor sie starb, hat Lois' Mutter Ella Lane einige Videos gemacht, die sie sich nun ansieht. Nachdem sie sich die Videos angesehen hat, macht Lois eine drastische Entscheidung wegen ihrer Beziehung zu Clark, weshalb sie in der Festung der Einsamkeit auf Jor-El und Lara stößt. Tess hat einen Albtraum, in dem sie sich als Kind sieht und eine Musikbox. Als sie aufwacht, sieht sie die Musikbox in der Luthor-Villa und will wissen, wer diese dorthin gestellt hat. Clark unterstützt sie und sie besuchen ein Kinderheim, welches von Granny Goodness geleitet wird.

Diese Serie ansehen:

Foto: Erica Durance & Tom Welling, Smallville - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Erica Durance & Tom Welling, Smallville
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Tess träumt eine Erinnerung an ihre Kindheit, in der sie eine Spieluhr neben dem Bett stehen hat. Sie holt aus einem Versteck einen Schlüssel und versucht zu fliehen. In einem Schrank sucht sie Unterschlupf, doch eine Frau kommt und zieht sie weg. Tess hinterlässt Kratzspuren in der Holztür und verliert ihre Spieluhr. Sie wacht auf und hört eben diese Spieluhr in ihrem Arbeitszimmer.

Lois und Clark sind bei der Farm und Lois hat eine Kiste von ihrem Vater bekommen, in der Dinge ihrer Mutter aufbewahrt sind. Lois beichtet Clark, dass sie nie ihre krebskranke Mutter besucht und sie nie verabschiedet habe. Sie fragt sich, ob ihre Mutter böse auf sie gewesen ist und meint, dass Jor-El sich um Clark kümmere. Clark verschwindet und geht auf Patrouille.

Er geht zu Tess, die um Hilfe gebeten hat. Sie erzählt, was passiert ist und dass unter der Spieluhr ein Aufkleber mit "Alles Gute zum Geburtstag, Tess" sei. Clark macht diesen ab und findet einen weiteren Aufkleber, der sie zu "Granny Goodness" führt. Diese leitet ein Waisenhaus.

Granny sagt einem an den Rollstuhl gefesselten Mädchen, dass sie bald ihre Vergangenheit hinter sich lassen werde. Das Mädchen möchte nichts vergessen, doch die Leiterin ist der Meinung, dass sie die Wahrheit bald akzeptieren und ihr danken werde.

Lois schaut sich das Video ihrer Mutter an, in dem sie erzählt, dass sie Sam Lane befohlen habe, die Kinder von ihr fernzuhalten, damit sie nur gute Erinnerungen an sie hätten. Der blaue Vogel, den Lois hat, sei ein Symbol der Hoffnung. Wenn Ella nicht mehr da ist, würde jemand anderes die Lücke in ihrem Herzen füllen. Ella sagt, dass sie Lois immer lieben werde.

Clark und Tess gehen zu dem Waisenhaus, Saint Louise's und geben vor, eine Story für den Daily Planet zu schreiben. Die Kinder singen für Clark, doch dieser benutzt sein Supergehör und bekommt etwas mit. Er gibt vor, sein Notizblock im Auto vergessen zu haben. Stattdessen findet er das gefesselte Mädchen, welches sagt, dass Granny sie ihre Eltern vergessen lassen wollte. Als sie ein Geräusch hören, soll sich das Mädchen verstecken. Er geht weiter und findet einige kämpfende Frauen, die Kryptonitwaffen herstellen. Sie kämpfen gegen ihn und sagen, dass nur Clark gerettet werden müsse.

Später berichtet Granny Tess, dass viele Mädchen ihre gesamte Kindheit hier verbringen. Sie meint, sie habe die Frauen darauf trainiert, die Gesellschaft zu übernehmen. Auf Fotos sind diese Frauen abgebildet und das letzte ist das von Tess, während Tess selbst den Schrank mit den Kratzspuren wieder erkennt. Granny sagt, dass die Spieluhr von ihr sei.

Lois liest Jor-Els Journal und sagt Shelby, dass sie nicht mit Clark voranschreiten könne, solange er sich nicht mit der Abwesenheit seiner Eltern auseinander gesetzt hat. Dann findet sie das Achteck und merkt, dass sie dieses in den Kawatche-Höhlen benutzen muss.

Granny erinnert Tess daran, dass sie die ersten fünf Jahre im Waisenhaus war und ihre mächtigen Eltern sie wiederholten. Doch Granny habe immer nach ihrem stärksten Mädchen gesehen und sie zu den Cadmus-Labs gebracht. Sie müsse sich nicht an ihre leiblichen Eltern erinnern. Ihre anderen Mädchen würden sich um Clark kümmern, doch Tess macht sich sofort auf die Suche nach ihm. Granny bewegt ihre Hand und wirft Tess mit Telekinese durch die Gegend. Das Telefon funktioniert nicht, weshalb sich Tess in einem Zimmer versteckt. Dann verschließt Granny alle Fenster und meint, Tess wäre die wertvollste Soldatin im aufkommenden Krieg. Dann lässt Granny Tess allein in dem Raum.

Clark meint, die Frauen könnten gerettet werden, doch diese hängen ihn an eine Kette. Harriet glaubt, dass Granny sie nie verlassen werde und Granny sie als Einzige liebt. Granny kommt und will Clarks Erinnerungen nehmen, da es dann einfacher werde.

Tess findet denselben Schlüssel wie damals und flieht, nur um Harriet unterwegs zu treffen. Tess schafft es, sie niederzuschlagen. Tess wird von einer der anderen mit einem Seil bewusstlos gemacht.

Lois ist in der Festung der Einsamkeit und spricht mit Jor-El, dass es schwer gewesen sein muss, Clark wegzugeben. Clark brauche einen Vater, der an ihn glaube. Als sie keine Antwort bekommt, schreit sie Jor-El an und meint, dass Clark glücklich sein könne, Jor-El los zu sein. Dann wird sie in die Luft gehoben und ein Licht umgibt sie.

Clark wird an einen Stuhl gebunden, damit Granny seine Erinnerungen nehmen kann. Clark sagt, er wäre nicht derselbe ohne seine Erinnerungen. Clark schafft es, eine Kette über dem Oberteil des Gegenstandes gefrieren zu lassen, in dem das Kryptonit gelagert wird, und Granny beginnt mit der Prozedur. Die Kette reißt und schließt das Kryptonitlager, wodurch Clark seine Kräfte wiederbekommt, doch Granny ist schon weg. Dann rettet er sie, indem er das Seil mit dem Hitzeblick durchtrennt, an welchem sie herunterhing. Clark sagt, dass Tess ein Teammitglied sei.

Clark merkt bei der Farm, was Lois gemacht hat und geht zur Festung der Einsamkeit. Wenn Jor-El Lois schade, würden alle seine Erwartungen enttäuscht werden. Als Lois freigelassen wird, ruft sie Jor-El zu, dass Clark nun hier sei. Clark aber hat sich damit abgefunden, dass sein Vater ihn ignoriere. Lara und Jor-El werden als Abbilder gezeigt. Sie sagen, dass sie ihren Sohn sehr lieben. Sie würden ihre Charakterzüge in ihm wiederfinden und hoffen, dass er ein tolles Leben hat. Jor-El verspricht, nie die Hoffnung in Clark zu verlieren, und glaubt, dass Clark der größte Retter der Erde werde.

Granny, Desaad und Godfrey, zwei von Darkseids Handlanger, treffen aufeinander. Zu dritt wollen sie Darkseid dienen.

Clark spricht spatter mit Lois über deren Mutter und Lois merkt, dass Jor-El einiges Menschliches in sich trägt. Clark weiß nun, dass sich sein Vater für die Zerstörung von Krypton verantwortlich fühlt. Er findet es schön, dass Lois seine Eltern gesehen hat. Lois gibt Clark ihre Zahnbürste und sagt, sie würde nun einziehen. Clark lädt Lois ins Ace of Clubs ein und als sie ihre Sachen holen, findet Lois eine Box mit einer Karte von Ella, auf der steht, dass es für ihre Hochzeit sei. Clark kommt zurück und Lois versteckt die Karte wieder. Sie holt ihre Sachen und Clark sieht sich den Hochzeitsring an.

Tess findet ihre Geburtsurkunde und erinnert sich daran, wie ihr leiblicher Vater sie im Waisenhaus allein ließ. Ihr Vater ist Lionel Luthor und ihre Mutter Pamela Jenkins! Tess' wahrer Name ist Lutessa Lena Luthor, Lex' Halbschwester. Sie geht zum Fenster und wünscht sich alles Gute zum Geburtstag.

Elsa Claus - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #10.08 Verlorene Seelen diskutieren.