Upfronts 2019 - The CW-Programmplan der TV-Season 2019/2020

Foto:

Der kleinste der fünf Network-Sender The CW hat bereits früh alle seine Serien verlängert, außer diejenigen, bei denen bereits eine finale Staffel angekündigt war. Somit bleibt eigentlich gar nicht so viel Platz für Neues, was The CW aber nicht daran gehindert hat, doch die eine oder andere neue Serie zu bestellen. Jedoch tauchen momentan nur zwei davon im neuen Programmplan auf, der Rest wird wohl für die Midseason zurückbehalten. Bei der Gestaltung des Programmplanes hat The CW jedoch weniger auf Altbewährtes gesetzt, sondern hat den Sendeplan der letzten Season gehörig durcheinander gemixt.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Der Montag wird bereits komplett umgekrempelt. Da wo vorher das Gespann aus "Legends of Tomorrow" und "Arrow" lief, wird jetzt die zweite Staffel von "All American" und die dritte Staffel von "Black Lightning" ausgestrahlt. Dass man eine Dramaserie mit einer Superheldenserie kombiniert braucht einiges an Mut und es wird sich zeigen, ob "All American" als Lead-in für die Superheldenserie mit Cress Williams "Hart of Dixie") in der Hauptrolle funktionieren wird. Der Dienstag steht dann ganz im Zeichen von Superhelden. Zum ersten Mal seit "Arrow" und "The Flash" ausgestrahlt werden, werden sie sich einen Abend teilen. Barry Allen (Grant Gustin) rennt bereits in die sechste Staffel und wird den Abend einläuten. Oliver Queens (Stephen Amell) Tage als Arrow hingegen sind gezählt, denn die achte Staffel wird mit 10 Folgen die letzte der Serie sein und kann auf diese Art wahrscheinlich noch einmal richtig vom eigenen Spin-Off profitieren.

Der Mittwochabend startete mit der vierten Staffel von "Riverdale" gefolgt von der neuen Serie "Nancy Drew". Diese Dramaserie handelt von einer Highschoolabsolventin, die eigentlich ihre Heimatstadt verlassen wollte, dann aber durch eine Familientragödie zum Bleiben gezwungen und in eine mysteriöse Mordermittlung hineingezogen wird. Der Donnerstag ist der einzige Abend bei dem The CW am Programmplan der letzten Season festgehalten hat. Nach "Supernatural", das nun in seine 15. und letzte Staffel startet, folgt die zweite Staffel von "Legacies". Auch wenn "Supernatural" sicherlich nicht mehr die Quoten einfährt, wie zu Beginn der Serie, hat es eine enorm treue Fangemeinde, welche die Serie trägt. Hier bin ich in der nächsten Season gespannt, wie der Sender mit dem Wegfall der Winchesters umgehen wird.

Foto:

grün = neue Serien

Der Freitag wird von "Charmed" eingeläutet, das in der zweiten Staffel von Sonntag auf den Freitag geschoben wird. So wird es als Lead-In für das Reboot des "Denver-Clans" funktionieren. Der Sonntag steht dann noch einmal im Zeichen der Superhelden. Dort wird in der Primetime die neue Serie "Batwoman" ausgestrahlt. "Batwoman" handelt von Kate Kane, die in den Straßen von Gotham für Recht und Ordnung sorgt. Kennenlernen konnten sie die Superhelden-Liebhaber von The CW bereits im großen Crossover zwischen "Arrow", "The Flash" und "Supergirl" in der zurückliegenden Season. So folgt dann nach "Batwoman" die Serie "Supergirl", welche bereits in die fünfte Staffel geht. So schafft The CW mit zwei Superheldinnenserien auch eine gehörige Menge Frauenpower für den Sonntagabend.

Externer Inhalt

An dieser Stelle ist Inhalt von einer anderen Website (z. B. YouTube, Twitter...) eingebunden. Beim Anzeigen werden deine Daten zu der entsprechenden Website übertragen.

Externe Inhalte immer anzeigen | Weitere Informationen

Drei Abende werden wie bereits in der letzten Season durch Produktionen von Greg Berlanti besetzt und The CW mausert sich immer mehr zu dem Superheldensender. Hier stellt sich mir langsam die Frage, ob die Zuschauer diesem Trend nicht langsam müde werden. Wie dem auch sei, hat The CW doch noch ein paar alte und auch noch eine neue Serien in der Hinterhand, die wohl dann zur Midseason ausgestrahlt werden. Da wäre beispielsweise noch "Legends of Tomorrow", welches seit Beginn zum ersten Mal im Herbstausstrahlungsplan fehlt. Bei "The 100" läuft zur Zeit gerade die sechste Staffel, so dass die kommende siebte sicherlich im nächsten Jahr auch ungefähr um diese Zeit ausgestrahlt wird. Auch die in der letzten Season gestartete Serien "In the Dark" und "Roswell, New Mexico" fehlen noch auf dem Programmplan und werden somit wohl in die Midseason verschoben. Bei den neuen Serien fehlt unter anderem noch "Katy Keene", das Spin-Off von "Riverdale", das auch noch auf einen Programmplatz wartet.

The CW überrascht nicht mit einer großen Menge neuer Serien im Serienplan, besetzt aber sozusagen jeden Abend mit andere Serien, was doch auch eine gehörige Portion Mut braucht. Wie das funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Ich persönlich hoffe auf jeden Fall, dass die beiden langlebigen Serien "Arrow" und "Supernatural" in dieser Season einen würdigen Abschluss erhalten werden.

Maria Schoch - myFanbase

Zur Upfronts-2019-Übersicht

Kommentare