Episode: #10.07 Die Freiheit der Anderen

General Lane und Lois' Schwester Lucy kommen zu Clark und Lois, um sie zu einem Thanksgiving-Überraschungsessen einzuladen. Der General hetzt gegen die Superhelden und sagt, dass er versuche, ein Gesetz für die Registrierung der Selbstschützer durchzubringen. Dies führt zu einem steinigen Start für Clark und den General. Rick Flag lügt Lucy an, damit Clark lang genug von der Farm weg ist und so will Flag General Lane töten. Lois ist hin- und hergerissen zwischen dem Stolz ihres Vaters und der Liebe zu Clark.

Diese Serie ansehen:

Foto: Tom Welling, Smallville - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Tom Welling, Smallville
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Zwei Suicide-Squad-Mitglieder, darunter Rick Flag, haben ein Ziel in Smallville und verfolgen dieses in ihrem Transporter.

Lois und Clark kommen aus dem Schlafzimmer und Lois will Sex auf der Schaukel haben. Als Lois schon fast bei der Tür ist, rennt Clark zu ihr und küsst sie. Die zwei Suicide-Squads sagen, dass ihr Ziel die Kent-Farm fast erreicht hätte und als Lois die Tür öffnet, stehen ihr Vater, General Sam Lane, und ihrer Schwester Lucy davor, um Thanksgiving zu feiern.

Lois glaubt gleich, ihr Vater wäre da, um Clark auszuhorchen, doch Clark glaubt, dass er wirklich nur zum Feiern da sei. Lois informiert ihn darüber, dass der General Superhelden hasse, aber trotzdem alles perfekt laufen müsse. Der General wundert sich, was Clark tun würde, da Lois mehr Artikel als er schreiben würde. Lois wirft ein, dass Clark ihr bei der Verfasserangabe den Vortritt lasse. Auf einer Liste, die Sam Clark gibt, stehen 19 Hausarbeiten, die dieser erledigen müsse. Der General erklärt, dass Martha seine Opposition im Senat und er der Hauptratgeber des Militärs beim Vigilante Registration Act sei. Clark und er diskutieren über die Helden und Sam sagt, dass ein Superfreak den Solarturm in die Luft gesprengt habe. Soldaten seien jedoch die wahren Helden. Dann fragt Clark nach Lois' Meinung, die nichts zum Thema sagt, sondern ihm nur die Liste gibt.

Verletzt kehrt Oliver zurück zum Watchtower, wo er sich um seine Wunden kümmert. Er äußert Bedenken gegen die neue Anordnung und sie kümmert sich um seine Wunden. Als sie sich eine Wunde genauer ansieht, bemerkt sie ein Tattoo mit dem Suicide-Squad-Logo unter der Haut und erläutert ihm, was diese Gruppe tut. Oliver erkennt Rick Flag als seinen Kidnapper und meint, dass er nicht der Einzige mit solch einem Tattoo sie.

Lois macht Essen, während Sam die Nachrichten sieht. Clark kommt dazu und Lois macht ihn auf das Feuer, von welchem berichtet wird, aufmerksam. Clark rennt da hin und Lois sagt ihrem Vater, dass er hoch gegangen sei, und gibt ihm die Essensbeutel. Es wird berichtet, dass das Feuer dank des "Blitzes" nun gelöscht sei. Plötzlich kommt Clark, voll mit Asche, zur Tür herein und sagt, er habe noch etwas geholt. Da Sam misstrauisch wird, erzählen sie ihm eine Geschichte, während Clark von Oliver angerufen wird. Er ruft Lois zu, dass er Holz hacken würde und trifft sich mit Oliver bei der Farm. Unterdessen ruft der General jemanden an, der ihm Infos über Clark geben soll, da er etwas verheimlichen würde.

Oliver scannt Clark, sieht dasselbe Tattoo bei ihm und beschwert sich dann über Tess' Anwesenheit im Watchtower. Clark jedoch legt dar, dass sie diejenige gewesen sei, die ihnen von Rick Flag erzählt habe. Als Lucy vorbei kommt, muss Oliver aus dem Fenster springen, in einen Heuhaufen. Sie gibt ihm ein Glas mit Limo und beginnt dann, mit Clark zu flirten. Clark will sie los werden, aber dann küsst sie ihn, als Lois hereinkommt. Sie nimmt ihre Schwester nach draußen und meint zu ihr, dass sie sie nur wegen Sam hier behalten würde. Lois befiehlt ihr, crushed Eis für ihren Vater zu holen.

Clark ist frustriert und zerschlägt Holzstämmchen mit den Händen. Lois glaubt zwar immer noch an die Helden, doch Clark merkt, dass sie aus Angst ihre Entscheidungen treffe. Lois meint, Clark müsse ihre Familie akzeptieren, doch Clark kann darauf nichts sagen.

Als Lucy das Eis holt, gibt sich Rick als Soldat aus und warnt sie, dass der General in Gefahr sei. Clark und andere Sympathisanten der Helden würden es auf ihn abgesehen haben. Er gibt ihr einen Umschlag, den sie ihrem Vater geben und behaupten solle, sie habe ihn gefunden. Zudem solle sie ihren Vater ein Peilgerät in Form eines Stiftes unterjubeln.

Tess hat herausgefunden, dass das Suicide Squad es auf jemanden in Smallville abgesehen hat, aber Oliver geht das zu langsam. Dann gibt er zu, dass alles hier ihn an Chloe erinnere und es ihm schwer falle, sich an jemanden anderen zu gewöhnen. Tess meint, sie würde Chloe nicht ersetzen wollen und dass Oliver sie endlich wie eine von ihnen behandeln solle.
Clark hat die Liste abgearbeitet und findet den General in Uniform vor, der ihn verhört. Er meint, dass Lois sonst andere Typen als Freunde bevorzuge. Clark weicht aus und Sam informiert ihn darüber, dass seine Akte sauber sei, was angeblich auf Marthas Tun hin geschehen sei. Clark meint, Sam mache Hexenjagd auf die Helden, doch dann zeigt Sam ihm den Umschlag, in dem ein Foto von Clark mit Kara zu sehen ist. Clark hebt hervor, dass der General Lois terrorisiere und Clark den ganzen Tag schon unter seiner Beobachtung stehe. Heute würde Clark laut Sam das letzte Mal mit Lois zusammen sein.

Als Clark zu Lois zurückkommt, ist diese außer sich, da er sich nicht auf den General einlasse. Sie kommen darauf, dass Lucy die Fotos hingelegt haben muss. Lucy steckt ihrem Vater den Stift in die Tasche und sagt, sie würden zum Talon gehen und dass Lois mitkommen solle. Sam befiehlt seiner Tochter, mitzukommen, die wiederum versucht, sich zwischen Clark und ihm zu entscheiden. Sam meint, Clark sei gefährlich, und Lois geht mit ihrem Vater.

Das Suicide Squad bestätigt, dass der General nun außerhalb von Clarks Schutz sei, und lässt eine Rakete auf ihn los.

Die drei kommen beim Talon an und Lois versucht den General zu überzeugen, dass die Helden nicht gefährlich seien. Als Sam die NSA hier her bringen will, sagt Lois, dass ihre Gefühle viel wichtiger seien, da sie sowieso mit Clark zusammen bleiben werde. Wenn der General sie lieben würde, würde er ihre Entscheidung akzeptieren. Sam verlässt Lois, als Lucy sagt, es sei Zeit zu gehen. Den Stift lässt Lucy aber im Talon liegen. Unterdessen wird die Rakete zum Abschuss vorbereitet.

Als Clark zu Tess und Oliver geht, merken sie, dass Flag alle Superhelden markiert hat, da er alle angreifen würde, die sich ihnen in den Weg stellen. Sie kommen darauf, dass Rick Sam im Visier hat. Flag schießt die Rakete los, die auf das Talon gerichtet ist.

Die Rakete fliegt in Lois' Wohnung und Sam und Lucy müssen die Zerstörung von draußen ansehen. Clark jedoch hat es geschafft, Lois zu retten. Sam schreit vor Wut, aber der "Blitz" hat Lois hinter ihnen abgesetzt und sein Zeichen hinterlassen. Der General weiß nun, wer seine Tochter gerettet hat.

Als Rick Flag merkt, dass der General überlebt hat, greifen der "Blitz" und der Green Arrow den Transporter an und sagen Rick, dass er verloren habe. Flag meint, der Registrierungsakt sei eine Waffe der Politiker, um die Helden für die Regierung arbeiten zu lassen. Clark hebt hervor, dass er dadurch Antiheldenhysterie schaffen würde, doch Flag glaubt, dass Gewalt die einzige Lösung sei. Flag wird von dem anderen Mitarbeiter wegteleportiert.

Lucy entschuldigt sich bei Lois und sagt, sie sei immer neidisch auf Lois gewesen und Lois wiederum sagt, sie sei immer die Gute gewesen. Sie umarmen sich.

Oliver geht zu Tess und gibt ihr Bier und chinesisches Essen, meint aber, sie seien noch keine Freunde. Er meint, er könne sich nun nicht mehr mit Watchtower in Verbindung bringen, da jeder weiß, dass er der Green Arrow ist. Tess merkt, dass ihm dies aufgrund der Verbindung von Watchtower mit Chloe schwer fallen würde, aber Oliver ist sich sicher, dass es in guten Händen sei.

Der General entschuldigt sich bei Clark und gibt zu, dass er es gut gefunden habe, dass Clark ihm standgehalten hat. Seit Sams Frau gestorben sei, habe niemand sich getraut, zu sagen, er sei kein perfekter Vater. Seit dem Krieg würden die einfachen Dinge, wie Zeit mit der Familie zu verbringen, sehr schwer werden. Clark meint, dass Sam der Held seiner Töchter sei, doch Sam hat gemerkt, dass Lois einen neuen Helden hat. Er meint, dass der "Blitz" zwar Lois' Leben gerettet habe, aber nicht alle, die mit Superkräften ausgestattet seien, würden auf seiner Seite stehen. Clark äußert Bedenken gegen das Gesetz, da es einige Leute zerstören würde, aber Sam glaubt, dass die USA die richtige Entscheidung treffen würden. Dann gibt Sam zu, dass Clark der einzige von Lois' Freunden sei, für den sie sich eingesetzt habe. Clark fragt Sam dann etwas über Lois und Clark, was er ihn fragen wollte. Am Abend essen die Lane-Familie und Clark ihr Thanksgiving-Essen.

In den Zeitungen wird davon geschrieben, dass das Gesetz zur Registrierung der Bürgerwehr verabschiedet worden sei. Dies nimmt Rick Flag als Kriegserklärung und der Teleporter lässt ein Büro, welches sich für das Gesetz einsetzt, in die Luft sprengen. Dann teleportiert er sich weg.

Elsa Claus - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Smallville" über die Folge #10.07 Die Freiheit der Anderen diskutieren.