Erst 2022/23: FOX nimmt "Monarch" kurzfristig aus dem Programm

Zu einem überraschenden und sehr kurzfristigen Schritt hat sich das US-Network FOX entschieden. Die Serie "Monarch" mit u.a. Anna Friel und Susan Sarandon in den Hauptrollen wird nur zwei Wochen vor der TV-Premiere aus dem Programm genommen und in die kommende Season 2022/23 geschoben.

"Monarch", das zu den vielversprechendsten Neustarts der kommenden Wochen zählte, sollte ursprünglich ab dem 30. Januar 2022 bei FOX ausgestrahlt werden. Nun gab ein Sprecher des US-Senders bekannt, dass man die Serie erst im Herbst 2022 zeigen wolle: "Unglücklicherweise muss die für den 30. Januar angesetzte Premiere von 'Monarch' wegen der unausweichlichen Realität der Pandemie und der tiefgreifenden Wirkung von COVID-19 auf unsere Industrie und die ganze Welt auf den Herbst verschoben werden."

Man sei sich bewusst, welche Bedeutung eine solche Serie habe und wolle deshalb die Möglichkeit nutzen, die komplette erste Staffel zu produzieren, bevor sie ausgestrahlt werde. Damit wäre es möglich, zusätzlichen Content zu erschaffen und eine gebührende Werbekampagne für die Season 2022/23 zu starten, so dass die Zuschauer*innen in den vollen Genuss dieses Werkes kämen. Die Sorge scheint groß zu sein, dass die Serie nicht ihre volle Wirkung entfalten könnte, wenn sie aufgrund von Produktionsverzögerungen durch die Corona-Pandemie nicht wie geplant ausgestrahlt werden kann. Die Dreharbeiten zu "Monarch" sollen wie geplant fortgesetzt werden.

Noch ist unklar, welche Serie "Monarch" im Sendeplan von FOX ersetzen wird.

Was sagt ihr zu der kurzfristigen Programmänderung von FOX? Könnt ihr die Begründung nachvollziehen? Diskutiert mit uns in den Kommentaren.

Quelle: TVLine



Catherine Bühnsack - myFanbase
13.01.2022 13:31

Kommentare