Loki - Inhalt Staffel 1

Foto:
Foto: Tom Hiddleston, Loki - Copyright: Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.
Tom Hiddleston, Loki
© Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Als Loki (Tom Hiddleston) den Tesserakt in die Hände bekommt, landet er in der Wüste Gobi, wo er aber schnell von der Time Variance Authority (TVA) eingesammelt wird. In deren Hauptquartier bekommt Loki ein Halsband umgelegt, so dass seine Bewegungen durch Veränderungen der Zeit kontrolliert werden können. So soll er unter der Führung von Monitor B-15 (Wunmi Mosaku) dem Gericht vorgeführt werden, denn ihm wird vorgeworfen, dass er die Heilige Zeitlinie durcheinandergebracht hat und das soll mit dem Tod bestraft werden. Er muss mehrere Schritte durchlaufen, bei denen er auf Herz und Niere überprüft wird. Direkt vor dem Gerichtssaal bekommt Loki ein Video vorgespielt, wo ihm erklärt wird, dass es einmal ein Multiversum an Zeitlinien gab, bis die Zeithüter diese zu einer zusammengelegt haben, die nun als die Heilige Zeitlinie bekannt ist. Deswegen wird jeder Verstoß gegen diese knallhart bestraft. Derweil ist TVA-Agent Mobius (Owen Wilson) auf einer Mission im Jahr 1549, da es auf der Zeitlinie wiederholt zu tödlichen Attacken gegen seine Kollegen kommt. Nachdem Mobius vor Ort alles in Erfahrung gebracht hat und sogar eine Zeugenaussage bekommen hat, will er die Zeitlinie zurücksetzen, als er die Info von der Inhaftierung Lokis bekommt. Er bricht sofort auf, um der Verhandlung des Gottes vor Richterin Ravonna Renslayer (Gugu Mbatha-Raw) beizuwohnen. Sie hat kein Erbarmen mit Loki und will ihn verurteilen, doch Mobius schreitet ein und handelt mit ihr einen Deal aus.

Als Mobius Loki in sein Büro führt, wird dem Gott zunehmend klar, dass die TVA kein Witz ist, wie er zunächst dachte. Die beiden setzen sich zu einem Gespräch nieder und Mobius' zentrale Motivation ist es, herauszufinden, was Loki antreibt und warum er getan hat, was er getan hat. Deswegen spielt er ihm einige Sequenzen seiner Vergangenheit vor, um diese mit ihm zu ergründen. Loki will sich der Situation immer wieder entziehen, aber Mobius hält ihn durch das Halsband in Schach. Während des Gesprächs wird zunehmend deutlich, dass Lokis Entscheidungen nicht seine eigenen sind, sondern dass sein Schicksal bereits durch die Heilige Zeitlinie vorherbestimmt ist. Deswegen wird ihm ein Moment in der Zukunft vorgespielt, wo er den Tod seiner geliebten Mutter Frigga (Rene Russo) herbeiführt. Loki kann kaum glauben, dass das passieren soll, aber Mobius legt den Finger in die Wunde, dass er immer nur für Schmerz und Tod gut war, damit die Avengers im Gegensatz zu ihm noch mehr scheinen konnte. Das Gespräch wird durch B-15 unterbrochen, doch Mobius merkt zu spät, dass Loki ihm die Bedienung seines Halsbands abgenommen hat. Dieser kann aus dem Raum entkommen und begibt sich im Archiv auf die Suche nach dem Tesserakt. Dabei wird ihm bewusst, dass dort auch zahlreiche weitere Infinity Stones beherbergt worden, so dass sie in der Welt der TVA überhaupt nichts besonderes sind. Loki kehrt in den Raum zurück, wo er von Mobius befragt wurde und sieht sich seine weitere Zukunft an, bis er schließlich durch Thanos stirbt. Nach diesem Moment ist alles in Loki erschüttert, denn sein Bestreben war nie, Leid über andere zu bringen, aber es war Teil seines Musters. Mobius macht ihm nun das Angebot, dass er ihm helfen kann, eine weitere Zeitvariante zur Strecke zu bringen, doch es ist eine weitere Vision von Loki. Im Jahr 1858 begeht diese besagte böse Loki eine weitere Attacke auf ein Team von TVA-Agenten.

Foto: Owen Wilson, Tom Hiddleston & Wunmi Mosaku, Loki - Copyright: Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.; Chuck Zlotnick
Owen Wilson, Tom Hiddleston & Wunmi Mosaku, Loki
© Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.; Chuck Zlotnick

Die böse Loki-Variante vollzieht die nächste Attacke im Jahr 1985 in Wisconsin. Dort übernimmt sie auch den Körper von TVA-Kommandeurin C-20 (Sasha Lane), die nach der Tötung der übrigen als Geisel mitgenommen wird. Loki soll sich derweil weiterhin mit der Arbeit der TVA vertraut machen, doch er hat kaum Geduld für die Erklärvideos. Da ist es für ihn spannender, als Mobius und B-15 ihn über die neuste Attacke informieren. Loki ist aufgeregt, seiner Variante nun näherzukommen, hält er sich doch auch für die überlegene Spezies. Tatsächlich hat er einiges interessantes Wissen beizusteuern, denn Loki kann es in vielen verschiedenen Formen geben und jeweils auch mit unterschiedlichen Fähigkeiten ausgestattet. Schließlich reisen sie nach Wisconsin im Jahr 1985. Loki nutzt das, um eine vermeintliche Spur entdeckt zu haben, die er aber nur offenlegen wird, wenn er ein Treffen mit den Zeithütern genehmigt bekommt. Mobius bemerkt den Trick aber, aber zu spät, denn sie haben wertvolle Zeit vergeudet, weswegen die Mission nicht optimal gelaufen ist. Mobius muss sich dafür vor Ravonna rechtfertigen. Dabei kommt heraus, dass der Agent selbst die Zeithüter noch nie getroffen hat und sich immer nur auf Ravonnas Worte verlassen muss. Letztlich gewährt sie zähneknirschend eine weitere Mission, bei der Lokis Wert sich auszahlen soll. Mobius schwört den Gott des Schabernacks ein, dass sie eine Lösung finden müssen, obwohl er weiß, dass Lokis eigentlicher Plan ist, die Zeithüter zu beseitigen und selbst die Kontrolle der TVA zu übernehmen. Er bekommt schließlich die Aufgabe, alle bisherigen Akten durchzugehen, bei der seine Variante aufgetaucht ist. Loki nutzt das, um in der Bibliothek an ganz anderes relevantes Material zu bekommen, aber er erhält nur seine eigene Akte.

Als Loki seine Akte durchgeht und über den Untergang von Asgard nachliest, stößt er emotional aufgelöst auf die Info, dass bei Rangnarök keinerlei Energie einer Variante gemessen wurde. Das bringt ihn auf die Idee, dass sich seine Variante in einer Apokalypse versteckt, da darin steckend keine Energien freigesetzt werden. Loki will die Theorie in Asgard überprüfen, aber gewährt ihnen stattdessen einen Tripp nach Pompeji ins Jahr 79 v. Chr., wo der Vulkan Vesuv ausbrechen wird. Als dieser tatsächlich ausbricht, zeigt sich keinerlei Energie einer Variante. Von dieser bestätigten Theorie ausgehend suchen Mobius und Loki nach einem Ort, wo sich die Variante verstecken könnte. Der Agent erinnert sich, dass er an einem Tatort ein Süßigkeitenpapier gefunden hat, das nur zu einer bestimmten Zeit in der Zukunft hergestellt worden ist. Schließlich stoßen sie auf einen Supermarkt in Alabama im Jahr 2050, auf den ein Wirbelsturm treffen wird. Dort angekommen finden sie C-20, die panisch gesteht, dass sie den Aufenthaltsort der Zeithüter verraten hat. Loki und B-15 suchen derweil zusammen nach der Variante, die schließlich auch auftaucht und immer wieder in neue Körper schlüpft, u. a. auch den von B-15. Loki wirft seiner Variante vor, feige zu sein, weil sie nicht ihr wahres Gesicht zeigt. Schließlich bietet er ihr aber an, dass sie gemeinsam das TVA an sich reißen können, wenn die Variante zu seinem Lieutenant wird. Daran ist diese aber nicht interessiert. Es kommt zum Kampf und schließlich zeigt sich die Variante in ihrer wahren weiblichen Gestalt (Sophia Di Martino), denn ihr Plan steht. Sie hat zahlreiche Instrumente platziert, um die Zeitlinie zurückzusetzen. Das sorgt aber für so viele Verzweigungen der Heiligen Zeitlinie, dass alle bei TVA völlig panisch werden. Die weibliche Loki kreiert ein Portal, durch das sie verschwindet und Loki eilt schließlich hinterher.

Noch ein wenig Geduld, diese Inhaltsbeschreibung wird mit jeder weiteren Episode ergänzt.

"Loki" ansehen:

Lena Donth - myFanbase

Zur "Loki"-Übersicht