Emmys 2022 - Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie

Foto:
Foto: Key Art der 74. Emmy Awards 2022 - Copyright: Television Academy
Key Art der 74. Emmy Awards 2022
© Television Academy

Bei dem 74. Primetime Emmys 2022 sind die folgenden Schauspieler in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie" nominiert:

Die Emmy-Verleihung wird am 12. September 2022 stattfinden. In Deutschland überträgt Warner TV Serie die Verleihung in der Nacht vom 12. auf den 13. September 2022 ab 1 Uhr.

Ein Plädoyer für Toni Collette:

Foto: Toni Collette, The Staircase - Copyright: Courtesy of HBO Max
Toni Collette, The Staircase
© Courtesy of HBO Max

Im Jahr 2020 wurde Toni Collette in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie" nominiert. Meine Kollegin Catherine hatte u.a. Folgendes zu der Schauspielerin geschrieben: "Toni Collette zählt mit Sicherheit zu den vielseitigsten Schauspielerinnen, die Hollywood in den letzten Jahren zu bieten hatte." Ich kann mich dem nur anschließen. Ähnlich wie in der Netflix-Serie "Unbelievable" ist sie auch diesmal für eine Serie nominiert, die auf tatsächlich lebenden Personen basiert. Dieses Mal ist Collette allerdings für die Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie" nominiert und wenn man sie als Kathleen Peterson in der Hulu-Serie "The Staircase", hierzulande bei Sky zu sehen, erlebt, dann kann man diese Nominierung nur bejubeln. Zwar taucht Kathleen aufgrund der gegebenen Umstände nur in Flashbacks auf, doch bei dieser lässt sich mehr als deutlich erkennen, wie talentiert Toni Collette ist, denn alleine ihre Mimik sagt so vieles über diese doch tragische Figur aus, dass man sie schon alleine deswegen feiern könnte. Letztlich gibt es zum Ende der Miniserie noch eine Szene, bei der mir das Schauspiel sogar ein bisschen Angst gemacht hat, weil es so überzeugend und auf dem Punkt gewesen ist. Die Konkurrenz ist in dieser Kategorie enorm stark, so dass es ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben könnte. Aber mein Herz schlägt für Toni Collette, der ich einen Sieg absolut gönnen würde.

"The Staircase" ansehen:

Ein Plädoyer für Sarah Paulson:

Sarah Paulson ist schon lange keine Unbekannte mehr, wenn es um Preisverleihungen geht. Fast jährlich ist ihr Name mindestens in einer Kategorie zu finden und es sind fast ausschließlich Produktionen von Ryan Murphy, bei denen Paulson schon zum festen Inventar gehört. Dass sie dieses Jahr in dieser Kategorie nominiert ist, dürfte wenig bis gar nicht überraschend sein. Mit "Impeachment: American Crime Story" wurde auch wieder Sarah Paulson für eine Rolle besetzt und zwar für die der 2020 verstorbenen Linda Tripp. Tripp war die Freundin von Monica Lewinsky und die Tipp-Geberin in der Clinton-Affäre. Dass die Schauspielerin wahnsinnig gut in dem ist, was sie tut, ist unumstritten. Doch mit ihrer Darstellung der Linda Tripp hat sie meiner Meinung nach nochmals einen drauf gesetzt, denn teilweise war ihr Spiel so ekelhaft gut, dass ich mit jeder weiteren Szene wütender geworden bin und ich gar nicht fertig geworden bin mit dem Kopfschütteln. Paulson hat es aber auch geschafft, einen leichten Hauch Menschlichkeit in die Rolle zu geben und das ist durchaus eine beachtliche Leistung, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit und vollkommen zurecht, mit einem Sieg geehrt wird.

"American Crime Story" ansehen:

Wer ist dein Favorit für den Emmy in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie"?

Toni Collette
Julia Garner
Lily James
Sarah Paulson
Margaret Qualley
Amanda Seyfried

Daniela S. - myFanbase

Zur "Emmys 2022"-Übersicht

Kommentare