Vivian Charles

Foto: Ellen Greene, Pushing Daisies - Copyright: Warner Bros. Entertainment Inc.
Ellen Greene, Pushing Daisies
© Warner Bros. Entertainment Inc.

Vivian Charles ist die kleine Schwester von Lily Charles und wurde mit einem Loch im Herzen geboren. Mit einer Operation konnte sie damals gerettet werden, doch seither gilt Vivian als schwach und gebrechlich, so dass Lily schon früh angehalten wurde, ihrer kleinen Schwester immer zur Seite zu stehen.

Vivan war begeistert von ihrer großen Schwester und ahmte all deren Bewegungen mit großem Eifer nach. Zusammen beschlossen sie schließlich, Synchronschwimmerinnen zu werden und konnten im Laufe der Zeit beachtlichen Ruhm in ihrem Sport erreichen. Abrupt mussten die beiden Frauen jedoch ihre steile Karriere beenden, nachdem Lily das Augenlicht im rechten Auge verloren hat. Danach zogen sich beide mehr und mehr zurück und verließen immer seltener das eigene Haus, da beide an einer Persönlichkeitsstörung leiden.

Als ihre Nichte Chuck plötzlich während einer Kreuzfahrt ermordet wurde, verfielen die beiden in große Trauer, denn beiden hatten Chuck von Herzen geliebt und nach dem Tod ihres Vaters wie ihre eigene Tochter aufgezogen.

Da Vivian im Vergleich zu ihrer Schwester Lily ein eher positiv gestimmter und sensibler Mensch ist, ist sie zwar sehr von Chucks Tod betroffen, geht aber anders damit um. Schnell freundet sie sich mit Olive an, die sie und Lily schließlich ermutigt, wieder einen Schritt nach vorne zu wagen und ein Comeback der Meerjungfrauen zu starten. Das funktioniert zwar auf Anhieb, aber an einem Morgen beginnen beide wieder zu schwimmen und haben für einen Moment sogar richtig Spaß daran.

Was Vivian jedoch nicht weiß, ist, dass Lily nicht Chucks Tante, sondern deren Mutter ist und mit Vivians damaligen Verlobten Charles Charles eine Affäre. Als Olive zufällig und unverhofft davon erfährt, setzt Lily alles daran, dass Olive Vivian nichts davon erzählt. Lily bringt Olive dazu, in einem Kloster Unterschlupf zu finden, um so sicher zu gehen, dass ihr Geheimnis gut verborgen bleiben wird. Lily selbst bleibt ebenfalls einige Zeit in dem Kloster. Vivian ist verängstigt ob des plötzlichen Verschwindens ihrer Schwester und macht sich große Vorwürfe, da sie der Meinung ist, dass es an ihr liegen würde, dass immer alle Menschen, die sie liebt, von ihr gehen. Ned gelingt es schließlich, Vivian ein wenig zu trösten.

Als Vivian wieder einmal dem "Pie Hole" einen Besuch abstattet, gelingt es Chuck gerade noch rechtzeitig, sich zu verstecken. Vivian erzählt der scheuen Unbekannten, die sich versteckt hält, von ihrem Leid, woraufhin Chuck Vivian unbemerkt einen Kuchen auf den Tresen stellt, den Vivian dankend annimmt.

Nicht lange danach kehrt Lily wieder zu Vivian zurück, als bald darauf Dwight Dixon, ein Freund von Charles Charles und Neds Vater, auftaucht und nach einer Taschenuhr fragt, die seiner eigenen sehr ähnelt. Vivian ist sofort hin und weg von Dwight und geblendet von seiner charmanten, witzigen Art und möchte sich mit ihm treffen sie weiß jedoch nicht, dass er über Lilys dunkles Geheimnis bescheid weiß und diese damit erpresst, falls sie ihm nicht die Taschenuhr von Charles geben sollte, die aber wiederum damals mit Chuck beerdigt werden sollte und nun in Chucks Besitz ist.

Vivian und Dwight besuchen zusammen Vivians Lieblingsort, das "Pie Hole", und Vivian klärt Dwight darüber auf, dass sie und Lily die Taschenuhr mit Chuck damals begraben haben, was Dwight dazu bewegt, Chucks Sarg auszugraben. Während Dwight dabei ist, weitere Pläne zu schmieden, um an die Taschenuhr von Charles zu kommen, verliebt sich Vivian immer mehr in ihn, was Lily aber alles andere als glücklich macht. Während eines Dates im Park, versucht Dwight mehr über Chuck herauszufinden, woraufhin hin Vivian ihm ein Bild ihrer Nichte zeigt, wodurch Dwight sie als die Frau aus dem "Pie Hole", die er bei seiner Ankunft gesehen hat, identifiziert. Er verliert aber kein Wort darüber, sondern stielt die Taschenuhr aus Chucks Wohnung, hinterlässt im "Pie Hole" eine verstörende Nachricht und wird bald darauf von Lily mit ihrem Gewehr verjagt, die sich für ihre kleine Schwester einsetzt und sie beschützen möchte.

Das geht aber ganz nach hinten los, denn Vivian schlussfolge. Durch einen unglücklichen Zwischenfall verstirbt Dwight schließlich. Nachdem er lange Zeit nichts von sich hat hören lassen, hat Vivian Angst, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte und macht auch ihrer Schwester ein schlechtes Gewissen. Um Klarheit zu bekommen, wendet sie sich an Privatdetektiv Emerson Cod, doch dieser möchte die Sache lieber auf sich beruhen lassen, da er über die näheren Umstände von Dwights Tod Bescheid weiß. Er lehnt Vivians Bitte ab, weshalb sie sich schließlich Hilfe bei einer norwegischen Detektivtruppe sucht. Deren Untersuchungen passen Ned, Chuck und Emerson gar nicht, aber nachdem sie die Norweger hinters Licht führen konnten und Dwights Leiche in dessen Hotelzimmer aufgefunden wird, reisen die Detektive wieder ab und Emerson bittet Vivian erneut zu sich. Er erzählt ihr, dass Dwight ein gemeiner Trickbetrüger war und die toten Körper von Chuck und Charles aus den Särgen genommen hat. Vivian ist bestürzt, doch Emerson kann sie trösten und versichert ihr, dass Chuck auf eine besondere Weise immer bei ihr und Lily sein wird.

Das Verhältnis zwischen Vivian und Lily bessert sich daraufhin wieder ein wenig. Im folgenden Winter brauchen Olive und Ned die Hilfe der beiden Schwestern, denn sie müssen Olives Freunde, die Kleinverbrecher Buster und Jerry, die frisch aus dem Gefängnis ausgebrochen sind, über die Grenze bringen. Dabei spielen Ned und Olive den beiden Tanten vor, ein glückliches Paar und mittlerweile verlobt zu sein, was Lily nicht glauben kann. Vivian hingegen ist enthusiastisch vor Freude. Als sie und Olive ein paar alte Kleider von Charles heraussuchen, die Vivian immer aufbewahrt hat, zeigt sie Olive auch einen Schleier, den sie bei der Hochzeit tragen wollte. Schließlich gibt sie Olive zu verstehen, dass sie ihr sehr dankbar ist, da sie ihr den Glauben an die Liebe zurückgegeben hat.

Als Vivian und Lily an Chucks Halbgeburtstag den Tod einer der Aquadolls-Schwestern mitansehen müssen, werden sie gebeten, wieder ins Synchronschwimmgeschäft einzusteigen. Vivian ist sofort dabei und kann schließlich auch Lily überzeugen. Der Erfolg der beiden bringt aber auch Neider auf den Plan, so ist die Schwester der ermordeten Synchronschwimmerin, Coral, entsetzt, dass sie durch die "The Darling Mermaids Darlings" ersetzt werden soll. Sie gewinnt schnell das Vertrauen der beiden Schwestern und will sogar mit ihnen auftreten. Lily ist etwas vorsichtig, gibt sich jedoch kleinlaut, nachdem Coral Andeutungen über Lilys Affäre mit Charles und dem dadurch entstandenen Leben, Chuck, gemacht hat. Am Ende treten schließlich doch nur Vivian und Lily auf und feiern einen riesigen Erfolg, was die beiden sehr glücklich stimmt. Coral ist sehr nachtragend und erzählt Vivian von Lilys Affäre mit Charles, ihrem Verlobten, und dem gemeinsamen Kind Chuck. Vivian ist dermaßen wütend, dass sie Lily aus dem Haus werfen will, bis Chuck plötzlich mit Ned und einem Blumenstrauß vor der Tür steht.

Durch Chucks Rückkehr verfliegen letztendlich alle Sorgen und die "Darling Mermaids Darlings" machen vor Glück gleich zwei Touren durch Europa.

Vivian teilt mit ihrer Schwestern neben der Leidenschaft zum Synchronschwimmen auch eine gewisse Leidenschaft für Käse.

Niko Nikolussi - myFanbase