Episode: #3.11 Die Kunst des Krieges

In der "Quantico"-Episode #3.11 The Art of War verfolgt Conor Devlin (Timothy V. Murphy) eigene Rachepläne, als er in sein Heimatland Irland zurückkehrt. Zur gleichen Zeit findet das Team heraus, dass sie ungewollt Teil seines Plans geworden sind.

Die Serie "Quantico" ansehen:

Jack Maloney, seines Zeichens Anwalt von Conor Devlin, und seine Frau Sheila kommen nach einer Abendveranstaltung nach Hause und müssen feststellen, dass Garrett King und sein Handlanger sich Zugang zu ihrer Wohnung verschafft haben. Devlin wird am nächsten Morgen zu seiner Gerichtsverhandlung transportiert, wo über seine Auslieferung nach Irland beraten wird. Mike ist nach wie vor sauer auf die MI-5-Agentin Fiona Quinn, da er Devlin in den USA für den Mord an seiner Schwester Jessie bestraft sehen will. In einer Verhandlungspause verschafft Maloney King Zugang zu Devlin in Rikers Island. King verlangt von Devlin das Geld, das er ihm für die Ermordung der syrischen Zeugen, die vor dem UN-Rat aussagen sollten, zurück, da der Auftrag nicht vollends erfüllt werden konnte. Devlin erkennt, wie verzweifelt King ist, dessen Machtposition immer geringer wird. Daher will er ihm nur das Geld aushändigen, wenn sie sich gemeinsam gegen ihren Feind verschwören.

Harry ist mit seiner kleinen Schwester Maisie essen und lässt sich über ihr aktuelles Privatleben in Kenntnis setzen. Plötzlich bemerkt er, dass sie sehr schreckhaft agiert, als weitere Gäste ins Diner kommen. Maisie gesteht, dass sie sich immer noch mit Ängsten plagt und um ihr Leben fürchtet. Harry verspricht ihr daraufhin, dass ihr nichts passieren wird. Später kehrt Maisie in ihre Wohnung zurück, die sie sich mit ihrem aktuellen Freund Sven teilt, der als professioneller Videospieler eine große Fangemeinde hat. Als sie sich umziehen will, bekommt sie nicht mit, wie ihr Freund ermordet wird, und erschrickt daher sehr, als sie King in ihrem Zimmer mit einem blutigen Messer entdeckt.

Quinn hilft dem Team Beweise gegen Devlin zu sammeln. Da Alex von ihrem eigentlichen Vorhaben weiß, erkundigt sie sich, ob sie wirklich mit ihnen gemeinsam arbeiten will, da sie Devlin bei einem Erfolgsfall des FBI nicht nach Irland wird mitnehmen können. Daraufhin betont Quinn, dass ihr inzwischen egal sei, wo Devlin verurteilt wird. Mike setzt sich intensiv mit einem Buch auseinander, das er in Devlins Zelle gefunden hat. Es trägt den Titel "Die Kunst des Krieges", ist von Sun Tsu geschrieben und Mike rätselt, ob der Inhalt vielleicht Rückschlüsse auf Devlins Vorgehensweise zulässt. Jocelyn widmet sich dem Computer von der ehemaligen MI-5-Agentin Maya Church, die zu Devlin übergelaufen ist, scheitert jedoch an den Sicherheitsmaßnahmen. Sie ärgert sich, dass sie, Owen und Harry wohl umsonst ihr Leben riskiert haben. Owen erinnert sie daraufhin, dass es nicht ganz umsonst war, da es immerhin zu einem Kuss zwischen ihnen gekommen ist. Im gleichen Atemzug betont er jedoch, dass er sich nicht zwischen sie und Frank Marlow drängen will. Jocelyn gesteht, dass sie und Frank nicht mehr zusammen sind, weil er wie sie noch einige Probleme mit sich herumtragen.

Owen weiß genau, wen sie für die Entschlüsselung des Computers brauchen, und wendet sich an Deep, der nur zu gerne zusagt, da er in seinem neuen Job beim Informationscenter der FBI gelangweilt ist. Harry versucht vergeblich Maisie zu erreichen. Owen informiert ihn und Mike derweil, dass Devlin um ein Gespräch mit ihm bittet. Allen ist klar, dass dieses Gespräch ein weiterer Schachzug von dem Insassen ist, aber Owen bricht dennoch in Begleitung von Mike, Alex und Quinn auf. Devlin bittet Owen um seine Auslieferung nach Irland und bietet im Gegenzug einen Hinweis auf King an. Als Harry erneut nur die Mailbox seiner Schwester erreicht, schickt Shelby Ryan sofort mit ihm los, um nachzusehen.

Die Überwachungskameras des Gefängnisses bestätigen, dass King zu Besuch war. Dennoch will niemand den Deal mit Devlin eingehen. Alex verlangt vehement, selbst mit ihm sprechen zu können, da sie unbedingt die Infos zu King aus ihm herausholen will. Quinn und Mike raten ihr davon entschieden ab, da sie zu emotional sei. Alex ist daraufhin vor allem von Mike enttäuscht, da er aus ähnlichen Motiven wie sie Rache an Devlin ausüben will. Owen geht erneut alleine hinein und befragt ihn zu seiner Verbindung zu King. Devlin gibt unumwunden zu, dass sie früher eng zusammengearbeitet haben und dass sein letzter Auftrag von ihm gewesen sei, die syrischen Zeugen zu ermorden. Owen bemerkt, wie ehrlich Devlin zu ihm ist, und erfährt so, dass dieser King verraten will, weil er das verlangte Geld selbst braucht und ihm das wichtiger sei als der Tod von Owen selbst, den King Devlin versprochen hat. Um seine Seite des Deals einzuhalten, berichtet Devlin Owen von dem einzigen illegalen Schmuggelweg, den King noch bedienen kann. Alex will sofort einen Einsatz planen, doch Mike fühlt sich an "die Kunst des Krieges" erinnert, wo es heißt, dass alles nur Betrug sei. Alex will sich die Chance aber nicht entgehen lassen.

Als das Team einen LKW stoppt, finden sie auf der Ladefläche zahlreiche junge Frauen. Harry und Ryan betreten Maisies Wohnung, als sie auch nicht auf Klopfen reagiert. Entsetzt entdecken sie zuerst den ermordeten Sven, doch von Maisie ist keine Spur zu sehen. Panisch verlangt Harry, dass alle anderen auch wieder in Sicherheit gebracht werden müssen, da die Jagd auf ihre Verwandten offenbar wieder eröffnet ist. Schließlich entdeckt er, dass die Webcamaufzeichnung von Svens Spiel immer noch läuft. Alex, Shelby und Jocelyn befragen drei der jungen Frauen, die alle erzählen, dass sie auf einer Party angesprochen wurden und mit Drogen in ihren Drinks betäubt worden sein müssen. Nach und nach sammeln sie mehr Hinweise. Alex will unbedingt, dass jemand der Frauen King identifiziert und agiert dabei zu aggressiv, sodass Shelby entschieden dazwischen geht und sie daran erinnert, was die Frauen alles durchgemacht haben.

Harry und Ryan schauen sich die Videoaufzeichnungen an und entdecken, dass King Maisie entführt hat. Ryan versucht Harry zu beschwichtigen, dass seine Schwester noch lebt, doch ihm ist bewusst, dass ihr Martyrium noch lange nicht vorbei ist. Maisie wird gemeinsam mit einer anderen jungen Frau namens Ashley festgehalten. Diese ist sehr verzweifelt und Maisie versucht Optimismus zu verbreiten, da sie auf Harry vertraut. Als Ashley ihr berichtet, dass sie bald verlegt werden, versteckt Maisie ein Armband von sich in der Zelle. Als das Team die Aussagen der Frauen sammelt, schlussfolgern sie, dass die Frauen in einer industriellen Wäscherei festgehalten worden sein müssen. Als sie das Gebäude erreichen, ist es bereits geräumt. Harry entdeckt aber das von Maisie hinterlassene Armband.

Owen informiert Jocelyn, dass Deep bald da sein wird, was sie etwas beunruhigt, da sie mit dem IT-Experten nicht unbedingt im Guten auseinander gegangen ist. Jocelyn geht zum Kühlschrank und bekommt so nicht mit, dass sich King mit zwei weiteren Männern Zutritt zum Appartement verschafft und sogleich das Feuer auf Owen richtet. Erst durch eine Reflexion auf der Kühlschrankoberfläche wird sie der Situation gewahr, bringt sich in Sicherheit, um sich dann zu bewaffnen. Owen wird zweimal getroffen und als er zur Boden geht, will King ihm die letzte tödliche Kugel verpassen, Jocelyn kann ihn und seine Männer aber rechtzeitig verjagen. Wenig später betritt Deep das Appartement, der vollkommen entsetzt ist über das Bild, das sich ihm bietet. Als er Owen erblickt, um den sich Jocelyn kümmert, will er den Notarzt rufen, doch das ist Owen zu gefährlich, weswegen er Deep zu seinem Chirurgen erklärt. Jocelyn fleht ihn verzweifelt an zu kämpfen.

Deep kann die Kugeln entfernen und Owen Jocelyns Blut transferieren, da sie eine Universalspenderin ist. Er will seinen Chef dennoch im Krankenhaus sehen, doch Owen besteht darauf, in ein geheimes Krankenhaus verlegt zu werden, das extra für Agenten wie ihn ausgerichtet ist. Das Team räumt das Appartement auf, als plötzlich die Emotionen hochkochen. Alex sieht in Mike den Schuldigen, dass sie den Deal mit Devlin nicht angenommen haben. Die beiden geraten in ein heftiges Wortgefecht, das Ryan auflösen muss. Alex unterhält sich anschließend mit Deep, der immer noch mit den Erlebnissen zu kämpfen hat und in Sorge um Owen ist, von dem es noch keine Neuigkeiten gibt. Da er aber den Streit zwischen ihr und Mike mitbekommen hat, rät er Alex, dass sie ihre Rachegedanken nicht zwischen sich und ihre Vertraute kommen lassen darf. Ryan kommt hinzu und gibt bekannt, dass der Deal mit Devlin nun doch steht, weil Mike überstimmt wurde.

Shelby und Alex sprechen mit Devlin, der für seine Auslieferung preisgibt, dass King mit seinen Gefangenen das Land über ein Frachtschiff verlassen will. Als sich das Team dem Hafen nähert, betont Alex, dass sie King bekommt und dass sie alle Konsequenzen tragen wird, egal wie die Begegnung mit diesem ausgeht. Sie, Ryan und Mike finden King und seine Gehilfen und eröffnen sofort das Feuer, als diese fliehen wollen. King kann sich davonstehlen, doch Alex läuft ihm hinterher. Derweil finden Harry und Shelby einen Container, in denen sich die jungen Frauen befinden, die kräftig Krach gemacht haben. Alex kann King überlisten und berichtet ihm triumphierend, dass Devlin ihn verraten hat. King erwidert jedoch, dass dieser dann auch das FBI reingelegt habe, da das Frachtschiff und die jungen Frau zu Devlins Besitz gehören. Verzweifelt bietet King Alex zehn Millionen Dollar an, wenn sie ihn laufen lässt. Als Harry und Shelby den Container öffnen, müssen sie entsetzt feststellen, dass es noch einen anderen Container geben muss, da von Maisie und Ashley keine Spur zu finden ist.

Als King sie wieder zu überlisten versucht, ringt Alex ihn nieder und ist kurz davor ihn zu erschießen. Ryan und Mike kommen rechtzeitig hinzu und bringen sie von ihrem Vorhaben ab. King, der bemerkt, dass Alex‘ Konzentration für einen Moment gebrochen ist, greift nach ihrer Waffe. Es entwickelt sich ein kurzer Kampf, an dessen Ende King einen tödlichen Schuss in die Brust davonträgt. Parallel erhält Devlin die Genehmigung, nach Irland ausgeliefert zu werden. Harry hofft, dass Quinn ihm Informationen zu Devlins möglichem Menschenhandel liefern kann, doch sie muss das verneinen. Das Team versucht die Auslieferung rückgängig zu machen, doch ihnen fehlen handfeste Beweise.

Am Abend kommt das Team im immer noch verwüsteten Appartement zusammen. Mike sucht das Gespräch mit Alex, die unumwunden zugibt, ihm Unrecht gewesen zu sein, da sie zu sehr auf King fixiert war und so aus den Augen verloren hat, wie Devlin fleißig seine Pläne verfolgt hat. Ryans Blick fällt wieder auf "die Kunst des Krieges" und ihm wird bewusst, dass Devlin die Anleitungen Schritt für Schritt mit ihnen umgesetzt hat. Anschließend packen sie alles zusammen, da sie sich eine neue sichere Bleibe suchen müssen. Derweil wacht Jocelyn an Owens Krankenbett. In Dublin wird der Container mit Maisie, Ashley und weiteren jungen Frauen entladen.

Lena Donth - myFanbase


Vorherige EpisodeÜbersichtNächste Episode

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier mit anderen Fans von "Quantico" über die Folge #3.11 Die Kunst des Krieges diskutieren.