Episode: #1.01 Mit einer Ausrede fängt es an

Shawn Spencer wird verdächtigt, Komplize eines Verbrechens zu sein, da er viel zu genau über die Beweise um ihn herum weiß. Um der Polizei zu entgehen gibt er sich als Medium aus und wird glatt engagiert, um der Polizei in einem Entführungsfall zu helfen.

Diese Episode ansehen:

Foto: Dulé Hill, Psych - Copyright: 2008 Universal Pictures
Dulé Hill, Psych
© 2008 Universal Pictures

1986

Der kleine Shawn Spencer sitzt zusammen mit seinem Vater Henry, einem strengen Polizisten, in einem Diner. Bevor der Junge zu seinem Stückchen Kuchen gelangt, muss er seinem Vater einige Fragen beantworten: wie viele Hüte gibt es im Restaurant? Wie lautet der Name der Kellnerin? Erst als er alle Fragen fehlerfrei beantwortet, erlaubt der Vater ihm den Kuchen. Für die gute Leistung erhält er jedoch kein Lob, auch wenn die Kellnerin feststellt, dass Shawn anscheinend herausragende Fähigkeiten hat, sich Dinge gut einzuprägen.


2006

Shawn vergnügt sich gerade mit seiner neuesten Eroberung in seiner Wohnung, als sein Blick auf die Nachrichten im Fernsehen fällt. Dort wird über einen Überfall berichtet – nach nur wenigen Sekunden bemerkt Shawn etwas verdächtiges am Manager, der gerade ein Interview gibt und ruft schließlich die Polizei.

Als er auf die Wache geht, um sich dort seine Belohnung abzuholen, weil er bei der Aufklärung des Falles helfen konnte, erwartet ihn eine unangenehme Überraschung. Er wird in einen Verhörraum gebracht, wo bereits die Detectives Lucinda Barry und Carlton Lassiter, die den Fall bearbeitet hatten, auf ihn warten. Man wirft ihm vor, mit dem Shopmanager unter einer Decke zu stecken, denn nur ein Komplize hätte ihn überführen können. Außerdem glaubt man ihm nicht, dass er all die Fälle bisher gelöst hat, nur weil er Nachrichten gesehen hat. Als Lassiter Shawn schließlich verhaften lassen will, erzählt er den Detectives, dass er ein Medium ist und deswegen all die Fälle auflösen konnte. Um seine Fähigkeit zu beweisen, erzählt er ihnen von der Großmutter einer Polizistin und kennt unglaubliche Details – zuvor hatte er ein Telefonat der Polizistin belauscht. Als er dann auch noch Lassiter und Lucinda als Paar überführt, glaubt man ihm und lässt ihn laufen.

Als er endlich verschwinden will, wird er von der Polizeichefin Karen Vick zurück gehalten. Sie glaubt zwar nicht daran, dass er ein Medium ist, bittet ihn jedoch um seine Hilfe in einem Entführungsfall, denn sie sind mittlerweile bereit, jeden Strohhalm zu ergreifen, der sich ihnen bietet. Shawn nimmt das Angebot an und geht sofort zu seinem Freund Gus und unterbreitet ihm eine geniale Idee. Er will eine eigene Detektiv-Agentur eröffnen - "Psych Investigation". Gus zeigt sich nicht gerade begeistert, willigt jedoch ein, als sein Freund ihm erzählt, dass sie an einem echten Kidnapping-Fall arbeiten können und er ihn nur einen Tag lang unterstützen soll.

Als Shawn und Gus am Haus der McCallums, dessen Sohn Camden vor 18 Monaten verschwunden ist, angekommen sind, fällt Shawn auf, dass der Müll erst vor kurzem herausgestellt wurde. Er fängt an ihn zu durchwühlen und findet drei Säcke teures Hundefutter, die gleichzeitig geöffnet worden sein müssen. Shawn scheint diese Tatsache zu interessieren, da auch der Hund der Familie verschwunden ist. Gus kann ihn nach einiger Zeit überzeugen, endlich ins Haus zu gehen, wo sie auf die Schwester des Entführten treffen. Shawn ist sofort hin und weg von der hübschen Katarina und bringt damit Gus zum schwitzen, der ständig in der Angst lebt, dass Shawn als Schwindler enttarnt wird. Nachdem er mit ansehen muss, wie Shawn den Freund von Katarina als Verbrecher beschuldigt, beschließt Gus, dem Spuk eine Ende zu setzen und verlässt mit ihm das Anwesen.

Am nächsten Morgen sucht Shawn Gus in dessen Wohnung auf und stellt ihm seine Theorie vor: Camden McCallum hat seine Entführung nur inszeniert. Dann zeigt er ihm eine Foto mit einem möglichen Verdächtigen, das er aus Katarinas Zimmer gestohlen hat. Das Foto zeigt einen guten Freund von Camden, Malcolm, der das letzte Mal mit Camden gesehen wurde, kurz bevor dieser verschwunden ist. Dann machen Gus und Shawn sich zu einer kleinen Waldhütte auf, in der Camden und sein Freund ihre Jugend verbracht hatten. Dort sehen sie den Hund des Vermissten und wähnen sich bereits am Ziel.

Sie gehen mit ihrem Fund sofort zu Polizei und führen Lucinda und Lassiter, die auch diesen Fall betreuen, zu der Waldhütte. Dort angekommen entdecken sie nicht nur den Hund, sondern auch die zwei Männer – einer von ihnen liegt tot auf dem Boden, aus einer Wunde am Kopf fließt Blut. Der zweite, Malcolm, sitzt mit gezogener Waffe am Tisch. In seiner Brust klafft ebenfalls eine Schusswunde. Der Fall wird als Mord/Selbstmord zu den Akten gelegt. Shawn kommt die Sache verdächtig vor und er will noch einmal mit allen Zeugen sprechen, was ihm jedoch von Karen verweigert wird. Auf dem Weg nach draußen, beobachtet er wie der Vater von Camden ein paar Polizisten die Hand schüttelt – dabei fällt sein Blick auf seinen bandagierten Arm. Da man ihn jedoch nicht mehr mit McCallum reden lassen will, sucht Shawn sich Hilfe bei seinem Vater.

Shawn erzählt seinem Vater von seinem Fall, doch dieser glaubt nicht, dass Shawn damit weit kommen wird. Bevor Henry überhaupt mit ihm über den Fall spricht, macht er mit seinem Sohn den gleichen Test wie vor zwanzig Jahren – noch immer ist Shawn genauso gut wie damals. Dennoch weigert sich Henry, Shawn zu helfen. Er gibt ihm dennoch den Tipp, dass er wohl jemanden übersieht.

Shawn und Gus beobachten daraufhin das Büro der McCallums und sehen, wie Katarina sich mit ihrem Freund trifft und anschließend nervös mit einer Tasche in ihr Auto verschwindet. Gus macht sich daraufhin lustig darüber, dass Shawn auf sie hereingefallen ist. Anschließend folgen sie Katarina und entwenden die Tasche. Doch statt dem Lösegeld, dass die beiden darin vermutet haben, finden sie nur dreckige Wäsche. Katrina ist verärgert, dass er sie verdächtigt hat, doch Shawn glaubt noch immer, dass sich in der Tasche das Geld befunden haben muss und wendet sich erneut an die Detectives, die ihn aber erneut abweisen.

In einer ruhigen Minute bittet Shawn Lucinda, ihm die Akte über Malcolm zu beschaffen. Sie nimmt ihn mit auf den Schießstand, wo sie ihm schließlich erzählt, dass Malcolm von einem Mann identifiziert wurde – bereits nachdem Camden verschwunden war. Shawn kehrt mit Gus noch einmal zum McCallum-Anwesen zurück und konfrontiert Camdens Vater mit dem Mordverdacht: Er hat das Lösegeld wie verabredet gezahlt. Auf dem Weg nach Hause sieht er zufällig das Auto von Malcolm, was ihn stutzig macht. Er folgt ihm zur Waldhütte und deckt den Schwindel auf – in einem Gerangel mit seinem Sohn stürzt dieser schließlich unglücklich und verletzt sich tödlich an der Tischkante. Dann wird er von Malcolm überrascht, nimmt dessen Waffe an sich und erschießt ihn, um alles wie einen Selbstmord aussehen zu lassen. McCallum streitet alles ab und wirft die beiden Detektive aus seinem Haus. Gus hat derweil herausgefunden, dass McCallum wegen eines Hundebisses behandelt wurde.

Shawn glaubt, dass sie ihn jetzt endgültig am Haken haben und ruft die Polizei unter McCallums Namen und gibt an, dass ein angebliches Medium sich auf seinem Grundstück befinden würde. Als die Polizei unter der Führung von Karen Vick erscheint, lässt Shawn sich festnehmen. Dann spielt er vor, einen seiner hellseherischen Eingebungen zu haben – er "sieht" wie ein Hund den wahren Mörder der beiden jungen Männer beißt und beschuldigt McCallum. Er bittet Karen, dessen Arm zu untersuchen, was sie sofort gewillt ist, zu tun. Endlich knickt McCallum ein und gibt zu, dass er der Möder ist.

Als Shawn am nächsten Tag seinen Scheck abholen will, bietet Karen ihm einen Job an. Dann erfährt er, dass sein Vater eben auf der Wache war und bestätigt hat, dass sein Sohn tatsächlich außergewöhnliche Fähigkeiten hat. Dann fährt Shawn mit Gus zu einem kleinen Büro – auf der Fensterscheibe steht in großen Buchstaben "Psych - Privates übersinnliches Detektivbüro". Gus hält alles für eine Schnapsidee, bis er erfährt, dass Shawn schon einen neuen Fall von Karen bekommen hat. Er ist sofort dabei – macht jedoch klar, dass es nur für diesen einen Fall ist.

Melanie Brandt - myFanbase


ÜbersichtNächste Episode

Reviews zu dieser Episode

Zu dieser Folge gibt es Reviews von den folgenden Autoren:

Diskussion zu dieser Episode

Du kannst hier oder in unserem Forum mit anderen Fans von "Psych" über die Folge #1.01 Mit einer Ausrede fängt es an diskutieren.

Wo ist die Ananas?

In Gus' Küche zieht Shawn eine Ananas hervor und möchte sie als Wegzehrung aufschneiden.